Linda W. aus Pulsnitz

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 28825
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Linda W. aus Pulsnitz

Beitragvon Tom Bombadil » Mi 9. Aug 2017, 08:53

Liegestuhl hat geschrieben:(09 Aug 2017, 09:19)

Und Jugendliche machen Fehler.

Sicher, aber bei "Fehler" denkt man wohl eher an Schnaps klauen oder verbotene Spritztouren mit Papis Auto und nicht an Mitgliedschaft in einer ausländischen terroristischen Vereinigung, die für ihre abartige Blutrünstigkeit berühmt-berüchtigt ist.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 11414
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Linda W. aus Pulsnitz

Beitragvon Provokateur » Mi 9. Aug 2017, 10:07

Tom Bombadil hat geschrieben:(09 Aug 2017, 09:53)

Sicher, aber bei "Fehler" denkt man wohl eher an Schnaps klauen oder verbotene Spritztouren mit Papis Auto und nicht an Mitgliedschaft in einer ausländischen terroristischen Vereinigung, die für ihre abartige Blutrünstigkeit berühmt-berüchtigt ist.


Das machen die "coolen" Kids. Die uncoolen machen entweder nix oder die richtig krassen Sachen, um auch mal cool zu sein.
Alles was hier verfasst wird, stellt meine persönliche Meinung dar. Ich bin kein Sprecher von irgendwem, speziell nicht meines Arbeitgebers.

Echte Patrioten wählen NICHT die AfD.
Flaschengeist
Beiträge: 907
Registriert: Mi 6. Apr 2016, 16:23

Re: Linda W. aus Pulsnitz

Beitragvon Flaschengeist » Mi 9. Aug 2017, 10:14

Katenberg hat geschrieben:(08 Aug 2017, 17:05)

Der beste Weg wäre, eine Möglichkeit zu finden, ausgereisten Aktivisten im Blitzverfahren die Staatsbürgerschaft zu entziehen. Wer freiwillig als Kämpfer ausreißt, darf das gerne tun, ich bin für das Recht aus Ausreise, hat jedoch jedes weitere Recht auf Rückkehr verspielt.


Das läßt das Grundgesetz nicht zu. Einem Deutschen kann man nicht einfach die Staatsbürgerschaft entziehen. Und das ist gut so.
„Nur in Deutschland wird mir vorgeworfen, ich wäre deutschfreundlich“ :)

Christopher Clark
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 22696
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Linda W. aus Pulsnitz

Beitragvon Adam Smith » Mi 9. Aug 2017, 10:33

Flaschengeist hat geschrieben:(09 Aug 2017, 11:14)

Das läßt das Grundgesetz nicht zu. Einem Deutschen kann man nicht einfach die Staatsbürgerschaft entziehen. Und das ist gut so.

Dann hätten wir aber nicht mehr einen Problemfall, sondern der andere Staat. Das wäre schon vorteilhaft.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 22696
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Linda W. aus Pulsnitz

Beitragvon Adam Smith » Mi 9. Aug 2017, 10:36

Tom Bombadil hat geschrieben:(09 Aug 2017, 09:53)

Sicher, aber bei "Fehler" denkt man wohl eher an Schnaps klauen oder verbotene Spritztouren mit Papis Auto und nicht an Mitgliedschaft in einer ausländischen terroristischen Vereinigung, die für ihre abartige Blutrünstigkeit berühmt-berüchtigt ist.

Solange die sich jetzt nicht als Kämpferin oder ich sprenge mich in die Luft Kandidatin beworben hat, ist das nicht weiter schlimm, wenn die wieder hier auftaucht. Die eine CIA-Mitarbeiterin ist ja auch wieder daheim.
Zuletzt geändert von Adam Smith am Mi 9. Aug 2017, 10:37, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Unité 1
Beiträge: 3108
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 20:18
Benutzertitel: fsociety

Re: Linda W. aus Pulsnitz

Beitragvon Unité 1 » Mi 9. Aug 2017, 10:37

Adam Smith hat geschrieben:(09 Aug 2017, 11:33)

Dann hätten wir aber nicht mehr einen Problemfall, sondern der andere Staat. Das wäre schon vorteilhaft.

Der Islamische Staat ist eigentlich gar kein tatsächlicher. Klingt komisch, ist aber so.
"Everyday we change the world. But to change the world in a way that means anything, that takes more time than most people have."
Flaschengeist
Beiträge: 907
Registriert: Mi 6. Apr 2016, 16:23

Re: Linda W. aus Pulsnitz

Beitragvon Flaschengeist » Mi 9. Aug 2017, 10:37

Adam Smith hat geschrieben:(09 Aug 2017, 11:33)

Dann hätten wir aber nicht mehr einen Problemfall, sondern der andere Staat. Das wäre schon vorteilhaft.



In Österreich könnte man vielleicht die Staatsbürgerschaft aberkennen. Wer dort Wehrdienst für eine ausländische Partei leistet, verliert automatisch die Staatsbürgerschaft.
„Nur in Deutschland wird mir vorgeworfen, ich wäre deutschfreundlich“ :)

Christopher Clark
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 11414
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Linda W. aus Pulsnitz

Beitragvon Provokateur » Mi 9. Aug 2017, 10:44

Flaschengeist hat geschrieben:(09 Aug 2017, 11:37)

In Österreich könnte man vielleicht die Staatsbürgerschaft aberkennen. Wer dort Wehrdienst für eine ausländische Partei leistet, verliert automatisch die Staatsbürgerschaft.


Hat sie denn Wehrdienst geleistet?
Ist eine multinationale Terrormiliz eine "ausländische Partei", wenn ihr auch Österreicher angehören?
Alles was hier verfasst wird, stellt meine persönliche Meinung dar. Ich bin kein Sprecher von irgendwem, speziell nicht meines Arbeitgebers.

Echte Patrioten wählen NICHT die AfD.
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 9917
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Linda W. aus Pulsnitz

Beitragvon Keoma » Mi 9. Aug 2017, 10:50

Flaschengeist hat geschrieben:(09 Aug 2017, 11:37)

In Österreich könnte man vielleicht die Staatsbürgerschaft aberkennen. Wer dort Wehrdienst für eine ausländische Partei leistet, verliert automatisch die Staatsbürgerschaft.


Äh, nein, es heißt ausländische Armee, kein Staat, keine Armee.
Daran haben unsere Staatsrechtler zu knabbern.
Jeder hat ein Recht auf meine Meinung.
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 34861
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Linda W. aus Pulsnitz

Beitragvon Liegestuhl » Mi 9. Aug 2017, 10:55

Flaschengeist hat geschrieben:(09 Aug 2017, 11:37)

In Österreich könnte man vielleicht die Staatsbürgerschaft aberkennen. Wer dort Wehrdienst für eine ausländische Partei leistet, verliert automatisch die Staatsbürgerschaft.


Sowas gibt es bei uns auch:

Art 28, Staatsangehörigkeitsgesetz

Ein Deutscher, der auf Grund freiwilliger Verpflichtung ohne eine Zustimmung des Bundesministeriums der Verteidigung oder der von ihm bezeichneten Stelle in die Streitkräfte oder einen vergleichbaren bewaffneten Verband eines ausländischen Staates, dessen Staatsangehörigkeit er besitzt, eintritt, verliert die deutsche Staatsangehörigkeit. Dies gilt nicht, wenn er auf Grund eines zwischenstaatlichen Vertrages dazu berechtigt ist.

https://www.gesetze-im-internet.de/rust ... 30913.html
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
CaptainJack
Beiträge: 10734
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Linda W. aus Pulsnitz

Beitragvon CaptainJack » Mi 9. Aug 2017, 10:57

Provokateur hat geschrieben:(08 Aug 2017, 18:05)

Jetzt lassen wir alle mal schön die Kirche im Dorf.

Es handelt sich um ein verdammtes Kind. Ein Kind, das was dummes gemacht hat; etwas sehr dummes. Aber wenn ich als Kind etwas dummes gemacht habe, dann wurde mir das Taschengeld gestrichen. Ja gut, ich habe mich nicht einer islamistischen Terrormiliz angeschlossen; aber dennoch: Bei Kindern sollte man da viele andere Sachen berücksichtigen.

Nach dem, was in den Medien berichtet wurde, hat das Mädchen einen sehr zurückhaltenden Charakter. Vielleicht wurde sie sogar in der Schule geärgert; ganz oben auf der sozialen Leiter stand sie jedoch auf gar keinen Fall.
Und dann kommt einer an und sagt: Du kannst Teil von etwas großem sein; von Gottes eigener Mission! Du musst dich nur an die paar Regeln halten.
Komm zu uns, dann bist du kein Mädchen mehr, sondern eine Frau. Eine richtige Frau!

Das kann auf eine labile Kinderseele schon einen Effekt haben, wenn eine solche Aufwertung versprochen wird.

Und manche machen es sich auch schön bequem: "Lasst sie hängen!" brüllt sich eben auch leichter, als sich zu fragen, wie es dazu kommen konnte, dass ein Mädchen von 15,16 Jahren meint, dass es in der Wüste im Krieg besser sei als in Deutschland.

Das ist kein Kind mehr! Ist nicht vor kurzem durch so etwas ein Polizist lebensgefährlich verletzt worden? Das ist doch eine Zeitbombe!
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 34861
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Linda W. aus Pulsnitz

Beitragvon Liegestuhl » Mi 9. Aug 2017, 11:00

CaptainJack hat geschrieben:(09 Aug 2017, 11:57)

Das ist kein Kind mehr! Ist nicht vor kurzem durch so etwas ein Polizist lebensgefährlich verletzt worden? Das ist doch eine Zeitbombe!


Wer ohne Fehler ist, werfe den ersten Stein.
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 11414
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Linda W. aus Pulsnitz

Beitragvon Provokateur » Mi 9. Aug 2017, 11:00

CaptainJack hat geschrieben:(09 Aug 2017, 11:57)

Das ist kein Kind mehr! Ist nicht vor kurzem durch so etwas ein Polizist lebensgefährlich verletzt worden? Das ist doch eine Zeitbombe!


Allein dass du Menschen als "etwas" bezeichnest, zeigt, dass du die geistig-moralische Ebene des IS (nämlich Menschen in "Leute" und "lebensunwertes Leben" einzuteilen) vollumfänglich erreicht hast.
Alles was hier verfasst wird, stellt meine persönliche Meinung dar. Ich bin kein Sprecher von irgendwem, speziell nicht meines Arbeitgebers.

Echte Patrioten wählen NICHT die AfD.
CaptainJack
Beiträge: 10734
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Linda W. aus Pulsnitz

Beitragvon CaptainJack » Mi 9. Aug 2017, 11:11

Provokateur hat geschrieben:(09 Aug 2017, 12:00)

Allein dass du Menschen als "etwas" bezeichnest, zeigt, dass du die geistig-moralische Ebene des IS (nämlich Menschen in "Leute" und "lebensunwertes Leben" einzuteilen) vollumfänglich erreicht hast.
Also Moderator erhöhe und erhebe dich nicht so bigott. Ich habe diese Person deshalb so genannt, weil ihr euch nicht im Klaren seid , was diese Person darstellt .. KInd, Todesfanatikerin, Soldatin, pot. Selbstmordattentäterin oder was auch immer. Außerdem muss ich vor dieser Person, die für mich kein Kind mehr ist, keinen zu großen Respekt mehr haben. Andere dürfen das aber gerne! So langsam hat man von diesen Problematiken und ihre Tolerierern die Schnauze voll. Ich hoffe, du verstehst, was ich meine?
Im Übrigen, was bildest du dir eigentlich ein? Vor nicht allzu langer Zeit lebte ich in einem beschaulichen, arbeitssamen, seriösen Land und jetzt muss ich mich mir solchen Menschen rumschlagen. Da brauche ich deine wohlfeilen Sprüche nicht mehr!
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 11414
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Linda W. aus Pulsnitz

Beitragvon Provokateur » Mi 9. Aug 2017, 11:23

CaptainJack hat geschrieben:(09 Aug 2017, 12:11)

Also Moderator erhöhe und erhebe dich nicht so bigott.


Nur weil ich die Dinge so benenne, wie sie sind (und das ganz ohne falsch verstandene Rücksicht und ohne politische Korrektheit), erhöhe ich mich nicht. Aber ich sehe schon: Klare Sprache ist nur dann gefordert, wenn sie sich gegen "die Anderen" richtet.

CaptainJack hat geschrieben:(09 Aug 2017, 12:11)
Ich habe diese Person deshalb so genannt, weil ihr euch nicht im Klaren seid , was diese Person darstellt .. KInd, Todesfanatikerin, Soldatin, pot. Selbstmordattentäterin oder was auch immer. Außerdem muss ich vor dieser Person, die für mich kein Kind mehr ist, keinen zu großen Respekt mehr haben. Andere dürfen das aber gerne! So langsam hat man von diesen Problematiken und ihre Tolerierern die Schnauze voll. Ich hoffe, du verstehst, was ich meine?


Du hast einen Menschen als "etwas" bezeichnet. Ich verstehe ganz genau, was du damit meinst.

CaptainJack hat geschrieben:(09 Aug 2017, 12:11)
Im Übrigen, was bildest du dir eigentlich ein?


Dass ich dich durch Argumente und Anzeigen deines Fehlverhaltens auf den Boden der christlichen Werteordnung zurückführen kann. Die hast du mit deinem IS-Sprech nämlich weit verlassen.

CaptainJack hat geschrieben:(09 Aug 2017, 12:11)
Vor nicht allzu langer Zeit lebte ich in einem beschaulichen, arbeitssamen, seriösen Land und jetzt muss ich mich mir solchen Menschen rumschlagen. Da brauche ich deine wohlfeilen Sprüche nicht mehr!


Wann war denn das? Sag mal.
Alles was hier verfasst wird, stellt meine persönliche Meinung dar. Ich bin kein Sprecher von irgendwem, speziell nicht meines Arbeitgebers.

Echte Patrioten wählen NICHT die AfD.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 22696
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Linda W. aus Pulsnitz

Beitragvon Adam Smith » Mi 9. Aug 2017, 11:36

CaptainJack hat geschrieben:(09 Aug 2017, 11:57)

Das ist kein Kind mehr! Ist nicht vor kurzem durch so etwas ein Polizist lebensgefährlich verletzt worden? Das ist doch eine Zeitbombe!

Die eine CIA-Mitarbeiterin hat sich auch dem IS angeschlossen und gilt nach ihrer Heimkehr in den USA jetzt auch als ungefährlich. Das sind nur Dummheiten gewesen.

Und Linda W. hat sich für den Islam begeistert und dann erfahren, dass es nun einen islamischen Staat gibt. Leider verfügte sie auch erstens über Kontakte, die sie dann dorthin bringen konnten und zweitens hat sie sich nicht richtig informiert.
CaptainJack
Beiträge: 10734
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Linda W. aus Pulsnitz

Beitragvon CaptainJack » Mi 9. Aug 2017, 11:47

="Provokateur"](09 Aug 2017, 12:23)

Dass ich dich durch Argumente und Anzeigen deines Fehlverhaltens auf den Boden der christlichen Werteordnung zurückführen kann. Die hast du mit deinem IS-Sprech nämlich weit verlassen.

Also entweder bin ich Afd-Fan Boy oder ISler. Entscheide dich. Beides zusammen geht leider nicht! :p
Wann war denn das? Sag mal.
Da hat jeder seine eigene Empfindung!
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Benutzeravatar
bnd
Beiträge: 334
Registriert: Mi 17. Feb 2016, 17:58

Re: Linda W. aus Pulsnitz

Beitragvon bnd » Mi 9. Aug 2017, 12:44

Adam Smith hat geschrieben:(09 Aug 2017, 12:36)

Die eine CIA-Mitarbeiterin hat sich auch dem IS angeschlossen und gilt nach ihrer Heimkehr in den USA jetzt auch als ungefährlich. Das sind nur Dummheiten gewesen.

Und Linda W. hat sich für den Islam begeistert und dann erfahren, dass es nun einen islamischen Staat gibt. Leider verfügte sie auch erstens über Kontakte, die sie dann dorthin bringen konnten und zweitens hat sie sich nicht richtig informiert.



Na dann.. :rolleyes:

Ich hoffe inständig, dass die irakischen Behörden hier nicht bei der Kuscheljustiz mitmachen, sondern sie einem fairen Verfahren zuführen, wo etwaige Taten von ihr offen gelegt werden und eine entsprechende Strafe folgt. Es steht ja im Raum, dass sie Scharfschützin gewesen sein könnte. http://www.dailymail.co.uk/news/article ... -home.html
"Unser Land wird sich ändern, und zwar drastisch. Und ich freue mich drauf!"
-Katrin Göring-Eckardt, Bündnis 90/Die Grünen
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 11414
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Linda W. aus Pulsnitz

Beitragvon Provokateur » Mi 9. Aug 2017, 13:12

CaptainJack hat geschrieben:(09 Aug 2017, 12:47)

Also entweder bin ich Afd-Fan Boy oder ISler. Entscheide dich. Beides zusammen geht leider nicht! :p


Beides zusammen geht sehr gut. Die AfD will Muslime ja vom Dialog ausschließen, fördert also das entstehen islamistischer Gefährderzellen. Zudem teilen sie das rigide Weltbild der Islamisten, in denen es nur "uns" und "die anderen" gibt.

Das nimmt sich also nicht viel. Der IS, Al Qaeda und andere sehen Parteien wie die AfD, die Muslime zu Pariahs erklären will, als ihre nützlichen Idioten - den sie helfen mit, das Narrativ vom "unterdrückten Muslim, der sich nur durch Terror wehren kann" am Leben zu halten.

CaptainJack hat geschrieben:(09 Aug 2017, 12:47)
Da hat jeder seine eigene Empfindung!


Und ich habe dich gefragt, nicht jeden.
Alles was hier verfasst wird, stellt meine persönliche Meinung dar. Ich bin kein Sprecher von irgendwem, speziell nicht meines Arbeitgebers.

Echte Patrioten wählen NICHT die AfD.
Benutzeravatar
Katenberg
Moderator
Beiträge: 11567
Registriert: Mo 12. Dez 2011, 20:06
Benutzertitel: Nationalliberal
Wohnort: Großherzogtum Hessen
Kontaktdaten:

Re: Linda W. aus Pulsnitz

Beitragvon Katenberg » Mi 9. Aug 2017, 13:18

Flaschengeist hat geschrieben:(09 Aug 2017, 11:14)

Das läßt das Grundgesetz nicht zu. Einem Deutschen kann man nicht einfach die Staatsbürgerschaft entziehen. Und das ist gut so.


Gesetze kann man ändern
Je freier die Nation, desto sozialer ist sie
Denn jeder Unterdrücker will die Menschen nur vor sich selbst schützen

Zurück zu „2. Innenpolitik - Verfassung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast