Offene Kindergärten - Tuberkulose weil jeder rein kann der bekannt ist

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 23698
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Offene Kindergärten - Tuberkulose weil jeder rein kann der bekannt ist

Beitragvon jack000 » Do 20. Jul 2017, 19:49

Bünsdorf | Die Tuberkulose-Gefahr im Bünsdorfer Kindergarten ist offenbar größer als bislang angenommen. Denn nun ist klar: Bei der Lungenkrankheit, an der ein jemenitischer Flüchtling leidet, handelt es sich um eine ansteckende Form. Das hat das Kreis-Gesundheitsamt während einer Informationsveranstaltung der Kirchengemeinde mitgeteilt. Außerdem wurde bekannt, dass viel mehr als die 18 Kita-Kinder betroffen sein könnten. Wann und wo sich der Mann aus dem Staat im Süden der arabischen Halbinsel infiziert haben könnte, kann sich auch das Landesamt für Ausländerangelegenheiten nicht erklären. Bei der Untersuchung des Flüchtlings sei keine Krankheit festgestellt worden, teilte es auf Nachfrage von shz.de mit.

Die Kirchengemeinde hatte dem Mann aus dem Jemen von Ende Januar bis Ende Mai Kirchenasyl im Gemeindehaus gewährt. Währenddessen war er häufig zu Besuch in der evangelischen Kindertagesstätte nebenan. Als Anfang Juni klar wurde, dass er an der meldepflichtigen Krankheit leidet, ordnete die Kreisverwaltung Untersuchungen der Kinder und Kita-Mitarbeiter an. Tuberkulose entsteht durch Bakterien und ist äußerst selten. Seit 2012 gab es im Kreis Rendsburg-Eckernförde lediglich 20 Fälle.

Dass die Erkrankung des Jemeniten „relevant ansteckend“ ist, wisse man seit Montag, berichtete Christin Hettich vom Gesundheitsamt den 18 Zuhörern, die zum Informationsabend gekommen waren. Kontakt zu dem Flüchtling hatten nicht nur die 18 Jungen und Mädchen des evangelischen Kindergartens, wie zunächst vom Kirchenkreis angegeben. Es kommen noch etwa 25 „Kirchenmäuse“ und zehn Kinder der „Jungschar“ sowie deren Betreuer hinzu.

[...]
„Die Tuberkulose ist eine Katastrophe für den Erkrankten und für die Gemeinde“, sagte Pastor Thies Feldmann. Das Kirchanasyl sei lange Zeit von vielen Menschen mitgetragenen worden, nun sei es durch die Krankheit gefährlich geworden. Feldmann sprach von einer „unbefriedigenden Situation“ und sagte zu, alle Beteiligten zeitnah über die Entwicklung zu informieren. Dass der Flüchtling Zutritt zum Kindergarten und zu den Jugendgruppen hatte, sei nicht ungewöhnlich, betonte der Pastor. Der Kontakt der Kinder zu Personen, die den Betreuern bekannt sind, sei erlaubt und gelebte Praxis. Das sieht auch der stellvertretende Bürgermeister Thorsten Schulz so. „Wir haben einen offenen Kindergarten. Jeder, der bekannt ist, hat Zutritt.“

https://www.shz.de/lokales/landeszeitun ... 06596.html

Nun, für die Tuberkoloseerkrankung kann der Flüchtling nichts, das hat er sich ja nicht ausgesucht. Aber es stellen sich bei diesem Vorfall 2 Fragen:
1. Wieso kann sich die Kirche gegen geltendes Recht stellen (Der Antrag des Betroffenen wurde also abgelehnt, sonst würde Kirchenasyl ja keinen Sinn machen)?
2. Was haben betriebsfremde Personen in Kindergärten zu suchen?
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...

"allzu häufig paart sich im Gemüte, Dämlichkeit mit Herzensgüte" (Wilhelm Busch)
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 23237
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Offene Kindergärten - Tuberkulose weil jeder rein kann der bekannt ist

Beitragvon Adam Smith » Do 20. Jul 2017, 20:01

Jede Person die einem Betreuer bekannt ist, darf sich regelmässig im Kindergarten aufhalten. Es wäre zu klären, ob das auch in anderen Kindergärten der Fall ist. Ungewöhnlicher Ort für erwachsene Männer.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 59486
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Offene Kindergärten - Tuberkulose weil jeder rein kann der bekannt ist

Beitragvon Alexyessin » Do 20. Jul 2017, 20:03

jack000 hat geschrieben:(20 Jul 2017, 20:49)

https://www.shz.de/lokales/landeszeitun ... 06596.html

Nun, für die Tuberkoloseerkrankung kann der Flüchtling nichts, das hat er sich ja nicht ausgesucht. Aber es stellen sich bei diesem Vorfall 2 Fragen:
1. Wieso kann sich die Kirche gegen geltendes Recht stellen (Der Antrag des Betroffenen wurde also abgelehnt, sonst würde Kirchenasyl ja keinen Sinn machen
2. Was haben betriebsfremde Personen in Kindergärten zu suchen?


Über was genau möchtest du diskutieren? Das wird irgendwie nicht klar.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Gilmoregirl
Beiträge: 475
Registriert: Mo 6. Jan 2014, 21:37

Re: Offene Kindergärten - Tuberkulose weil jeder rein kann der bekannt ist

Beitragvon Gilmoregirl » Do 20. Jul 2017, 20:17

Zu 1. kann ich dir keine Antwort geben zu 2. Folgendes:

Erst einmal könnte so ziemlich jeder in die Kita kommen. Kitas dürfen aus Sicherheitsgründen ( Brandschutz/ Fluchtwege usw) während des Betriebes nicht verschlossen sein.
Ein Fremder, der nichts im Schilde führt, meldet seine Ankunft bei der Kita- Leitung oder aber er spricht eine(n) Mitarbeiter(in) an und lässt sich zu ihr hinführen bzw. verrichtet seine Tätigkeit, weswegen er gekommen ist (Überprüfung von Geräten und Installationen zB). Ein Fremder wird idR (zumindest in den meisten Häusern) schnell erkannt. Und da Erzieherinnen entgegen der landläufigen Meinung etwas mehr zu tun haben als Kaffee zu trinken & Kekse zu essen, sind auch diese oft auf den Fluren unterwegs.
Wenn der Flüchtling jedoch bekannt war, wurde er sicher auch freundlich willkommen geheißen. Vielleicht sang er mit den Kindern, spielte oder kochte? Seine Anwesenheit war sicher eine Bereicherung für die Kita. Jede Oma, jeder Onkel, jedes Elternteil sowie auch jede Erzieherin kann Überträger von Krankheiten sein...als ich Kind war, war es einmal eine Lehrerin und einmal ein Freund meines Vaters, die Tuberkulose einschleppten.
Benutzeravatar
Gilmoregirl
Beiträge: 475
Registriert: Mo 6. Jan 2014, 21:37

Re: Offene Kindergärten - Tuberkulose weil jeder rein kann der bekannt ist

Beitragvon Gilmoregirl » Do 20. Jul 2017, 20:18

Adam Smith hat geschrieben:(20 Jul 2017, 21:01)

Jede Person die einem Betreuer bekannt ist, darf sich regelmässig im Kindergarten aufhalten. Es wäre zu klären, ob das auch in anderen Kindergärten der Fall ist. Ungewöhnlicher Ort für erwachsene Männer.


Auch Väter und Großväter sind erwahsene Männer. Und mittlerweile gibt es auch ErzieHER in Kindergärten.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 23698
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Offene Kindergärten - Tuberkulose weil jeder rein kann der bekannt ist

Beitragvon jack000 » Do 20. Jul 2017, 20:24

Alexyessin hat geschrieben:(20 Jul 2017, 21:03)

Über was genau möchtest du diskutieren? Das wird irgendwie nicht klar.

In der Tat kompliziert, da 2 Themen in Kombination zu dem Vorfall geführt haben. Ggf. kann man das auch in einen anderen Strang verschieben. Generell geht es um die 2 Fragen (Bei Frage 2 habe ich das "?" nachgetragen).
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...

"allzu häufig paart sich im Gemüte, Dämlichkeit mit Herzensgüte" (Wilhelm Busch)
CaptainJack
Beiträge: 11498
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Offene Kindergärten - Tuberkulose weil jeder rein kann der bekannt ist

Beitragvon CaptainJack » Do 20. Jul 2017, 20:24

Alexyessin hat geschrieben:(20 Jul 2017, 21:03)

Über was genau möchtest du diskutieren? Das wird irgendwie nicht klar.

Vielleicht

a) Warum die Kirche meint, sich oft gegen geltendes Recht stellen zu können?
b) Wie gedankenlos man wildfremde Personen in eine KiTa lassen kann?
c) Ist es möglich, dass durch die Riesenmenge an Zuwanderern aus allen Herren Länder, wieder Krankheiten eingeschleppt werden, die wir längst vergessen glaubten?

Könnte sein.
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 12854
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Offene Kindergärten - Tuberkulose weil jeder rein kann der bekannt ist

Beitragvon Billie Holiday » Do 20. Jul 2017, 20:26

Gilmoregirl hat geschrieben:(20 Jul 2017, 21:17)

Zu 1. kann ich dir keine Antwort geben zu 2. Folgendes:

Erst einmal könnte so ziemlich jeder in die Kita kommen. Kitas dürfen aus Sicherheitsgründen ( Brandschutz/ Fluchtwege usw) während des Betriebes nicht verschlossen sein.
Ein Fremder, der nichts im Schilde führt, meldet seine Ankunft bei der Kita- Leitung oder aber er spricht eine(n) Mitarbeiter(in) an und lässt sich zu ihr hinführen bzw. verrichtet seine Tätigkeit, weswegen er gekommen ist (Überprüfung von Geräten und Installationen zB). Ein Fremder wird idR (zumindest in den meisten Häusern) schnell erkannt. Und da Erzieherinnen entgegen der landläufigen Meinung etwas mehr zu tun haben als Kaffee zu trinken & Kekse zu essen, sind auch diese oft auf den Fluren unterwegs.
Wenn der Flüchtling jedoch bekannt war, wurde er sicher auch freundlich willkommen geheißen. Vielleicht sang er mit den Kindern, spielte oder kochte? Seine Anwesenheit war sicher eine Bereicherung für die Kita. Jede Oma, jeder Onkel, jedes Elternteil sowie auch jede Erzieherin kann Überträger von Krankheiten sein...als ich Kind war, war es einmal eine Lehrerin und einmal ein Freund meines Vaters, die Tuberkulose einschleppten.


Unsere Schulen haben Panikriegel und sind stets von drinnen nach draußen zu öffnen, aber nicht von draußen nach drinnen. Alle kommen schnell raus aber niemand rein. :)
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 23698
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Offene Kindergärten - Tuberkulose weil jeder rein kann der bekannt ist

Beitragvon jack000 » Do 20. Jul 2017, 20:26

Gilmoregirl hat geschrieben:(20 Jul 2017, 21:18)

Auch Väter und Großväter sind erwahsene Männer. Und mittlerweile gibt es auch ErzieHER in Kindergärten.

Ja, auch ich habe meine Nichte als erwachsener Mann vom Kindergarten abholen dürfen, weil ich von meiner Schwester als vertrauenswürdige Person genannt wurde.
=> Die Frage die sich stellt ist, wieso darf ein jeder der "bekannt" ist auch sich zu jeder Zeit im Kindergarten aufhalten ??
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...

"allzu häufig paart sich im Gemüte, Dämlichkeit mit Herzensgüte" (Wilhelm Busch)
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 23237
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Offene Kindergärten - Tuberkulose weil jeder rein kann der bekannt ist

Beitragvon Adam Smith » Do 20. Jul 2017, 20:43

Gilmoregirl hat geschrieben:(20 Jul 2017, 21:18)

Auch Väter und Großväter sind erwahsene Männer. Und mittlerweile gibt es auch ErzieHER in Kindergärten.

Es ist also normal, wenn Männer in den Kindergarten gehen und sich über den Tag dort aufhalten.
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 14653
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Offene Kindergärten - Tuberkulose weil jeder rein kann der bekannt ist

Beitragvon think twice » Do 20. Jul 2017, 20:43

jack000 hat geschrieben:(20 Jul 2017, 21:26)

=> Die Frage die sich stellt ist, wieso darf ein jeder der "bekannt" ist auch sich zu jeder Zeit im Kindergarten aufhalten ??

Vielleicht, damit Kinder keine abnormen Phobien gegen "Fremde" entwickeln.
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 14653
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Offene Kindergärten - Tuberkulose weil jeder rein kann der bekannt ist

Beitragvon think twice » Do 20. Jul 2017, 20:45

Billie Holiday hat geschrieben:(20 Jul 2017, 21:26)

Unsere Schulen haben Panikriegel und sind stets von drinnen nach draußen zu öffnen, aber nicht von draußen nach drinnen. Alle kommen schnell raus aber niemand rein. :)

Was? Ihr habt Schulen, in die keiner rein kommt? Schüler und Lehrer nur mit Ausweis oder wie? :D
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 14653
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Offene Kindergärten - Tuberkulose weil jeder rein kann der bekannt ist

Beitragvon think twice » Do 20. Jul 2017, 20:47

CaptainJack hat geschrieben:(20 Jul 2017, 21:24)

Vielleicht

a) Warum die Kirche meint, sich oft gegen geltendes Recht stellen zu können?
b) Wie gedankenlos man wildfremde Personen in eine KiTa lassen kann?
c) Ist es möglich, dass durch die Riesenmenge an Zuwanderern aus allen Herren Länder, wieder Krankheiten eingeschleppt werden, die wir längst vergessen glaubten?

Könnte sein.

Ich würde auf c)" tippen. Hat Jack mehr schlecht als recht verpackt. ;)
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 12854
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Offene Kindergärten - Tuberkulose weil jeder rein kann der bekannt ist

Beitragvon Billie Holiday » Do 20. Jul 2017, 20:48

think twice hat geschrieben:(20 Jul 2017, 21:45)

Was? Ihr habt Schulen, in die keiner rein kommt? Schüler und Lehrer nur mit Ausweis oder wie? :D


Mit Schlüssel zum Beispiel. Knauf von außen zu den Klassen, kein Griff. Fenster in den Türen.
Der Brandschutz ist insofern gegeben, dass die Türen nach außen jederzeit aufgehen.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 23237
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Offene Kindergärten - Tuberkulose weil jeder rein kann der bekannt ist

Beitragvon Adam Smith » Do 20. Jul 2017, 20:50

think twice hat geschrieben:(20 Jul 2017, 21:47)

Ich würde auf c)" tippen. Hat Jack mehr schlecht als recht verpackt. ;)

Hätte ja sein können, dass es um fremde Männer in Kindergärten geht, die sich hier regelmässig den ganzen Tag über aufhalten.
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 14653
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Offene Kindergärten - Tuberkulose weil jeder rein kann der bekannt ist

Beitragvon think twice » Do 20. Jul 2017, 20:51

Billie Holiday hat geschrieben:(20 Jul 2017, 21:48)

Mit Schlüssel zum Beispiel. Knauf von außen zu den Klassen, kein Griff. Fenster in den Türen.
Der Brandschutz ist insofern gegeben, dass die Türen nach außen jederzeit aufgehen.

Ihr habt also Schulen, an denen aussen keine Klinke ist, sondern nur ein Knauf. Oeffnen muss man die Türen mit einem Schlüssel. Hahahaha.
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 14653
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Offene Kindergärten - Tuberkulose weil jeder rein kann der bekannt ist

Beitragvon think twice » Do 20. Jul 2017, 20:52

Adam Smith hat geschrieben:(20 Jul 2017, 21:50)

Hätte ja sein können, dass es um fremde Männer in Kindergärten geht, die sich hier regelmässig den ganzen Tag über aufhalten.

Beachte bitte den Threadtitel. Grammatikalisch und stilistisch fürchterlich, aber dennoch eindeutig.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 23237
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Offene Kindergärten - Tuberkulose weil jeder rein kann der bekannt ist

Beitragvon Adam Smith » Do 20. Jul 2017, 20:54

think twice hat geschrieben:(20 Jul 2017, 21:52)

Beachte bitte den Threadtitel. Grammatikalisch und stilistisch fürchterlich, aber dennoch eindeutig.

Es ist nur eine begrenzte Anzahl an Satzzeichen und Buchstaben erlaubt.
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 12854
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Offene Kindergärten - Tuberkulose weil jeder rein kann der bekannt ist

Beitragvon Billie Holiday » Do 20. Jul 2017, 20:56

think twice hat geschrieben:(20 Jul 2017, 21:51)

Ihr habt also Schulen, an denen aussen keine Klinke ist, sondern nur ein Knauf. Oeffnen muss man die Türen mit einem Schlüssel. Hahahaha.


Die Klassenräume haben von außen Knäufe, keine Griffe. Lach dich beim Bauamt aus, wenn du das so lustig findest, ich sag nur, wie es ist. Hatte bis vor kurzen zwei Schulmädchen.

Die Förderschulen haben allesamt Türen in allen Klassen direkt nach draußen, man kommt raus, aber nicht ohne weiteres rein. Lustig, gell? Witzig, dieser Brandschutz. Und zum Beömmeln, wie der Gesetzgeber auf Amokläufe reagiert hat.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 14653
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Offene Kindergärten - Tuberkulose weil jeder rein kann der bekannt ist

Beitragvon think twice » Do 20. Jul 2017, 20:59

Adam Smith hat geschrieben:(20 Jul 2017, 21:54)

Es ist nur eine begrenzte Anzahl an Satzzeichen und Buchstaben erlaubt.

Tja, ist schon schwierig, ein neues Hetzthema unauffällig in einen kurzen, prägnanten Satz zu verpacken.

Zurück zu „2. Innenpolitik - Verfassung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste