Merkel kündigt „nationale Kraftanstrengung“ bei Abschiebungen an

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 7418
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Merkel kündigt „nationale Kraftanstrengung“ bei Abschiebungen an

Beitragvon Julian » Sa 30. Dez 2017, 22:28

Schnitter hat geschrieben:(30 Dec 2017, 22:21)

Es tut mir leid, wenn jemand nicht begreift dass auch Staaten die nicht unmittelbar an Krisenregionen grenzen, Asylanten aufnehmen sollten disqualifiziert sich als Diskussionspartner.


Entweder, jemand hat hier einen Rechtsanspruch, oder Leute wie du können sich privat um sie kümmern. Aber bitte dann zur Sicherheit weit weg von Deutschland und mit deinem persönlichen Geld. Danke.
Schnitter
Beiträge: 4249
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Merkel kündigt „nationale Kraftanstrengung“ bei Abschiebungen an

Beitragvon Schnitter » Sa 30. Dez 2017, 22:41

Julian hat geschrieben:(30 Dec 2017, 22:28)

Entweder, jemand hat hier einen Rechtsanspruch, oder Leute wie du können sich privat um sie kümmern. Aber bitte dann zur Sicherheit weit weg von Deutschland und mit deinem persönlichen Geld. Danke.


Dass Deutschland Asylanten aufnimmt die aus nicht-Nachbarstaaten kommen ist rechtlich einwandfrei. Moralisch sowieso.
nawatnu
Beiträge: 14
Registriert: Sa 30. Dez 2017, 07:26

Re: Merkel kündigt „nationale Kraftanstrengung“ bei Abschiebungen an

Beitragvon nawatnu » So 31. Dez 2017, 09:33

Schnitter hat geschrieben:(30 Dec 2017, 22:41)

Dass Deutschland Asylanten aufnimmt die aus nicht-Nachbarstaaten kommen ist rechtlich einwandfrei. Moralisch sowieso.


Mit Moral ist eine weitere Aufnahme von derzeit ca 16.000 Flüchtlingen im Monat nach bereits knapp 1,5 Millionen erfolgten Asylanträgen seit 2015 für mich nicht mehr zu rechtfertigen. Jährliche Kosten von 22 Milliarden, gestiegene Kriminalität, vollkommen überforderte Behörden und Gerichte und eine gespaltene Gesellschaft sollten auch für Moralisten langsam zum Thema werden.

Rechtlich haben deutsche Behörden und die Bundesregierung fleißig mitgeholfen, dass Dublin III ausgesetzt wurde: Das BAMF hat sich 2015 zu folgender, hochintelligenter Aktion hinreisen lassen:
Mehr als 150.000 Flüchtlinge sind bis Mitte August in Ungarn offiziell registriert worden. Aber vor zwei Wochen hat sich etwas verändert. Am 25. August hat eine deutsche Behörde eine Mitteilung verschickt, 134 Zeichen, über Twitter: Auch unregistrierte Flüchtlinge aus Syrien würden ab sofort in Deutschland anerkannt, hat das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BamF) getwittert – und seitdem wollen sich die Leute nicht mehr in Ungarn registrieren lassen. Sie halten den Polizisten ihre Smartphones entgegen, sie zeigen den Tweet, wollen weiter nach Deutschland.
(Quelle: http://www.zeit.de/2016/35/grenzoeffnung-fluechtlinge-september-2015-wochenende-angela-merkel-ungarn-oesterreich/seite-2)

Angela Merkel tat dann mit der "Rettungsaktion" der in Ungarn gestrandeten Flüchtlinge ihr Übriges. Dass sowas eine Steilvorlage für die blumigsten Versprechen von mafiösen Schleuserbanden ist, hätten Politiker mit mehr Grips vielleicht ahnen können (Stichwort "Pull-Faktor")
Das war meines Erachtens übrigens in erster Linie eine Image-Pflege von Merkel, weil sie sich kurz vorher hier viel Kritik eingefangen hat: https://www.youtube.com/watch?v=iWPZuZU5t44
CaptainJack

Re: Merkel kündigt „nationale Kraftanstrengung“ bei Abschiebungen an

Beitragvon CaptainJack » So 31. Dez 2017, 14:29

Schnitter hat geschrieben:(30 Dec 2017, 22:41)

Dass Deutschland Asylanten aufnimmt die aus nicht-Nachbarstaaten kommen ist rechtlich einwandfrei. Moralisch sowieso.
Das ist weder rechtlich noch moralisch einwandfrei. Immerhin gibt es noch sowas wie die eigene Bevölkerung! Klar?
Schnitter
Beiträge: 4249
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Merkel kündigt „nationale Kraftanstrengung“ bei Abschiebungen an

Beitragvon Schnitter » So 31. Dez 2017, 14:31

CaptainJack hat geschrieben:(31 Dec 2017, 14:29)

Das ist weder rechtlich noch moralisch einwandfrei. Immerhin gibt es noch sowas wie die eigene Bevölkerung! Klar?


Wenn du nicht verstehst worum es geht Klappe halten, ok ?
CaptainJack

Re: Merkel kündigt „nationale Kraftanstrengung“ bei Abschiebungen an

Beitragvon CaptainJack » So 31. Dez 2017, 14:36

Schnitter hat geschrieben:(31 Dec 2017, 14:31)

Wenn du nicht verstehst worum es geht Klappe halten, ok ?
Ich verstehe genau, worum es geht. Auch du hast meinen Beitrag sicher verstanden.
Schnitter
Beiträge: 4249
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Merkel kündigt „nationale Kraftanstrengung“ bei Abschiebungen an

Beitragvon Schnitter » So 31. Dez 2017, 14:37

CaptainJack hat geschrieben:(31 Dec 2017, 14:36)

Ich verstehe genau, worum es geht.


Nein, denn sonst hättest du keinen zusammenhanglosen Schwachsinn geschrieben. Du trollst.
Benutzeravatar
Milady de Winter
Beiträge: 13367
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 16:37
Benutzertitel: Böse Königin
Wohnort: -access denied-

Re: Merkel kündigt „nationale Kraftanstrengung“ bei Abschiebungen an

Beitragvon Milady de Winter » So 31. Dez 2017, 14:52

MOD - wir wollen das Jahr doch friedlich ausklingen lassen, werte User. Für Flirts dieser Art nutzt bitte die PN-Funktion. Danke & Guten Rutsch! :)
- When he called me evil I just laughed -
CaptainJack

Re: Merkel kündigt „nationale Kraftanstrengung“ bei Abschiebungen an

Beitragvon CaptainJack » So 31. Dez 2017, 15:06

Milady de Winter hat geschrieben:(31 Dec 2017, 14:52)

MOD - wir wollen das Jahr doch friedlich ausklingen lassen, werte User. Für Flirts dieser Art nutzt bitte die PN-Funktion. Danke & Guten Rutsch! :)

Wer mit Schnitter flirtet, hat selbst Schuld. Da ist eher die Kneifzange angesagt. ;) :p Ebenso einen Guten Rutsch!
Charles
Beiträge: 1124
Registriert: Fr 17. Apr 2015, 18:29

Re: Merkel kündigt „nationale Kraftanstrengung“ bei Abschiebungen an

Beitragvon Charles » Do 4. Jan 2018, 12:36

Israel schiebt 40.000 afrikanische "Eindringlinge" ab. In Deutschland würde man sie "Flüchtlinge" nennen.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/i ... 86073.html

Ich bin gespannt, wann die antisemitische deutsche Linken die nächste Boykott-Aktion gegen Israel startet.
Polibu
Beiträge: 5628
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: Merkel kündigt „nationale Kraftanstrengung“ bei Abschiebungen an

Beitragvon Polibu » Do 4. Jan 2018, 13:02

Charles hat geschrieben:(04 Jan 2018, 12:36)

Israel schiebt 40.000 afrikanische "Eindringlinge" ab. In Deutschland würde man sie "Flüchtlinge" nennen.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/i ... 86073.html

Ich bin gespannt, wann die antisemitische deutsche Linken die nächste Boykott-Aktion gegen Israel startet.


Israel geht dabei ziemlich fair vor. Wer freiwillig geht, der bekommt Geld dafür. Wer nicht freiwillig geht, der wird rausgeworfen.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27095
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Merkel kündigt „nationale Kraftanstrengung“ bei Abschiebungen an

Beitragvon jack000 » Do 4. Jan 2018, 15:43

Schnitter hat geschrieben:(30 Dec 2017, 22:41)

Dass Deutschland Asylanten aufnimmt die aus nicht-Nachbarstaaten kommen ist rechtlich einwandfrei.

Genauso rechtlich einwandfrei sie nicht aufzunehmen. Deswegen => Siehe Strangtitel!
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Merkel kündigt „nationale Kraftanstrengung“ bei Abschiebungen an

Beitragvon pikant » Do 4. Jan 2018, 15:51

Charles hat geschrieben:(04 Jan 2018, 12:36)

Israel schiebt 40.000 afrikanische "Eindringlinge" ab. In Deutschland würde man sie "Flüchtlinge" nennen.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/i ... 86073.html

Ich bin gespannt, wann die antisemitische deutsche Linken die nächste Boykott-Aktion gegen Israel startet.


da zahlt Israel deutlich mehr fuer die Freiwilligkeit und ja auch bei den aufnehmenden Laendern wird kraeftig der Geldbeutel aufgemacht - sogar mit Drittstaaten hat man Vertraege mit Geld pur und geheim.
sünnerklaas
Beiträge: 1708
Registriert: Do 10. Aug 2017, 14:41

Re: Merkel kündigt „nationale Kraftanstrengung“ bei Abschiebungen an

Beitragvon sünnerklaas » Do 4. Jan 2018, 17:36

jack000 hat geschrieben:(04 Jan 2018, 15:43)

Genauso rechtlich einwandfrei sie nicht aufzunehmen. Deswegen => Siehe Strangtitel!


Wäre aber 2015 eine fiese Angelegenheit für die Kanzlerin geworden. Orban hätte es vorsätzlich in Ungarn zur humanitären Katastrophe kommen lassen und die Schuld dann der Kanzlerin in die Schuhe geschoben. In Deutschland wäre es dann nicht zu einem Rechts- sondern zu einem Linksrutsch gekommen. Das galt es unbedingt zu vermeiden.
Ich glaube, man sollte mal anfangen, genau aufzuarbeiten, wer da was wann und wie vorsätzlich verbockt hat. Ich gehe mal davon aus, dass da genug Leute mit dabei waren, die die Flüchtlinge als menschliche Waffe eingesetzt haben und auch im Zweifelsfall wieder einsetzen. Allein, um sich irgendwelche politischen und finanziellen Vorteile zu erpressen.
sünnerklaas
Beiträge: 1708
Registriert: Do 10. Aug 2017, 14:41

Re: Merkel kündigt „nationale Kraftanstrengung“ bei Abschiebungen an

Beitragvon sünnerklaas » Do 4. Jan 2018, 17:38

pikant hat geschrieben:(04 Jan 2018, 15:51)

da zahlt Israel deutlich mehr fuer die Freiwilligkeit und ja auch bei den aufnehmenden Laendern wird kraeftig der Geldbeutel aufgemacht - sogar mit Drittstaaten hat man Vertraege mit Geld pur und geheim.


Die Zahlungen an die Drittstaaten sind hoch problematisch. Es wird da genug Kleptokraten geben, die, wenn das Geld alle ist, sofort die nächste Welle los treten. Man macht sich da erpressbar.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27095
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Merkel kündigt „nationale Kraftanstrengung“ bei Abschiebungen an

Beitragvon jack000 » Do 4. Jan 2018, 18:13

sünnerklaas hat geschrieben:(04 Jan 2018, 17:36)

Wäre aber 2015 eine fiese Angelegenheit für die Kanzlerin geworden.

Was wäre denn noch schlimmer geworden als es für die "Kanzlerin" denn gekommen ist?

Orban hätte es vorsätzlich in Ungarn zur humanitären Katastrophe kommen lassen und die Schuld dann der Kanzlerin in die Schuhe geschoben. In Deutschland wäre es dann nicht zu einem Rechts- sondern zu einem Linksrutsch gekommen. Das galt es unbedingt zu vermeiden.

Na so ist es aber zu einem Rechtsruck gekommen (AfD mit fast 13% im Bundestag) und die Kanzlerin vor einer fast unlösbaren Aufgabe eine Regierung zu bilden, sowie erheblichen Repurtationsverlust inkl. Countdown. Was Orban gemacht hätte steht mal in den Sternen aber als Vermutung steht genauso eine Abschiebungswelle in die vorherigen sicheren Herkunftsländern im Raum.

Und wieso ist es eine humanitäre Katastrophe wenn sich Flüchtlinge in sicheren Herkunftsländern registrieren lassen?

=> Merkel hat alles falsch gemacht, nun müssen wir mit dem Problem leben und sie hat eine desaströse Wahlniederlage erlitten ... Schlimmer hätte es für sie nicht kommen können und deswegen kommen so Nebelkerzen wie „nationale Kraftanstrengung“ bei Abschiebungen, die sich als Luftnummer erwiesen hat!

Zusätzlich kommt es zur einer hohen Unvereinbarkeit der Flüchtlinge in den deutschen Arbeitsmarkt, aber einer spürbaren (trotz geringen Bevölkerungsanteil) Integration in die Kriminalitätsstatistik (Auch wenn die meisten nicht kriminell sind!)
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
sünnerklaas
Beiträge: 1708
Registriert: Do 10. Aug 2017, 14:41

Re: Merkel kündigt „nationale Kraftanstrengung“ bei Abschiebungen an

Beitragvon sünnerklaas » Do 4. Jan 2018, 18:32

jack000 hat geschrieben:(04 Jan 2018, 18:13)

Was wäre denn noch schlimmer geworden als es für die "Kanzlerin" denn gekommen ist?


Na so ist es aber zu einem Rechtsruck gekommen (AfD mit fast 13% im Bundestag) und die Kanzlerin vor einer fast unlösbaren Aufgabe eine Regierung zu bilden, sowie erheblichen Repurtationsverlust inkl. Countdown. Was Orban gemacht hätte steht mal in den Sternen aber als Vermutung steht genauso eine Abschiebungswelle in die vorherigen sicheren Herkunftsländern im Raum.

Und wieso ist es eine humanitäre Katastrophe wenn sich Flüchtlinge in sicheren Herkunftsländern registrieren lassen?


Die Situation in Ungarn war damals untragbar und eine weitere Eskalation absehbar. Und die anderen Länder haben einfach durchgewunken. Und es war ja schon sehr billig, sich hinzustellen, die Leute nicht zu registrieren und dann noch zu behaupten, man mache das nicht, weil die ja nicht in dem betreffenden Land bleiben wollten.
So war das im Dubliin-Abkommen nicht vorgesehen.
Italien hat übrigens schon 2011 angefangen, einfach Schengen-Visa in die Pässe der Ankommenden zu stempeln und die Leute dann zu nächsten Grenze transportiert.
Humelix33
Beiträge: 262
Registriert: So 28. Mai 2017, 20:37

Re: Merkel kündigt „nationale Kraftanstrengung“ bei Abschiebungen an

Beitragvon Humelix33 » Do 4. Jan 2018, 20:28

sünnerklaas hat geschrieben:(04 Jan 2018, 18:32)

Die Situation in Ungarn war damals untragbar und eine weitere Eskalation absehbar. Und die anderen Länder haben einfach durchgewunken. Und es war ja schon sehr billig, sich hinzustellen, die Leute nicht zu registrieren und dann noch zu behaupten, man mache das nicht, weil die ja nicht in dem betreffenden Land bleiben wollten.
So war das im Dubliin-Abkommen nicht vorgesehen.
Italien hat übrigens schon 2011 angefangen, einfach Schengen-Visa in die Pässe der Ankommenden zu stempeln und die Leute dann zu nächsten Grenze transportiert.


Das ist aber nur halbrichtig. Orban hat Lager errichten lassen, die Menschenmassen kannten aber nur die Worte "Mama Merkel" "Deutschland"..., die ungarischen Aussagen waren, dass die Menschen Nahrung verweigert haben und sich schon gar nicht registrieren WOLLTEN, weil sie wie Kleinkinder nach Deutschland wollten, dort hat man gesehen, wie leicht erpressbar wir eigentlich sind, Merkel auf den ganzen Kram reingefallen ist, bzw. wer sich mit Soros vorher getroffen hat, vielleicht bewusst die Situation so herbeigeführt hat.

Im übrigen gibt es Rohmaterial vom Budapester Bahnhof, wo die Medien diese angeblichen dramatischen Zustände gefilmt hatten, wenn man sich gewisse Szenen komplett ansieht, bekommt alles eher einen anderen Eindruck, Stichwort wer hier was und wen manipuliert...

Italien hat 2011 bereits nach stärkeren Grenzschutz gerufen, mit Mare Nostrum hat man aber das genaue Gegenteil bewirkt.
Benutzeravatar
Excellero
Beiträge: 971
Registriert: So 16. Nov 2014, 12:32
Benutzertitel: Abgehängter AfD Wähler

Re: Merkel kündigt „nationale Kraftanstrengung“ bei Abschiebungen an

Beitragvon Excellero » Do 4. Jan 2018, 20:32

Humelix33 hat geschrieben:(04 Jan 2018, 20:28)

Das ist aber nur halbrichtig. Orban hat Lager errichten lassen, die Menschenmassen kannten aber nur die Worte "Mama Merkel" "Deutschland"..., die ungarischen Aussagen waren, dass die Menschen Nahrung verweigert haben und sich schon gar nicht registrieren WOLLTEN, weil sie wie Kleinkinder nach Deutschland wollten, dort hat man gesehen, wie leicht erpressbar wir eigentlich sind, Merkel auf den ganzen Kram reingefallen ist, bzw. wer sich mit Soros vorher getroffen hat, vielleicht bewusst die Situation so herbeigeführt hat.

Im übrigen gibt es Rohmaterial vom Budapester Bahnhof, wo die Medien diese angeblichen dramatischen Zustände gefilmt hatten, wenn man sich gewisse Szenen komplett ansieht, bekommt alles eher einen anderen Eindruck, Stichwort wer hier was und wen manipuliert...

Italien hat 2011 bereits nach stärkeren Grenzschutz gerufen, mit Mare Nostrum hat man aber das genaue Gegenteil bewirkt.


Das Versagen hat schon viel früher angefangen,... man hätte die UN Camps viel besser versorgen müssen. Notfalls eben Deutschland alleine.... wär immernoch welten billiger als das was wir jetzt haben. Von den ganzen Morden Vergewaltigungen und Terroranschlägen ganz zu schweigen...
Um fremden Wert willig und frei anzuerkennen, muß man eigenen haben.
-Immanuel Kant
Humelix33
Beiträge: 262
Registriert: So 28. Mai 2017, 20:37

Re: Merkel kündigt „nationale Kraftanstrengung“ bei Abschiebungen an

Beitragvon Humelix33 » Do 4. Jan 2018, 21:19

Excellero hat geschrieben:(04 Jan 2018, 20:32)

Das Versagen hat schon viel früher angefangen,... man hätte die UN Camps viel besser versorgen müssen. Notfalls eben Deutschland alleine.... wär immernoch welten billiger als das was wir jetzt haben. Von den ganzen Morden Vergewaltigungen und Terroranschlägen ganz zu schweigen...


Man muss faierweise zugeben, dass Deutschland vor 2015 ganz vorne dabei war die Mittel für diese Camps zu kürzen, OBWOHL darauf hingewiesen wurde, die Mittel eher zu erhöhen, weil die Entwicklung, die danach kam, so abzusehen war. Und hier sind wir beim spannenden Punkt, war es Naivität der Bundesregierung, Unwissenheit (schützt vor Strafe nicht), oder verschwörungslike: Absicht und geplant.

Unabghängig von dem nachvollziehbaren Begehren auf ein besseres Leben, was aber dann eben KEIN offizieller Fluchtgrund mehr ist, hatten die Menschen Angst von den Ungarn Nahrung anzunehmen, weil sie dachten, das wäre eine stillschweigende Absicht IN Ungarn Asyl zu beantragen, genau so wollten sie in keines der Lager, und genau hier sind wir beim Punkt, was wollten diese Leute eigentlich, und was passiert weiterhin, und Orban hat zurecht gesagt, dass das keine Flüchtlinge sein können, wenn sie nur nach Deutschland wollen, ins "Paradies", und zwischendurch keine Hilfe annehmen wollen, weil sie nach Deutschland oder Österreich wollten, die DublinIII Regeln waren denen mehr bekannt, als so manchen Usern hier, wären sie in Ungarn registriert worden und hätten spätestens dort Asyl beantragt, wussten sie, dass sie es in Deutschland nichtmehr hätten tun können.

Zurück zu „2. Innenpolitik - Verfassung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast