Ab 2018 können 390.000 Syrer ihre Familien nach Deutschland holen

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27453
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Ab 2018 können 390.000 Syrer ihre Familien nach Deutschland holen

Beitragvon jack000 » Sa 10. Feb 2018, 22:57

JFK hat geschrieben:(10 Feb 2018, 21:50)Es wäre ja nicht das erste mal, das wir uns die Zuwanderung aus dem Asly holen, und ganz ehrlich, Menschen die hier schon ein paar Jahre lang Leben, sind die besten Einwanderer.

Es gibt immer solche und solche. Aus dem Asyl ist niemand "geholt" worden sondern die waren halt irgendwann da. In Summe ist da die Bilanz negativ, bedeutet aber natürlich nicht das man pauschalieren sollte ... weder in die eine noch in die andere Richtung!
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
JFK
Beiträge: 8915
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Ab 2018 können 390.000 Syrer ihre Familien nach Deutschland holen

Beitragvon JFK » So 11. Feb 2018, 13:01

Polibu hat geschrieben:(10 Feb 2018, 22:32)

Weil? Wenn Menschen sich nicht integrieren, dann können sie 100 Jahre in Deutschland leben, sie sind trotzdem keine guten Einwanderer.


Meine Integrations Anforderungen sind nicht so hoch wie deine, für mich wäre es auch ok, wenn die noch eine andere Sprache sprechen als Deutsch.
Mir reicht es wenn die Arbeiten und die Sprache lernen.
»Menschen, weigert euch, Feinde zu sein« (Römer 12)
Benutzeravatar
Ger9374
Beiträge: 2667
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 05:39
Benutzertitel: Einigkeit,Recht und Freiheit!!

Re: Ab 2018 können 390.000 Syrer ihre Familien nach Deutschland holen

Beitragvon Ger9374 » So 11. Feb 2018, 17:00

50.000€ kosten pro unbegleitetes Flüchtlingskind
werden veranschlagt.
Jede meinung ist wichtig,sofern man eine eigene hat!
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 54473
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Ab 2018 können 390.000 Syrer ihre Familien nach Deutschland holen

Beitragvon zollagent » So 11. Feb 2018, 18:11

Ger9374 hat geschrieben:(11 Feb 2018, 17:00)

50.000€ kosten pro unbegleitetes Flüchtlingskind
werden veranschlagt.

Ihr könnt noch so viele Kostenrechnungen aufmachen, Humanität ist KEINE Kostenfrage, sondern eine der Einstellung.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
krone
Beiträge: 544
Registriert: Mo 11. Sep 2017, 13:25

Re: Ab 2018 können 390.000 Syrer ihre Familien nach Deutschland holen

Beitragvon krone » So 11. Feb 2018, 18:19

zollagent hat geschrieben:(11 Feb 2018, 18:11)

Ihr könnt noch so viele Kostenrechnungen aufmachen, Humanität ist KEINE Kostenfrage, sondern eine der Einstellung.

Das nervt.

Es ist etwas Schönes um die Humanität – nur muss sie nicht zur Gedankenschwäche führen, denn dann wird sie zum geraden Gegenteil dessen, was sie beabsichtigt. …

Gerhard von Amyntor

(1831 - 1910), deutscher Schriftsteller
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 54473
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Ab 2018 können 390.000 Syrer ihre Familien nach Deutschland holen

Beitragvon zollagent » So 11. Feb 2018, 18:20

krone hat geschrieben:(11 Feb 2018, 18:19)

Das nervt.

Ich sehe Humanität nicht als Schwäche. Menschenhass schon eher.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
CaptainJack

Re: Ab 2018 können 390.000 Syrer ihre Familien nach Deutschland holen

Beitragvon CaptainJack » So 11. Feb 2018, 18:31

zollagent hat geschrieben:(11 Feb 2018, 18:11)

Ihr könnt noch so viele Kostenrechnungen aufmachen, Humanität ist KEINE Kostenfrage, sondern eine der Einstellung.
Wieder dieser inflationär gebrauchte Begriff!? :rolleyes: Das hatte nichts mit Humanität zu tun (ansonsten müssten wir Mrd Menschen einladen), sondern mit einer amateurhaften Bauchentscheidung! So kann ein Land, das den Fremden fast mehr hilft als den Eigenen, nicht mehr lange helfend wirken, sowohl was die Kosten anbelangt als auch was eventuelle soziale Unruhen betrifft.
Benutzeravatar
Ger9374
Beiträge: 2667
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 05:39
Benutzertitel: Einigkeit,Recht und Freiheit!!

Re: Ab 2018 können 390.000 Syrer ihre Familien nach Deutschland holen

Beitragvon Ger9374 » So 11. Feb 2018, 18:34

zollagent hat geschrieben:(11 Feb 2018, 18:11)

Ihr könnt noch so viele Kostenrechnungen aufmachen, Humanität ist KEINE Kostenfrage, sondern eine der Einstellung.


Dann sollten gewisse Politiker und auch die Gutmenschen in den foren eruieren wann eine
falsch verstandene Humanität an grenzen stösst
die der unfreiwillige Spender ja bei zeiten erreichen wird. Wer zahlt da mit wessen Geldern was?!
Es gibt eine grenze des sinnvollem und machbaren! Deutsches Gelder für unkalkulierbare
allein aufgetauchte Jugendliche.
Gelder die woanders durchaus sinnvoller investiert wären. Höchstwarscheinlich effektiver.
Ab ins herkunftsland bevor sie hier wurzeln schlagen. Dort ist ihr kulturelles umfeld, ihr sprachgebiet, ihre familien. Human ist nicht kinder und jugendlichen hier hoffnung auf bleibe zu machen. Und das spiel mit falschen geburtsangaben ist ja bekannt .
Jede meinung ist wichtig,sofern man eine eigene hat!
Polibu
Beiträge: 5628
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: Ab 2018 können 390.000 Syrer ihre Familien nach Deutschland holen

Beitragvon Polibu » So 11. Feb 2018, 18:37

zollagent hat geschrieben:(11 Feb 2018, 18:20)

Ich sehe Humanität nicht als Schwäche. Menschenhass schon eher.


Na klar. Deshalb wurden ja auch jahrzehntelang Asylgesetze angewendet. Die sind ja auch aus reinem Menschenhass entstanden. Nur Frau Merkel weiss was Humanität ist. :rolleyes:

Ich wüsste auch nicht was daran human ist, wenn man Menschen mit seiner Politik dazu animiert übers Mittelmeer zu schippern, die dann zu Hunderten dort abgesoffen sind.

Und wo sind die anderen Millionen Flüchtlinge? Warum sind wir nicht so human und nehme diese auch noch auf? Mit Humanität hat die Flüchtlingspolitik rein gar nichts zu tun. Mit diesem Wischiwaschi wird nur das Versagen der Regierung kaschiert.
Benutzeravatar
schelm
Beiträge: 19764
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 23:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: Ab 2018 können 390.000 Syrer ihre Familien nach Deutschland holen

Beitragvon schelm » So 11. Feb 2018, 18:48

zollagent hat geschrieben:(11 Feb 2018, 18:20)

Ich sehe Humanität nicht als Schwäche. Menschenhass schon eher.

Du findest 50 000 Euro angemessen ?
hallelujah
Beiträge: 4470
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 19:49

Re: Ab 2018 können 390.000 Syrer ihre Familien nach Deutschland holen

Beitragvon hallelujah » So 11. Feb 2018, 18:55

schelm hat geschrieben:(11 Feb 2018, 18:48)

Du findest 50 000 Euro angemessen ?



Natürlich zu hoch und viel zu pauschal. Muss man unterscheiden.
Einen Schwarzen sollte man mit 20000 bewerten. Ein Musel schafft es vielleicht auf 5000.
Franzosen hätten einen Wert von 50000. Ein Linksgrün-Versiffter schafft es mit Ach und Krach auf vielleicht 15000.
Ein ordentlicher Deutscher mit lupenreinem Stammbaum sollte einem dagegen 400000 wert sein.
Zuletzt geändert von hallelujah am So 11. Feb 2018, 19:03, insgesamt 1-mal geändert.
Gäbe es einen Gott, hätte er keine Religionen erschaffen.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27453
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Ab 2018 können 390.000 Syrer ihre Familien nach Deutschland holen

Beitragvon jack000 » So 11. Feb 2018, 19:03

Provokateur hat geschrieben:(29 Aug 2017, 11:29)

Hatte nicht irgendwer Angst, dass die Syrer uns die Frauen klauen?

Nein, hatte niemand. Ich war in Messstetten (LEA) und habe mir die Leute angeschaut ... Da mache ich mir keine Sorgen das meine Else mit einen von denen abhaut.

Ebenso mache ich mir keine Sorgen dass ich jemals um einen Arbeitsplatz oder einer Wohnung mit denen konkurieren werde.

Und wir haben immer noch die schwarze Null.

Die schwarze Null ist kein Maßstab denn ohne die Flüchtlinge hätten wir 23 Mrd.€ Überschuss in den 4 Jahren seit 2015 (Nur Bundesebene, Länder und Kommunen noch nicht mit einberechnet).
=> Was man mit dem Geld alles hätte machen können ...
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
schelm
Beiträge: 19764
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 23:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: Ab 2018 können 390.000 Syrer ihre Familien nach Deutschland holen

Beitragvon schelm » So 11. Feb 2018, 19:06

hallelujah hat geschrieben:(11 Feb 2018, 18:55)

Natürlich zu hoch und viel zu pauschal. Muss man unterscheiden.
Einen Schwarzen sollte man mit 20000 bewerten. Ein Musel schafft es vielleicht auf 5000.
Franzosen hätten einen Wert von 50000. Ein Linksgrün-Versiffter schafft es mich Ach und Krach auf vielleicht 15000.
Ein ordentlicher Deutscher mit lupenreinem Stammbaum sollte einem dagegen 400000 wert sein.

Unterirdisch dämlich. 50 000 Euro verdient kein normaler Arbeiter / Angestellter, nur ein Bruchteil davon bezieht ein H4 Empfänger.
krone
Beiträge: 544
Registriert: Mo 11. Sep 2017, 13:25

Re: Ab 2018 können 390.000 Syrer ihre Familien nach Deutschland holen

Beitragvon krone » So 11. Feb 2018, 19:07

zollagent hat geschrieben:(11 Feb 2018, 18:20)

Ich sehe Humanität nicht als Schwäche. Menschenhass schon eher.

Die Realität ist das die Hälfte derer die uns das kosten ganz schlicht und einfach Betrüger sind.

Der deutsche der sich durch sozialbetrug 50.000 ergaunert landet vor Gericht und wird verurteilt die Summe zurückzuzahlen.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27453
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Ab 2018 können 390.000 Syrer ihre Familien nach Deutschland holen

Beitragvon jack000 » So 11. Feb 2018, 19:09

zollagent hat geschrieben:(11 Feb 2018, 18:11)

Ihr könnt noch so viele Kostenrechnungen aufmachen, Humanität ist KEINE Kostenfrage, sondern eine der Einstellung.

Doch, es ist eine Kostenfrage ... sobald es direkt ans eigene Portmone geht ändern sich da die Einstellungen:
DEUTSCHLAND FAMILIENVATER BÜRGT FÜR SYRER

„Ich habe gefragt, ob ich sie zurückschicken kann“

Verzweiflung – das ist wohl das richtige Wort für den Zustand von William Eichouh. Vor einer Woche verlor er vor Gericht. Endgültig. Eine Revision ließ der Richter nicht zu.

Der Familienvater hatte für zwei Syrer gebürgt. Allerdings in dem Glauben, nur bis zu ihrem Asylbescheid für sie aufkommen zu müssen. Doch der Richter entschied, nein, nur die Krankenversicherung werde übernommen, ansonsten müsse er komplett für beide zahlen: Miete, Unterhalt, alles. Für die gesamten letzten drei Jahre.

40.000 Euro – das ist die riesige Summe, die das Jobcenter nun von ihm fordert. Drei Kinder hat er, das jüngste gerade anderthalb Jahre alt. Er hat bereits Schulden, denn er bezahlt sein Haus in Harsewinkel ab. Das Auto benötigt der studierte Bauingenieur dringend, um zu seiner 20 Kilometer entfernten Arbeit zu kommen. Immer öfter gibt es Streit wegen des Geldes mit seiner Frau. „Ich bin ruiniert“, sagt er. „Hätte ich das vorher gewusst.“

Jedes halbe Jahr neue Forderung über Tausende Euro im Briefkasten
Anzeige

Vor drei Jahren holte er seinen Bruder und dessen Frau aus Syrien nach Deutschland. Die Kosten, so sagte es ihm die Mitarbeiterin der Ausländerbehörde, müsse er nur bis zur Asylanerkennung übernehmen. Das war kein Problem. Die Familie zog bei ihm ein, vier Monate später bekam sie schon die Anerkennung. Ab da mieteten sie eine eigene Wohnung.

Doch dann kamen die hohen Rechnungen des Jobcenters. Jedes halbe Jahr lag eine neue Forderung über mehrere Tausend Euro in seinem Briefkasten. Allein die Wohnung der beiden syrischen Flüchtlinge kostete 500 Euro im Monat. Dem Familienvater wuchsen die Kosten schnell über den Kopf. „Es gab immer öfter Streit zwischen meinem Bruder und mir. Es wurde auch laut. Es ging ja um viel Geld“, erzählt er. Woher sollte er es nehmen?

„Ich fragte nach, warum kann ich sie nicht zurückschicken?“ Nein, sei die Antwort gewesen, das gehe nicht, sie hätten ja einen rechtskräftigen Asylbescheid. Die Frage war nur halb Spaß. „Wenn ich als Privatperson doch schon alles bezahle, dann müsste ich sie doch auch nach Syrien zurückschicken können“, sagt Eichouh. Er wollte mit der Frage den Behörden zeigen, was seiner Meinung nach schiefläuft an dem System. „Der Staat hat mit der Regelung das Asylgesetz privatisiert“, beklagt er.

Allein 2500 Euro für die Anwältin
Insgesamt muss er 30.000 Euro für den Unterhalt zahlen und 2500 Euro für die Anwältin und den verlorenen Prozess. Hinzu kommen 9500 Euro für das Kind der beiden Syrer. Die Bürgschaft hatte sein Chef übernommen, weil sein Gehalt nicht reichte. „Die 9500 Euro übernehme ich natürlich, ich kann doch meinen Chef nicht damit belasten“, sagt Eichouh, der als IT-Experte bei einer Immobilienmanagement-Firma arbeitet.

Die 40.000 Euro treibt jetzt ein Inkassobüro für das Jobcenter ein. In Briefen droht es dem Familienvater mit Vollstreckung. „Die treiben das Geld mit aller Härte ein, als sei ich ein Verbrecher“, sagt er.

Hätte sein Bruder Arbeit gefunden, hätte er viel Geld gespart. „Doch so schnell geht das nicht“, sagt Eichouh. Sein 58-jähriger Bruder war 35 Jahre lang Apotheker in Aleppo. Gerade macht er die Prüfung für seine Approbation in Deutschland, zuvor hatten er und seine Frau das Deutsch-B2-Zertifikat erworben. „Die Integration der beiden ist auf einem sehr guten Weg, aber das dauert alles seine Zeit“, sagt Eichouh.

https://www.welt.de/politik/deutschland ... -kann.html
=> Da sieht man mal was für Kosten da anfallen!
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
hallelujah
Beiträge: 4470
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 19:49

Re: Ab 2018 können 390.000 Syrer ihre Familien nach Deutschland holen

Beitragvon hallelujah » So 11. Feb 2018, 19:11

schelm hat geschrieben:(11 Feb 2018, 19:06)

Unterirdisch dämlich. 50 000 Euro verdient kein normaler Arbeiter / Angestellter, nur ein Bruchteil davon bezieht ein H4 Empfänger.



Nicht dämlicher als dein Beitrag.
Aber wieviel dürfte er denn deinem Willen nach kosten? So als Höchstbetrag?
Gäbe es einen Gott, hätte er keine Religionen erschaffen.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27453
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Ab 2018 können 390.000 Syrer ihre Familien nach Deutschland holen

Beitragvon jack000 » So 11. Feb 2018, 19:16

hallelujah hat geschrieben:(11 Feb 2018, 19:11)Aber wieviel dürfte er denn deinem Willen nach kosten? So als Höchstbetrag?

Unterkunft, Kleidung, Ernährung und ärztliche Versorgung in der Zeit einer tatsächlichen Verfolgung und Minderjährigkeit.
=> Daher muss Verfolgung und Alter aller "Minderjährigen Flüchtlinge" geprüft werden da deren Angaben zu einem großen Teil gelogen sind!
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
hallelujah
Beiträge: 4470
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 19:49

Re: Ab 2018 können 390.000 Syrer ihre Familien nach Deutschland holen

Beitragvon hallelujah » So 11. Feb 2018, 19:17

jack000 hat geschrieben:(11 Feb 2018, 19:16)

Unterkunft, Kleidung, Ernährung und ärztliche Versorgung in der Zeit einer tatsächlichen Verfolgung und Minderjährigkeit.
=> Daher muss Verfolgung und Alter aller "Minderjährigen Flüchtlinge" geprüft werden da deren Angaben zu einem großen Teil gelogen sind!



Du hast das Urteil zu den Tests mitbekommen?
Gäbe es einen Gott, hätte er keine Religionen erschaffen.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27453
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Ab 2018 können 390.000 Syrer ihre Familien nach Deutschland holen

Beitragvon jack000 » So 11. Feb 2018, 19:18

hallelujah hat geschrieben:(11 Feb 2018, 19:17)

Du hast das Urteil zu den Tests mitbekommen?

Haben sehr viele gelogen, ja oder nein?
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
schelm
Beiträge: 19764
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 23:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: Ab 2018 können 390.000 Syrer ihre Familien nach Deutschland holen

Beitragvon schelm » So 11. Feb 2018, 19:19

hallelujah hat geschrieben:(11 Feb 2018, 19:11)

Nicht dämlicher als dein Beitrag.
Aber wieviel dürfte er denn deinem Willen nach kosten? So als Höchstbetrag?

H4 Niveau.

Zurück zu „2. Innenpolitik - Verfassung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: rain353 und 3 Gäste