Was halten Geflüchtete von unserer Demokratie?

Moderator: Moderatoren Forum 2

KarlRanseier
Beiträge: 356
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:43

Re: Was halten Geflüchtete von unserer Demokratie?

Beitragvon KarlRanseier » Sa 15. Jul 2017, 12:59

Haben wir denn eine Demokratie?

Ein maßgeblicher Politiker sagte einst auf dem Höhepunkt der Anti-Atomkraft-Bewegung, die Leute könnten ruhig demonstrieren, das sei ihr Recht. Ändern werde das aber nichts. Und genauso ist es.

Zwar haben wir Meinungs-, Presse- und Redefreiheit, aber Demokratie? Zwar darf man demokratisch darüber abstimmen, welche Partei die Interessen der "Systemrelevanten" umsetzen darf, die Politik selbst allerdings kann man kaum beeinflussen.

Schröder wurde einst gewählt, weil die Mehrheit eine sozialere Politik wollte. Hinterher stellte sich allerdings heraus, dass Herr Dr. Kohl, im Vergleich mit ihm, ein geradezu "kommunistischer Gutmensch" war, der zumindest nicht an den Grundpfeilern der sozialen Marktwirtschaft, die wir einst hatten, sägte. Die Leute, die tatsächlich bestimmen, müssen sich keiner Wahl stellen.

Kann man es als "Demokratie" bezeichnen, wenn vielleicht 50 Konzernbonzen letztlich vielfach mehr Einfluss auf die Gestaltung der Gesetze haben, sie teilweise sogar selbst schreiben und von den Parlamentariern abnicken lassen, als der "Rest" der Bevölkerung?

Es ist halt immer eine Frage der Definition. Unter "Demokratie" versteht Jeder etwas anderes, dieser Begriff ist ähnlich abgegriffen wie "Freiheit".
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 12448
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Was halten Geflüchtete von unserer Demokratie?

Beitragvon Billie Holiday » Sa 15. Jul 2017, 13:00

think twice hat geschrieben:(15 Jul 2017, 13:46)

Na siehst du, geht doch :)
Jetzt sagt Mahmoud: "Ich bete kaum, gehe aber freitags in die Moschee. Ich gebe jeden Morgen der Chefin (in dem Fall mir) freundlich die Hand, ich schlage meine Frau nicht, ich belästigen keine deutschen Frauen, ich gehe für 80 Cent die Stunde in einer Arbeitsgelegenheit arbeiten. Meine Frau besteht allerdings auf dem Kopftuch und ich möchte, dass meine Kinder meine arabische Kultur genauso pflegen wie die deutsche. Und ich verehre Frau Merkel, weil sie meinen Kindern eine Chance gegeben hat."

Wäre das OK für dich?



Das waren schon immer meine bescheidenen Ansprüche an meine Mitmenschen. Im übrigen ist es mir völlig wurscht, wer wann wo betet.
Irgendwann wirst auch du begreifen, dass ich mich noch nie gegen Kopftücher geäußert habe, sondern nur gegen schwarze Bettlaken.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
gödelchen
Beiträge: 924
Registriert: Mi 21. Dez 2016, 20:05

Re: Was halten Geflüchtete von unserer Demokratie?

Beitragvon gödelchen » Sa 15. Jul 2017, 13:03

think twice hat geschrieben:(15 Jul 2017, 13:51)

Jetzt ist es schon spitzfindige, wenn man fragt: Was zeichnet einen Demokraten aus?
Sollte man schon wissen, wenn man darüber diskutieren will, was Geflüchtete von unserer Demokratie halten. ;)


Was einen Demokraten auszeichnet, kann hier heraus gelesen werde. Den Demokraten, die hier sozialisiert wurden,ist das schon klar.

http://www.goethe.de/ges/phi/prj/ffs/th ... 508771.htm

Was die Geflüchteten davon halten ist mir persönlich eigentlich egal. Die sind hier hereingeschneit und haben sich an das zu halten, was hier Gang und Gebe ist.

Das sie da in ihrer ganzen Aufstellung noch viel aufarbeiten müssen, um das mit zu tragen, kann anhand der gesellschaftlichen Situation, aus der sie sich verabschiedet haben , sicher verständlicherweise nachvollzogen werden. Nun möge sich der hier Hinzugekommene darum bemühen.

Es scheint häufig so, dass man das nicht möchte. Als guter Demokrat, weiß ich, das man niemanden zum Jagen tragen sollte, also kann er mit seiner Aufstellung mir am Po vorbei rutschen. Bleibt er halt draußen. Wer braucht schon dieses Nichtbemühen und Darstellen von Hinterwald-Allüren.

Also ???? Demokratie ist immer noch Herrschaft derer, die mehrheitlich über die Dinge bestimmen. Daran kann jeder Demokrat arbeiten, wäre seine Aufgabe.
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 13676
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Was halten Geflüchtete von unserer Demokratie?

Beitragvon think twice » Sa 15. Jul 2017, 13:06

Billie Holiday hat geschrieben:(15 Jul 2017, 14:00)

Das waren schon immer meine bescheidenen Ansprüche an meine Mitmenschen. Im übrigen ist es mir völlig wurscht, wer wann wo betet.
Irgendwann wirst auch du begreifen, dass ich mich noch nie gegen Kopftücher geäußert habe, sondern nur gegen schwarze Bettlaken.

In Anbetracht der Tatsache, dass der Anteil der burkatragenden Frauen in Deutschland vielleicht 0,1 % liegt, sind dir ja dann doch so gut wie alle Muslime willkommen. Schön, dass wir das mal geklärt haben. :)
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 13676
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Was halten Geflüchtete von unserer Demokratie?

Beitragvon think twice » Sa 15. Jul 2017, 13:09

gödelchen hat geschrieben:(15 Jul 2017, 14:03)

Was einen Demokraten auszeichnet, kann hier heraus gelesen werde. Den Demokraten, die hier sozialisiert wurden,ist das schon klar.

http://www.goethe.de/ges/phi/prj/ffs/th ... 508771.htm

Was die Geflüchteten davon halten ist mir persönlich eigentlich egal. Die sind hier hereingeschneit und haben sich an das zu halten, was hier Gang und Gebe ist.

Das sie da in ihrer ganzen Aufstellung noch viel aufarbeiten müssen, um das mit zu tragen, kann anhand der gesellschaftlichen Situation, aus der sie sich verabschiedet haben , sicher verständlicherweise nachvollzogen werden. Nun möge sich der hier Hinzugekommene darum bemühen.

.

Tja, aber sie müssen doch erstmal erfahren, was man von ihnen erwartet. Dafür Goethe zu bemühen, ist vielleicht etwas kontraproduktiv.
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 12448
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Was halten Geflüchtete von unserer Demokratie?

Beitragvon Billie Holiday » Sa 15. Jul 2017, 13:09

think twice hat geschrieben:(15 Jul 2017, 14:06)

In Anbetracht der Tatsache, dass der Anteil der burkatragenden Frauen in Deutschland vielleicht 0,1 % liegt, sind dir ja dann doch so gut wie alle Muslime willkommen. Schön, dass wir das mal geklärt haben. :)


Ich erkenne keine Vorteile und habe somit keinen Grund, mich über sie zu freuen oder sie willkommen zu heißen.

Sie sind halt da. Würden sie gehen, würde ich die meisten nicht vermissen, außer Freunde und gute Kollegen.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 13676
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Was halten Geflüchtete von unserer Demokratie?

Beitragvon think twice » Sa 15. Jul 2017, 13:16

Billie Holiday hat geschrieben:(15 Jul 2017, 14:09)

Ich erkenne keine Vorteile und habe somit keinen Grund, mich über sie zu freuen oder sie willkommen zu heißen.

Sie sind halt da. Würden sie gehen, würde ich die meisten nicht vermissen, außer Freunde und gute Kollegen.

Klar, denn du kennst die Allermeisten ja garnicht. ;)
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 12448
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Was halten Geflüchtete von unserer Demokratie?

Beitragvon Billie Holiday » Sa 15. Jul 2017, 13:20

think twice hat geschrieben:(15 Jul 2017, 14:16)

Klar, denn du kennst die Allermeisten ja garnicht. ;)


Nein, genausowenig wie du alle Ossis kennst.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 13676
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Was halten Geflüchtete von unserer Demokratie?

Beitragvon think twice » Sa 15. Jul 2017, 13:41

Billie Holiday hat geschrieben:(15 Jul 2017, 14:20)

Nein, genausowenig wie du alle Ossis kennst.

Naja, ich kenne eine Menge Ossis. Beruflich und privat. Viele sind durchaus nett und symphatisch, solange man sie nicht auf "Ausländer" anspricht. Dann werden sie ALLE mehr oder weniger komisch. Ist leider so.
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 2384
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37

Re: Was halten Geflüchtete von unserer Demokratie?

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Sa 15. Jul 2017, 13:59

think twice hat geschrieben:(15 Jul 2017, 14:41)

Naja, ich kenne eine Menge Ossis. Beruflich und privat. Viele sind durchaus nett und symphatisch, solange man sie nicht auf "Ausländer" anspricht. Dann werden sie ALLE mehr oder weniger komisch. Ist leider so.

Das klingt nach einer Legende.
Benutzeravatar
Unité 1
Beiträge: 3107
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 20:18
Benutzertitel: fsociety

Re: Was halten Geflüchtete von unserer Demokratie?

Beitragvon Unité 1 » Sa 15. Jul 2017, 14:02

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(15 Jul 2017, 14:59)

Das klingt nach einer Legende.

Eher nach einer Projektion.
"Everyday we change the world. But to change the world in a way that means anything, that takes more time than most people have."
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 2384
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37

Re: Was halten Geflüchtete von unserer Demokratie?

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Sa 15. Jul 2017, 14:05

Unité 1 hat geschrieben:(15 Jul 2017, 15:02)

Eher nach einer Projektion.

Auf jeden Fall ist es Quatsch. Etliche Autonome und staatlich geförderte AntiRaFari sind Ossis. Die haben Zeit für sowas und nehmen das Geld gern. Man kann nicht sagen, die seien alle gegen Ausländer.
Benutzeravatar
Pro&Contra
Beiträge: 1225
Registriert: Fr 9. Jun 2017, 20:47

Re: Was halten Geflüchtete von unserer Demokratie?

Beitragvon Pro&Contra » Sa 15. Jul 2017, 14:11

think twice hat geschrieben:(15 Jul 2017, 14:41)

Naja, ich kenne eine Menge Ossis. Beruflich und privat. Viele sind durchaus nett und symphatisch, solange man sie nicht auf "Ausländer" anspricht. Dann werden sie ALLE mehr oder weniger komisch. Ist leider so.


Rassistischer Müll ist deine Behauptung.
Wenn ich nicht antworte, dann habe ich entweder keine Lust oder deine Argumente sind Unsinn.
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 9883
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Was halten Geflüchtete von unserer Demokratie?

Beitragvon Keoma » Sa 15. Jul 2017, 14:19

think twice hat geschrieben:(15 Jul 2017, 13:46)

Na siehst du, geht doch :)
Jetzt sagt Mahmoud: "Ich bete kaum, gehe aber freitags in die Moschee. Ich gebe jeden Morgen der Chefin (in dem Fall mir) freundlich die Hand, ich schlage meine Frau nicht, ich belästigen keine deutschen Frauen, ich gehe für 80 Cent die Stunde in einer Arbeitsgelegenheit arbeiten. Meine Frau besteht allerdings auf dem Kopftuch und ich möchte, dass meine Kinder meine arabische Kultur genauso pflegen wie die deutsche. Und ich verehre Frau Merkel, weil sie meinen Kindern eine Chance gegeben hat."

Wäre das OK für dich?

Äh, interessant.
Wie würde sich die Pflege seiner arabischen Kultur denn auswirken?
Abgesehen vom dämlichen Kopftuch.
Jeder hat ein Recht auf meine Meinung.
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 2384
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37

Re: Was halten Geflüchtete von unserer Demokratie?

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Sa 15. Jul 2017, 15:04

Keoma hat geschrieben:(15 Jul 2017, 15:19)

Äh, interessant.
Wie würde sich die Pflege seiner arabischen Kultur denn auswirken?

So wie sich andere Nachbarn und Bürger mit ihren Eigenheiten auswirken. Ist eben eine Variante mehr, die du wahrscheinlich gar nicht bemerken wirst.
Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 9383
Registriert: Di 31. Aug 2010, 16:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll

Re: Was halten Geflüchtete von unserer Demokratie?

Beitragvon Jekyll » Sa 15. Jul 2017, 15:23

Pro&Contra hat geschrieben:(15 Jul 2017, 15:11)

Rassistischer Müll ist deine Behauptung.
Doch, das ist leider so (nicht nur was deren Verhältnis zu Ausländern betrifft). Ist auch meine regelmäßige Erfahrung.

Bevor man sich also anschickt, hilfsbedrüftige Menschen mit Fragen nach Demokratie und irgendwelchen Werten zu quälen, sollte man sich einen gesunden Sinn für Objektivität und Realismus angedeihen lassen und hin und wieder auch mal einen kritischen Blick in den Spiegel wagen. Sofern man Wert darauf legt, bei dieser Fragestellung auch wirklich ernst genommen zu werden.

Wenn der Sinn dieser Diskussion letztlich darin besteht, auszuloten, ob und inwieweit die Neuankömmlinge mit den Alteingesessenen gut können, dann sollte die Frage anders gestellt werden. Nach so viel Ossis, AfD, Pegida, Flüchtlingsunterkünfteabfackeln etc. (Realitäten!) wäre jede Form von unreflektierter Idealisierung der falsche Ansatz.
Benutzeravatar
Pro&Contra
Beiträge: 1225
Registriert: Fr 9. Jun 2017, 20:47

Re: Was halten Geflüchtete von unserer Demokratie?

Beitragvon Pro&Contra » Sa 15. Jul 2017, 15:25

Jekyll hat geschrieben:(15 Jul 2017, 16:23)

Doch, das ist leider so (nicht nur was deren Verhältnis zu Ausländern betrifft). Ist auch meine regelmäßige Erfahrung.

Bevor man sich also anschickt, hilfsbedrüftige Menschen mit Fragen nach Demokratie und irgendwelchen Werten zu quälen, sollte man sich einen gesunden Sinn für Objektivität und Realismus angedeihen lassen und hin und wieder auch mal einen kritischen Blick in den Spiegel wagen. Sofern man Wert darauf legt, bei dieser Fragestellung auch wirklich ernst genommen zu werden.

Wenn der Sinn dieser Diskussion letztlich darin besteht, auszuloten, ob und inwieweit die Neuankömmlinge mit den Alteingesessenen gut können, dann sollte die Frage anders gestellt werden. Nach so viel Ossis, AfD, Pegida, Flüchtlingsunterkünfteabfackeln etc. (Realitäten!) wäre jede Form von unreflektierter Idealisierung der falsche Ansatz.


Alle Ossis sind Rassisten?
Wenn ich nicht antworte, dann habe ich entweder keine Lust oder deine Argumente sind Unsinn.
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 2384
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37

Re: Was halten Geflüchtete von unserer Demokratie?

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Sa 15. Jul 2017, 15:27

Pro&Contra hat geschrieben:(15 Jul 2017, 16:25)

Alle Ossis sind Rassisten?

Vielleicht hat sich der Fehler schon bei der Denkfigur Ossi eingeschlichen. Pauschaliaierung ist sehr häufig ein Irrweg.
Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 9383
Registriert: Di 31. Aug 2010, 16:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll

Re: Was halten Geflüchtete von unserer Demokratie?

Beitragvon Jekyll » Sa 15. Jul 2017, 15:27

Keoma hat geschrieben:(15 Jul 2017, 15:19)

Äh, interessant.
Wie würde sich die Pflege seiner arabischen Kultur denn auswirken?
Abgesehen vom dämlichen Kopftuch.
So wie es aussieht, könnten wir dich schon mal aussortieren, aufgrund Inkompatibilität zur Demokratie und sonstigen Werten, von denen in letzter Zeit viel geredet wird.
Benutzeravatar
Pro&Contra
Beiträge: 1225
Registriert: Fr 9. Jun 2017, 20:47

Re: Was halten Geflüchtete von unserer Demokratie?

Beitragvon Pro&Contra » Sa 15. Jul 2017, 15:28

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(15 Jul 2017, 16:27)

Vielleicht hat sich der Fehler schon bei der Denkfigur Ossi eingeschlichen. Pauschaliaierung ist sehr häufig ein Irrweg.


Ossi und Wessi sind Abkürzungen. Da gibt es nichts dran auszusetzen. Ebenso wie bei Amis.
Wenn ich nicht antworte, dann habe ich entweder keine Lust oder deine Argumente sind Unsinn.

Zurück zu „2. Innenpolitik - Verfassung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Woppadaq und 1 Gast