Demokratie in Deutschland 2018

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 6993
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Demokratie in Deutschland 2018

Beitragvon Bielefeld09 » So 11. Feb 2018, 18:59

Nach 5 Monaten der verzweifelten Suche vieler Parteien
nach der Macht,
nachdem ein mögliches Machtpapier ( Koalitionsvereinbarung ) gezeichnet wird,
wird alles wieder durch alle Parteien infrage gestellt.
Sollte man nicht den Parteien eine Mediation zugute kommen lassen,
um ihnen nochmal zu verdeutlichen,
welche Verantwortung sie für Deutschland tragen?
Oder anders gefragt:
Sie (die Parteien ) sind gewählt um Regierungsverantwortung zu übernehmen.
Warum tun sie es nicht?
Auch wenn es mal falsch rüberkommt, es ist nie persönlich gemeint. Sorry :( :(
Benutzeravatar
Misterfritz
Moderator
Beiträge: 4340
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: Demokratie in Deutschland 2018

Beitragvon Misterfritz » So 11. Feb 2018, 19:05

Was soll das Thema hier?
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 6993
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Demokratie in Deutschland 2018

Beitragvon Bielefeld09 » So 11. Feb 2018, 19:35

Misterfritz hat geschrieben:(11 Feb 2018, 19:05)

Was soll das Thema hier?

Weinstube ist der Platz, wo ich einfach fragen kann,
weil ich so denke.
Und es tut mir leid,
das ich nicht witzig war.
Witzig finde ich allerdings,
das sich ehemals aktive Wähler zu Neuwahlen verweigern,
weil sie keinen Bock mehr auf diesen "Politikscheiß" haben.
Aber I.O.
Lösche, da nicht witzig.
Falscher Thread. :thumbup:
Auch wenn es mal falsch rüberkommt, es ist nie persönlich gemeint. Sorry :( :(
Benutzeravatar
Misterfritz
Moderator
Beiträge: 4340
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: Demokratie in Deutschland 2018

Beitragvon Misterfritz » So 11. Feb 2018, 19:38

Es geht nicht um lustig oder nicht. Aber es gibt für solche Diskussionen extra Unterforen, da gehört das hin.
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 10604
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Demokratie in Deutschland 2018

Beitragvon Cat with a whip » So 11. Feb 2018, 19:53

Bielefeld09 hat geschrieben:(11 Feb 2018, 18:59)

Oder anders gefragt:
Sie (die Parteien ) sind gewählt um Regierungsverantwortung zu übernehmen.
Warum tun sie es nicht?


Das ist ne Scheinfrage die eine unwahre Prämisse bestätigen soll. Tatsächlich werden Parteien in erster Linie für ihr Programm gewählt. Wie sie das umsetzen ist dann eine andere Frage. Parteien können wenn sie wollen Regierungsverantwortung übernehmen.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 10604
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Demokratie in Deutschland 2018

Beitragvon Cat with a whip » So 11. Feb 2018, 20:01

Schockierende Bildungslücken in Sachen Demokratie:

Aufgabe der Opposition ist es, die Regierung loyal zu unterstützen – so die Auffassung von zwei Dritteln der Befragten des Sachsen-Anhalt-Monitors aus dem Jahr 2007.

http://www.bpb.de/gesellschaft/kultur/p ... titutionen

Da glaube man echt man lebt in einem halbwegs informierten und gebildeten Industrieland und dann bekommt man die Realität des Scheiterns unseres Bildungssystems voll in die Fresse. Oder sind das nur Nachwirkungen der DDR?
Zuletzt geändert von Cat with a whip am So 11. Feb 2018, 20:03, insgesamt 1-mal geändert.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 6993
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Demokratie in Deutschland 2018

Beitragvon Bielefeld09 » So 11. Feb 2018, 20:03

Misterfritz hat geschrieben:(11 Feb 2018, 19:38)

Es geht nicht um lustig oder nicht. Aber es gibt für solche Diskussionen extra Unterforen, da gehört das hin.

Möglicherweise ist es entgangen, das 5 von 6 Parteien im Bundestatg vertrettenden Parteien,
die von Wählern gewählt worden sind,
um Verantwortung zu übernehmen,
sich dieser entziehen oder nur Teilverantwortung übernehmen.
Die Frage für den Wähler ist doch nur:
Spassclown, Politiker oder Dressman.
Oder anders.
Meuthen, Schultz oder Lindner.
Nur wie gesagt:
Das alles muss nicht Weinstube sein.
Das darf man auch löschen.
Auch wenn es mal falsch rüberkommt, es ist nie persönlich gemeint. Sorry :( :(
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 6993
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Demokratie in Deutschland 2018

Beitragvon Bielefeld09 » So 11. Feb 2018, 20:16

Cat with a whip hat geschrieben:(11 Feb 2018, 19:53)

Das ist ne Scheinfrage die eine unwahre Prämisse bestätigen soll. Tatsächlich werden Parteien in erster Linie für ihr Programm gewählt. Wie sie das umsetzen ist dann eine andere Frage. Parteien können wenn sie wollen Regierungsverantwortung übernehmen.

Nöö, FDP, Grüne, CDU und CSU wollten keine Regierungsverantwortung übernehmen
und nun labbern.
Für die Demokratie 2018 haben SPD CDU und die CSU Verantwortung übernommen.
Siehe Koalitionsvertrag.
Von der FDP habe ich nur gehört,
das sie gerne mit der AFD sondieren würde,
ob das stimmt steht auf einem anderem Blatt.
Und vielleicht wird Demokratie 2018 auch wieder zum Thema,
weil sich einfache Leute einfach nur unterhalten.
Auch in der Weinstube.
Auch wenn es mal falsch rüberkommt, es ist nie persönlich gemeint. Sorry :( :(
Benutzeravatar
Misterfritz
Moderator
Beiträge: 4340
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: Demokratie in Deutschland 2018

Beitragvon Misterfritz » So 11. Feb 2018, 20:22

Bielefeld09 hat geschrieben:(11 Feb 2018, 20:16)

Nöö, FDP, Grüne, CDU und CSU wollten keine Regierungsverantwortung übernehmen
und nun labbern.
Für die Demokratie 2018 haben SPD CDU und die CSU Verantwortung übernommen.
Siehe Koalitionsvertrag.
Von der FDP habe ich nur gehört,
das sie gerne mit der AFD sondieren würde,
ob das stimmt steht auf einem anderem Blatt.
Und vielleicht wird Demokratie 2018 auch wieder zum Thema,
weil sich einfache Leute einfach nur unterhalten.
Auch in der Weinstube.
Eine seltsame Analyse ...
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 31764
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Demokratie in Deutschland 2018

Beitragvon DarkLightbringer » So 11. Feb 2018, 20:25

Demokratie ist lebendig.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 6993
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Demokratie in Deutschland 2018

Beitragvon Bielefeld09 » So 11. Feb 2018, 20:28

Misterfritz hat geschrieben:(11 Feb 2018, 20:22)

Eine seltsame Analyse ...

Deshalb auch Weistube.
Oder ist auch das wieder verkehrt? :?:
Auch wenn es mal falsch rüberkommt, es ist nie persönlich gemeint. Sorry :( :(
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 10604
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Demokratie in Deutschland 2018

Beitragvon Cat with a whip » So 11. Feb 2018, 20:30

Misterfritz hat geschrieben:(11 Feb 2018, 20:22)

Eine seltsame Analyse ...


Ich glaube der User hat ein ernsthaftes Drogenproblem.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 24791
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Demokratie in Deutschland 2018

Beitragvon Adam Smith » So 11. Feb 2018, 20:31

Es funktioniert alles auch ohne Regierung.
Benutzeravatar
Misterfritz
Moderator
Beiträge: 4340
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: Demokratie in Deutschland 2018

Beitragvon Misterfritz » So 11. Feb 2018, 20:31

Cat with a whip hat geschrieben:(11 Feb 2018, 20:30)

Ich glaube der User hat ein ernsthaftes Drogenproblem.
Zumindest irgendein Problem ;)
Benutzeravatar
Misterfritz
Moderator
Beiträge: 4340
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: Demokratie in Deutschland 2018

Beitragvon Misterfritz » So 11. Feb 2018, 20:32

Adam Smith hat geschrieben:(11 Feb 2018, 20:31)

Es funktioniert alles auch ohne Regierung.
Wir haben doch eine Regierung, eine geschäftsführende. Bisher ist Deutschland nicht untergegangen ;)
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 6993
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Demokratie in Deutschland 2018

Beitragvon Bielefeld09 » So 11. Feb 2018, 20:56

Cat with a whip hat geschrieben:(11 Feb 2018, 20:30)

Ich glaube der User hat ein ernsthaftes Drogenproblem.

Ach was, unterstellungen werden erst dann wahr,
wenn man sie grundlos unterstellt.
Und sie immer wieder ins Netz stellt.
Und sie werden immer dann wahr,
wenn Sie, die selbigen immer wieder das Gleiche behaupten.
Mitleid :mad:
Aber was,
haben alle ihre Äußerungen mit den Thema zu tun?
Man kann sich auch hier wieder fremdschämen.
Auch wenn es mal falsch rüberkommt, es ist nie persönlich gemeint. Sorry :( :(
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 10604
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Demokratie in Deutschland 2018

Beitragvon Cat with a whip » So 11. Feb 2018, 21:11

Misterfritz hat geschrieben:(11 Feb 2018, 20:31)

Zumindest irgendein Problem ;)


Ja, es bleibt im Unklaren.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Frank_Stein
Beiträge: 6121
Registriert: Di 3. Jun 2008, 16:52
Benutzertitel: Anachronist

Re: Demokratie in Deutschland 2018

Beitragvon Frank_Stein » So 11. Feb 2018, 21:13

Bielefeld09 hat geschrieben:(11 Feb 2018, 18:59)

Sie (die Parteien ) sind gewählt um Regierungsverantwortung zu übernehmen.
Warum tun sie es nicht?


auch die Demokratie hat mal Urlaub verdient
Eine Aussage ist entweder wahr oder falsch
genau dann, wenn diese Aussage entweder wahr oder falsch ist,
unabhängig davon, wer diese Aussage gemacht hat.
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 43813
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Demokratie in Deutschland 2018

Beitragvon frems » So 11. Feb 2018, 21:13

Bielefeld09 hat geschrieben:(11 Feb 2018, 21:11)

Man hat es wieder einmal nicht verstanden.
Weder Freiheit, noch Demokratie gelingt ohne die Bürger mitzunehmen.
Begreifen politische Parteien ihre Verantwortung für die Bürger noch?
Das war meine Frage in der Weinstube.
Und ich habe bis jetzt noch keine rechts, national , konservativen Mist
hier gelesen.
Das darf man doch leben.

"Bürger mitnehmen" klingt mir zu sehr nach Gestapo. Kann ich drauf verzichten.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 6993
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Demokratie in Deutschland 2018

Beitragvon Bielefeld09 » So 11. Feb 2018, 21:20

Frank_Stein hat geschrieben:(11 Feb 2018, 21:13)

auch die Demokratie hat mal Urlaub verdient

Und irgendwelche Armleuchter erklären mir,
wie die Urlaubsvertrettung aussieht.
Na denn.
Auch wenn es mal falsch rüberkommt, es ist nie persönlich gemeint. Sorry :( :(

Zurück zu „2. Innenpolitik - Verfassung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste