Warum driftet Deutschland nach rechts?

Moderator: Moderatoren Forum 2

Warum driftet Deutschland nach rechts?

Diskurs-Hypothese
20
50%
soziologische Hypothese
20
50%
 
Abstimmungen insgesamt: 40
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 53259
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Warum driftet Deutschland nach rechts?

Beitragvon zollagent » Di 24. Jul 2018, 12:07

ThorsHamar hat geschrieben:(24 Jul 2018, 11:17)

Nochmal: Wenn Linke definieren, was " Rassisten, Nationalisten und Fremdenfeinde" sind, ist es zwangsläufig, dass die gesamte Gesellschaft keine Mitte mehr hat. Es gibt nur noch Linke und " Rassisten, Nationalisten und Fremdenfeinde" ....

Das ist die Sichtweise von Rechten, wer nicht für uns ist, ist gegen uns, und damit zwangsläufig "Links". Simple Welt für simple Hirne. Und die findet man eben in der Fanschaft der Rechten überdurchschnittlich häufig.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 12142
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Warum driftet Deutschland nach rechts?

Beitragvon Keoma » Di 24. Jul 2018, 12:42

zollagent hat geschrieben:(24 Jul 2018, 13:07)

Das ist die Sichtweise von Rechten, wer nicht für uns ist, ist gegen uns, und damit zwangsläufig "Links". Simple Welt für simple Hirne. Und die findet man eben in der Fanschaft der Rechten überdurchschnittlich häufig.


Und Linke denken anders?
Sieht man doch hier im Forum.
Was, der widerspricht mir?
Typisch Neurechter.
Moralische Entrüstung ist Eifersucht mit einem Heiligenschein.
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 11444
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 15:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Warum driftet Deutschland nach rechts?

Beitragvon schokoschendrezki » Di 24. Jul 2018, 13:01

ThorsHamar hat geschrieben:(24 Jul 2018, 00:14)
Wenn Links definiert, was denn "Rassenhass, Fremdenfeindlichkeit und Nationalismus" sind, ist es kein Wunder, dass alle Gegner schon weit vor Mittensichtweite als Rassisten, Fremdenfeinde und Nationalisten diffamiert werden.

Schon wieder dieser Blödsinn mit der "Definitionsmacht". Also ehrlich. "Definitionsmacht" bedeutet, dass in einem Einparteiensystem ideologisch durchtränkte Lehrpläne gemacht werden, die dann Kindern und Jugendlichen zwangseingeflößt werden.

Definition: Ein "Bindwurm" ist die Kreuzung zwischen einem Lindwurm und einem Bandwurm (frei nach Kurt Schwitters).

Siehst du. So einfach ist das. Schon ist eine neue Definition in der Welt. Hurra: Ich habe "Definitionsmacht"! :thumbup:
"Ich kann keine Nation lieben, ich kann keinen Staat lieben, ich kann nur meine Freunde lieben." Hannah Arendt
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 69223
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Warum driftet Deutschland nach rechts?

Beitragvon Alexyessin » Di 24. Jul 2018, 13:25

ThorsHamar hat geschrieben:(24 Jul 2018, 13:04)

Ich habe zwei Belege geliefert.


Nein, du hast einfach nur zwei Gegenfragen gestellt. Aber die Frage nicht beantwortet.
Also, kommt da noch was?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 53259
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Warum driftet Deutschland nach rechts?

Beitragvon zollagent » Di 24. Jul 2018, 14:06

Keoma hat geschrieben:(24 Jul 2018, 13:42)

Und Linke denken anders?
Sieht man doch hier im Forum.
Was, der widerspricht mir?
Typisch Neurechter.

Ein typisches Beispiel für das, was ich ansprach, die simple Denke. Danke dafür. Nur ist es dabei wurscht, ob "Linke das auch tun", ein Fehlverhalten ist auch dann ein Fehlverhalten, wenn es viele Beispiele dafür gibt.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 12142
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Warum driftet Deutschland nach rechts?

Beitragvon Keoma » Di 24. Jul 2018, 14:09

zollagent hat geschrieben:(24 Jul 2018, 15:06)

Ein typisches Beispiel für das, was ich ansprach, die simple Denke. Danke dafür. Nur ist es dabei wurscht, ob "Linke das auch tun", ein Fehlverhalten ist auch dann ein Fehlverhalten, wenn es viele Beispiele dafür gibt.

Jetzt willst du, der den Blödsinn mit "typisch rechts, alle doof" verzapft hat, den Spieß umdrehen?
Echt zum Niederknien.
Moralische Entrüstung ist Eifersucht mit einem Heiligenschein.
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 12142
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Warum driftet Deutschland nach rechts?

Beitragvon Keoma » Di 24. Jul 2018, 14:34

zollagent hat geschrieben:(24 Jul 2018, 15:25)

Ich brauche nichts "umzudrehen", du hast ein beredtes Beispiel für die simple Denke geliefert. So ungefähr wie ein fünfjähriger, der beim Kirschenklauen erwischt wird und sich verteidigt mit "aber die anderen machen das auch", ohne darüber nachzudenken, daß das, was er tat, schlicht falsch war. Einem fünfjährigen mag man das vielleicht noch verzeihen,....... :D


Ich würde sagen, ein einfaches Beispiel für nahezu gar keine Denke ist der Satz:

"Das ist die Sichtweise von Rechten, wer nicht für uns ist, ist gegen uns, und damit zwangsläufig "Links". Simple Welt für simple Hirne. Und die findet man eben in der Fanschaft der Rechten überdurchschnittlich häufig."
Moralische Entrüstung ist Eifersucht mit einem Heiligenschein.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 53259
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Warum driftet Deutschland nach rechts?

Beitragvon zollagent » Di 24. Jul 2018, 14:39

Keoma hat geschrieben:(24 Jul 2018, 15:34)

Ich würde sagen, ein einfaches Beispiel für nahezu gar keine Denke ist der Satz:

"Das ist die Sichtweise von Rechten, wer nicht für uns ist, ist gegen uns, und damit zwangsläufig "Links". Simple Welt für simple Hirne. Und die findet man eben in der Fanschaft der Rechten überdurchschnittlich häufig."

Meine Aussage ist richtig, man braucht nur die Aussagen in den sozialen Medien nachzulesen. Wer da bei den Rechten intelligente Beiträge sehen will, der tut mir leid. Ihre Bundestagsrepräsentanz fällt da leider auch nicht positiv aus dem Rahmen. In erster Linie Schlagwortaussagen ohne Wissen und ohne Nachdenken über die Konsequenzen. Wenn du dich da wohlfühlst, sei es dir gegönnt. Ich würde es nicht.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 12142
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Warum driftet Deutschland nach rechts?

Beitragvon Keoma » Di 24. Jul 2018, 14:46

zollagent hat geschrieben:(24 Jul 2018, 15:39)

Meine Aussage ist richtig, man braucht nur die Aussagen in den sozialen Medien nachzulesen. Wer da bei den Rechten intelligente Beiträge sehen will, der tut mir leid. Ihre Bundestagsrepräsentanz fällt da leider auch nicht positiv aus dem Rahmen. In erster Linie Schlagwortaussagen ohne Wissen und ohne Nachdenken über die Konsequenzen. Wenn du dich da wohlfühlst, sei es dir gegönnt. Ich würde es nicht.


Nun, deine Aussage ist insofern falsch, weil es immer weiter verbreitet ist, in solchen Kategorien zu denken, und das ist nicht nur rechts zu verorten.
Das hat mit rechter Intelligenz gar nichts zu tun.
Und sich als Linker automatisch besser zu fühlen, ist auch ein Trugschluss.
Moralische Entrüstung ist Eifersucht mit einem Heiligenschein.
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 22407
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Warum driftet Deutschland nach rechts?

Beitragvon ThorsHamar » Di 24. Jul 2018, 14:47

Alexyessin hat geschrieben:(24 Jul 2018, 14:25)

Nein, du hast einfach nur zwei Gegenfragen gestellt. Aber die Frage nicht beantwortet.
Also, kommt da noch was?


Sorry, aber wenn Du es nicht schaffst, den Inhalt der Sätze vor dem jeweiligen "Warum?" zu begreifen, ist ein Gespräch sinnlos.
Schönen Tach noch, Alex ....
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 7234
Registriert: Do 29. Sep 2016, 14:33

Re: Warum driftet Deutschland nach rechts?

Beitragvon Selina » Di 24. Jul 2018, 15:11

Beitrag gelöscht, da er in einen anderen Thread gehört. Sorry.
Zuletzt geändert von Selina am Di 24. Jul 2018, 15:38, insgesamt 1-mal geändert.
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 69223
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Warum driftet Deutschland nach rechts?

Beitragvon Alexyessin » Di 24. Jul 2018, 15:12

ThorsHamar hat geschrieben:(24 Jul 2018, 15:47)

Sorry, aber wenn Du es nicht schaffst, den Inhalt der Sätze vor dem jeweiligen "Warum?" zu begreifen, ist ein Gespräch sinnlos.
Schönen Tach noch, Alex ....


Es ist immer wieder das selbe langweilige Spiel mit dir.
Du stellst eine Behauptung auf und fragt man dich nach Belegen flüchtest du dich in Gegenfragen und wer auf diese nicht eingehen will ist angeblich begriffstutzig.
Ich geb dir mal einen Tip: Nimm halt den Mund mit deinen Behauptungen nicht so voll, wenn du sie nicht belegen kannst.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 22407
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Warum driftet Deutschland nach rechts?

Beitragvon ThorsHamar » Di 24. Jul 2018, 15:32

Alexyessin hat geschrieben:(24 Jul 2018, 16:12)

Es ist immer wieder das selbe langweilige Spiel mit dir.
Du stellst eine Behauptung auf und fragt man dich nach Belegen flüchtest du dich in Gegenfragen und wer auf diese nicht eingehen will ist angeblich begriffstutzig.
Ich geb dir mal einen Tip: Nimm halt den Mund mit deinen Behauptungen nicht so voll, wenn du sie nicht belegen kannst.


Wenn man einen "Gesprächspartner" hat, der nicht folgen kann, muss ich mich nicht bewegen. Es gibt hier genügend User, mit denen ich mich vorzüglich unterhalten kann, gerade im Disput.
Meine Erklärung ist EINDEUTIG, es gab auch keine "Gegenfrage", sondern ich habe meine Frage an MEINE Erklärung angehängt.
Hier nochmal meine Antwort, ohne Frage:
1. Die "Partei" der Nichtwähler wuchs seit Jahren.
2. Ein Sammelbecken wie die AfD wird zur ( scheinbaren ) Alternative, sogar für Parteimitglieder von Linke.
Beide Punkte sind Belege für das Missachten der Demokratie durch die Parteien, welche ( hier kein Fragewort! ) die Möglichkeit gehabt hätten, diese gefährliche Entwicklung zu vermeiden!
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 5871
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 12:18

Re: Warum driftet Deutschland nach rechts?

Beitragvon firlefanz11 » Di 24. Jul 2018, 16:12

zollagent hat geschrieben:(24 Jul 2018, 13:07)

Das ist die Sichtweise von Rechten, wer nicht für uns ist, ist gegen uns, und damit zwangsläufig "Links". Simple Welt für simple Hirne. Und die findet man eben in der Fanschaft der Rechten überdurchschnittlich häufig.


Das ist die Sichtweise von Linken, wer nicht für uns ist, ist gegen uns, und damit zwangsläufig "Rääächts". Simple Welt für simple Hirne. Und die findet man eben in der Fanschaft der Linken überdurchschnittlich häufig.
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 53259
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Warum driftet Deutschland nach rechts?

Beitragvon zollagent » Di 24. Jul 2018, 16:16

firlefanz11 hat geschrieben:(24 Jul 2018, 17:12)

Das ist die Sichtweise von Linken, wer nicht für uns ist, ist gegen uns, und damit zwangsläufig "Rääächts". Simple Welt für simple Hirne. Und die findet man eben in der Fanschaft der Linken überdurchschnittlich häufig.

Abschreiben wurde schon in der Schule bestraft. Kriegst du nichts Eigenes hin?

Aha, verstehe, wieder mal "Wir und die Linken". :D :D :D
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 5871
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 12:18

Re: Warum driftet Deutschland nach rechts?

Beitragvon firlefanz11 » Di 24. Jul 2018, 16:19

zollagent hat geschrieben:(24 Jul 2018, 17:16)

Abschreiben wurde schon in der Schule bestraft. Kriegst du nichts Eigenes hin?

Doch aber wen Du so eine prima Vorlage lieferst wie exakt die Spiegelsymmetrie von linker u. rechter Position/Argumentation aussieht, kann ich nicht widerstehen... :cool:
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 53259
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Warum driftet Deutschland nach rechts?

Beitragvon zollagent » Di 24. Jul 2018, 16:21

firlefanz11 hat geschrieben:(24 Jul 2018, 17:19)

Doch aber wen Du so eine prima Vorlage lieferst wie exakt die Spiegelsymmetrie von linker u. rechter Position/Argumentation aussieht, kann ich nicht widerstehen... :cool:

Klar, erfordert kein eigenes Denken. Ist nicht wirklich cool, sondern einfach nur Ausfluß simpler Denke. Wie die Kleinen: "Selber!" :D

Selbst du müßtest wissen, daß die Mitte die Mehrheit hat und auch das Linke Lager sehr zerklüftet ist mit Positionen, die mit demokratischen Vereinbar sind und solchen, die es nicht sind. Das ist mit Rechten (zumindest rechts von der CDU) anders, die haben so ziemlich alle das gleiche Feindbild und lehnen unisono viele Grundsätze der Demokratie ab. Da sind eben nicht alle Menschen gleich, je nach Herkunft. So spiegelsymmetrisch, wie du es darstellst, ist die Sache nicht.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 7060
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Warum driftet Deutschland nach rechts?

Beitragvon Bielefeld09 » Di 24. Jul 2018, 16:31

ThorsHamar hat geschrieben:(24 Jul 2018, 16:32)
.........
2. Ein Sammelbecken wie die AfD wird zur ( scheinbaren ) Alternative, sogar für Parteimitglieder von Linke.
Beide Punkte sind Belege für das Missachten der Demokratie durch die Parteien, welche ( hier kein Fragewort! ) die Möglichkeit gehabt hätten, diese gefährliche Entwicklung zu vermeiden!

Möchtest du behaupten,
das die AfD ein Sammelbecken für empörte Demokratiewächter sind?
Nur eine Verständnisfrage.
Sorry Mods, es ist nie persönlich gemeint. Ihr habt immer recht. Sorry :( :p
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 7060
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Warum driftet Deutschland nach rechts?

Beitragvon Bielefeld09 » Di 24. Jul 2018, 16:32

Bielefeld09 hat geschrieben:(24 Jul 2018, 17:31)

Möchtest du behaupten,
das die AfD ein Sammelbecken für empörte Demokratiewächter ist?
Nur eine Verständnisfrage.
Sorry Mods, es ist nie persönlich gemeint. Ihr habt immer recht. Sorry :( :p
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 5871
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 12:18

Re: Warum driftet Deutschland nach rechts?

Beitragvon firlefanz11 » Di 24. Jul 2018, 16:40

zollagent hat geschrieben:(24 Jul 2018, 17:21)
Ist nicht wirklich cool, sondern einfach nur Ausfluß simpler Denke.

Simple Denke ist lediglich jene welche postuliert, dass alles von der eigenen Position abweichende räääächts ist...
Differenzierung ist Euch nicht möglich aber passt scho...

Selbst du müßtest wissen, daß die Mitte die Mehrheit hat

Ja, zum Glück...

und auch das Linke Lager sehr zerklüftet ist mit Positionen, die mit demokratischen Vereinbar sind und solchen, die es nicht sind.

:D Jo! Wenn dann eine Wagenknecht als räächts abgestempelt wird weil sie es wagt was gegen unkontrollierte Migration zu sagen, sieht man das... :thumbup:
Nur wäre es nicht die Pflicht der Kräfte, die demokratisch vereinbar denken u. handeln, jene die es nicht tun in die Schranken zu weisen?
Hätte bei der AfD auch passieren müssen, nur leider wurde die so schnell infiltriert, dass Lucke & Co sich plötzlich in der Minderheit befanden.
Muss zugeben da habe ich zunächst auch nur gedacht das wäre linke Propaganda aber kann auch mal passieren...

Das ist mit Rechten (zumindest rechts von der CDU) anders, die haben so ziemlich alle das gleiche Feindbild und lehnen unisono viele Grundsätze der Demokratie ab. Da sind eben nicht alle Menschen gleich, je nach Herkunft.

Echt?! Die CSU lehnt viele Grundsätze der Demokratie ab? Steile These...! :thumbup:

So spiegelsymmetrisch, wie du es darstellst, ist die Sache nicht.

Bei den Parteien evtl. nicht bei den Anhängern der linken- u. rechten Lager allerdings schon, wie man hier immer wieder zu lesen bekommt.
Je extremer die Position desto symmetrischer sind Argumentation, Verhalten u. Mittel der Wahl um gegen die Gegner vorzugehen.
Und da ich mich in der Mitte befinde werde ich auch nicht müde immer wieder darauf hinzuweisen.
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."

Zurück zu „2. Innenpolitik - Verfassung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste