Das Kabinett Merkel IV

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 66833
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Das Kabinett Merkel IV

Beitragvon Alexyessin » Fr 9. Mär 2018, 12:21

Servus Zusammen,

seit heute ist ja auch bekannt, wer uns für die nächsten 3 1/2 Jahre regieren wird.

Gehen wir mal durch ( Merkel selbst spar ich mir aber )

CDU
Kanzleramtsminister Helge Braun
https://de.wikipedia.org/wiki/Helge_Braun

Der breiten Masse wohl nicht wirklich bekannt. Vorschußlorbeeren holt er sich bei mir aber nicht ab. Er war als Koordinator in der Flüchtlingsfrage zwischen Bund und Länder meiner Meinung nach nicht überzeugend.

Minster für Wirtschaft und Energie
Peter Altmaier
https://de.wikipedia.org/wiki/Peter_Altmaier

Merkels Allzweckwaffe oder, nicht so freundlich geschrieben, ein ungefährlicher Mitarbeiter, ähnlich wie es Kauder ist.
Ob da in Wirtschaftspolitischen Fragen wirklich viel kommt............ ich weiß es nicht.

Minster für Ernährung und Landwirtschaft
Julia Klöckner
https://de.wikipedia.org/wiki/Julia_Kl%C3%B6ckner

Sie war zumindest schon mal parlamentarische Staatssekretärin in diesem Ministerium, aber ich mein das Merkel hier wieder die Taktik innerparteiliche Kritiker einbinden gewählt hat. Und die Klöcknerin weiß, das sie sonst auf der Oppositionsbank in Mainz versauert.

Minster für Verteidigung
Ursula von der Leyen
Naja, dann kann und soll sie mal beweisen, das sie es wirklich kann.

Minister für Gesundheit
Jens Spahn
https://de.wikipedia.org/wiki/Jens_Spahn

Auch hier ist es Merkel gelungen einen Kritiker einzubinden. Auf der anderen Seite hat Spahn durchaus Erfahrung mit dem Thema Gesundheit. Nur dürfte auch hier der Mensch wieder auf der Strecke bleiben.

Minister für Bildung
Anja Karlicek
https://de.wikipedia.org/wiki/Anja_Karliczek

Es lebe der Proporz. Naja, und Bildungsminister in der Bundesregierung ist eh streng mit dem Föderalismus verbundenen Thema eher ein kleiner Ministerposten.

CSU
Minster für Inneres, Bau und Heimat
Horst Seehofer

Ich werde den Verdacht nicht los, das Seehofer dieses Ministerium nicht für sich selbst gebastelt hat. Mal sehen, als großer Innenpolitiker ist Seehofer bis jetzt nicht aufgefallen, aber er ist sich selbst wohl die größte Allzweckalternative......

Minister für Verkehr und Digitales
Andreas Scheuer
https://de.wikipedia.org/wiki/Andreas_Scheuer

Nach Peter Ramsauer und Alexander Dobrinth der dritte Verkehrsminister den die CSU stellt. Auch hier scheint mir eher der Begriff - Hauptsache mit einem Ministeramt versorgt - zuzutreffen.

Mister für wirtschaftliche Zusammenarbeit
Gerd Müller
https://de.wikipedia.org/wiki/Gerd_M%C3 ... iker,_1955)

Hat in der ersten Amtszeit für einen Minister der CSU in dieser Frage doch recht gute Zensuren bekommen. Mal sehen, ob er weiterhin diese Richtung fahren kann.

SPD
Minister für Finanzen
https://de.wikipedia.org/wiki/Olaf_Scholz

Es hätte schlechtere Alternativen für die Besetzung dieses Ressort geben können. Mal sehen, wie er sich macht. Seine Vita leidet Parteiintern ja immer noch als Macher der Agenda 2010 und bundesweit mit dem doch unglücklichen Erscheinen während der G20- Randalen.

Minster für Äußeres
Heiko Maas
https://de.wikipedia.org/wiki/Heiko_Maas

Der auserkorene Feind der Rechten in diesem Lande soll jetzt den Außenminister machen. Bis jetzt ist mir persönlich Maas als außenpolitisches Schwergewicht nicht in Erinnerung. Ich gehe aber davon aus, das allein schon die geographische Nähe zu Frankreich die Kanäle zu einer engeren Zusammenarbeit mit Frankreich und den Beneluxlern möglich ist. Wie er sich auf dem internationalen Parkett - vor allen in den Fragen Nah-Ost, Russland und den USA bewegen wird...............

Minister für Justiz und Verbraucherschutz
Katharina Barley
https://de.wikipedia.org/wiki/Katarina_Barley

Die andere Allzweckwaffe im Kabinett, nur halt von der SPD. Wird wohl auch ein interessantes Zusammenarbeiten mit dem Herrn Seehofer geben.

Minister für Arbeit und Soziales
Hubertus Heil
https://de.wikipedia.org/wiki/Hubertus_Heil

Damit auch die SPD ihren Proporz-Minister hat wurde Heil wieder aus dem Hut gezaubert. Er war als Kompromisskandidat als Generalsekretär genau das. Ein unglücklich agierender Kompromissucher zwischen den Agendisten und der Basis. Ich denke nicht, das er in diesem Ministerium für Lichtblicke sorgen wird.

Minster für Frauen, Senoiren, Familie und Jugend
Franziska Giffey
https://de.wikipedia.org/wiki/Franziska_Giffey

Frau, aus dem Osten - Proporz stimmt. Außer das Giffey als Berlin-Neuköllner Bezirksbügermeistern wahrscheinlich von allen Kabinettsmitlgliedern am ehesten weiß, was "auf der Straße" los ist, scheint mir das auch sehr abhängig gewesen zu sein, woher sie ursprünglich kommt

Minster für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit.
Svenja Schulze
https://de.wikipedia.org/wiki/Svenja_Schulze

Natürlich musste NRW als Herzkammer einen Minister bekommen. Keine Bewertung außer Proporz.


Fazit

Diese Kabinett ist ein gutes Anschauungsmaterial für geschickte Verteilungen innerhalb von Parteien. Richtige Fachmänner/frauen sehe ich keine. Damit denke ich nicht, das es große Sprünge geben wird.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 1288
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Das Kabinett Merkel IV

Beitragvon Orbiter1 » Fr 9. Mär 2018, 12:46

Von 15 Ministerien wurden 9 komplett neu besetzt und nur 2 Minister (Verteidigungsministerin Von der Leyen und Entwicklungshilfeminister Müller) sind auf ihren Ämtern geblieben. Das sollte für ausreichend frischen Wind sorgen. Eine Chance sollte man dieser Regierung auf jeden Fall geben.
Benutzeravatar
Bolero
Beiträge: 1733
Registriert: Mi 6. Aug 2008, 21:32
Wohnort: Um Stuttgart herum

Re: Das Kabinett Merkel IV

Beitragvon Bolero » Fr 9. Mär 2018, 12:54

Alexyessin hat geschrieben:(09 Mar 2018, 12:21)

Servus Zusammen,

seit heute ist ja auch bekannt, wer uns für die nächsten 3 1/2 Jahre regieren wird.

Fazit

Diese Kabinett ist ein gutes Anschauungsmaterial für geschickte Verteilungen innerhalb von Parteien. Richtige Fachmänner/frauen sehe ich keine. Damit denke ich nicht, das es große Sprünge geben wird.

Sprünge?
Nicht mal kleine Hüpfer!
„Ein System, das leicht missbraucht werden kann, wird leicht missbraucht.“ (Münch)
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 43629
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Das Kabinett Merkel IV

Beitragvon frems » Fr 9. Mär 2018, 12:59

Genosse Scholz hat heute auch seinen Abgang nun offiziell verkündet, auch wenn es ja nun kein Geheimnis war, dass er wieder nach Berlin geht.

Liebe Hamburgerinnen und Hamburger,
 
nun ist es entschieden: Ich werde mein Amt als Erster Bürgermeister unserer Stadt in der nächsten Woche niederlegen und als Finanzminister und Vizekanzler in die neue Bundesregierung eintreten.
 
Sie haben in den vergangenen Wochen gespürt, dass ich gern rasch Klarheit über meinen weiteren Weg geschaffen hätte. Aber die politischen Abläufe in Berlin haben das nicht zugelassen. [...]

https://www.olafscholz.hamburg/main/pag ... x/p/4/3275
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 66833
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Das Kabinett Merkel IV

Beitragvon Alexyessin » Fr 9. Mär 2018, 13:18

Orbiter1 hat geschrieben:(09 Mar 2018, 12:46)

Von 15 Ministerien wurden 9 komplett neu besetzt und nur 2 Minister (Verteidigungsministerin Von der Leyen und Entwicklungshilfeminister Müller) sind auf ihren Ämtern geblieben. Das sollte für ausreichend frischen Wind sorgen. Eine Chance sollte man dieser Regierung auf jeden Fall geben.


Naja, Neu besetzt wurden ein paar. Aber es sind auch Minister darunter, die bereits welche waren.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Das Kabinett Merkel IV

Beitragvon pikant » Fr 9. Mär 2018, 13:21

Orbiter1 hat geschrieben:(09 Mar 2018, 12:46)

Von 15 Ministerien wurden 9 komplett neu besetzt und nur 2 Minister (Verteidigungsministerin Von der Leyen und Entwicklungshilfeminister Müller) sind auf ihren Ämtern geblieben. Das sollte für ausreichend frischen Wind sorgen. Eine Chance sollte man dieser Regierung auf jeden Fall geben.


so einen grossen Wechsel habe ich noch nie erlebt, wenn die Regierungsparteien die Gleichen geblieben sind.

mit der Erneuerung scheinen CDU und SPD es ernst zu meinen, auch wenn da paar alte Haasen mit drin sind.
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Das Kabinett Merkel IV

Beitragvon pikant » Fr 9. Mär 2018, 13:24

Alexyessin hat geschrieben:(09 Mar 2018, 13:18)

Naja, Neu besetzt wurden ein paar. Aber es sind auch Minister darunter, die bereits welche waren.


ich habe jetzt mal 10 Minister gezaehlt, die noch nie Bundesminister waren!
das ist die grosse Mehrheit
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 29496
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Das Kabinett Merkel IV

Beitragvon JJazzGold » Fr 9. Mär 2018, 16:00

frems hat geschrieben:(09 Mar 2018, 12:59)

Genosse Scholz hat heute auch seinen Abgang nun offiziell verkündet, auch wenn es ja nun kein Geheimnis war, dass er wieder nach Berlin geht.


https://www.olafscholz.hamburg/main/pag ... x/p/4/3275


Das ist schon herb für euch, gell?

https://m.youtube.com/watch?v=lvWi-svoBac
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 29496
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Das Kabinett Merkel IV

Beitragvon JJazzGold » Fr 9. Mär 2018, 16:08

Alexyessin hat geschrieben:(09 Mar 2018, 12:21)

Servus Zusammen,

seit heute ist ja auch bekannt, wer uns für die nächsten 3 1/2 Jahre regieren wird.

Gehen wir mal durch ( Merkel selbst spar ich mir aber )

CDU
Kanzleramtsminister Helge Braun
https://de.wikipedia.org/wiki/Helge_Braun

Der breiten Masse wohl nicht wirklich bekannt. Vorschußlorbeeren holt er sich bei mir aber nicht ab. Er war als Koordinator in der Flüchtlingsfrage zwischen Bund und Länder meiner Meinung nach nicht überzeugend.

Minster für Wirtschaft und Energie
Peter Altmaier
https://de.wikipedia.org/wiki/Peter_Altmaier

Merkels Allzweckwaffe oder, nicht so freundlich geschrieben, ein ungefährlicher Mitarbeiter, ähnlich wie es Kauder ist.
Ob da in Wirtschaftspolitischen Fragen wirklich viel kommt............ ich weiß es nicht.

Minster für Ernährung und Landwirtschaft
Julia Klöckner
https://de.wikipedia.org/wiki/Julia_Kl%C3%B6ckner

Sie war zumindest schon mal parlamentarische Staatssekretärin in diesem Ministerium, aber ich mein das Merkel hier wieder die Taktik innerparteiliche Kritiker einbinden gewählt hat. Und die Klöcknerin weiß, das sie sonst auf der Oppositionsbank in Mainz versauert.

Minster für Verteidigung
Ursula von der Leyen
Naja, dann kann und soll sie mal beweisen, das sie es wirklich kann.

Minister für Gesundheit
Jens Spahn
https://de.wikipedia.org/wiki/Jens_Spahn

Auch hier ist es Merkel gelungen einen Kritiker einzubinden. Auf der anderen Seite hat Spahn durchaus Erfahrung mit dem Thema Gesundheit. Nur dürfte auch hier der Mensch wieder auf der Strecke bleiben.

Minister für Bildung
Anja Karlicek
https://de.wikipedia.org/wiki/Anja_Karliczek

Es lebe der Proporz. Naja, und Bildungsminister in der Bundesregierung ist eh streng mit dem Föderalismus verbundenen Thema eher ein kleiner Ministerposten.

CSU
Minster für Inneres, Bau und Heimat
Horst Seehofer

Ich werde den Verdacht nicht los, das Seehofer dieses Ministerium nicht für sich selbst gebastelt hat. Mal sehen, als großer Innenpolitiker ist Seehofer bis jetzt nicht aufgefallen, aber er ist sich selbst wohl die größte Allzweckalternative......

Minister für Verkehr und Digitales
Andreas Scheuer
https://de.wikipedia.org/wiki/Andreas_Scheuer

Nach Peter Ramsauer und Alexander Dobrinth der dritte Verkehrsminister den die CSU stellt. Auch hier scheint mir eher der Begriff - Hauptsache mit einem Ministeramt versorgt - zuzutreffen.

Mister für wirtschaftliche Zusammenarbeit
Gerd Müller
https://de.wikipedia.org/wiki/Gerd_M%C3 ... iker,_1955)

Hat in der ersten Amtszeit für einen Minister der CSU in dieser Frage doch recht gute Zensuren bekommen. Mal sehen, ob er weiterhin diese Richtung fahren kann.

SPD
Minister für Finanzen
https://de.wikipedia.org/wiki/Olaf_Scholz

Es hätte schlechtere Alternativen für die Besetzung dieses Ressort geben können. Mal sehen, wie er sich macht. Seine Vita leidet Parteiintern ja immer noch als Macher der Agenda 2010 und bundesweit mit dem doch unglücklichen Erscheinen während der G20- Randalen.

Minster für Äußeres
Heiko Maas
https://de.wikipedia.org/wiki/Heiko_Maas

Der auserkorene Feind der Rechten in diesem Lande soll jetzt den Außenminister machen. Bis jetzt ist mir persönlich Maas als außenpolitisches Schwergewicht nicht in Erinnerung. Ich gehe aber davon aus, das allein schon die geographische Nähe zu Frankreich die Kanäle zu einer engeren Zusammenarbeit mit Frankreich und den Beneluxlern möglich ist. Wie er sich auf dem internationalen Parkett - vor allen in den Fragen Nah-Ost, Russland und den USA bewegen wird...............

Minister für Justiz und Verbraucherschutz
Katharina Barley
https://de.wikipedia.org/wiki/Katarina_Barley

Die andere Allzweckwaffe im Kabinett, nur halt von der SPD. Wird wohl auch ein interessantes Zusammenarbeiten mit dem Herrn Seehofer geben.

Minister für Arbeit und Soziales
Hubertus Heil
https://de.wikipedia.org/wiki/Hubertus_Heil

Damit auch die SPD ihren Proporz-Minister hat wurde Heil wieder aus dem Hut gezaubert. Er war als Kompromisskandidat als Generalsekretär genau das. Ein unglücklich agierender Kompromissucher zwischen den Agendisten und der Basis. Ich denke nicht, das er in diesem Ministerium für Lichtblicke sorgen wird.

Minster für Frauen, Senoiren, Familie und Jugend
Franziska Giffey
https://de.wikipedia.org/wiki/Franziska_Giffey

Frau, aus dem Osten - Proporz stimmt. Außer das Giffey als Berlin-Neuköllner Bezirksbügermeistern wahrscheinlich von allen Kabinettsmitlgliedern am ehesten weiß, was "auf der Straße" los ist, scheint mir das auch sehr abhängig gewesen zu sein, woher sie ursprünglich kommt

Minster für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit.
Svenja Schulze
https://de.wikipedia.org/wiki/Svenja_Schulze

Natürlich musste NRW als Herzkammer einen Minister bekommen. Keine Bewertung außer Proporz.


Fazit

Diese Kabinett ist ein gutes Anschauungsmaterial für geschickte Verteilungen innerhalb von Parteien. Richtige Fachmänner/frauen sehe ich keine. Damit denke ich nicht, das es große Sprünge geben wird.



Scholz und Finanzen kann ich mir gut vorstellen. Von der Leyen und Müller sind bestätigt.
Bei allen anderen versagt meine Phantasie.

Der frische Wind des Aufbruchs in die Zukunft scheint mir bei diesem Kabinett nicht zu wehen, eher eine gewisse Solidität des Abarbeitens und was Seehofer und Scheuer unter “Aufbruch“ verstehen, möchte ich am liebsten gar nicht erst erfahren.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
sunny.crockett
Beiträge: 413
Registriert: So 25. Feb 2018, 15:52

Re: Das Kabinett Merkel IV

Beitragvon sunny.crockett » Fr 9. Mär 2018, 21:53

Ohje, das neue Kabinett wird wohl eher zum Rohrkrepierer

Kanzlerin Merkel: ...weiter so, wir schaffen das. Noch 3,5 Jahre aussitzen

CDU
Minster für Wirtschaft und Energie: Peter Altmaier
läuft Merkel wie ein Hündchen nach, wird jegliche Entscheidung von der Kanzlerin abhängig machen.

Minster für Ernährung und Landwirtschaft: Julia Klöckner
Als Weinkönigin kennt sie sich zumindest teils mit Ernährung aus. Landespolitisch nicht unbedingt erfolgreich. Mal schauen, was in der Bundespolitik möglich ist.

Minster für Verteidigung: Ursula von der Leyen
Bisher hat sie ja die Bundeswehr in einen desolaten Zustand gebracht. Sie sagt zwar, das haben ihre Vorgänger eingeleitet, allerdings kann ich mir nicht vorstellen, dass fehlende Zelte und Winterjacken ieferzeiten von über 4 Jahre haben. Eigentlich total ungeeignet als Verteidigungsministerin, darf aber trotzdem weiterwursteln.

Minister für Gesundheit: Jens Spahn
Finde ihn soweit ganz gut, tanzt nicht nach Merkels Pfeife. Aber er muss sich erst noch beweisen

Minister für Bildung: Anja Karlicek
Für mich noch vollkommen unbeschriebenes Blatt

CSU
Minster für Inneres, Bau und Heimat: Horst Seehofer
Mit seiner Trägheit wird das wohl nichts werden

Minister für Verkehr und Digitales: Andreas Scheuer
Manche provokative Aussagen von ihm gefallen mir schon, bringt Wind in die Debatten. Bisher musste er aber im Schatten von Seehofer keine großen Entscheidungen treffen. Mal schauen, wie er sich hier mit den ganzen Dieselskandalen und Fahrverboten schlägt. Könnte aber zum Dobrint 2.0 mutieren.

Mister für wirtschaftliche Zusammenarbeit: Gerd Müller
Hat in den letzten Jahren nicht viel falsch gemacht, aber auch keine großen Meilensteine gesetzt.

SPD
Minister für Finanzen: Olaf Scholz
Wie man mit Geld umgeht, hat er bei einem berühmten Bauprojekt in Hamburg gezeigt. Bei G20 war er auch überfordert. Solange alles seinen ruhigen Gang geht, dürfte Scholz mit seiner Rolle klarkommen. Gibt es aber kritische wirtschaftliche Entwicklungen im Lande oder in Europa, sehe ich ihn schnell überfordert.

Minster für Äußeres: Heiko Maas
Habe ich schon an anderer Stelle gesagt - einer der unfähigsten Minister. Und jetzt bekommt er das Aussenministerium, wo selbst die SPD schon gesagt hat, dass Maas da bisher keinerei Fachkompetenz hat. Jetzt lernt die Welt die neueste Anzug-Mode kennen, das dürfte dann aber auch alles sein. Seine leise Akzeptanz von Kinderehen dürfte im arabischen Raum gut ankommen.

Minister für Justiz und Verbraucherschutz: Katharina Barley
Die nächste, die im zukünftigen Resort keinerlei Ahnung hat. Warum die SPD eine der wenigen Sympathieträger der Partei da wieder verheizt, kann ich auch nicht verstehen.

Minister für Arbeit und Soziales: Hubertus Heil
Auch schon mehrfach auf verschiedenen Posten gescheitert. Das ist bei der SPD wohl Grund zur Beförderung

Minster für Frauen, Senoiren, Familie und Jugend: Franziska Giffey
Für mich unbeschriebenes Blatt. Sie könnte aus ihrer Arbeit in Berlin-Neukölln basisnahe Erfahrungen mitbringen. Allerdings hat sich mit ihrer Arbeit in Berlin-Neukölln auch nichts verbessert. Ich lasse mich da mal überraschen

Minster für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit: Svenja Schulze
Auch hier ein unbeschriebenes Blatt. Ihre Vorgängerin Barbara Hendricks hat ja eher wenig erreicht, außer dass sie mal im Ausland für einen Mann gehalten wurde. Kann ja fast nur besser werden.
Marmelada
Beiträge: 8711
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 00:30
Benutzertitel: Licht & Liebe

Re: Das Kabinett Merkel IV

Beitragvon Marmelada » Sa 10. Mär 2018, 07:43

sunny.crockett hat geschrieben:(09 Mar 2018, 21:53)

Minister für Justiz und Verbraucherschutz: Katharina Barley
Die nächste, die im zukünftigen Resort keinerlei Ahnung hat.
Tatsächlich?

https://www.bundestag.de/abgeordnete/bi ... ina/518134
Studium der Rechtswissenschaften in Marburg und Paris; Erstes und Zweites Staatsexamen 1993 und 1998; Diplôme de Droit Franςais; 1998 Promotion zum Dr. iur. in Münster.

Rechtsanwältin, Wissenschaftlicher Dienst des Landtages Rheinland-Pfalz; Abordnung als wissenschaftliche Mitarbeiterin zum Bundesverfassungsgericht; Abordnung als deutsche Vertreterin zum Haus der Großregion (Luxembourg); Richterin kraft Auftrags am Landgericht Trier und Amtsgericht Wittlich; Referentin im Ministerium der Justiz und für Verbraucherschutz Rheinland-Pfalz.
CaptainJack
Beiträge: 13800
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Das Kabinett Merkel IV

Beitragvon CaptainJack » Sa 10. Mär 2018, 07:50

Super! Gleich eine Ministerin installiert, die auf Dauer angreifbar ist.
https://www.msn.com/de-de/nachrichten/p ... ar-BBK3cdw
"Der gewalttätige Antisemitismus kommt heute nicht von rechts, auch wenn die irreführenden Statistiken etwas anderes sagen."
Professor Michael Wolffsohn
Benutzeravatar
sunny.crockett
Beiträge: 413
Registriert: So 25. Feb 2018, 15:52

Re: Das Kabinett Merkel IV

Beitragvon sunny.crockett » Sa 10. Mär 2018, 08:52



da lag ich dann falsch. Habe nur auf einen SPD-Bundestagsabgeordneten im TV reagiert, der sagte, Barley werde in ein für sie fachfremdes Ressort gehen.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 30811
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Das Kabinett Merkel IV

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 10. Mär 2018, 12:14

Mäkeln kann man immer, meint der Kommentator, gleichwohl seien die folgenden dreieinhalb Jahre mit Spannung zu verfolgen.

Doch, da geht was
http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 97355.html

Da ist zum einen die Neuaufstellung der SPD, aber auch in der Union hat man sich auf das absehbare Ende der Ära Merkel einzustellen. Und die Herausforderungen sind groß, sowohl im Innern wie im Äußeren.

Hinzu kommen Personalien, die eine besondere Handschrift mitbringen: Olaf Scholz als Vizekanzler, dem Ambitionen zum Kanzlerkandidaten nachgesagt werden, Seehofer als Innenminister, der sich nebenbei um den Mythos Heimat zu kümmern hat, Dorothee Bär als Staatsministerin für Digitales, Giffey, die "Königin von Neukölln" als Familienministerin, Barley für die Justiz.

Und Angela Merkel selbst? Die lässt bislang offen, wie sie sich mit Macron zu den Reformplänen der EU einigen will. Auch das könnte noch für Überraschungen sorgen.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 48946
Registriert: So 1. Jun 2008, 10:00
Benutzertitel: Heimatminister
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Das Kabinett Merkel IV

Beitragvon yogi61 » Sa 10. Mär 2018, 12:53

Das Ursula von der Leyen weiter stümpern und hohle Phrasen verbreiten darf, dürfte für jeden Arbeitnehmer in diesem Land den Erkenntnisgewinn bringen,im nächsten Leben dann doch Politiker zu werden. Im Allgemeinen dürfte der Anspruch an unsere Minister eh nur noch sehr gering sein.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Wähler
Beiträge: 3784
Registriert: Di 25. Dez 2012, 13:04
Wohnort: Bayern

Re: Das Kabinett Merkel IV

Beitragvon Wähler » Sa 10. Mär 2018, 13:00

yogi61 hat geschrieben:(10 Mar 2018, 12:53)
Das Ursula von der Leyen weiter stümpern und hohle Phrasen verbreiten darf, dürfte für jeden Arbeitnehmer in diesem Land den Erkenntnisgewinn bringen,im nächsten Leben dann doch Politiker zu werden. Im Allgemeinen dürfte der Anspruch an unsere Minister eh nur noch sehr gering sein.

Der Performance einzelner Bundesminister mag unterschiedlich sein. Ob die Große Koalition mehr Impulse erzeugen wird, als eine Alternative Jamaika vielleicht hätte, wird sich bei der von der SPD versprochenen Überprüfung in 18 bis 24 Monaten zeigen.
Zeitungstexte bei Genios mit Bibliotheksausweis kostenlos: https://www.wiso-net.de/login?targetUrl=%2Fdosearch (Zugang auch bundesweit)
Benutzeravatar
Teekanne
Beiträge: 230
Registriert: Mo 5. Mär 2018, 08:36

Re: Das Kabinett Merkel IV

Beitragvon Teekanne » Sa 10. Mär 2018, 13:02

Viel Anspruch durfte man an unser Land wohl noch nie haben. Zu viele Egozentriker, ein Land voller Naseweise die glauben sie selbst könnten und wüßten alles besser. 98% würden sich aber schon bei der Fahrt zum Kanzleramt verfahren.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 29496
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Das Kabinett Merkel IV

Beitragvon JJazzGold » Sa 10. Mär 2018, 13:05

Teekanne hat geschrieben:(10 Mar 2018, 13:02)

Viel Anspruch durfte man an unser Land wohl noch nie haben. Zu viele Egozentriker, ein Land voller Naseweise die glauben sie selbst könnten und wüßten alles besser. 98% würden sich aber schon bei der Fahrt zum Kanzleramt verfahren.


Haben die kein Navi?
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 48946
Registriert: So 1. Jun 2008, 10:00
Benutzertitel: Heimatminister
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Das Kabinett Merkel IV

Beitragvon yogi61 » Sa 10. Mär 2018, 13:08

Wähler hat geschrieben:(10 Mar 2018, 13:00)

Der Performance einzelner Bundesminister mag unterschiedlich sein. Ob die Große Koalition mehr Impulse erzeugen wird, als eine Alternative Jamaika vielleicht hätte, wird sich bei der von der SPD versprochenen Überprüfung in 18 bis 24 Monaten zeigen.


Tja, diese seltsame Überprüfung. Die Parteien einer Koalition haben an jedem Tag die Chance zu überprüfen wie es denn so läuft. Diese seltsame Überprüfung war nur ein Stück Knochen für die SPD Basis, die Ämter wird keiner mehr hergeben, auch wenn es noch so bescheiden läuft.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 48946
Registriert: So 1. Jun 2008, 10:00
Benutzertitel: Heimatminister
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Das Kabinett Merkel IV

Beitragvon yogi61 » Sa 10. Mär 2018, 13:10

JJazzGold hat geschrieben:(10 Mar 2018, 13:05)

Haben die kein Navi?


Für viele Politiker ist so etwas Neuland.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek

Zurück zu „2. Innenpolitik - Verfassung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste