Ab 2018 können 390.000 Syrer ihre Familien nach Deutschland holen

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 19305
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Ab 2018 können 390.000 Syrer ihre Familien nach Deutschland holen

Beitragvon think twice » Sa 10. Feb 2018, 20:30

Julian hat geschrieben:(10 Feb 2018, 20:20)

So ein Unsinn. Es gibt eben weit weniger Vietnamesen als Türken in Deutschland, und sie sind sehr viel später gekommen. Und ja, die zweite Generation stürmt nun in die guten Berufe, die Deutschland zu bieten hat.

Nun ja aber wenigstens ein einziger Dr. Chin Li müsste mir ja in Hannover schon mal über den Weg gelaufen sein. Hannover ist ja nun kein Dorf. Es ist ja nicht so, dass es in Hannover keine Vietnamesen gaebe, ich sehe aber nur Handyverkaeufer und Imbissfritzen, die der deutschen Sprache kaum mächtig sind.
#wirsindmehr
JFK
Beiträge: 9072
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Ab 2018 können 390.000 Syrer ihre Familien nach Deutschland holen

Beitragvon JFK » Sa 10. Feb 2018, 20:32

Ger9374 hat geschrieben:(10 Feb 2018, 20:29)

Viele machten sich gezielt nach Deutschland auf, das erklärt den durchmarsch durch Europa bis zu uns .Wo die Futtertröge voll sind.Sollte man doch vermuten das die ersten Länder in Europa nicht gut genug für die angeblichen vertriebenen waren?!


Natürlich nicht, denn sonnst könnten sie sich ja weiterhin in der Türkei ausbeuten lassen, Deutschland ist für die Flüchtlinge deshalb interessant, weil die Menschenrechte hier penibel eingehalten und niemand sich der Willkür von Nationalisten und anderen cliqen aussetzen muss.
»Menschen, weigert euch, Feinde zu sein« (Römer 12)
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 12142
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Ab 2018 können 390.000 Syrer ihre Familien nach Deutschland holen

Beitragvon Keoma » Sa 10. Feb 2018, 20:34

JFK hat geschrieben:(10 Feb 2018, 20:30)

Und das sehe ich eben anders, bin da eher weitsichtig veranlagt, das hängt vielleicht damit zusammen das ich Kinder habe.

Bei Weitsichtigkeit einen Ophtalmologen aufsuchen.
Moralische Entrüstung ist Eifersucht mit einem Heiligenschein.
JFK
Beiträge: 9072
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Ab 2018 können 390.000 Syrer ihre Familien nach Deutschland holen

Beitragvon JFK » Sa 10. Feb 2018, 20:36

Julian hat geschrieben:(10 Feb 2018, 20:18)

Die Flüchtlinge kosten uns Unsummen, derzeit ca. 50 Mrd. pro Jahr. Und die müssen irgendwo herkommen; there is no such thing as a free lunch. Dass du nicht in der Lage bist, wirtschaftlich zu rechnen, ändert daran nichts. Informiere dich eben bei den Professoren Sinn oder Raffelhüschen.


Das sind maximal 2% vom BIP und die Tendenz ist sinkend.
»Menschen, weigert euch, Feinde zu sein« (Römer 12)
Benutzeravatar
Ger9374
Beiträge: 2794
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 05:39
Benutzertitel: Einigkeit,Recht und Freiheit!!

Re: Ab 2018 können 390.000 Syrer ihre Familien nach Deutschland holen

Beitragvon Ger9374 » Sa 10. Feb 2018, 20:42

JFK hat geschrieben:(10 Feb 2018, 20:36)

Das sind maximal 2% vom BIP und die Tendenz ist sinkend.


Du Scherzkeks , 50milliarden€ klingt schon ordentlich.
Aber2% des Bip gleich witzig niedlich.
Kein feiner zug , die menschen so zu verarschen.
Jede meinung ist wichtig,sofern man eine eigene hat!
Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 7880
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Ab 2018 können 390.000 Syrer ihre Familien nach Deutschland holen

Beitragvon Julian » Sa 10. Feb 2018, 20:43

JFK hat geschrieben:(10 Feb 2018, 20:36)

Das sind maximal 2% vom BIP und die Tendenz ist sinkend.


Wie kommst du darauf, dass die Tendenz sinkend ist, wenn man doch jedes Jahr weiter 200.000 dieser überwiegend ungebildeten, hilflosen Menschen aufnehmen will?

Und jetzt sollen plötzlich 50 Mrd. pro Jahr kein großer Geldbetrag mehr sein? Ja, warum regt man sich dann über eine Elbphilharmonie oder S21 aus, die eine Bruchteil davon kosten? Warum klagen Kommunen, dass sie eine Belastungsgrenze erreicht haben?
Schnitter
Beiträge: 4659
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Ab 2018 können 390.000 Syrer ihre Familien nach Deutschland holen

Beitragvon Schnitter » Sa 10. Feb 2018, 20:44

Julian hat geschrieben:(10 Feb 2018, 20:18)

Die Flüchtlinge kosten uns Unsummen, derzeit ca. 50 Mrd. pro Jahr. Und die müssen irgendwo herkommen; there is no such thing as a free lunch. Dass du nicht in der Lage bist, wirtschaftlich zu rechnen, ändert daran nichts. Informiere dich eben bei den Professoren Sinn oder Raffelhüschen.


Um die langfristige Wirtschaftlichkeit festzustellen müsste man einen Zeitraum von 30-50 Jahren bilanzieren.

Das kannst weder Du, noch Dr. Sinn oder ich.

Der Unterschied ist aber ich gebe mich nicht der Lächerlichkeit preis und behaupte dass ich es könnte.
JFK
Beiträge: 9072
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Ab 2018 können 390.000 Syrer ihre Familien nach Deutschland holen

Beitragvon JFK » Sa 10. Feb 2018, 20:48

Ger9374 hat geschrieben:(10 Feb 2018, 20:42)

Du Scherzkeks , 50milliarden€ klingt schon ordentlich.
Aber2% des Bip gleich witzig niedlich.
Kein feiner zug , die menschen so zu verarschen.


Es sind sogar nur 1,35% vom BIP, da gebe ich ja prozentuall mehr Geld für gemeinnütziges aus der eigenen Tasche aus.
»Menschen, weigert euch, Feinde zu sein« (Römer 12)
Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 7880
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Ab 2018 können 390.000 Syrer ihre Familien nach Deutschland holen

Beitragvon Julian » Sa 10. Feb 2018, 20:50

think twice hat geschrieben:(10 Feb 2018, 20:30)

Nun ja aber wenigstens ein einziger Dr. Chin Li müsste mir ja in Hannover schon mal über den Weg gelaufen sein. Hannover ist ja nun kein Dorf. Es ist ja nicht so, dass es in Hannover keine Vietnamesen gaebe, ich sehe aber nur Handyverkaeufer und Imbissfritzen, die der deutschen Sprache kaum mächtig sind.


Die Vietnamesen leben vor allem in Berlin und den fünf neuen Bundesländern, da sie als Gastarbeiter eben dorthin eingeladen wurden. Dazu kommen noch die Boat People und ihre Nachkommen im Westen; insgesamt sprechen wir aber von ca. 100.000 Menschen, und nicht von 3 bis 4 Millionen wie bei den Türken.

Der große Bildungserfolg der aus vietnamesischen Familien stammenden Schüler verlangt nach Erklärungen. „Bisher blieben die Vietnamesen in der Forschung aber relativ unbeachtet“, sagt der Hamburger Erziehungswissenschaftler Olaf Beuchling. Das liegt nach seiner Ansicht daran, dass sie althergebrachte Theorien widerlegen. Denn genauso wie zum Beispiel türkischstämmige Kinder und Jugendliche werden sie oft von Eltern großgezogen, die wenig gebildet sind, nicht gut Deutsch sprechen und eher unter sich bleiben. Bildungserfolg ist für sie deshalb nach gängiger Auffassung genauso wenig wahrscheinlich wie für Kinder türkischer Herkunft. In Wirklichkeit klafft aber zwischen beiden Gruppen eine weite Lücke. Doch was macht den Unterschied aus?

„Die Erwartungen der Eltern sind hoch“
Beuchling beschäftigt sich seit gut 15 Jahren mit dem Bildungserfolg vietnamesischer Schüler. Er finde sich überall auf der Welt, im eigenen Land genauso wie in der Diaspora. „Da kommt man am kulturellen Hintergrund nicht vorbei.“

http://www.faz.net/aktuell/beruf-chance ... ageIndex_1
Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 7880
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Ab 2018 können 390.000 Syrer ihre Familien nach Deutschland holen

Beitragvon Julian » Sa 10. Feb 2018, 20:53

Schnitter hat geschrieben:(10 Feb 2018, 20:44)

Um die langfristige Wirtschaftlichkeit festzustellen müsste man einen Zeitraum von 30-50 Jahren bilanzieren.

Das kannst weder Du, noch Dr. Sinn oder ich.

Der Unterschied ist aber ich gebe mich nicht der Lächerlichkeit preis und behaupte dass ich es könnte.


Mein Gott, man sieht doch, was aus den libanesischen Bürgerkriegsflüchtlingen oder auch den Türken geworden ist - und die sind schon seit 30 bis 50 Jahren hier. Und wir wissen, wie weit es Araber im Schnitt in Frankreich bringen, und welche Ghettos dort entstanden sind.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Ab 2018 können 390.000 Syrer ihre Familien nach Deutschland holen

Beitragvon zollagent » Sa 10. Feb 2018, 20:56

Ger9374 hat geschrieben:(10 Feb 2018, 18:02)

Und ich sehe von meiner Arbeit aus viele afghanische junge Männer dealen.
Hamburg, Steindamm. Da sind 50000€ auch schnell gemacht.

Und du läßt die Polizei nicht an deinem Wissen teilhaben? :?:
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Ab 2018 können 390.000 Syrer ihre Familien nach Deutschland holen

Beitragvon zollagent » Sa 10. Feb 2018, 21:02

CaptainJack hat geschrieben:(09 Feb 2018, 10:13)

Selbstverständlich muss Interesse in diesem Forum überwiegen .... das Interesse an der Wahrheit. Die Realität ist eben so wie sie ist, Traumwelten sind so, wie man es gern hätte.
Das war mal fällig! :thumbup:

Die "Wahrheit" der Rechtsdraußen wird überwiegend von Schreckenspopanzen bestimmt, die mit der erlebbaren Wirklichkeit in unserem Land recht wenig zu tun haben. Das haben sie Gemeinsam mit Extremroten, die dem Kapitalismus permanent den Untergang prophezeihen. Und jedes Mal von der Wirklichkeit korrigiert werden.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 19305
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Ab 2018 können 390.000 Syrer ihre Familien nach Deutschland holen

Beitragvon think twice » Sa 10. Feb 2018, 21:04

Julian hat geschrieben:(10 Feb 2018, 20:50)

Die Vietnamesen leben vor allem in Berlin und den fünf neuen Bundesländern, da sie als Gastarbeiter eben dorthin eingeladen wurden. Dazu kommen noch die Boat People und ihre Nachkommen im Westen; insgesamt sprechen wir aber von ca. 100.000 Menschen, und nicht von 3 bis 4 Millionen wie bei den Türken.


http://www.faz.net/aktuell/beruf-chance ... ageIndex_1

Und wegen 100000 machst du so nen Aufriss? Die 100.000, die ihr damals unterdrückt und diskrimiert habt und jetzt als Vorzeigemigranten darstellen wollt?
#wirsindmehr
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 19305
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Ab 2018 können 390.000 Syrer ihre Familien nach Deutschland holen

Beitragvon think twice » Sa 10. Feb 2018, 21:05

Hallo zollagent, bitte hechele jetzt nicht wieder die Beiträge der letzten 3 Tage durch, die eh keiner mehr nachvollziehen kann. Das nervt.
#wirsindmehr
Schnitter
Beiträge: 4659
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Ab 2018 können 390.000 Syrer ihre Familien nach Deutschland holen

Beitragvon Schnitter » Sa 10. Feb 2018, 21:08

Julian hat geschrieben:(10 Feb 2018, 20:53)

Mein Gott, man sieht doch, was aus den libanesischen Bürgerkriegsflüchtlingen oder auch den Türken geworden ist - und die sind schon seit 30 bis 50 Jahren hier. Und wir wissen, wie weit es Araber im Schnitt in Frankreich bringen, und welche Ghettos dort entstanden sind.


Die Situation ist eine völlig andere.

Damals wurde auf Integration dieser Leute überhaupt keinen Wert gelegt.

Im übrigen weißt du überhaupt nicht ob wir ohne die Leute die damals kamen besser oder schlechter da stünden.
Benutzeravatar
schelm
Beiträge: 19764
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 23:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: Ab 2018 können 390.000 Syrer ihre Familien nach Deutschland holen

Beitragvon schelm » Sa 10. Feb 2018, 21:39

JFK hat geschrieben:(10 Feb 2018, 20:30)

Und das sehe ich eben anders, bin da eher weitsichtig veranlagt, das hängt vielleicht damit zusammen das ich Kinder habe.

Flüchtlinge belasten objektiv die sie aufnehmende Gesellschaft finanziell, das liegt in der Natur der Sache und ist ohne Wertung. Der jeweilige Staat nimmt sie auf und versorgt sie, bis zu ihrer Rückkehr.

Worüber sprichst du gerade ? Einwanderer ?
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 8541
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Ab 2018 können 390.000 Syrer ihre Familien nach Deutschland holen

Beitragvon imp » Sa 10. Feb 2018, 21:41

Julian hat geschrieben:(10 Feb 2018, 20:53)

Mein Gott, man sieht doch, was aus den libanesischen Bürgerkriegsflüchtlingen oder auch den Türken geworden ist - und die sind schon seit 30 bis 50 Jahren hier. Und wir wissen, wie weit es Araber im Schnitt in Frankreich bringen, und welche Ghettos dort entstanden sind.

Restaurantbesitzer, Grünenfunktionär, Bankier.
It's only words
JFK
Beiträge: 9072
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Ab 2018 können 390.000 Syrer ihre Familien nach Deutschland holen

Beitragvon JFK » Sa 10. Feb 2018, 21:50

schelm hat geschrieben:(10 Feb 2018, 21:39)

Flüchtlinge belasten objektiv die sie aufnehmende Gesellschaft finanziell, das liegt in der Natur der Sache und ist ohne Wertung. Der jeweilige Staat nimmt sie auf und versorgt sie, bis zu ihrer Rückkehr.

Worüber sprichst du gerade ? Einwanderer ?


Es wäre ja nicht das erste mal, das wir uns die Zuwanderung aus dem Asly holen, und ganz ehrlich, Menschen die hier schon ein paar Jahre lang Leben, sind die besten Einwanderer.
»Menschen, weigert euch, Feinde zu sein« (Römer 12)
JFK
Beiträge: 9072
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Ab 2018 können 390.000 Syrer ihre Familien nach Deutschland holen

Beitragvon JFK » Sa 10. Feb 2018, 21:56

Schnitter hat geschrieben:(10 Feb 2018, 21:08)

Die Situation ist eine völlig andere.

Damals wurde auf Integration dieser Leute überhaupt keinen Wert gelegt.

Im übrigen weißt du überhaupt nicht ob wir ohne die Leute die damals kamen besser oder schlechter da stünden.


Schau einfach mal in die neuen Bundesländer, dann weiß du Bescheid.
»Menschen, weigert euch, Feinde zu sein« (Römer 12)
Polibu

Re: Ab 2018 können 390.000 Syrer ihre Familien nach Deutschland holen

Beitragvon Polibu » Sa 10. Feb 2018, 22:32

JFK hat geschrieben:(10 Feb 2018, 21:50)

Es wäre ja nicht das erste mal, das wir uns die Zuwanderung aus dem Asly holen, und ganz ehrlich, Menschen die hier schon ein paar Jahre lang Leben, sind die besten Einwanderer.


Weil? Wenn Menschen sich nicht integrieren, dann können sie 100 Jahre in Deutschland leben, sie sind trotzdem keine guten Einwanderer.

Zurück zu „2. Innenpolitik - Verfassung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste