Jesiden

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 23673
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Jesiden

Beitragvon jack000 » Sa 23. Sep 2017, 23:55

Die Jesiden sind eine Religionsgruppe, die der Christen ähnlich ist. Aber da wo die her kommen sind die in keinster Weise den radikalen Moslems unterschiedlich.

Jesiden bekommen hier ohne Bedenlen Asyl. Nun stellt sich die Fragen was die Folgen sind, wenn man ohne zu Fragen alle reinlässt:
https://www.youtube.com/watch?v=Youtx8F ... .be&t=2913
(Das ist eine Aktenzeichen XY-Folge die sich mit dem Thema ausseinandersetz)
=> Fazit: Auch diese bringen Wertvollstellungen mit die hier nicht konvertierbar sind ...

=> Sollte man Jesiden pauschal Asyl anerkennen?
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...

"allzu häufig paart sich im Gemüte, Dämlichkeit mit Herzensgüte" (Wilhelm Busch)
Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 9383
Registriert: Di 31. Aug 2010, 16:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll

Re: Jesiden

Beitragvon Jekyll » So 24. Sep 2017, 00:25

Seit wann bekommt man in Deutschland "ohne Bedenken" und "ohne Fragen" zu stellen Asyl?
schelm
Beiträge: 19029
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 23:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: Jesiden

Beitragvon schelm » So 24. Sep 2017, 07:21

jack000 hat geschrieben:(24 Sep 2017, 00:55)

Die Jesiden sind eine Religionsgruppe, die der Christen ähnlich ist. Aber da wo die her kommen sind die in keinster Weise den radikalen Moslems unterschiedlich.

Jesiden bekommen hier ohne Bedenlen Asyl. Nun stellt sich die Fragen was die Folgen sind, wenn man ohne zu Fragen alle reinlässt:
https://www.youtube.com/watch?v=Youtx8F ... .be&t=2913
(Das ist eine Aktenzeichen XY-Folge die sich mit dem Thema ausseinandersetz)
=> Fazit: Auch diese bringen Wertvollstellungen mit die hier nicht konvertierbar sind ...

=> Sollte man Jesiden pauschal Asyl anerkennen?

Wenn man mehr Mittelalter haben will, sollte man das tun.

http://www.stern.de/politik/ausland/ira ... 62184.html

Ein bedauerlicher Einzelfall mit 2000 johlenden Menschen ohne Empathie und Menschlichkeit.
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 14581
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Jesiden

Beitragvon think twice » So 24. Sep 2017, 08:20

jack000 hat geschrieben:(24 Sep 2017, 00:55)

Die Jesiden sind eine Religionsgruppe, die der Christen ähnlich ist. Aber da wo die her kommen sind die in keinster Weise den radikalen Moslems unterschiedlich.

Jesiden bekommen hier ohne Bedenlen Asyl. Nun stellt sich die Fragen was die Folgen sind, wenn man ohne zu Fragen alle reinlässt:
https://www.youtube.com/watch?v=Youtx8F ... .be&t=2913
(Das ist eine Aktenzeichen XY-Folge die sich mit dem Thema ausseinandersetz)
=> Fazit: Auch diese bringen Wertvollstellungen mit die hier nicht konvertierbar sind ...

=> Sollte man Jesiden pauschal Asyl anerkennen?

Ich habe mal eine Frage: Nimmst du tatsächlich eine xy-Sendung aus März 2016 zum Anlass, um den Stab über eine Religion zu brechen? Hast du sonst schon mit den Jesiden beschäftigt? Natürlich nicht.
Jesiden leben schon seit den 60 ern in Deutschland. Sie kamen zuerst als türkische Gastarbeiter. In den 80 ern gab es eine grosse Fluchtwelle aus der Türkei, Syrien und dem Irak. Heute leben 100000 bis 150000 Jesiden in Deutschland.
Im Jahr 2014 wurden die Jesiden vom IS zu unglaeubigem Freiwild erklärt. Sie werden gefoltert, versklavt, getoetet.
Wenn ein Jeside hier um Asyl bittet, wird er nicht pauschal anerkannt, sondern erst nach Prüfung seiner Geschichte. Sollte er nachweisen können, dass ihm im Irak oder Syrien Folter und Tod drohen, bekommt er selbstverständlich Asyl.
Schäbig ist ja wieder mal besonders, wegen dem Verbrechen fundamentalistischer, religiöser Irrer eine ganze Religion an den Pranger zu stellen, ohne sich im Geringsten informiert zu haben. Boah... :mad:
Sei nie zu den Bescheidenen überheblich und zu den Überheblichen bescheiden.
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 14581
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Jesiden

Beitragvon think twice » So 24. Sep 2017, 08:23

schelm hat geschrieben:(24 Sep 2017, 08:21)

Wenn man mehr Mittelalter haben will, sollte man das tun.

http://www.stern.de/politik/ausland/ira ... 62184.html

Ein bedauerlicher Einzelfall mit 2000 johlenden Menschen ohne Empathie und Menschlichkeit.

Und du hast natürlich auch nichts Besseres zu tun, als eine Story von 2007 aus dem Irak auszugraben und Jack Applaus zu spenden.
Sei nie zu den Bescheidenen überheblich und zu den Überheblichen bescheiden.
schelm
Beiträge: 19029
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 23:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: Jesiden

Beitragvon schelm » So 24. Sep 2017, 09:18

think twice hat geschrieben:(24 Sep 2017, 09:23)

Und du hast natürlich auch nichts Besseres zu tun, als eine Story von 2007 aus dem Irak auszugraben und Jack Applaus zu spenden.

Ich kann nichts für deine Ignoranz. 2000 Beteiligte, Polizisten die wegsahen, johlende Menge, eine halbe Stunde Martyrium, aufgenommen mit zahlreichen Handykameras. Mir sagt das ausreichend genug über die Jungs.

Ich stell mir gerade vor, so was wäre 2007 in Rostock - Lichtenhagen passiert, weil eine Rostockerin eine Beziehung zu einem Fremden gehabt hätte. Deine Reaktion würde also heute lauten :

Und du hast natürlich auch nichts Besseres zu tun, als eine Story von 2007 aus dem Osten auszugraben und XY Applaus zu spenden ?
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 27344
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Jesiden

Beitragvon JJazzGold » So 24. Sep 2017, 09:23

jack000 hat geschrieben:(24 Sep 2017, 00:55)

Die Jesiden sind eine Religionsgruppe, die der Christen ähnlich ist. Aber da wo die her kommen sind die in keinster Weise den radikalen Moslems unterschiedlich.

Jesiden bekommen hier ohne Bedenlen Asyl. Nun stellt sich die Fragen was die Folgen sind, wenn man ohne zu Fragen alle reinlässt:
https://www.youtube.com/watch?v=Youtx8F ... .be&t=2913
(Das ist eine Aktenzeichen XY-Folge die sich mit dem Thema ausseinandersetz)
=> Fazit: Auch diese bringen Wertvollstellungen mit die hier nicht konvertierbar sind ...

=> Sollte man Jesiden pauschal Asyl anerkennen?



Wollen Sie das GG Art 4 aushebeln?
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
schelm
Beiträge: 19029
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 23:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: Jesiden

Beitragvon schelm » So 24. Sep 2017, 09:28

JJazzGold hat geschrieben:(24 Sep 2017, 10:23)

Wollen Sie das GG Art 4 aushebeln?

Wollen Sie es abschaffen ? Ich meine, wer immer weiter die Bedingungen dafür unterstützt, der strebt das doch an, oder ?
Senexx
Beiträge: 2689
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Jesiden

Beitragvon Senexx » So 24. Sep 2017, 09:32

schelm hat geschrieben:(24 Sep 2017, 10:18)

Ich kann nichts für deine Ignoranz. 2000 Beteiligte, Polizisten die wegsahen, johlende Menge, eine halbe Stunde Martyrium, aufgenommen mit zahlreichen Handykameras. Mir sagt das ausreichend genug über die Jungs.

Ich stell mir gerade vor, so was wäre 2007 in Rostock - Lichtenhagen passiert, weil eine Rostockerin eine Beziehung zu einem Fremden gehabt hätte. Deine Reaktion würde also heute lauten :

Und du hast natürlich auch nichts Besseres zu tun, als eine Story von 2007 aus dem Osten auszugraben und XY Applaus zu spenden ?

Linksradikale messen mit zweierlei Maß. "Unkultur" von Asylanten ist grundsätzlich zu respektieren.
JFK
Beiträge: 7445
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Jesiden

Beitragvon JFK » So 24. Sep 2017, 09:36

schelm hat geschrieben:(24 Sep 2017, 10:18)

Ich kann nichts für deine Ignoranz. 2000 Beteiligte, Polizisten die wegsahen, johlende Menge, eine halbe Stunde Martyrium, aufgenommen mit zahlreichen Handykameras. Mir sagt das ausreichend genug über die Jungs.

Ich stell mir gerade vor, so was wäre 2007 in Rostock - Lichtenhagen passiert, weil eine Rostockerin eine Beziehung zu einem Fremden gehabt hätte. Deine Reaktion würde also heute lauten :

Und du hast natürlich auch nichts Besseres zu tun, als eine Story von 2007 aus dem Osten auszugraben und XY Applaus zu spenden ?


Und für Jesiden wären die versuchten Morde an Menschen nur weil sie Fremde sind wie in Lichtenhagen absoßend und befremdlich, da sie eine ganz andere Grundeinstellung zu Gästen und hinzugekommene haben.
JFK
Beiträge: 7445
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Jesiden

Beitragvon JFK » So 24. Sep 2017, 09:38

Senexx hat geschrieben:(24 Sep 2017, 10:32)

Linksradikale messen mit zweierlei Maß. "Unkultur" von Asylanten ist grundsätzlich zu respektieren.


Und Rechtsradikale müssen alles Umdeuten, wer gegen verallgemeinerung ist, muss für die Unkultur sein.
JFK
Beiträge: 7445
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Jesiden

Beitragvon JFK » So 24. Sep 2017, 09:40

schelm hat geschrieben:(24 Sep 2017, 10:28)

Wollen Sie es abschaffen ? Ich meine, wer immer weiter die Bedingungen dafür unterstützt, der strebt das doch an, oder ?


Die Bedingungen finden nur in deinem Kopf statt.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 27344
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Jesiden

Beitragvon JJazzGold » So 24. Sep 2017, 09:40

schelm hat geschrieben:(24 Sep 2017, 10:28)

Wollen Sie es abschaffen ? Ich meine, wer immer weiter die Bedingungen dafür unterstützt, der strebt das doch an, oder ?


Wie kommen Sie auf den absurden Gedanken, ich wolle eine positive Errungenschaft wie GG Art 4 abschaffen wollen?

Der Gedanke liegt nah, dass Jemand, der fragt,

“Sollte man Jesiden pauschal Asyl anerkennen?“,

mit dem Hintergedanken Religionsangehörigkeit pauschal mit Aktionen einzelner oder einer Gruppe gleichzusetzen und damit ein generelles Asylverbot zu bewirken, GG Art 4 ausser Kraft setzen will. Denn statt “Jesiden“ ließe sich dieselbe Frage bezogen auf jegliche religiöse Gruppe, wie z.B. Buddisten, Christen, Juden, Hindi, etc. stellen.

God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 23198
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Jesiden

Beitragvon Adam Smith » So 24. Sep 2017, 10:18

Jesiden dürfen nur Jesiden heiraten. Die Sunniten im Irak und in Syrien haben dann die Männer umgebracht und die Frauen versklavt.
schelm
Beiträge: 19029
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 23:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: Jesiden

Beitragvon schelm » So 24. Sep 2017, 10:34

JFK hat geschrieben:(24 Sep 2017, 10:36)

Und für Jesiden wären die versuchten Morde an Menschen nur weil sie Fremde sind wie in Lichtenhagen absoßend und befremdlich, da sie eine ganz andere Grundeinstellung zu Gästen und hinzugekommene haben.

Wen willst du für dumm verkaufen ? Sogenannte Ehrenmode sind bei Jesiden verbreitet, insbesondere deshalb, weil sie ( sexuelle ) Beziehungen außerhalb ihrer Gruppe streng ablehnen. Ein vergleichbarer Vorgang, die Spitze eines Eisberges, nur wegen der ins Internet gestellten Aufnahmen weltweit Aufmerksamkeit erregend, wäre selbst in Rostock - Lichtenhagen nicht denkbar.

Würde dort eine Einheimische von einem Mob von 2000 Personen (!) aus ihrem Haus gezerrt, unter den Augen einer tatenlos zusehenden Polizei (!) eine halbe Stunde zu Tode gequält, während der johlende Mob die Qual der Schlampe filmt, die sich erdreistet mit einem Fremden befreundet zu sein, dann würde man im Jahre 2007 völlig zu Recht die Frage stellen, ob dort im Osten der Rechtsstaat überhaupt schon strukturell BESTEHT.
schelm
Beiträge: 19029
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 23:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: Jesiden

Beitragvon schelm » So 24. Sep 2017, 10:49

JJazzGold hat geschrieben:(24 Sep 2017, 10:40)

Wie kommen Sie auf den absurden Gedanken, ich wolle eine positive Errungenschaft wie GG Art 4 abschaffen wollen?

Der Gedanke liegt nah, dass Jemand, der fragt,

“Sollte man Jesiden pauschal Asyl anerkennen?“,

mit dem Hintergedanken Religionsangehörigkeit pauschal mit Aktionen einzelner oder einer Gruppe gleichzusetzen und damit ein generelles Asylverbot zu bewirken, GG Art 4 ausser Kraft setzen will. Denn statt “Jesiden“ ließe sich dieselbe Frage bezogen auf jegliche religiöse Gruppe, wie z.B. Buddisten, Christen, Juden, Hindi, etc. stellen.


Nein, viel näher liegt der Gedanke auf den ebenso üblichen, wie überdrüssig gewordenen Diskreditierungsmüll zu treffen. Der Gedanke der viel näher liegt, ist folgender :

Brauchen wir eine strengere Auswahl bei denjenigen, die man hier ansiedelt ? Kann es unserer Gesellschaft egal sein, wie rückständig und archaisch Zuwanderer denken und ggf.handeln, wenn wir ein Interesse am dauerhaften Fortbestand der FDGO und unseres GG haben ? Müssen wir daraus schlussfolgernd die Freizügigkeit gegenüber insbesondere solchen Gruppen einschränken, bis Individuen individuell überzeugt haben, mit ihren Einstellungen unsere Grundsätze nicht zu torpedieren ?

Wer diese Fragestellung derart beantwortet, diese Notwendigkeit bestünde, kommt nicht verantwortlich darum herum sich Gedanken zu machen, wie das umzusetzen wäre.

Ich nehme an, Ihre FDP hat dafür bereits tragfähige Konzepte. Lassen Sie mal hören !
schelm
Beiträge: 19029
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 23:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: Jesiden

Beitragvon schelm » So 24. Sep 2017, 11:03

JFK hat geschrieben:(24 Sep 2017, 10:40)

Die Bedingungen finden nur in deinem Kopf statt.

So wie die rechte Gefahr in deinem ? :)
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 27344
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Jesiden

Beitragvon JJazzGold » So 24. Sep 2017, 11:05

schelm hat geschrieben:(24 Sep 2017, 11:49)

Nein, viel näher liegt der Gedanke auf den ebenso üblichen, wie überdrüssig gewordenen Diskreditierungsmüll zu treffen. Der Gedanke der viel näher liegt, ist folgender :

Brauchen wir eine strengere Auswahl bei denjenigen, die man hier ansiedelt ? Kann es unserer Gesellschaft egal sein, wie rückständig und archaisch Zuwanderer denken und ggf.handeln, wenn wir ein Interesse am dauerhaften Fortbestand der FDGO und unseres GG haben ? Müssen wir daraus schlussfolgernd die Freizügigkeit gegenüber insbesondere solchen Gruppen einschränken, bis Individuen individuell überzeugt haben, mit ihren Einstellungen unsere Grundsätze nicht zu torpedieren ?

Wer diese Fragestellung derart beantwortet, diese Notwendigkeit bestünde, kommt nicht verantwortlich darum herum sich Gedanken zu machen, wie das umzusetzen wäre.

Ich nehme an, Ihre FDP hat dafür bereits tragfähige Konzepte. Lassen Sie mal hören !



Hat die FDP, kann man nachlesen, wird Ihnen aber nicht gefallen, da das Einwanderungskonzept der FDP auf dem kanadischen Vorbild beruht und keine Sortierung nach Religionszugehörigkeit aufweist.

Mit der FDP werden Sie sich ergo “Ihr Land nicht zurückholen“ können.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
schelm
Beiträge: 19029
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 23:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: Jesiden

Beitragvon schelm » So 24. Sep 2017, 11:16

JJazzGold hat geschrieben:(24 Sep 2017, 12:05)

Hat die FDP, kann man nachlesen, wird Ihnen aber nicht gefallen, da das Einwanderungskonzept der FDP auf dem kanadischen Vorbild beruht und keine Sortierung nach Religionszugehörigkeit aufweist.

Mit der FDP werden Sie sich ergo “Ihr Land nicht zurückholen“ können.

Nur deshalb nicht, weil Junior Lindner an Merkels Rockzipfel natürlich auch keinen Untersuchungsausschuss gegen seine Chefin anstreben wird.

Auch wenn Sie das ignorieren : Aber strenge Auswahl ist präventive Sortierung. Warum will man denn erst auswählen, anstatt pauschal einwandern zu lassen ? Mehr Zuwanderer, mehr Chancen ! :thumbup:
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 27344
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Jesiden

Beitragvon JJazzGold » So 24. Sep 2017, 11:20

schelm hat geschrieben:(24 Sep 2017, 12:16)

Nur deshalb nicht, weil Junior Lindner an Merkels Rockzipfel natürlich auch keinen Untersuchungsausschuss gegen seine Chefin anstreben wird.

Auch wenn Sie das ignorieren : Aber strenge Auswahl ist präventive Sortierung. Warum will man denn erst auswählen, anstatt pauschal einwandern zu lassen ? Mehr Zuwanderer, mehr Chancen ! :thumbup:


Nur deshalb nicht, weil Lindner und seine FDP das GG kennen und achten und sich ausgezeichnet ein Einwanderungsgesetz konzipieren lässt, ohne das GG zu verletzen.
Das werden Sie nicht erleben, dass ich eine Partei wähle, die das GG anteilig aushebeln will.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.

Zurück zu „2. Innenpolitik - Verfassung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Aristide und 2 Gäste