Braucht ein Politiker Abi/Studium?

Moderator: Moderatoren Forum 2

Für Bundeskanzler und -minister:

Ja, Abi/Studium ist Pflicht (bin Akademiker)
3
6%
Ja, ist Pflicht (bin kein Akademiker)
0
Keine Stimmen
Jein, wünschenswert, aber kein Muss (bin Akademiker)
8
17%
Jein, wünschenswert, aber kein Muss (bin kein Akademiker)
5
11%
Nein, ist unwichtig (bin Akademiker)
20
43%
Nein, ist unwichtig (bin kein Akademiker)
10
21%
Sonstiges -> Kommentar (nur im Ausnahmefall ankreuzen, damit die Userakten gefüllt werden können)
1
2%
 
Abstimmungen insgesamt: 47
pikant
Beiträge: 49660
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Braucht ein Politiker Abi/Studium?

Beitragvon pikant » Mi 15. Feb 2017, 13:21

Lupus hat geschrieben:(15 Feb 2017, 13:00)

Viele Bundespolitiker sind in Wahrheit nur Lokalpatrioten oder Provinzfürsten, die erst mühsam zum Staatsmann gemacht werden müssen. In Frankreich wäre das nicht nötig, weil die von vornherein den ganzen Staat im Blick haben. Ich kann mit aufsteigenden Provinzfürsten nichts anfangen. Manche schaffen den Absprung aus ihrem Dunstkreis nie.


viele verwechseln dort aber Paris mit Frankreich :D
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 10580
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Braucht ein Politiker Abi/Studium?

Beitragvon Teeernte » Mi 15. Feb 2017, 13:36

Misterfritz hat geschrieben:(15 Feb 2017, 12:08)

Und auch Minister entscheiden nicht wirklich, die legen der Fraktion einen Gesetzentwurf vor. Dieser muss erst durch die Fraktion, dann durch den Bundestag und evtl. auch noch den Bundesrat.


Der Lobbyismus legt die meisten Gesetze vor und berät die Räte und Tage....
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 8368
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 15:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Braucht ein Politiker Abi/Studium?

Beitragvon schokoschendrezki » Mi 15. Feb 2017, 14:37

Misterfritz hat geschrieben:(15 Feb 2017, 12:08)

Und auch Minister entscheiden nicht wirklich, die legen der Fraktion einen Gesetzentwurf vor. Dieser muss erst durch die Fraktion, dann durch den Bundestag und evtl. auch noch den Bundesrat.

So läuft es praktisch ab. Aber (erstens), um einschätzen zu können, ob ein Gesetzentwurf auch die Chance auf Verwirklichung hat, muss ich zumindestens einen Hauch von Ahnung vom Thema haben. Und (zweitens und vor allem) muss ich wissen, wohin ich mit einem bestimmten Gesetzesentwurf langfristig überhaupt hin will! Natürlich kann und muss sich auch ein Minister dabei von Fachleuten beraten lassen. Oder anders gesagt: Diese Fachleute sind dann die Ärzte, die die berüchtigten "Visionen" zu behandeln haben.

Und beim Außenministerium läufts ohnehin noch mal etwas anders.
"Ich kann keine Nation lieben, ich kann keinen Staat lieben, ich kann nur meine Freunde lieben." Hannah Arendt
Benutzeravatar
aleph
Moderator
Beiträge: 5665
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 17:25
Benutzertitel: Hat den Überblick
Wohnort: ប្រទេសអាល្លឺម៉ង់

Re: Braucht ein Politiker Abi/Studium?

Beitragvon aleph » So 19. Feb 2017, 06:52

Gauck hat studiert
Auf dem Weg zum Abgrund kann eine Panne lebensrettend sein.
Walter Jens
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 24690
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Braucht ein Politiker Abi/Studium?

Beitragvon JJazzGold » So 19. Feb 2017, 07:55

Teeernte hat geschrieben:(15 Feb 2017, 13:36)

Der Lobbyismus legt die meisten Gesetze vor und berät die Räte und Tage....


Was bei einigen Themen auch dringend notwendig ist, weil ansonsten solcher Schrott wie die Luftverkehrssteuer produziert wird.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
Misterfritz
Beiträge: 1508
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Wohnort: badisch sibirien

Re: Braucht ein Politiker Abi/Studium?

Beitragvon Misterfritz » So 19. Feb 2017, 08:47

aleph hat geschrieben:(19 Feb 2017, 06:52)

Gauck hat studiert
1. ist Gauck kein Politiker ;)
und 2. hat er studiert
https://de.wikipedia.org/wiki/Joachim_G ... .931989.29
Benutzeravatar
aleph
Moderator
Beiträge: 5665
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 17:25
Benutzertitel: Hat den Überblick
Wohnort: ប្រទេសអាល្លឺម៉ង់

Re: Braucht ein Politiker Abi/Studium?

Beitragvon aleph » So 19. Feb 2017, 10:35

Misterfritz hat geschrieben:(19 Feb 2017, 08:47)

1. ist Gauck kein Politiker ;)
und 2. hat er studiert
https://de.wikipedia.org/wiki/Joachim_G ... .931989.29

Oben stand, dass gauck und scheel ohne auskamen. Daher meine bemerkung
Auf dem Weg zum Abgrund kann eine Panne lebensrettend sein.
Walter Jens
Benutzeravatar
Misterfritz
Beiträge: 1508
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Wohnort: badisch sibirien

Re: Braucht ein Politiker Abi/Studium?

Beitragvon Misterfritz » So 19. Feb 2017, 10:47

aleph hat geschrieben:(19 Feb 2017, 10:35)

Oben stand, dass gauck und scheel ohne auskamen. Daher meine bemerkung
Zumindest hat Scheel Abitur gemacht
https://de.wikipedia.org/wiki/Walter_Sc ... _und_Beruf
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 10580
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Braucht ein Politiker Abi/Studium?

Beitragvon Teeernte » So 19. Feb 2017, 11:35

JJazzGold hat geschrieben:(19 Feb 2017, 07:55)

Was bei einigen Themen auch dringend notwendig ist, weil ansonsten solcher Schrott wie die Luftverkehrssteuer produziert wird.


Gibt es schädliches CO2 oder nicht - ?

Wenn Du meinst NICHT - (Bzw. im geringen Umfang) hast Du RECHT.....nur es widerspricht dann dem REST der Klimapolitik. :D :D :D
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 24690
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Braucht ein Politiker Abi/Studium?

Beitragvon JJazzGold » So 19. Feb 2017, 12:05

Teeernte hat geschrieben:(19 Feb 2017, 11:35)

Gibt es schädliches CO2 oder nicht - ?

Wenn Du meinst NICHT - (Bzw. im geringen Umfang) hast Du RECHT.....nur es widerspricht dann dem REST der Klimapolitik. :D :D :D


Wird das CO2 durch die Abgabe reduziert? Oder verhält es sich damit, wie mit den anderen Ablassbriefen Emission, die nur dazu dienen, Geld in die Kasse zu spülen?
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 40881
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Braucht ein Politiker Abi/Studium?

Beitragvon frems » So 19. Feb 2017, 12:44

Misterfritz hat geschrieben:(19 Feb 2017, 10:47)

Zumindest hat Scheel Abitur gemacht
https://de.wikipedia.org/wiki/Walter_Sc ... _und_Beruf

Aber nicht studiert trotz Hochschulreife. Johannes Rau wäre das bessere Beispiel. Gauck war falsch, aber kann den Beitrag leider nicht editieren.

Unter den Bundespräsidenten von Theodor Heuss bis Joachim Gauck findet sich nur einer ohne Abitur – und just der galt stets als besonders belesen: Johannes Rau (SPD), Staatsoberhaupt von 1999 bis 2004 und zuvor fast zwei Jahrzehnte lang NRW-Ministerpräsident. Rau hatte das Gymnasium noch vor dem Abitur verlassen, um dann eine Lehre als Verlagsbuchhändler zu absolvieren.

https://www.welt.de/politik/deutschland ... glich.html
Labskaus!
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 10580
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Braucht ein Politiker Abi/Studium?

Beitragvon Teeernte » So 19. Feb 2017, 12:49

JJazzGold hat geschrieben:(19 Feb 2017, 12:05)


Wird das CO2 durch die Abgabe reduziert? Oder verhält es sich damit, wie mit den anderen Ablassbriefen Emission, die nur dazu dienen, Geld in die Kasse zu spülen?


Eben - man sollte den Luftverkehr mit einer Steuer regeln..... oder es gibt das CO2 - als "Klimagas" - aktiviert - in der oberen Luftschicht nicht ??
Benutzeravatar
aleph
Moderator
Beiträge: 5665
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 17:25
Benutzertitel: Hat den Überblick
Wohnort: ប្រទេសអាល្លឺម៉ង់

Re: Braucht ein Politiker Abi/Studium?

Beitragvon aleph » So 19. Feb 2017, 14:07

Wenn jemand sechs sprachen spricht, ist er dann als kanzler geeignet?
Auf dem Weg zum Abgrund kann eine Panne lebensrettend sein.
Walter Jens
Tomaner
Beiträge: 3407
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Braucht ein Politiker Abi/Studium?

Beitragvon Tomaner » Mi 22. Feb 2017, 12:05

Politik ist das Vertreten von Interessen! Wenn nur noch Leute mit Abitur ihre Interessen vertreten dürfen oder sollen, was hat dies mit Demokratie zu tun? Vor allem warum zahlen Millionen Gewerkschaftsbeiträge, wenn ihre Arbeitgeber mit Abitur ihre Intressen anscheinend besser vertreten würden? Vor allem müßte es ja, als es noch Sozialistengesetze gab und es keinerlei Vertretungsmöglichkeiten von Arbeitern oder für den sogenannten kleinen Mann gab und die gebildete Obrigkeit alles bestimmte und vertrat, für den Arbeiter das Paradies in Eden gewesen sein.
Benutzeravatar
John Galt
Beiträge: 14493
Registriert: So 1. Jun 2008, 22:44
Benutzertitel: No Gods or Kings. Only Man.

Re: Braucht ein Politiker Abi/Studium?

Beitragvon John Galt » Do 2. Mär 2017, 15:37

Die Sache mit den Buchhändlerei ist interessant.

Sowohl bei Rau als auch bei Schulzi.

Aufgrund der Buchpreisbindung in Deutschland, ist man nämlich nichts anderes als ein Wareneinräumer im Supermarkt.
Civilization is the progress toward a society of privacy. The savage’s whole existence is public, ruled by the laws of his tribe. Civilization is the process of setting man free from men.
CaptainJack
Beiträge: 7882
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Braucht ein Politiker Abi/Studium?

Beitragvon CaptainJack » Do 2. Mär 2017, 15:42

aleph hat geschrieben:(19 Feb 2017, 14:07)

Wenn jemand sechs sprachen spricht, ist er dann als kanzler geeignet?
Nein!
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 13899
Registriert: Do 12. Apr 2012, 21:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Braucht ein Politiker Abi/Studium?

Beitragvon Skull » Do 2. Mär 2017, 17:38

John Galt hat geschrieben:(02 Mar 2017, 15:37)

Aufgrund der Buchpreisbindung in Deutschland, ist man nämlich nichts anderes als ein Wareneinräumer im Supermarkt.

Nö.

In den Ketten durchaus. In einem richtigen Buchladen sicherlich nicht.

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
John Galt
Beiträge: 14493
Registriert: So 1. Jun 2008, 22:44
Benutzertitel: No Gods or Kings. Only Man.

Re: Braucht ein Politiker Abi/Studium?

Beitragvon John Galt » Do 2. Mär 2017, 17:55

Skull hat geschrieben:(02 Mar 2017, 17:38)

Nö.

In den Ketten durchaus. In einem richtigen Buchladen sicherlich nicht.

mfg


Welche Händler arbeiten sonst noch mit statischen Preisen?

qed
Civilization is the progress toward a society of privacy. The savage’s whole existence is public, ruled by the laws of his tribe. Civilization is the process of setting man free from men.
Benutzeravatar
Moses
Moderator
Beiträge: 6637
Registriert: Di 20. Mär 2012, 14:43
Benutzertitel: Cogito ergo hic erro.
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Braucht ein Politiker Abi/Studium?

Beitragvon Moses » Do 2. Mär 2017, 18:44

John Galt hat geschrieben:(02 Mar 2017, 17:55)

Welche Händler arbeiten sonst noch mit statischen Preisen?

qed


Der Preis ist beim Buchhändler das einzige was zählt?
Für jemanden der nicht liest ist das ne normale Einstellung, danke MurxKarl
Der Herr gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich nicht hinnehmen kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 13899
Registriert: Do 12. Apr 2012, 21:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Braucht ein Politiker Abi/Studium?

Beitragvon Skull » Do 2. Mär 2017, 21:49

John Galt hat geschrieben:(02 Mar 2017, 17:55)

Welche Händler arbeiten sonst noch mit statischen Preisen?

qed

Keine Ahnung. DIe Buchpreisbindung ist ein anderes Thema.

Darum ging es aber nicht.



Du hattest geschrieben, das der gemeine Buchhändler lediglich ein Regaleinräumer wäre.

DEM ist halt nicht so. Mit Ausnahme (von der Tendenz) bei den Ketten.

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke

Zurück zu „2. Innenpolitik - Verfassung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast