Merkel kündigt „nationale Kraftanstrengung“ bei Abschiebungen an

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 24672
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Merkel kündigt „nationale Kraftanstrengung“ bei Abschiebungen an

Beitragvon JJazzGold » Mo 30. Jan 2017, 10:17

jack000 hat geschrieben:(30 Jan 2017, 09:49)

Nun, diverse Iraker sind trotz der besseren Verhältnisse in Deutschland in den Irak zurückgekehrt:



Das sind keine Antworten auf meine Fragen an Sie, versuchen Sie es noch einmal.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 21607
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Merkel kündigt „nationale Kraftanstrengung“ bei Abschiebungen an

Beitragvon jack000 » Mo 30. Jan 2017, 10:25

Alexyessin hat geschrieben:(30 Jan 2017, 10:11)Das sich im Irak, gerade im Kurdengebiet viel geändert hat, kannst du locker der Weltpresse entnehmen.

Das ist als Quelle etwas mehr als dürftig. Ich habe eine Quelle genannt mit den Gründen die ein jemand vorgetragen hat.

Weitere Quellen:














Wer von denen ist zurückgekehrt weil sich die Situation im Irak verbessert hat?

Aber in der Tat gibt es auch andere Gründe in den Irak zurück zu kehren:
viewtopic.php?f=34&t=59666&start=4340#p3801872
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 24672
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Merkel kündigt „nationale Kraftanstrengung“ bei Abschiebungen an

Beitragvon JJazzGold » Mo 30. Jan 2017, 10:28

H2O hat geschrieben:(30 Jan 2017, 10:00)

Wie so oft gehen wieder zwei Sachverhalte durch Unschärfe in einander über, die wir besser trennen sollten, schon um der Überschrift dieses Strangs gerecht zu werden. Wir haben zugelassen, daß unfaßbar viele Trittbrettfahrer mit den Flüchtlingstrecks ins Land kommen konnten. Diese Trittbrettfahrer fliehen vor der Armut in ihren Ländern; sie sind also schon ganz arme Menschen. Allerdings belasten sie unsere Möglichkeiten, Kriegsflüchtlingen zu helfen, indem sie schon die Aufnahmeeinrichtungen überlasten, die Bürokratie überlasten und am Ende auch noch unsere Gesellschaft mit erschreckend vielen Taugenichtsen durch Antanzräubereien, Rauschgifthandel, Taschendiebereien belästigen. Die müssen unsere Sicherheitsorgane und die Justiz schleunigst dorthin zurück führen, wo sie hergekommen sind.

Ein solcher völlig unkontrollierter Andrang darf nie wieder ins Land gelangen. Diese Lektion sollte unser Land nun gelernt haben: Trittbrettfahrer müssen abgewiesen werden. Die Zeit dazu müssen sie in Auffanglagern verbringen, um sie von Kriegsflüchtlingen trennen zu können. Daß dabei herzzerreißende Bilder aufgenommen werden könnten, das müssen wir ertragen, schon um des inneren Friedens willen. Einfach so hinein in die gute Stube, das darf es nie wieder geben!


Die Aussage, auf den ich mich bezog war eindeutig.
Die lautete sinngemäß, bringen wir die Flüchtlinge ähnlich menschenunwürdig unter, wie z.B. in Ungarn, dann hauen Sie schnell wieder ab, oder kommen gar nicht erst.

Unschärfe bringt die Fokussierung auf Straftäter in der Menge des Asylantragstelller in diesen Teil der Unterhaltung. Es sei denn, es würde vorausgesetzt, dass alle Asylantragsteller latent zu Straftaten neigen. Aber selbst unter dieser gedanklichen Voraussetzung ist eine gewollt menschenunwürdige Unterbringung, um "die" Flüchtlinge davon abzuhalten in Deutschland Asyl zu suchen, eine mehr als fragwürdige Haltung.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 54471
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Schicksalsberg
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Merkel kündigt „nationale Kraftanstrengung“ bei Abschiebungen an

Beitragvon Alexyessin » Mo 30. Jan 2017, 10:39

jack000 hat geschrieben:(30 Jan 2017, 10:25)

Das ist als Quelle etwas mehr als dürftig. Ich habe eine Quelle genannt mit den Gründen die ein jemand vorgetragen hat.


Jup, sowas mag es gegeben haben. Mir ging es über die deine Behauptung, die Situation im Irak würde sich nicht geändert haben.

jack000 hat geschrieben:(30 Jan 2017, 10:25)
Aber in der Tat gibt es auch andere Gründe in den Irak zurück zu kehren:
viewtopic.php?f=34&t=59666&start=4340#p3801872


Du hast ein gewaltiges Problem mit Vorurteilen.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 21607
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Merkel kündigt „nationale Kraftanstrengung“ bei Abschiebungen an

Beitragvon jack000 » Mo 30. Jan 2017, 10:42

Alexyessin hat geschrieben:(30 Jan 2017, 10:39)
Jup, sowas mag es gegeben haben. Mir ging es über die deine Behauptung, die Situation im Irak würde sich nicht geändert haben.

Es geht darum, dass dieses nicht die Gründe sind warum so viele Iraker wieder in den Irak zurückkehren.
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 54471
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Schicksalsberg
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Merkel kündigt „nationale Kraftanstrengung“ bei Abschiebungen an

Beitragvon Alexyessin » Mo 30. Jan 2017, 10:45

jack000 hat geschrieben:(30 Jan 2017, 10:42)

Es geht darum, dass dieses nicht die Gründe sind warum so viele Iraker wieder in den Irak zurückkehren.


Nein, Jack, es geht um deine Aussage, das. Und das stimmt nun mal ( wieder ) nicht.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 21607
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Merkel kündigt „nationale Kraftanstrengung“ bei Abschiebungen an

Beitragvon jack000 » Mo 30. Jan 2017, 10:49

Alexyessin hat geschrieben:(30 Jan 2017, 10:45)

Nein, Jack, es geht um deine Aussage, das. Und das stimmt nun mal ( wieder ) nicht.

Hast du denn eine Quelle dafür, das viele Iraker wieder in den Irak zurückkehren weil sich die Lage dort gebessert hat?
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 54471
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Schicksalsberg
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Merkel kündigt „nationale Kraftanstrengung“ bei Abschiebungen an

Beitragvon Alexyessin » Mo 30. Jan 2017, 10:57

jack000 hat geschrieben:(30 Jan 2017, 10:49)

Hast du denn eine Quelle dafür, das viele Iraker wieder in den Irak zurückkehren weil sich die Lage dort gebessert hat?



Ich kann dir deine falsche Ausage belegen, das sich im Irak sehr wohl was geändert hat. Darum ging es, Jack, genau darum.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Joker
Beiträge: 11944
Registriert: Mo 18. Mai 2009, 18:40

Re: Merkel kündigt „nationale Kraftanstrengung“ bei Abschiebungen an

Beitragvon Joker » Mo 30. Jan 2017, 11:23

Alexyessin hat geschrieben:(30 Jan 2017, 09:59)

Grundrechte sind nicht verhandelbar, Joker. Ist dir das nicht bekannt?

Es gibt kein bedingungsloses Asylrecht als Grundrecht
Das gibt unser Grundgesetz nicht her und erst recht nicht internationale Verträge
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 54471
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Schicksalsberg
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Merkel kündigt „nationale Kraftanstrengung“ bei Abschiebungen an

Beitragvon Alexyessin » Mo 30. Jan 2017, 11:25

Joker hat geschrieben:(30 Jan 2017, 11:23)

Es gibt kein bedingungsloses Asylrecht als Grundrecht
Das gibt unser Grundgesetz nicht her und erst recht nicht internationale Verträge


https://de.wikipedia.org/wiki/Genfer_Konventionen

Und es gibt unser Grundgesetz durchaus her.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
schelm
Beiträge: 16805
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 23:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Offenbach

Re: Merkel kündigt „nationale Kraftanstrengung“ bei Abschiebungen an

Beitragvon schelm » Mo 30. Jan 2017, 11:42

Alexyessin hat geschrieben:(30 Jan 2017, 09:28)

Da du nicht mal im Verein bist, ist dein mimimi hier heiße Luft.



Muss es nicht, die verkürzung reicht vollkommen aus.



Das ist Schmarrn, hätte ich dir auch mit dem ganzen Satz geschrieben,



Nein, weil sie in Ungarn nicht nur nicht willkommen waren, sondern die Aslylager in nicht hinnehmbarer Weise schlecht waren.




Nur das das wieder der klassische Fall von postfaktischen Nachrichten ist, die du immer gerne verbreitest. Die Gründe werden nicht genannt, nur die Reaktionen. Erkannt, gebannt, lieber schelm. Das nächste Mal bitte besser vorbereiten.

Das ist Schmarrn. Ungarn ist an das Abkommen von Dublin gebunden, man hätte selbstverständlich Asylanträge angenommen. Dein einziges Argument ist also, den Flüchtlingen wäre der Komfort der ungarischen Unterbringung nicht zuzumuten gewesen. Belege ?

Ungarn hätte diese vor Krieg und Fassbomben flüchtenden Flüchtlinge aufgenommen und angemessen versorgt. Offenbar erachteten das die Flüchtlinge als unzumutbarer als die Lage am Bahnhof.

Und Ungarn hätte nach der Aufnahme dieser Flüchtlinge selbige registriert und auf eine gesamteuropäische Verteilung in Absprache mit den EU - Partnern gedrängt, aber da war Fr. Merkel mit ihrem Alleingang schneller.
Jeder Kaiser hat das Recht nackt vor sein Volk zu treten, aber dafür bedarf es eines Volkes, das nicht blind ist.
Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 11486
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Merkel kündigt „nationale Kraftanstrengung“ bei Abschiebungen an

Beitragvon H2O » Mo 30. Jan 2017, 11:43

JJazzGold hat geschrieben:(30 Jan 2017, 10:28)

Die Aussage, auf den ich mich bezog war eindeutig.
Die lautete sinngemäß, bringen wir die Flüchtlinge ähnlich menschenunwürdig unter, wie z.B. in Ungarn, dann hauen Sie schnell wieder ab, oder kommen gar nicht erst.

Unschärfe bringt die Fokussierung auf Straftäter in der Menge des Asylantragstelller in diesen Teil der Unterhaltung. Es sei denn, es würde vorausgesetzt, dass alle Asylantragsteller latent zu Straftaten neigen. Aber selbst unter dieser gedanklichen Voraussetzung ist eine gewollt menschenunwürdige Unterbringung, um "die" Flüchtlinge davon abzuhalten in Deutschland Asyl zu suchen, eine mehr als fragwürdige Haltung.

Über vorsätzliche Maßnahmen gegen die Menschenwürde kann es doch gar keinen Streit geben; mit solchen Tätern möchte ich nichts zu tun haben. Eine menschenwürdige Behandlung verdienen auch Trittbrettfahrer, und wir sollten nicht den Fehler begehen, sämtliche Trittbrettfahrer zu Verbrechern zu erklären, auch wenn wir sie nicht in Deutschland aufnehmen möchten, schon um Flüchtlingen in sehr ernster Lebensbedrohung weiter helfen zu können. Natürlich dürfen wir auch nicht so einfältig sein, in der Flüchtlingsschar aus Syrien und Irak nur den edelsten Teil der Menschen dort vor zu finden. Der Anteil unangenehmer Menschen wird dort so in etwa unserer eigenen MIschung nahe kommen.

Die "nationale Kraftanstrengung" bezieht sich in erster Linie auf polizeibekannte Straftäter unter den Trittbrettfahrern im Kielwasser der Flüchtlingsscharen. Auch deren Menschenwürde haben wir zu beachten, selbst wenn sie unserer Gesellschaft geschadet haben. Aber sie müssen das Land verlassen, dem sie schaden. Weiterhin müssen alle jene Trittbrettfahrer das Land verlassen, die entweder unsere Sozialsysteme belasten oder durch unangepaßtes Verhalten auffallen. Aber da kann man es etwas gemächlicher angehen lassen, meine ich.

Ich meine, daß wir diese Unterscheidungen immer wieder machen müssen, damit wir in unserem guten Willen nicht als Trottel verlacht werden. Dann werden sich unsere Wutbürger auch entweder als mitfühlende Menschen erweisen, die willig an der Integration dieser Menschen mitwirken, oder wir haben da wirklich verbiesterte Gestalten, die um winzigster persönlicher Vorteile willen über Leichen gehen.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 54471
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Schicksalsberg
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Merkel kündigt „nationale Kraftanstrengung“ bei Abschiebungen an

Beitragvon Alexyessin » Mo 30. Jan 2017, 11:45

schelm hat geschrieben:(30 Jan 2017, 11:42)

Das ist Schmarrn. Ungarn ist an das Abkommen von Dublin gebunden, man hätte selbstverständlich Asylanträge angenommen. Dein einziges Argument ist also, den Flüchtlingen wäre der Komfort der ungarischen Unterbringung nicht zuzumuten gewesen. Belege ?


Ungarn hätte diese vor Krieg und Fassbomben flüchtenden Flüchtlinge aufgenommen und angemessen versorgt. Offenbar erachteten das die Flüchtlinge als unzumutbarer als die Lage am Bahnhof.

https://www.hrw.org/de/news/2015/09/11/ ... ingslagern

Quelle genug?

schelm hat geschrieben:(30 Jan 2017, 11:42)
Und Ungarn hätte nach der Aufnahme dieser Flüchtlinge selbige registriert und auf eine gesamteuropäische Verteilung in Absprache mit den EU - Partnern gedrängt, aber da war Fr. Merkel mit ihrem Alleingang schneller.


Eben wegen der desolaten Lage in den ungarischen Lagern.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
schelm
Beiträge: 16805
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 23:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Offenbach

Re: Merkel kündigt „nationale Kraftanstrengung“ bei Abschiebungen an

Beitragvon schelm » Mo 30. Jan 2017, 12:12

Alexyessin hat geschrieben:(30 Jan 2017, 11:45)

https://www.hrw.org/de/news/2015/09/11/ ... ingslagern

Quelle genug?



Eben wegen der desolaten Lage in den ungarischen Lagern.

Diese Lage ist auch der Ignoranz der EU geschuldet. In deinem Beitrag heisst es : " Die Verhältnisse in den Einrichtungen in Röszke deuten darauf hin, dass die ungarischen Behörden, auch die Grenzpolizei, nicht die Kapazitäten dazu haben, die steigende Zahl der Asylsuchenden und Migranten unter menschenwürdigen Bedingungen zu internieren, unterzubringen und zu versorgen. "

Die Flüchtlinge am Budapester Hbf sollten mit dem Zugtrick übrigens in ein anderes Flüchtlingslager gebracht werden. Unabhängige Berichte über die dortigen Bedingungen wären interessant, die Aussagen von NGO' s über die allgemeine Lage reichen mir nicht.

Eine andere Quelle :
Auf den unteren Ebenen der öffentlichen Verwaltung in Ungarn stellt die Anzahl und das Vorgehen der Flüchtlinge eine kaum zu schulternde Herausforderung dar. Auch die von der Stadt Budapest schnell eingerichteten provisorischen „Transferzonen“ an den großen Bahnhöfen belegen die Überforderung staatlicher Stellen mit den ansteigenden Flüchtlingszahlen.Die Ankündigung Deutschlands das Dubliner Abkommen für syrische Flüchtlinge nicht mehr anzuwenden, ist in Ungarn kaum kommuniziert worden. Im Auffanglager Röszke kam es am 26. August für einige Stunden zu Unruhen, weil sich etwa 200 Flüchtlinge nicht registrieren lassen wollten, da sie diesen Vorgang für zu langsam hielten und sich die Änderung der Umsetzung des Dubliner Abkommens herumgesprochen haben soll. Das Vorgehen der Flüchtlinge im Transitland Ungarn läuft fast immer nach demselben Schema ab: Nach dem Passieren der serbisch-ungarischen Grenze werden die meisten Flüchtlinge von der ungarischen Polizei aufgegriffen und dem Registrie-rungsverfahren unterzogen. Danach dürfen sie sich frei bewegen und binnen kurzer Zeit suchen sie eine Möglichkeit der Weiterreise in Richtung Westen. Obwohl Flüchtlingstransporte, etwa durch Taxifahrer, als Schleuseraktivität behandelt und geahndet werden, scheinen die Migranten einen Weg zu finden, ihrem Ziel näher zu kommen. Die Wucht der Flüchtlingsflut hat das Land vor große Herausforderungen gestellt. Am Dienstag, den 25. August, überschritten alleine im am meisten betroffenen Komitat Csongrád 2.330 Flüchtlinge die Grenze, tags darauf waren es schon 2.958 (mehr als landesweit im gesamten Jahr 2010). Zwischen Januar und Juli 2015 seien, so das ungarische Innenministerium, 66.788 Asylanträge gestellt worden. In mehr als 54.000 Fällen wäre die Prüfung abgebrochen worden, weil die Antragssteller verschwunden seien. Es ist davon auszugehen, dass ein Großteil der Flüchtlinge weiter nach Deutschland gezogen ist. Diese Zahlen verdeutlichen, wie eng das Geschehen an der ungarisch-serbischen Grenze mit der Flüchtlingsfrage in Deutschland verknüpft ist
.

http://www.kas.de/ungarn/de/publications/42405/
Jeder Kaiser hat das Recht nackt vor sein Volk zu treten, aber dafür bedarf es eines Volkes, das nicht blind ist.
CaptainJack
Beiträge: 7804
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Merkel kündigt „nationale Kraftanstrengung“ bei Abschiebungen an

Beitragvon CaptainJack » Do 2. Feb 2017, 20:07

Alexyessin hat geschrieben:(30 Jan 2017, 09:47)

Grundrechte Jack :)
In den Grundrechten steht nicht, dass man sich ein Land seiner Wahl aussuchen darf! Grundrechte müssen dafür herhalten, um den laufenden Gesetzesbruch zu kaschieren!
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 54471
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Schicksalsberg
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Merkel kündigt „nationale Kraftanstrengung“ bei Abschiebungen an

Beitragvon Alexyessin » Do 2. Feb 2017, 20:43

CaptainJack hat geschrieben:(02 Feb 2017, 20:07)

In den Grundrechten steht nicht, dass man sich ein Land seiner Wahl aussuchen darf! Grundrechte müssen dafür herhalten, um den laufenden Gesetzesbruch zu kaschieren!


Es gab keinen Gesetzesbruch. Immer noch nicht. Unsere Grundrechte gelten wo? Richtig, in Deutschland. Guten Morgen.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
CaptainJack
Beiträge: 7804
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Merkel kündigt „nationale Kraftanstrengung“ bei Abschiebungen an

Beitragvon CaptainJack » Do 2. Feb 2017, 20:53

Alexyessin hat geschrieben:(02 Feb 2017, 20:43)

Es gab keinen Gesetzesbruch. Immer noch nicht. Unsere Grundrechte gelten wo? Richtig, in Deutschland. Guten Morgen.



In den Grundrechten steht nicht, dass man sich ein Land seiner Wahl aussuchen darf!
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 54471
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Schicksalsberg
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Merkel kündigt „nationale Kraftanstrengung“ bei Abschiebungen an

Beitragvon Alexyessin » Do 2. Feb 2017, 20:57

CaptainJack hat geschrieben:(02 Feb 2017, 20:53)



Welchen Teil von "gelten in Deutschland" hast du nicht verstanden?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
CaptainJack
Beiträge: 7804
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Merkel kündigt „nationale Kraftanstrengung“ bei Abschiebungen an

Beitragvon CaptainJack » Do 2. Feb 2017, 21:27

Alexyessin hat geschrieben:(02 Feb 2017, 20:57)

Welchen Teil von "gelten in Deutschland" hast du nicht verstanden?
Für mich ist die Würde eines Menschen auch dann unantastbar, wenn (nur als Beispiel) georgische Einbruchsbanden draußen bleiben. Ich hoffe, du hast das verstanden?
Um wieder dreiste Bemerkungen von vornherein auszuschließen, möchte ich deutlich betonen, dass ich in diesem Beispiel nur speziell die georgischen Einbruchsbanden genannt habe und nicht mal ansatzweise die Georgier per se!
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 54471
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Schicksalsberg
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Merkel kündigt „nationale Kraftanstrengung“ bei Abschiebungen an

Beitragvon Alexyessin » Fr 3. Feb 2017, 07:22

CaptainJack hat geschrieben:(02 Feb 2017, 21:27)

Für mich ist die Würde eines Menschen auch dann unantastbar, wenn (nur als Beispiel) georgische Einbruchsbanden draußen bleiben. Ich hoffe, du hast das verstanden?
Um wieder dreiste Bemerkungen von vornherein auszuschließen, möchte ich deutlich betonen, dass ich in diesem Beispiel nur speziell die georgischen Einbruchsbanden genannt habe und nicht mal ansatzweise die Georgier per se!


Und wie groß ist der Anteil?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat

Zurück zu „2. Innenpolitik - Verfassung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste