Geeignete Orte für G20-Gipfel

Moderator: Moderatoren Forum 2

Sollten generell Großstädte nicht mehr für G20-Gipfel herangezogen werden?

ja
11
39%
nein
13
46%
weiß nicht
4
14%
 
Abstimmungen insgesamt: 28
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 4235
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Geeignete Orte für G20-Gipfel

Beitragvon Ein Terraner » Sa 8. Jul 2017, 19:23

Vegas, die ganze G20 in die Wüste schicken.
Licht und Dunkel
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 23029
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Geeignete Orte für G20-Gipfel

Beitragvon jack000 » Sa 8. Jul 2017, 19:35

schelm hat geschrieben:(08 Jul 2017, 07:46)

" Sollten generell Großstädte nicht mehr für G20-Gipfel herangezogen werden? "

Wenn man der Meinung ist, sie sollten es nicht, sollte man dann bei den Antwortoptionen " Ja " ankreuzen, oder " Nein " ,im Sinne von sie sollten es nicht ? :?:

Unverfänglicher, ohne das Problem der doppelten Verneinung, wäre diese Fragestellung :

" Sollten Großstädte G20 - Gipfel austragen ? "

Der Einwand ist in der Tat durchaus berechtigt, aber m.E. ist es jetzt zu spät die Umfrage zu ändern, bzw. gehe ich davon aus dass die Frage doch verstanden wurde.
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...

"allzu häufig paart sich im Gemüte, Dämlichkeit mit Herzensgüte" (Wilhelm Busch)
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 12189
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 07:08
Benutzertitel: From Hell

Re: Geeignete Orte für G20-Gipfel

Beitragvon Dark Angel » Sa 8. Jul 2017, 19:58

jack000 hat geschrieben:(07 Jul 2017, 20:37)

Eine Diskussion die ich bewusst mal aus der Diskussion aus dem G20-Gipfel-Forum heraushalten möchte ist die über den Standort!

Es wurde für den derzeitigen Gipfel eine Großstadt ausgewählt und das Gewalt folgt war klar. Das die Gewalt auch noch die zu erwartende Gewalt übertrifft ist nochmal ein anderes Thema, welches aber auch nicht in diesen Strang gehört, denn dazu gibt ja den den entsprechenden Strang dazu:
viewtopic.php?f=34&t=61776

Warum hat man Hamburg für den G20-Gipfel ausgewählt? Macht es nicht eher sinn einen Standort zu wählen der weiter weg von Ballungsräumen ist? Derzeit leidet ein signifikanter Anteil der Bevölkerung von Hamburg darunter und das macht doch keinen Sinn?

Warum wählt man nicht z.B. einen anderen Ort wie Heiligendamm, der entsprechend Fläche sowie Einrichtungen für so ein Treffen bietet ... und ohne das die Bevölkerung vor Ort solche Repressialien wie in Hamburg erleiden muss, weil ja eine Bewachung/Absperrung/Schutz für die Bewohner vor Ort deutlich einfacher zu gewährleisten ist?

Ebenso gab es schon Vorschläge über Schiffe auf denen diese Treffen stattfinden sollten. Auch ist die Palette der Möglichkeiten natürlich noch größer.

=> Sollten generell Großstädte nicht mehr für G20-Gipfel herangezogen werden, sondern Alternativstandorte?

Ich war eine derjenigen, die ein Schiff als Austragungsort vorgeschlagen haben, war ziemlich naiv, bei näherer Betrachtung.
Es spricht einiges dafür, solche Treffen in Großstädten abzuhalten und einiges dagegen.
Eine Großstadt bietet eher die notwendige Infrastruktur und auch größere Öffentlichkeitswirksamkeit, der Nachteil erweist sich die schwierigere Absicherung.
Würde man einen anderen Ort wählen, ergäben sich die gleichen Probleme, nur mit umgekehrten Vorzeichen.
Ich denke allerdings nicht, dass die Ausrichtung solcher Gipfeltreffen in Großstädten, solche Gewaltexesse, wie in Hamburg provozieren.
Protestdemonstrationen kann und darf man nicht verhindern, immerhin leben wir in einer Demokratie und da gilt das Recht auf freie Meinungsäußerung.
Gewaltaktionen haben allerdings nichts mit freier Meinungsäußerung zu tun und dürfen auch nicht toleriert werden, zumal solche Aktionen im Zusammenhang mit dem Gipfel schon im Vorfeld angekündigt worden waren.
Ob diese Ankündigungen nicht ernst genug genommen wurden oder ob sie ein Ausmaß erreichten, mit dem niemand gerechtnet hat, vermag ich nicht zu beurteilen.
Gewalt ist kein Mittel zur Durchsetzung politischer Ziele und kann es auch niemals sein und deshalb muss dagegen auch mit allen rechtsstaatlichen Mitteln vorgegangen werden, egal aus welchem politischen Spektrum heraus diese Aktionen erfolgen.
Dazu gehört aber auch, dass die Gewaltbereitschaft weder am rechten noch am linken Rand in irgend einer Art und Weise bagatellisiert wird.
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 58079
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Geeignete Orte für G20-Gipfel

Beitragvon Alexyessin » Sa 8. Jul 2017, 21:01

JJazzGold hat geschrieben:(08 Jul 2017, 20:00)

Wäre das zu weit aus dem Fenster gelehnt, würde ich behaupten, dass es solche Zustände wie gestern im Schanzenviertel, in München nicht geben würde. Das ist keine Fangfrage. Wir debattieren seit gestern Abend darüber, ob ja oder nein.


Du hast halt in München solche Viertel auch nicht (mehr). Ich kann mir nicht vorstellen, das sowas im Glockenbach läuft. Und auf die Konfrontation zwischen Anwohnern in Giesing, Monte Karnickel oder Hadern mit solchen Krawallos würde ich nicht wissen, auf wen ich setzen soll.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 23476
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Geeignete Orte für G20-Gipfel

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 8. Jul 2017, 23:39

Der New Yorker Bürgermeister hat angeboten, alle Gipfel in seiner Stadt veranstalten zu können. Man habe die beste Polizei der Welt, so Bill de Blasio.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 26623
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Geeignete Orte für G20-Gipfel

Beitragvon JJazzGold » So 9. Jul 2017, 08:58

Alexyessin hat geschrieben:(08 Jul 2017, 22:01)

Du hast halt in München solche Viertel auch nicht (mehr). Ich kann mir nicht vorstellen, das sowas im Glockenbach läuft. Und auf die Konfrontation zwischen Anwohnern in Giesing, Monte Karnickel oder Hadern mit solchen Krawallos würde ich nicht wissen, auf wen ich setzen soll.


Das entspricht in etwa meinem Standpunkt in der Debatte. Wir haben uns inzwischen geeinigt, in München würde es zwar auch Krawalle geben, aber nicht in dem Ausmaß wie in Hamburg. Vielleicht sollte man tatsächlich beim nächsten Mal München ins Auge fassen. :)
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 47843
Registriert: So 1. Jun 2008, 10:00
Benutzertitel: Lupenreiner Demokrat
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Geeignete Orte für G20-Gipfel

Beitragvon yogi61 » So 9. Jul 2017, 09:15

Alexyessin hat geschrieben:(08 Jul 2017, 19:57)

Der nächste bitte in München. Dank Siko ist die hiesige Stadtverwaltung und Polizei gut vorbereitet.


Wenn schon Bayern, dann lieber den Obersalzberg.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 26623
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Geeignete Orte für G20-Gipfel

Beitragvon JJazzGold » So 9. Jul 2017, 09:32

yogi61 hat geschrieben:(09 Jul 2017, 10:15)

Wenn schon Bayern, dann lieber den Obersalzberg.


Weshalb?
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
Milady de Winter
Moderator
Beiträge: 12871
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 16:37
Benutzertitel: Böse Königin
Wohnort: -access denied-

Re: Geeignete Orte für G20-Gipfel

Beitragvon Milady de Winter » So 9. Jul 2017, 09:41

yogi61 hat geschrieben:(09 Jul 2017, 10:15)

Wenn schon Bayern, dann lieber den Obersalzberg.

In der Hoffnung, dass sich dann ein paar Hools nach Salzburg verlaufen?
- When he called me evil I just laughed -
Odin1506
Beiträge: 1713
Registriert: Mi 16. Jul 2014, 20:45
Benutzertitel: Mensch
Wohnort: Auf dieser Welt

Re: Geeignete Orte für G20-Gipfel

Beitragvon Odin1506 » So 9. Jul 2017, 09:46

Ich hätte einen geeigneten Ort.
Irgendein abgewrackten alten Kahn auf dem atlantischen Ozean. Da könnte dann maximal Greenpeace demonstrieren.
Ich bin keine Signatur, ich putze hier nur!!! :p
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 12448
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Geeignete Orte für G20-Gipfel

Beitragvon Billie Holiday » So 9. Jul 2017, 09:51

Odin1506 hat geschrieben:(09 Jul 2017, 10:46)

Ich hätte einen geeigneten Ort.
Irgendein abgewrackten alten Kahn auf dem atlantischen Ozean. Da könnte dann maximal Greenpeace demonstrieren.


Es wurde nach eher realistischen Orten gefragt.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 12448
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Geeignete Orte für G20-Gipfel

Beitragvon Billie Holiday » So 9. Jul 2017, 09:57

Ganz simpel.....überall, nur nicht vor Linker Haustür. :D :D :D

https://www.welt.de/politik/deutschland ... ertel.html
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Schwachzocker
Beiträge: 24
Registriert: So 12. Mär 2017, 14:32

Re: Geeignete Orte für G20-Gipfel

Beitragvon Schwachzocker » So 9. Jul 2017, 15:45

Billie Holiday hat geschrieben:(09 Jul 2017, 10:57)

Ganz simpel.....überall, nur nicht vor Linker Haustür. :D :D :D

https://www.welt.de/politik/deutschland ... ertel.html

Es könnte tatsächlich sein, dass es in Bayern weniger dramatisch wird, allein aufgrund der mehrheitlich etwas anderen politischen Einstellung der dortigen Bevölkerung.

Aber mal ehrlich:
Soll sich eine Bundesregierung wirklich von einem gewalttätigen Mob vorschreiben lassen, wohin sie die ausländischen Staatschefs einlädt? Solange bis es dem gewalttätigen Mob recht ist?
Was machen wir, wenn es anlässlich normaler Bundestagssitzungen in Berlin zu ähnlichen Ausschreitungen kommt? Wird dann der Bundestag auf eine Nordseeinsel verlegt?

Nein, das muss die Bevölkerung so wie es ist schon aushalten. Alles andere wäre ja eine Kapitulation des Rechtsstaates und würde den Mob erst recht motivieren, sich das zu nehmen was sie wollen.
Odin1506
Beiträge: 1713
Registriert: Mi 16. Jul 2014, 20:45
Benutzertitel: Mensch
Wohnort: Auf dieser Welt

Re: Geeignete Orte für G20-Gipfel

Beitragvon Odin1506 » So 9. Jul 2017, 21:03

Schwachzocker hat geschrieben:(09 Jul 2017, 16:45)

Es könnte tatsächlich sein, dass es in Bayern weniger dramatisch wird, allein aufgrund der mehrheitlich etwas anderen politischen Einstellung der dortigen Bevölkerung.

Aber mal ehrlich:
Soll sich eine Bundesregierung wirklich von einem gewalttätigen Mob vorschreiben lassen, wohin sie die ausländischen Staatschefs einlädt? Solange bis es dem gewalttätigen Mob recht ist?
Was machen wir, wenn es anlässlich normaler Bundestagssitzungen in Berlin zu ähnlichen Ausschreitungen kommt? Wird dann der Bundestag auf eine Nordseeinsel verlegt?

Nein, das muss die Bevölkerung so wie es ist schon aushalten. Alles andere wäre ja eine Kapitulation des Rechtsstaates und würde den Mob erst recht motivieren, sich das zu nehmen was sie wollen.


Eine Bundesregierung sollte cleverer sein als die jetzige und den Ort mit bedacht auswählen.
Ich bin keine Signatur, ich putze hier nur!!! :p
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 26623
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Geeignete Orte für G20-Gipfel

Beitragvon JJazzGold » So 9. Jul 2017, 21:07

Odin1506 hat geschrieben:(09 Jul 2017, 22:03)

Eine Bundesregierung sollte cleverer sein als die jetzige und den Ort mit bedacht auswählen.


Das erklärt Yogis Vorschlag des Obersalzbergs, danke.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Maikel
Beiträge: 30
Registriert: So 4. Jun 2017, 18:44

Re: Geeignete Orte für G20-Gipfel

Beitragvon Maikel » Mo 10. Jul 2017, 07:43

jack000 hat geschrieben:(07 Jul 2017, 20:37)
Warum wählt man nicht z.B. einen anderen Ort wie Heiligendamm, der entsprechend Fläche sowie Einrichtungen für so ein Treffen bietet ... und ohne das die Bevölkerung vor Ort solche Repressialien wie in Hamburg erleiden muss, weil ja eine Bewachung/Absperrung/Schutz für die Bewohner vor Ort deutlich einfacher zu gewährleisten ist?

In Heiligendamm hat mal ein G7-Treffen stattgefunden.
Man darf nicht vergessen, daß bei G20 logischerweise knapp 3 Mal so viele Delegationen und somit etwas 3 Mal so viele Menschen unterzubringen sind. Dafür reicht ein Ort wie Heiligendamm nicht.

Ich habe gelesen, daß alleine wg. der notwendigen Hotelkapazität in D dafür nur München, Berlin und Hamburg in Frage kommen.

Man könnte allerdings die Frage stellen, ob die Delegationen wirklich sooo groß sein müssen.
Maikel
Beiträge: 30
Registriert: So 4. Jun 2017, 18:44

Re: Geeignete Orte für G20-Gipfel

Beitragvon Maikel » Mo 10. Jul 2017, 07:51

unity in diversity hat geschrieben:(08 Jul 2017, 07:09)
Skype ist preiswerter und bietet genug Platz.


Ich war am Gipfel-Wochenende zu einer Hochzeit in Heidelberg. Da sind über 100 Menschen aus ganz D und darüber hinaus mit oft hohem Aufwand für angereist.
Und das in diesen Zeiten! Man hätte doch auch per Skype gratulieren können; die Hochzeits-Zeremonie hätte per Live-Stream an die Gäste zu Hause übertragen werden können; die Geschenke hätten die Gäste bei Amazon bestellen können, und dem Brautpaar direkt nach Hause schicken lassen; usw.

Fazit: Irgendwie hat persönlicher Kontakt und Teilnahme doch was.
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 2930
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Geeignete Orte für G20-Gipfel

Beitragvon Kritikaster » Mo 10. Jul 2017, 15:33

Schwachzocker hat geschrieben:(09 Jul 2017, 16:45)

Es könnte tatsächlich sein, dass es in Bayern weniger dramatisch wird, allein aufgrund der mehrheitlich etwas anderen politischen Einstellung der dortigen Bevölkerung.

Aber mal ehrlich:
Soll sich eine Bundesregierung wirklich von einem gewalttätigen Mob vorschreiben lassen, wohin sie die ausländischen Staatschefs einlädt? Solange bis es dem gewalttätigen Mob recht ist?
Was machen wir, wenn es anlässlich normaler Bundestagssitzungen in Berlin zu ähnlichen Ausschreitungen kommt? Wird dann der Bundestag auf eine Nordseeinsel verlegt?

Nein, das muss die Bevölkerung so wie es ist schon aushalten. Alles andere wäre ja eine Kapitulation des Rechtsstaates und würde den Mob erst recht motivieren, sich das zu nehmen was sie wollen.

Vollkommen richtig.

So weit kommt es noch, dass der rechte oder linke Mob darüber bestimmt, wo welche Veranstaltungen stattfinden dürfen.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
Perdedor
Beiträge: 3229
Registriert: Do 5. Jun 2008, 22:08

Re: Geeignete Orte für G20-Gipfel

Beitragvon Perdedor » Mo 10. Jul 2017, 16:50

Kritikaster hat geschrieben:So weit kommt es noch, dass der rechte oder linke Mob darüber bestimmt, wo welche Veranstaltungen stattfinden dürfen.


Der Mob nicht, aber was ist so falsch daran den rechtschaffenden Bürgern der Stadt ein Mitspracherecht einzuräumen?

"Für die Mehrheit ist es also unverständlich, dass eine Großstadt als Austragungsort gewählt wurde, in der die Einschränkungen für die Bevölkerung enorm sind. Zudem sehen 87,1 Prozent der Befragten den Aufwand und die Kosten des Gipfels in keinem Verhältnis zu den Ergebnissen. Nur 18,5 Prozent der Befragten finden es richtig, dass der Gipfel direkt in Hamburg stattfindet."
– Quelle: http://www.mopo.de/27921524 ©2017

Es ist ja nun nicht so als wären deren Freiheit ohne die Randale des Mobs nicht eingeschänkt worden.
Wenn schon Hamburg, warum dann mitten in der Stadt und nicht Neuwerk oder an Bord der AIDA Flotte?

Zur Umfrage:
Verneinte Fragen bestätigt man nicht "nein", korrekt?
Arbeit. Leben. Zukunft.
Benutzeravatar
King Kong 2006
Beiträge: 3882
Registriert: Di 3. Jun 2008, 10:41
Benutzertitel: Kongenial

Re: Geeignete Orte für G20-Gipfel

Beitragvon King Kong 2006 » Mo 10. Jul 2017, 18:15

Irgendein Messegelände. Wenn die betroffenen Länder Angst haben, daß sie dann tausende Journalisten und Diplomaten nicht in Restaurants bewirten können, kann man dort auch Catering betreiben. Hotels gibts dort auch. Sicherheit kann dort wesentlich sicherer gewährleistet werden, als in urbanen Gebieten.

Vermutlich spricht dagegen, daß der G20 dann noch Bilderbergermäßiger aussieht. Total abgehoben vom einfachen Bürger. Irgendwo in sterilen Hallen, Räumen und Anlagen. Wie Aussätzige. G20 = Problem. Also, in Gebiete aussourcen, wo sie weniger eine Gefahr darstellen. Hm, schlechte Propaganda und Image. Im wesentlichen geht es bei der Frage "wo?" um Image. Naja, wer schön sein will muß eben leiden. :dead:
Wenn man zuviel weiß, wird es immer schwieriger, einfache Entscheidungen zu treffen.
Wissen stellt eine Barriere dar, die einen daran hindert, etwas in Erfahrung zu bringen.
- Frank Herbert, Die Kinder des Wüstenplaneten

Zurück zu „2. Innenpolitik - Verfassung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast