Das Kabinett Merkel IV

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 30353
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Das Kabinett Merkel IV

Beitragvon JJazzGold » Sa 10. Mär 2018, 13:25

yogi61 hat geschrieben:(10 Mar 2018, 13:10)

Für viele Politiker ist so etwas Neuland.


Tatsächlich?
Diese Unkenntnis hätte ich nur bei einer überschaubaren Menge vorausgesetzt, wie zum Beispiel bei den konstant Fahrrad fahrenden Grünen. Oder bei Politikern ohne Führerschein, die sich mittels Chauffeur von A nach B bewegen.

Selbstverständlich ist mein kommunaler, sowie mein parteilicher Kreis überschaubar, aber einen Politiker, der nicht weiß, was ein Navi ist und wie man es bedient, ist mir bisher noch nicht begegnet. Das scheint ein Nord-Phänomen zu sein. :)
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Wähler
Beiträge: 3959
Registriert: Di 25. Dez 2012, 13:04
Wohnort: Bayern

Re: Das Kabinett Merkel IV

Beitragvon Wähler » Sa 10. Mär 2018, 13:28

Wähler hat geschrieben:(10 Mar 2018, 13:00)
Der Performance einzelner Bundesminister mag unterschiedlich sein. Ob die Große Koalition mehr Impulse erzeugen wird, als eine Alternative Jamaika vielleicht hätte, wird sich bei der von der SPD versprochenen Überprüfung in 18 bis 24 Monaten zeigen.

yogi61 hat geschrieben:(10 Mar 2018, 13:08)
Tja, diese seltsame Überprüfung. Die Parteien einer Koalition haben an jedem Tag die Chance zu überprüfen wie es denn so läuft. Diese seltsame Überprüfung war nur ein Stück Knochen für die SPD Basis, die Ämter wird keiner mehr hergeben, auch wenn es noch so bescheiden läuft.

Die SPD wird von der Bildfläche verschwinden, wenn ihr nicht in den nächsten 4 Jahren etwas Neues als Partei einfällt. Dieses Spiel mit regionalem Proporz und persönlichen Karrieren in einzelnen Regierungen interessiert doch Wähler immer weniger.
Zeitungstexte bei Genios mit Bibliotheksausweis kostenlos: https://www.wiso-net.de/login?targetUrl=%2Fdosearch (Zugang auch bundesweit)
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 49031
Registriert: So 1. Jun 2008, 10:00
Benutzertitel: Heimatminister
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Das Kabinett Merkel IV

Beitragvon yogi61 » Sa 10. Mär 2018, 13:32

JJazzGold hat geschrieben:(10 Mar 2018, 13:25)


Tatsächlich?
Diese Unkenntnis hätte ich nur bei einer überschaubaren Menge vorausgesetzt, wie zum Beispiel bei den konstant Fahrrad fahrenden Grünen. Oder bei Politikern ohne Führerschein, die sich mittels Chauffeur von A nach B bewegen.

Selbstverständlich ist mein kommunaler, sowie mein parteilicher Kreis überschaubar, aber einen Politiker, der nicht weiß, was ein Navi ist und wie man es bedient, ist mir bisher noch nicht begegnet. Das scheint ein Nord-Phänomen zu sein. :)


Naja, die Kanzlerin hat doch für uns alle gesprochen, nehme ich mal an.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 30353
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Das Kabinett Merkel IV

Beitragvon JJazzGold » Sa 10. Mär 2018, 13:38

yogi61 hat geschrieben:(10 Mar 2018, 13:32)

Naja, die Kanzlerin hat doch für uns alle gesprochen, nehme ich mal an.


User*in Teekanne ist Frau Angela Merkel?
Sie werden nachvollziehen können, dass ich daran starke Zweifel hege.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Teekanne
Beiträge: 230
Registriert: Mo 5. Mär 2018, 08:36

Re: Das Kabinett Merkel IV

Beitragvon Teekanne » Sa 10. Mär 2018, 14:02

yogi61 hat geschrieben:(10 Mar 2018, 13:10)

Für viele Politiker ist so etwas Neuland.

Ich sprach nicht von Politiker. Eher von den Möchtegernpolitiker aus der Kneipe z.B.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 31707
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Das Kabinett Merkel IV

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 10. Mär 2018, 14:38

Teekanne hat geschrieben:(10 Mar 2018, 14:02)

Ich sprach nicht von Politiker. Eher von den Möchtegernpolitiker aus der Kneipe z.B.

Oder wie die Kanzlerin so schön im buddhistischen Ansatz sagt - Polarisieren heißt auch Politisieren.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 18683
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Das Kabinett Merkel IV

Beitragvon think twice » Sa 10. Mär 2018, 14:43

Man könnte die neue Regierung ja erstmal anfangen lassen, bevor man sie in der Luft zerreißt. ;)
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 31707
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Das Kabinett Merkel IV

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 10. Mär 2018, 15:12

think twice hat geschrieben:(10 Mar 2018, 14:43)

Man könnte die neue Regierung ja erstmal anfangen lassen, bevor man sie in der Luft zerreißt. ;)

Mäkelei ist Volkssport, die neue Regierung wird trotzdem mit der Arbeit beginnen. Also alles im grünen Bereich.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 8017
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Das Kabinett Merkel IV

Beitragvon Quatschki » Sa 10. Mär 2018, 19:48

Man hat zwar an eine Quoten-Ossi gedacht, aber ein Quoten-Moslem und/oder Quoten-Neger fehlen. Das Kabarett Merkel IV ist, abgesehen von einer Halbbritin, biodeutsch.

Ob wohl der für sein diplomatisches Fingerspitzengefühl bekannte Heiko Maas in Washington, Moskau oder Ankara für voll genommen wird?
Wahrscheinlich wird er schon in Wien Kurz und klein gemacht.
Es ist Deutscvhland hier!
Benutzeravatar
hafenwirt
Beiträge: 7760
Registriert: Mo 16. Mär 2009, 07:21

Re: Das Kabinett Merkel IV

Beitragvon hafenwirt » Sa 10. Mär 2018, 20:38

DarkLightbringer hat geschrieben:(10 Mar 2018, 14:38)

Oder wie die Kanzlerin so schön im buddhistischen Ansatz sagt - Polarisieren heißt auch Politisieren.


Die Kanzlerin polarisiert aber ja nicht mal ihren eigenen Joachim im Bett, zumindest will ich mir das nicht vorstellen, dass sie sexuell ist.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 31707
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Das Kabinett Merkel IV

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 10. Mär 2018, 22:06

hafenwirt hat geschrieben:(10 Mar 2018, 20:38)

Die Kanzlerin polarisiert aber ja nicht mal ihren eigenen Joachim im Bett, zumindest will ich mir das nicht vorstellen, dass sie sexuell ist.

Sie fand den Wahlkampf nicht langweilig. Ähnliches wird für ihre Ehe gelten. Immerhin gehen die beiden alljährlich wandern, wobei das Outfit kaum wechselt, wie die bunte Presse herausgefunden hat. Diese Bodenständigkeit ist eines der Geheimnisse des Erfolges von Dr. Angela Merkel.
Oder wie sie sagen würde: Ich rühre mit dem Kochlöffel nicht im Topf und denke, oh, ich bin jetzt Kanzlerin.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 43813
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Das Kabinett Merkel IV

Beitragvon frems » Sa 10. Mär 2018, 22:44

JJazzGold hat geschrieben:(09 Mar 2018, 16:00)

Das ist schon herb für euch, gell?

https://m.youtube.com/watch?v=lvWi-svoBac

Naja, es kam ja nicht völlig unerwartet. Und sein Nachfolger ist ein solider Genosse. Die Opposition warf ihm, genau wie Scholz, gerne mal vor, dass er die Stadt lediglich verwaltet und nicht gestaltet. Dem würde ich nicht widersprechen, aber sehe es auch nicht als Makel. Aber bei Euch wechselte ja auch der Ministerpräsident kürzlich.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 30353
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Das Kabinett Merkel IV

Beitragvon JJazzGold » Sa 10. Mär 2018, 23:39

frems hat geschrieben:(10 Mar 2018, 22:44)

Naja, es kam ja nicht völlig unerwartet. Und sein Nachfolger ist ein solider Genosse. Die Opposition warf ihm, genau wie Scholz, gerne mal vor, dass er die Stadt lediglich verwaltet und nicht gestaltet. Dem würde ich nicht widersprechen, aber sehe es auch nicht als Makel. Aber bei Euch wechselte ja auch der Ministerpräsident kürzlich.


Weißt Du, was übel ist, frems. Dass ich noch nicht einmal schreiben kann, erfreulicher oder bedauerlicherweise. Ich kann es nur hinnehmen.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
sünnerklaas
Beiträge: 1601
Registriert: Do 10. Aug 2017, 14:41

Re: Das Kabinett Merkel IV

Beitragvon sünnerklaas » Sa 10. Mär 2018, 23:53

frems hat geschrieben:(10 Mar 2018, 22:44)

Die Opposition warf ihm, genau wie Scholz, gerne mal vor, dass er die Stadt lediglich verwaltet und nicht gestaltet.


Hamburg steht gut da. Die Stadt ist neben Bayern, Hessen und Baden-Württemberg Einzahler in den Länderfinanzausgleich. Die Wirtschaft in der Stadt brummt, die Einnahmen sprudeln. Scholz hat da eine grundsolide Arbeit abgeliefert. Nicht einmal der gerne gemachte Vorwurf, Sozialdemokraten könnten nicht mit Geld umgehen, greift bei Scholz nicht.
Benutzeravatar
Boraiel
Beiträge: 4031
Registriert: Di 25. Feb 2014, 02:25
Benutzertitel: Let’s rule the world.
Wohnort: Deutschland/Niederlande

Re: Das Kabinett Merkel IV

Beitragvon Boraiel » So 11. Mär 2018, 15:15

sünnerklaas hat geschrieben:(10 Mar 2018, 23:53)

Hamburg steht gut da. Die Stadt ist neben Bayern, Hessen und Baden-Württemberg Einzahler in den Länderfinanzausgleich. Die Wirtschaft in der Stadt brummt, die Einnahmen sprudeln. Scholz hat da eine grundsolide Arbeit abgeliefert. Nicht einmal der gerne gemachte Vorwurf, Sozialdemokraten könnten nicht mit Geld umgehen, greift bei Scholz nicht.

Den Anteil Scholz daran sollte man aber auch nicht überbewerten, die wirtschaftlichen Entwicklungen der letzten zwanzig Jahre waren, unabhängig vom Bürgermeister, positiv für Hamburg.
Libertas veritasque.
Lesen und verstehen: http://www.feynmanlectures.caltech.edu/I_01.html
Charles
Beiträge: 1124
Registriert: Fr 17. Apr 2015, 18:29

Re: Das Kabinett Merkel IV

Beitragvon Charles » So 11. Mär 2018, 15:39

Gibt es auch irgendein Kabinettsmitglied, das wirklich Ahnung von seinem Ressort hat und nicht aus Partei- und Proporzgründen mit diesem Pöstchen versorgt wurde?

Mir fällt da gerade keiner ein.
sünnerklaas
Beiträge: 1601
Registriert: Do 10. Aug 2017, 14:41

Re: Das Kabinett Merkel IV

Beitragvon sünnerklaas » So 11. Mär 2018, 17:34

Charles hat geschrieben:(11 Mar 2018, 15:39)

Gibt es auch irgendein Kabinettsmitglied, das wirklich Ahnung von seinem Ressort hat und nicht aus Partei- und Proporzgründen mit diesem Pöstchen versorgt wurde?

Mir fällt da gerade keiner ein.


Berücksichtigt man den Proporz nicht, ist es AUCH wieder nicht in Ordnung.
Woppadaq
Beiträge: 2798
Registriert: So 8. Apr 2012, 10:29

Re: Das Kabinett Merkel IV

Beitragvon Woppadaq » Mo 12. Mär 2018, 10:37

Charles hat geschrieben:(11 Mar 2018, 15:39)

Gibt es auch irgendein Kabinettsmitglied, das wirklich Ahnung von seinem Ressort hat und nicht aus Partei- und Proporzgründen mit diesem Pöstchen versorgt wurde?

Mir fällt da gerade keiner ein.


Was habt ihr nur immer mit euren komischen "Ahnung vom Ressort haben" ? Was einen Minister auszeichnet, ist nicht Ahnung, sondern Gestaltungswillen und Gewissen. Fürs Ahnunghaben hat er seine Mitarbeiter, das bisschen Einarbeiten kriegt er schon hin. Seine eigentliche Aufgabe ist das Abwägen zwischen Folgen, dem Feedback der PArtei und der Koalition etc. Natürlich nimmt man da eher jemanden, der nicht sein Ego raushängen lässt. Frage wäre also für mich: wer von denen hat ein Gestaltungswillen ? Seh ich z.B. bei Maas im Aussenministerium nicht wirklich.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 68207
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Das Kabinett Merkel IV

Beitragvon Alexyessin » Mo 12. Mär 2018, 10:43

Charles hat geschrieben:(11 Mar 2018, 15:39)

Gibt es auch irgendein Kabinettsmitglied, das wirklich Ahnung von seinem Ressort hat und nicht aus Partei- und Proporzgründen mit diesem Pöstchen versorgt wurde?

Mir fällt da gerade keiner ein.


Natürlich Frau von der Leyen. Hat ja den Job schon vier Jahre gemacht. Nicht wahr :)
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
sunny.crockett
Beiträge: 569
Registriert: So 25. Feb 2018, 15:52

Re: Das Kabinett Merkel IV

Beitragvon sunny.crockett » Mo 12. Mär 2018, 12:29

Quatschki hat geschrieben:(10 Mar 2018, 19:48)

Man hat zwar an eine Quoten-Ossi gedacht, aber ein Quoten-Moslem und/oder Quoten-Neger fehlen. Das Kabarett Merkel IV ist, abgesehen von einer Halbbritin, biodeutsch.
.


Also Aimen Mazyek vom Zentralrat der Muslime hat sich schon bitterlich beschwert, dass kein Moslem im Kabinett ist. Man habe eine Chance vertan, meint er.

Zurück zu „2. Innenpolitik - Verfassung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste