Asylrecht durch Gnadenrecht ersetzen?

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 18151
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Asylrecht durch Gnadenrecht ersetzen?

Beitragvon relativ » Fr 27. Jan 2017, 11:18

theo hat geschrieben:(25 Jan 2017, 22:33)

Wer hat denn festgelegt, was Menschenrecht ist und was nicht?
auch das kann man mal einer Revision unterziehen

Du meinst wir sollten es einigen Menschen überlassen, wer als Mensch mit Rechten durchgeht und wer nicht?
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 21313
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Asylrecht durch Gnadenrecht ersetzen?

Beitragvon jack000 » Fr 27. Jan 2017, 11:18

Oder die hier (Ist zwar Schweiz aber in Deutschland wäre das genau so):
Es ist Ferien­zeit. Tausende von Menschen fliegen in ihren Sommerurlaub. Darunter sind zahlreiche Leute aus Eritrea, Männer, Frauen, ganze Familien. Sie haben Reiseausweise als Flüchtlinge oder als vorläufig Aufgenommene, die trotz abgelehntem Asylantrag in der Schweiz bleiben können. Die Kantone haben die Dokumente ausgestellt, nachdem die Eritreer ein Gesuch eingereicht haben und dies vom Bund geprüft worden ist.

Viele von ihnen fliegen nicht etwa nach Italien, Deutschland oder nach Schweden, wo es grosse Diaspora-­Gemeinden aus Eritrea gibt. Sie fliegen in ihre Heimat. Also in das Land, in dem sie gemäss der Flüchtlingspolitik von Bundesrätin Simonetta Sommaruga «an Leib und Leben bedroht» sind und darum nach einem abgewiesenen Asylantrag zurzeit keinesfalls zurück­geschafft werden können.

http://bazonline.ch/schweiz/standard/hu ... y/28502813
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...
CaptainJack
Beiträge: 7159
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Asylrecht durch Gnadenrecht ersetzen?

Beitragvon CaptainJack » Fr 27. Jan 2017, 13:25

jack000 hat geschrieben:(27 Jan 2017, 11:18)

Oder die hier (Ist zwar Schweiz aber in Deutschland wäre das genau so):

http://bazonline.ch/schweiz/standard/hu ... y/28502813

Das ist doch alles nur noch ein Witz! Da gehört dringend mal eine Revision her, um diese Veraxxungen zukünftig zu verhindern. Vor allem muss die Revision unter der Überschrift stehen: "Wie kann man verträglich verhindern, dass fast alle Menschen auf dieser Welt, denen es schlechter als den Deutschen geht, in ganz wenige Länder, insbesondere Deutschland, übersiedeln? Untertitel: Wie kann auf Dauer die eigene Bevölkerung geschützt werden?
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
pikant
Beiträge: 49195
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Asylrecht durch Gnadenrecht ersetzen?

Beitragvon pikant » Fr 27. Jan 2017, 13:38

CaptainJack hat geschrieben:(27 Jan 2017, 13:25)

Das ist doch alles nur noch ein Witz
! Da gehört dringend mal eine Revision her, um diese Veraxxungen zukünftig zu verhindern. Vor allem muss die Revision unter der Überschrift stehen: "Wie kann man verträglich verhindern, dass fast alle Menschen auf dieser Welt, denen es schlechter als den Deutschen geht, in ganz wenige Länder, insbesondere Deutschland, übersiedeln? Untertitel: Wie kann auf Dauer die eigene Bevölkerung geschützt werden?


ja, steht ja auch im Artikel drin
handelt sich um 20 Personen, die nach Eritrea wieder einreisten und 7 davon haben die Asylberechtigung dann in der Schweiz verloren.

man sollte nicht nur immer die Ueberschriften lesen, sondern auch mal den gesamten Artikel.
CaptainJack
Beiträge: 7159
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Asylrecht durch Gnadenrecht ersetzen?

Beitragvon CaptainJack » Fr 27. Jan 2017, 13:45

pikant hat geschrieben:(27 Jan 2017, 13:38)

ja, steht ja auch im Artikel drin
handelt sich um 20 Personen, die nach Eritrea wieder einreisten und 7 davon haben die Asylberechtigung dann in der Schweiz verloren.

man sollte nicht nur immer die Ueberschriften lesen, sondern auch mal den gesamten Artikel.

Man sieht aber daran, dass die gar nicht verfolgt waren und der Aufenthalt erschlichen wurde. "Asyl"betrügereien nehmen überhand!
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 18151
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Asylrecht durch Gnadenrecht ersetzen?

Beitragvon relativ » Fr 27. Jan 2017, 13:52

CaptainJack hat geschrieben:(27 Jan 2017, 13:25)

Das ist doch alles nur noch ein Witz! Da gehört dringend mal eine Revision her, um diese Veraxxungen zukünftig zu verhindern. Vor allem muss die Revision unter der Überschrift stehen: "Wie kann man verträglich verhindern, dass fast alle Menschen auf dieser Welt, denen es schlechter als den Deutschen geht, in ganz wenige Länder, insbesondere Deutschland, übersiedeln? Untertitel: Wie kann auf Dauer die eigene Bevölkerung geschützt werden?

Da laut der mom. demographischer Statistik weniger "Kulturdeutsche" geboren werden als sterben, wird dies auf dauer natürlich weniger, bis es völlig verschwindet, bzw. weil es mit anderen Kulturen die hier leben verschmelzen wird.
Das ist der Lauf der Dinge und dies war, bis auf "kurze" gewaltätige nationale Epochen und Vorherrschaftkriege auch noch nie anders.
Kulturen trafen aufeinander und haben sich im Laufe der Jahrzehnte/Jahrhunderte vermischt. Da gibt es nix zu schützen. Jeder darf hier frei seine Kultur ausleben, solange sie Gesetzeskonform ist. Genau darauf muss geachtet werden, nämlich , daß die Mehrheit der Bürger hinter diesen Gesetzen und dessen Werten steht.
Die wirkliche Gefahr kommt nur von denen, die meinen, ihre Kultur wäre in Stein gemeißelt, der anderen überlegen und versuchen sowas wie ein Kampf der Kulturen auszufechten. Das ist die eigentliche Gefahr für eine Gesellschaft.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 18151
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Asylrecht durch Gnadenrecht ersetzen?

Beitragvon relativ » Fr 27. Jan 2017, 13:54

CaptainJack hat geschrieben:(27 Jan 2017, 13:45)

Man sieht aber daran, dass die gar nicht verfolgt waren und der Aufenthalt erschlichen wurde. "Asyl"betrügereien nehmen überhand!

Viel schlimmer, die nehmen dir deine Kultur weg. :D
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
pikant
Beiträge: 49195
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Asylrecht durch Gnadenrecht ersetzen?

Beitragvon pikant » Fr 27. Jan 2017, 13:56

CaptainJack hat geschrieben:(27 Jan 2017, 13:45)

Man sieht aber daran, dass die gar nicht verfolgt waren und der Aufenthalt erschlichen wurde. "Asyl"betrügereien nehmen überhand!

sieht man daran eben nicht!
CaptainJack
Beiträge: 7159
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Asylrecht durch Gnadenrecht ersetzen?

Beitragvon CaptainJack » Fr 27. Jan 2017, 14:26

relativ hat geschrieben:(27 Jan 2017, 13:52)

Da laut der mom. demographischer Statistik weniger "Kulturdeutsche" geboren werden als sterben, wird dies auf dauer natürlich weniger, bis es völlig verschwindet, bzw. weil es mit anderen Kulturen die hier leben verschmelzen wird.
Das ist der Lauf der Dinge und dies war, bis auf "kurze" gewaltätige nationale Epochen und Vorherrschaftkriege auch noch nie anders.
Kulturen trafen aufeinander und haben sich im Laufe der Jahrzehnte/Jahrhunderte vermischt. Da gibt es nix zu schützen. Jeder darf hier frei seine Kultur ausleben, solange sie Gesetzeskonform ist. Genau darauf muss geachtet werden, nämlich , daß die Mehrheit der Bürger hinter diesen Gesetzen und dessen Werten steht.
Die wirkliche Gefahr kommt nur von denen, die meinen, ihre Kultur wäre in Stein gemeißelt, der anderen überlegen und versuchen sowas wie ein Kampf der Kulturen auszufechten. Das ist die eigentliche Gefahr für eine Gesellschaft.
Was faselst du eigentlich von "Kulturen"? :?: Unterlasse deine Wahnvorstellungen incl. des Spams!
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 18151
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Asylrecht durch Gnadenrecht ersetzen?

Beitragvon relativ » Fr 27. Jan 2017, 14:31

CaptainJack hat geschrieben:(27 Jan 2017, 14:26)

Was faselst du eigentlich von "Kulturen"? :?: Unterlasse deine Wahnvorstellungen incl. des Spams!

Ich weiss doch wen du für die eigene Bevölkerung hälst. Dann zähle ich 1 mal 1 zusammen. ;)
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Boraiel
Beiträge: 3395
Registriert: Di 25. Feb 2014, 02:25
Benutzertitel: The sun will shine tomorrow.
Wohnort: Deutschland

Re: Asylrecht durch Gnadenrecht ersetzen?

Beitragvon Boraiel » Fr 27. Jan 2017, 14:46

relativ hat geschrieben:(27 Jan 2017, 13:52)

Da laut der mom. demographischer Statistik weniger "Kulturdeutsche" geboren werden als sterben, wird dies auf dauer natürlich weniger, bis es völlig verschwindet, bzw. weil es mit anderen Kulturen die hier leben verschmelzen wird.
Das ist der Lauf der Dinge und dies war, bis auf "kurze" gewaltätige nationale Epochen und Vorherrschaftkriege auch noch nie anders.
Kulturen trafen aufeinander und haben sich im Laufe der Jahrzehnte/Jahrhunderte vermischt. Da gibt es nix zu schützen. Jeder darf hier frei seine Kultur ausleben, solange sie Gesetzeskonform ist. Genau darauf muss geachtet werden, nämlich , daß die Mehrheit der Bürger hinter diesen Gesetzen und dessen Werten steht.
Die wirkliche Gefahr kommt nur von denen, die meinen, ihre Kultur wäre in Stein gemeißelt, der anderen überlegen und versuchen sowas wie ein Kampf der Kulturen auszufechten. Das ist die eigentliche Gefahr für eine Gesellschaft.

Das heißt also Propaganda und Indoktrination am besten von klein auf. Das hat für einige Zeit sicherlich ganz gut funktioniert, seit Goebbels sind wir weit gekommen, die Brüche sind aber inzwischen auch nicht zu übersehen.
Ich hoffe auch, dass wir uns von diesem abwärtsgerichteten Kurs ein für alle mal verabschieden.
"Die größte Strafe aber ist, von Schlechteren regiert zu werden, wenn einer nicht selbst regieren will; und aus Furcht vor dieser scheinen mir die Rechtschaffenen zu regieren, wenn sie regieren."
CaptainJack
Beiträge: 7159
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Asylrecht durch Gnadenrecht ersetzen?

Beitragvon CaptainJack » Fr 27. Jan 2017, 14:53

relativ hat geschrieben:(27 Jan 2017, 14:31)

Ich weiss doch wen du für die eigene Bevölkerung hälst. Dann zähle ich 1 mal 1 zusammen. ;)

Ich habe nichts von Kulturen geschrieben, deshalb bitte ich dich endgültig, deine Hetze zu unterlassen!
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 18151
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Asylrecht durch Gnadenrecht ersetzen?

Beitragvon relativ » Fr 27. Jan 2017, 16:10

Boraiel hat geschrieben:(27 Jan 2017, 14:46)

Das heißt also Propaganda und Indoktrination am besten von klein auf. Das hat für einige Zeit sicherlich ganz gut funktioniert, seit Goebbels sind wir weit gekommen, die Brüche sind aber inzwischen auch nicht zu übersehen.
Ich hoffe auch, dass wir uns von diesem abwärtsgerichteten Kurs ein für alle mal verabschieden.

Du hast unser Bildungssystem als Indoktrination/Propaganda erlebt, oder verwechselst du dies mit dem DDR Lehrprogramm?
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 18151
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Asylrecht durch Gnadenrecht ersetzen?

Beitragvon relativ » Fr 27. Jan 2017, 16:13

CaptainJack hat geschrieben:(27 Jan 2017, 14:53)

Ich habe nichts von Kulturen geschrieben, deshalb bitte ich dich endgültig, deine Hetze zu unterlassen!

Meine Meinung wirst du mir auch mit noch so viele gejammere nicht nehmen, da muss ich dich leider enttäuschen. Mein Eindruck hier wieder zu geben ist auch keine Hetze, danach solltest du eher in deinen postings suchen hast ja genügend die so ein Potential haben.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 21313
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Asylrecht durch Gnadenrecht ersetzen?

Beitragvon jack000 » Fr 27. Jan 2017, 16:18

pikant hat geschrieben:(27 Jan 2017, 13:56)

sieht man daran eben nicht!

Natürlich sieht man das daran. Was für einen besseren Beweis kann es denn noch geben?
=> Niemals geht ein Mensch dort hin wo er verfolgt wird oder Gefahren für Leib und Leben drohen (z.B. glaubst du Snowden würde jemals auf die Idee kommen einen Fuß in die USA zu setzen?)
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 21313
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Asylrecht durch Gnadenrecht ersetzen?

Beitragvon jack000 » Fr 27. Jan 2017, 16:21

relativ hat geschrieben:(27 Jan 2017, 13:54)

Viel schlimmer, die nehmen dir deine Kultur weg. :D

Es geht darum, dass derartige Zuwanderung eine signifikannte Belastung für die öffentlichen Kassen und die Kriminalitätsstatisktik ist. Daher ist das auf dem geringst möglichen Level zu halten! Alles andere ist verantwortungsloses Handeln.
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 18151
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Asylrecht durch Gnadenrecht ersetzen?

Beitragvon relativ » Fr 27. Jan 2017, 16:28

jack000 hat geschrieben:(27 Jan 2017, 16:21)

Es geht darum, dass derartige Zuwanderung eine signifikannte Belastung für die öffentlichen Kassen und die Kriminalitätsstatisktik ist. Daher ist das auf dem geringst möglichen Level zu halten! Alles andere ist verantwortungsloses Handeln.

Natürlch hat eine Flüchtlingszunahme in den Ausmaßen von 2015 solche Auswirkungen und natürlich sollte man diese so gering wie möglich halten, nur sollte man dabei natürlich auch unseren Wertekanon und die Menschenrechte nicht ausser acht lassen , die in unserem GG nunmal verankert sind und diese sind eben unabhängig davon zu betrachten welche Geldsorgen ,oder Statistikzahlen man gerade zur Hand hat.
Es geht hier diesbezüglich einigen ja genau um die Änderung dieser Werte Aufgrund der Wahrnehmung, daß alles schlimmer wird.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 21313
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Asylrecht durch Gnadenrecht ersetzen?

Beitragvon jack000 » Fr 27. Jan 2017, 16:34

relativ hat geschrieben:(27 Jan 2017, 16:28)nur sollte man dabei natürlich auch unseren Wertekanon und die Menschenrechte nicht ausser acht lassen , die in unserem GG nunmal verankert sind

Da steht nichts davon, dass Menschen aufgenommen und alimentiert werden müssen die im eigenen Land nicht verfolgt werden.
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 2871
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Asylrecht durch Gnadenrecht ersetzen?

Beitragvon Ein Terraner » Fr 27. Jan 2017, 16:39

pikant hat geschrieben:(27 Jan 2017, 13:56)

sieht man daran eben nicht!

Kann man sich aber deswegen einbilden.
Licht und Dunkel
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 2871
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Asylrecht durch Gnadenrecht ersetzen?

Beitragvon Ein Terraner » Fr 27. Jan 2017, 16:46

jack000 hat geschrieben:(27 Jan 2017, 16:34)

Da steht nichts davon, dass Menschen aufgenommen und alimentiert werden müssen die im eigenen Land nicht verfolgt werden.

Birgt aber irgendwie einen Hauch von Kosmopolitismus.

Aber da bin ich auch der Meinung, Asylsuchende die in dem Land aus dem sie geflohen sind Urlaub machen haben meiner Meinung nach auch keinen Anspruch mehr auf Asyl. Die können dann gerne wieder als Touristen kommen, ich frage mich nur in wie weit das alles so stimmt wie es berichtet wurde und ob es weitere Hintergründe gibt.
Licht und Dunkel

Zurück zu „2. Innenpolitik - Verfassung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste