Bundesregierung gegen türkische Todesstrafen-Abstimmung in Deutschland

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
holymoly
Beiträge: 2554
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 15:35
Wohnort: NRW

Re: Bundesregierung gegen türkische Todesstrafen-Abstimmung in Deutschland

Beitragvon holymoly » Mi 16. Aug 2017, 06:45

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(16 Aug 2017, 07:27)

NPD wählen und ein Präsidialsystem bevorzugen sind aber zwei Paar Schuhe.

Stimmt...von einer Todesstrafe ist im NPD Programm nichts zu lesen.
Alles was du sagst, sollte wahr sein. Aber nicht alles was wahr ist, solltest du auch sagen

Voltaire
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 2308
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37

Re: Bundesregierung gegen türkische Todesstrafen-Abstimmung in Deutschland

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Mi 16. Aug 2017, 07:01

holymoly hat geschrieben:(16 Aug 2017, 07:45)

Stimmt...von einer Todesstrafe ist im NPD Programm nichts zu lesen.

Um die Todesstrafe geht es bei der von dir zitierten Wahl nicht, erst in der hier diskutierten Abstimmung. "Todesstrafe für Kinderschänder" ist ein NPD-Klassiker.
Benutzeravatar
holymoly
Beiträge: 2554
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 15:35
Wohnort: NRW

Re: Bundesregierung gegen türkische Todesstrafen-Abstimmung in Deutschland

Beitragvon holymoly » Mi 16. Aug 2017, 07:23

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(16 Aug 2017, 08:01)

Um die Todesstrafe geht es bei der von dir zitierten Wahl nicht, erst in der hier diskutierten Abstimmung. "Todesstrafe für Kinderschänder" ist ein NPD-Klassiker.

Die Mehrheit der hier lebenden wahlberechtigten Türken haben mit dem Ja für Erdogan gegen die Demokratie entscheiden.
Fast die Hälfte aller hier lebenden Türken stellen die Koran Gesetze über unsere Rechtsstaatlichkeit.
Wenn man auch nur ein wenig Einblick in die türkische Community hat....verwundert das auch nicht.
Alles was du sagst, sollte wahr sein. Aber nicht alles was wahr ist, solltest du auch sagen

Voltaire
Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 9383
Registriert: Di 31. Aug 2010, 16:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll

Re: Bundesregierung gegen türkische Todesstrafen-Abstimmung in Deutschland

Beitragvon Jekyll » Mi 16. Aug 2017, 07:33

holymoly hat geschrieben:(16 Aug 2017, 08:23)

Die Mehrheit der hier lebenden wahlberechtigten Türken haben mit dem Ja für Erdogan gegen die Demokratie entscheiden.
Fast die Hälfte aller hier lebenden Türken stellen die Koran Gesetze über unsere Rechtsstaatlichkeit.
Wenn man auch nur ein wenig Einblick in die türkische Community hat....verwundert das auch nicht.
Das sind alles haltlose Lügen.
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 9837
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Bundesregierung gegen türkische Todesstrafen-Abstimmung in Deutschland

Beitragvon Keoma » Mi 16. Aug 2017, 07:38

Jekyll hat geschrieben:(16 Aug 2017, 08:33)

Das sind alles haltlose Lügen.


http://www.stuttgarter-nachrichten.de/i ... 32f52.html

http://religion.orf.at/stories/2619481/

Da gibt es noch haufenweise Belege zum erstarkenden konservativen Denken.
Beim Thema Islam hakt es regelmäßig.
"Wer schweigt, stimmt nicht immer zu. Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren." -Albert Einstein
Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 9383
Registriert: Di 31. Aug 2010, 16:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll

Re: Bundesregierung gegen türkische Todesstrafen-Abstimmung in Deutschland

Beitragvon Jekyll » Mi 16. Aug 2017, 07:42

"Ein Drittel der jungen Juristen für die Todesstrafe"
Es ist paradox: Die Zahl der Morde und Totschläge sinkt in Deutschland seit Jahren. Die Leute fühlen sich so sicher wie fast nie zuvor. Und dennoch wächst bei jungen Jura-Studenten der Wunsch nach immer härteren Strafen. Ein Drittel von ihnen befürwortet laut einer Studie sogar die Todesstrafe. Etwa gleich viele finden, dass selbst eine lebenslange Haft bei manchen Straftaten noch zu mild ist. Und die Hälfte der Befragten würde einen Verdächtigen foltern, wenn damit ein Menschenleben gerettet oder die Allgemeinheit beschützt werden könnte.
https://www.welt.de/politik/deutschland/article134733974/Ein-Drittel-der-jungen-Juristen-fuer-die-Todesstrafe.html

Man sieht, die Deutschtürken, die die Todesstrafe wollen, sind in Deutschland angekommen. Sie sind endlich da! Sogar auf Juristen-Niveau...Wer hätte das gedacht?
Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 9383
Registriert: Di 31. Aug 2010, 16:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll

Re: Bundesregierung gegen türkische Todesstrafen-Abstimmung in Deutschland

Beitragvon Jekyll » Mi 16. Aug 2017, 07:45

Keoma hat geschrieben:(16 Aug 2017, 08:38)

http://www.stuttgarter-nachrichten.de/i ... 32f52.html

http://religion.orf.at/stories/2619481/

Da gibt es noch haufenweise Belege zum erstarkenden konservativen Denken.
Beim Thema Islam hakt es regelmäßig.
Also, Herr Islamexperte (und Österreicher)...wo hakt es denn deiner Meinung nach bei den Deutschen? Jura-Studenten, Herrgott nochmal!
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 9837
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Bundesregierung gegen türkische Todesstrafen-Abstimmung in Deutschland

Beitragvon Keoma » Mi 16. Aug 2017, 07:56

Jekyll hat geschrieben:(16 Aug 2017, 08:45)

Also, Herr Islamexperte (und Österreicher)...wo hakt es denn deiner Meinung nach bei den Deutschen? Jura-Studenten, Herrgott nochmal!


Nun, Herr Ignorant (und Türke), lesen bildet.
"Wer schweigt, stimmt nicht immer zu. Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren." -Albert Einstein
Benutzeravatar
holymoly
Beiträge: 2554
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 15:35
Wohnort: NRW

Re: Bundesregierung gegen türkische Todesstrafen-Abstimmung in Deutschland

Beitragvon holymoly » Mi 16. Aug 2017, 07:58

Jekyll hat geschrieben:(16 Aug 2017, 08:33)

Das sind alles haltlose Lügen.

Realitäten, welche man nicht wahrhaben möchte, bleiben Realität.
Auch wenn Du dir die Augen zuhälst, können dich andere sehen.
Alles was du sagst, sollte wahr sein. Aber nicht alles was wahr ist, solltest du auch sagen

Voltaire
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 2308
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37

Re: Bundesregierung gegen türkische Todesstrafen-Abstimmung in Deutschland

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Mi 16. Aug 2017, 08:00

holymoly hat geschrieben:(16 Aug 2017, 08:23)

Die Mehrheit der hier lebenden wahlberechtigten Türken haben mit dem Ja für Erdogan gegen die Demokratie entscheiden.


Es ging weder für oder gegen Erdogan noch für oder gegen Demokratie. Es ging um die Schaffung eines Präsidialsystems, wie man es aus USA, Russland, halb Afrika und praktisch überall in Lateinamerika kennt. Du vermischst hier kreuz und quer Dinge.
Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 9383
Registriert: Di 31. Aug 2010, 16:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll

Re: Bundesregierung gegen türkische Todesstrafen-Abstimmung in Deutschland

Beitragvon Jekyll » Mi 16. Aug 2017, 08:07

Keoma hat geschrieben:(16 Aug 2017, 08:56)

Nun, Herr Ignorant (und Türke), lesen bildet.
Dann lies mal den von mir verlinkten Artikel und gib nen Feedback. Ich warte.
Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 9383
Registriert: Di 31. Aug 2010, 16:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll

Re: Bundesregierung gegen türkische Todesstrafen-Abstimmung in Deutschland

Beitragvon Jekyll » Mi 16. Aug 2017, 08:08

holymoly hat geschrieben:(16 Aug 2017, 08:58)

Realitäten, welche man nicht wahrhaben möchte, bleiben Realität.
Auch wenn Du dir die Augen zuhälst, können dich andere sehen.
Hast du eben deine Augen zugehalten oder warum reagierst du auf den von mir verlinkten Artikel nicht?
gödelchen
Beiträge: 924
Registriert: Mi 21. Dez 2016, 20:05

Re: Bundesregierung gegen türkische Todesstrafen-Abstimmung in Deutschland

Beitragvon gödelchen » Mi 16. Aug 2017, 08:21

Jekyll hat geschrieben:(16 Aug 2017, 08:42)

"Ein Drittel der jungen Juristen für die Todesstrafe"
https://www.welt.de/politik/deutschland/article134733974/Ein-Drittel-der-jungen-Juristen-fuer-die-Todesstrafe.html

Man sieht, die Deutschtürken, die die Todesstrafe wollen, sind in Deutschland angekommen. Sie sind endlich da! Sogar auf Juristen-Niveau...Wer hätte das gedacht?


lol

ein Drittel der Biologiestudenten sind auch dem Veganen sehr zugetan. Du erkennst das Problem und den tieferen Zusammenhang ?

Also jeder Jurastudent beschäftigt sich( besonders im Bereich der Rechtsphilosophie) mit dem Wirken der Todesstrafe. Es kann sein, dass dem ,der Recht durchsetzen will und dies ihm am Herzen liegt, die Todesstrafe als ultima ratio ein probates Mittel erscheint, um Recht wirkmächtig werden zu lassen.

Das Drittel. das dem Gedanken anheim fällt , wird im Fortschreiten des Studiums zu anderen Schlüssen kommen. Die Dummen verbleiben dabei. Viel interessanter wäre mal statistisch gesichert festzustellen, wie viele Richterin Amt und Würden die Todestrafe befürworten. Ich kenne keinen ..:-)

So und jetzt wieder die tolle türkische Aufstellung füüre dä Welt und Dötschland.
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 9837
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Bundesregierung gegen türkische Todesstrafen-Abstimmung in Deutschland

Beitragvon Keoma » Mi 16. Aug 2017, 09:01

Jekyll hat geschrieben:(16 Aug 2017, 09:07)

Dann lies mal den von mir verlinkten Artikel und gib nen Feedback. Ich warte.

Mein Feedback ist, dass du dir deinen üblichen Whataboutism einmal abgewöhnen könntest.
"Wer schweigt, stimmt nicht immer zu. Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren." -Albert Einstein
Benutzeravatar
holymoly
Beiträge: 2554
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 15:35
Wohnort: NRW

Re: Bundesregierung gegen türkische Todesstrafen-Abstimmung in Deutschland

Beitragvon holymoly » Mi 16. Aug 2017, 09:09

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(16 Aug 2017, 09:00)

Es ging weder für oder gegen Erdogan noch für oder gegen Demokratie. Es ging um die Schaffung eines Präsidialsystems, wie man es aus USA, Russland, halb Afrika und praktisch überall in Lateinamerika kennt. Du vermischst hier kreuz und quer Dinge.

Ich vermische hier gar nichts.
Wieso versucht Du verzweifelt Erdogans Politik zu relativieren...woher kommt diese Affinität?
Alles was du sagst, sollte wahr sein. Aber nicht alles was wahr ist, solltest du auch sagen

Voltaire
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 2308
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37

Re: Bundesregierung gegen türkische Todesstrafen-Abstimmung in Deutschland

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Mi 16. Aug 2017, 09:24

holymoly hat geschrieben:(16 Aug 2017, 10:09)

Ich vermische hier gar nichts.
Wieso versucht Du verzweifelt Erdogans Politik zu relativieren...woher kommt diese Affinität?

Ich relativiere da gar nichts, es gibt auch keine Affinität. Ich halte nur nichts von braunbatziger "Türkenkritik" wie du sie hier vorträgst. An der Todesstrafe gibt es viel zu kritisieren, auch ein Präsidialsystem ist nicht für jeden was. Das kann man begründen. Das Ende der Demokratie ist beides nicht.
Benutzeravatar
holymoly
Beiträge: 2554
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 15:35
Wohnort: NRW

Re: Bundesregierung gegen türkische Todesstrafen-Abstimmung in Deutschland

Beitragvon holymoly » Mi 16. Aug 2017, 10:06

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(16 Aug 2017, 10:24)

Ich relativiere da gar nichts, es gibt auch keine Affinität. Ich halte nur nichts von braunbatziger "Türkenkritik" wie du sie hier vorträgst. An der Todesstrafe gibt es viel zu kritisieren, auch ein Präsidialsystem ist nicht für jeden was. Das kann man begründen. Das Ende der Demokratie ist beides nicht.


Du relativierst schon wieder. Der Unterschied zwischen Erdogans AKP und Hitlers NSDAP ist ,dass die Wähler 33 noch nicht in die Geschichtsbücher schauen konnten, um zu erkennen...was man da unterstützt.
Insofern kann ich das Wahlergebnis hier in Deutschland erst recht nicht verstehen.
Alles was du sagst, sollte wahr sein. Aber nicht alles was wahr ist, solltest du auch sagen

Voltaire
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 2308
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37

Re: Bundesregierung gegen türkische Todesstrafen-Abstimmung in Deutschland

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Mi 16. Aug 2017, 10:13

holymoly hat geschrieben:(16 Aug 2017, 11:06)
Erdogans AKP und Hitlers NSDAP

Genau solchen Blödsinn meine ich. Das zieht vielleicht am Stammtisch oder in der Kommentarspalte bei PI/achgut, aber in einer vernünftigen Erörterung der aktuellen Türkei hat sowas keinen Platz.
Benutzeravatar
holymoly
Beiträge: 2554
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 15:35
Wohnort: NRW

Re: Bundesregierung gegen türkische Todesstrafen-Abstimmung in Deutschland

Beitragvon holymoly » Mi 16. Aug 2017, 10:20

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(16 Aug 2017, 11:13)

Genau solchen Blödsinn meine ich. Das zieht vielleicht am Stammtisch oder in der Kommentarspalte bei PI/achgut, aber in einer vernünftigen Erörterung der aktuellen Türkei hat sowas keinen Platz.

Das kommt darauf an, wo der Stammtisch steht. In einem "Teehaus" oder einem Moscheeverein sicherlich nicht.

Aber nochmal die Frage...woher dieses Verständnis und Toleranz gegenüber Erdogans Politik?
Alles was du sagst, sollte wahr sein. Aber nicht alles was wahr ist, solltest du auch sagen

Voltaire
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 2308
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37

Re: Bundesregierung gegen türkische Todesstrafen-Abstimmung in Deutschland

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Mi 16. Aug 2017, 10:23

holymoly hat geschrieben:(16 Aug 2017, 11:20)

Das kommt darauf an, wo der Stammtisch steht. In einem "Teehaus" oder einem Moscheeverein sicherlich nicht.

Aber nochmal die Frage...woher dieses Verständnis und Toleranz gegenüber Erdogans Politik?

Ich weiß nicht, warum du es permanent falsch verstehst: Ich bin gegen den Plan, eine Todesstrafe einzuführen. Es gibt gute Argumente dagegen, man sollte das nicht tun. Der türkische Wähler entscheidet hoffentlich weise. Aber wenn die Mehrheit so entscheidet, ist es weder unerhört im Weltgeschehen noch ist es das Ende der Demokratie. Es ist bloß ein weiteres in einer ganzen Reihe von demokratisch korrekten, sachlich nicht so schönen Ereignissen.

Zurück zu „2. Innenpolitik - Verfassung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Woppadaq und 2 Gäste