Merkel kündigt „nationale Kraftanstrengung“ bei Abschiebungen an

Moderator: Moderatoren Forum 2

CaptainJack
Beiträge: 13800
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Merkel kündigt „nationale Kraftanstrengung“ bei Abschiebungen an

Beitragvon CaptainJack » Sa 30. Dez 2017, 00:45

think twice hat geschrieben:(29 Dec 2017, 23:57)

Erzähl nicht so einen Mist.
Du bist da völlig faktenlos .. ich nicht!
"Der gewalttätige Antisemitismus kommt heute nicht von rechts, auch wenn die irreführenden Statistiken etwas anderes sagen."
Professor Michael Wolffsohn
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 17024
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Merkel kündigt „nationale Kraftanstrengung“ bei Abschiebungen an

Beitragvon think twice » Sa 30. Dez 2017, 07:29

Polibu hat geschrieben:(30 Dec 2017, 00:25)

Immer diese Logik. :)
Hältst du es nicht für normal seine Frau und seine Kinder im Bombenhagel zurück zu lassen? Warum denn nicht?

Eure Logik ist noch viel interessanter:
Einerseits lassen sie ihre Kinder im Bombenhagel zurueck, andererseits waren sie vorher schon lange in Sicherheit und kommen nur, um zu schmarotzen.
Einerseits brauchen sie nur "Asyl" rufen und bekommen nach 3 Jahren eine unbefristete Aufenhaltsgestattung, andererseits sind sie alle abgelehnt und werden nur nicht konsequent abgeschoben.
nawatnu
Beiträge: 14
Registriert: Sa 30. Dez 2017, 07:26

Re: Merkel kündigt „nationale Kraftanstrengung“ bei Abschiebungen an

Beitragvon nawatnu » Sa 30. Dez 2017, 08:06

Je länger eine Diskussion über dieses Thema läuft, desto unmöglicher ist es sachlich zu bleiben.

Im Allgemeinen beschäftigen wir uns mit uns selbst und nicht mit den Flüchtlingen. Die hausen oft in multikulturellen Gemeinschaftsunterkünften, dürfen nicht arbeiten und frustrieren wohl von Tag zu Tag mehr.

Man muss sich nur mal in die Lage eines typischen Flüchtlings versetzen: Junger, alleinstehender Mann aus patriarchalen Strukturen, vielleicht traumatisiert und mit sündhaft teurer Schleuserhilfe nach Deutschland gekommen. Diese Schleuser locken offensichtlich wirklich Menschen mit blumigen Aussichten wie ein eigenes Haus und ein üppiges Begrüßungsgeld nach Mitteleuropa. Hinterher dürften viele erstaunt feststellen, dass sie sich am untersten Ende der Gesellschaft befinden und möglicherweise nicht mal eine Berechtigung haben sich dauerhaft niederzulassen.

Diese Situation ist für mich ein Pulverfass, weil in jungen Männern das größte Aggressionspotential steckt, vor allem wenn sie in gewalttätigen Strukturen aufgewachsen sind. Der letzte Fall in Kandel ist nur eines von vielen Beispielen für die krasse Schieflage, in der wir uns befinden.

Das ist für viele Bürger/Politiker allerdings offensichtlich nachrangig. Lieber führen wir Rechts-Links-Grabenkämpfe aus, während weder nennenswert abgeschoben wird oder aber den Flüchtlingen mit Bleibeberechtigung eine wirkliche Chance gegeben werden kann.
CaptainJack
Beiträge: 13800
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Merkel kündigt „nationale Kraftanstrengung“ bei Abschiebungen an

Beitragvon CaptainJack » Sa 30. Dez 2017, 08:53

think twice hat geschrieben:(30 Dec 2017, 07:29)

Eure Logik ist noch viel interessanter:
Einerseits lassen sie ihre Kinder im Bombenhagel zurueck, andererseits waren sie vorher schon lange in Sicherheit und kommen nur, um zu schmarotzen.
Einerseits brauchen sie nur "Asyl" rufen und bekommen nach 3 Jahren eine unbefristete Aufenhaltsgestattung, andererseits sind sie alle abgelehnt und werden nur nicht konsequent abgeschoben.
Schwätz nicht daher! Es gibt nunmal Leute, die abgelehnt werden und die anderen nicht. Und die abgelehnten müssen eher gestern als heute wieder raus. Aber noch viel besser, man lässt sie gar nicht rein.
Die Überprüfung darf auf Dauer niemals im Lande erfolgen. Das ist doch eine absolut hirnrissige Angelegenheit .. riesenlange Prozedur, Ablehnung (was von vornherein klar war) und dann mit gigantischen Mühen rauskriegen wollen ... was eh kaum mehr gelingt. :mad:
"Der gewalttätige Antisemitismus kommt heute nicht von rechts, auch wenn die irreführenden Statistiken etwas anderes sagen."
Professor Michael Wolffsohn
Benutzeravatar
Sextus Ironicus
Beiträge: 737
Registriert: Mo 13. Nov 2017, 14:04
Benutzertitel: Normativer Minimalismus
Wohnort: Südwest

Re: Merkel kündigt „nationale Kraftanstrengung“ bei Abschiebungen an

Beitragvon Sextus Ironicus » Sa 30. Dez 2017, 09:58

nawatnu hat geschrieben:(30 Dec 2017, 08:06)


Das ist für viele Bürger/Politiker allerdings offensichtlich nachrangig. Lieber führen wir Rechts-Links-Grabenkämpfe aus, während weder nennenswert abgeschoben wird oder aber den Flüchtlingen mit Bleibeberechtigung eine wirkliche Chance gegeben werden kann.


Und welche Konsequenzen muss das deiner Meinung nach haben?
… habe ich mich sorgsam bemüht, menschliche Tätigkeiten nicht zu verlachen, nicht zu beklagen und auch nicht zu verdammen, sondern zu begreifen. (Spinoza)
Polibu
Beiträge: 3028
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: Merkel kündigt „nationale Kraftanstrengung“ bei Abschiebungen an

Beitragvon Polibu » Sa 30. Dez 2017, 10:03

think twice hat geschrieben:(30 Dec 2017, 07:29)

Eure Logik ist noch viel interessanter:
Einerseits lassen sie ihre Kinder im Bombenhagel zurueck, andererseits waren sie vorher schon lange in Sicherheit und kommen nur, um zu schmarotzen.
Einerseits brauchen sie nur "Asyl" rufen und bekommen nach 3 Jahren eine unbefristete Aufenhaltsgestattung, andererseits sind sie alle abgelehnt und werden nur nicht konsequent abgeschoben.

Du kannst uns ja mal erklären warum die Männer ihre Frauen und Kinder im Bombenhagel zurückgelassen haben, anstatt mit solchen Ablenkungsmanövern zu kommen.
nawatnu
Beiträge: 14
Registriert: Sa 30. Dez 2017, 07:26

Re: Merkel kündigt „nationale Kraftanstrengung“ bei Abschiebungen an

Beitragvon nawatnu » Sa 30. Dez 2017, 10:49

Sextus Ironicus hat geschrieben:(30 Dec 2017, 09:58)

Und welche Konsequenzen muss das deiner Meinung nach haben?


Konsequenzen, die vielen die Zornesröte ins Gesicht treiben würden. Unter anderem:
- Medizinische Altersfeststellung für unbegleitete, minderjährige Flüchtlinge. Auch nachträglich!
- Abschiebehaft für kriminelle Asylbewerber ohne Bleibeberechtigung
- Konsequentere Abschiebungen für Nicht-Bleibeberechtigte, notfalls mit Druck und/oder finanziellen Anreizen für die Heimatländer.
- Mehr Sach- und weniger Geld-Leistungen für Asylbewerber
- Vereinfachung des Asylverfahrens
- Temporäre Genzkontrollen. Bei ungeklärter Identität: Aufenthaltspflicht in Transitzonen bis zur Klärung mit dem angegebenen Heimatland (wenn möglich)

Klingt alles furchtbar rechts, ich weiß. Ob ein Menschenhandel mit Erdogan oder eine Zusammenarbeit mit der berüchtigten Küstenwache in Libyen da die bessere Variante ist, darf jeder für sich selbst entscheiden.

Um die Lage der Bleibeberechtigten zu verbessern wäre erst mal zu klären was überhaupt das Ziel ist: Sicherer Aufenthalt mit anschließender Rückreise oder dauerhafter Verbleib? Bei letzterem:

- Möglichst eine Verkürzung des Aufenthalts in Gemeinschaftsunterkünften.
- Zuweisung des Wohnorts, gerne auch im ländlichen Raum um enstehenden/vergrößerten Parallelgesellschaften entgegenzuwirken.
- Verpflichtender kostenloser Deutschunterricht mit Anreiz zur Zertifizierung, z.B. erweiterte Arbeitserlaubnis o.ä.
- Für Minderjährige erst mal beschulung in Integrationsschulklassen zum schnelleren Spracherwerb, anschließend Regelunterricht
- Erleichterte Möglichkeiten, selbst bei ungeklärtem Aufenthaltsstatus wenigstens ein geringfügiges Beschäftigungsverhältnis anzunehmen.

Und so weiter und so fort. Ich weiß, dass einige Punkte vielleicht kaum möglich wären, allerdings wäre alleine der Versuch besser als der aktuelle Zustand.
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 17024
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Merkel kündigt „nationale Kraftanstrengung“ bei Abschiebungen an

Beitragvon think twice » Sa 30. Dez 2017, 13:09

Polibu hat geschrieben:(30 Dec 2017, 10:03)

Du kannst uns ja mal erklären warum die Männer ihre Frauen und Kinder im Bombenhagel zurückgelassen haben, anstatt mit solchen Ablenkungsmanövern zu kommen.

Dass Männer ihre Frauen und Kinder im Bombenhagel zurück lassen, ist erstmal wieder nur ein rechtes Märchen. Syrer, Afghanen und Iraker kommen fast immer im Familienverbund, wenn sie Familie haben. Wenn ueberhaupt Familienväter allein nach Deutschland einreisen, befinden sich die Familien in der Türkei , Libyen oder Griechenland. Aber wie gesagt, allermeistens reisen sie gemeinsam nach Deutschland ein. Irgendwo müssen ja die vielen Flüchtlingskinder herkommen, die das deutsche Bildungssystem lahmlegen, oder? (Ironie aus) Es gibt aber eine recht große Anzahl alleinreisende Frauen mit Kindern, deren Männer noch in der Heimat sind, gegen wen auch immer kämpfen oder von wem auch immer festgehalten werden.
nawatnu
Beiträge: 14
Registriert: Sa 30. Dez 2017, 07:26

Re: Merkel kündigt „nationale Kraftanstrengung“ bei Abschiebungen an

Beitragvon nawatnu » Sa 30. Dez 2017, 15:48

Falls ihr es noch nicht kennt: Die Zusammensetzung der Migranten, die einen Asylanstrag stellen, stehen in den monatlichen Berichten des Bundesamts für Migration:

http://www.bamf.de/SharedDocs/Anlagen/DE/Downloads/Infothek/Statistik/Asyl/aktuelle-zahlen-zu-asyl-november-2017.pdf?__blob=publicationFile

Von Januar bis November 2017 waren die Antragsteller zu 60,6% männlich und zu 39,4% weiblich.

Interessant ist auch, dass nur 23,8% aus Syrien kamen. Die Mehrheit kommt also nicht aus Kriegsgebieten, selbst wenn man Somalia, Afghanistan und den Irak (z.B. wegen Mossul) dazuaddiert. Bei aller Vorsicht, denn der Block "Sonstige" ist mit 31,6% doch recht dick.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 25057
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Merkel kündigt „nationale Kraftanstrengung“ bei Abschiebungen an

Beitragvon jack000 » Sa 30. Dez 2017, 16:45

think twice hat geschrieben:(30 Dec 2017, 13:09)

Dass Männer ihre Frauen und Kinder im Bombenhagel zurück lassen, ist erstmal wieder nur ein rechtes Märchen. Syrer, Afghanen und Iraker kommen fast immer im Familienverbund, wenn sie Familie haben. Wenn ueberhaupt Familienväter allein nach Deutschland einreisen, befinden sich die Familien in der Türkei , Libyen oder Griechenland. Aber wie gesagt, allermeistens reisen sie gemeinsam nach Deutschland ein. Irgendwo müssen ja die vielen Flüchtlingskinder herkommen, die das deutsche Bildungssystem lahmlegen, oder? (Ironie aus) Es gibt aber eine recht große Anzahl alleinreisende Frauen mit Kindern, deren Männer noch in der Heimat sind, gegen wen auch immer kämpfen oder von wem auch immer festgehalten werden.

Folglich kommen sie alle aus sicheren Ländern nach Deutschland und haben somit keinen Anspruch auf Asyl/hier nichts zu suchen und werden sofort wieder zurück geschickt.
Deutschland 2017: "Bevor ich loslege, würde ich gerne noch wissen, ob es für Sie in Ordnung ist, dass ich als weibliche Person hier sitze und auch Ihre Dolmetscherin weiblich ist."
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 17024
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Merkel kündigt „nationale Kraftanstrengung“ bei Abschiebungen an

Beitragvon think twice » Sa 30. Dez 2017, 19:22

jack000 hat geschrieben:(30 Dec 2017, 16:45)

Folglich kommen sie alle aus sicheren Ländern nach Deutschland und haben somit keinen Anspruch auf Asyl/hier nichts zu suchen und werden sofort wieder zurück geschickt.

Wohin schickst du sie denn?
In die Türkei?
Nach Griechenland?
Nach Syrien? :rolleyes:
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 6230
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Merkel kündigt „nationale Kraftanstrengung“ bei Abschiebungen an

Beitragvon Bielefeld09 » Sa 30. Dez 2017, 19:30

jack000 hat geschrieben:(30 Dec 2017, 16:45)

Folglich kommen sie alle aus sicheren Ländern nach Deutschland und haben somit keinen Anspruch auf Asyl/hier nichts zu suchen und werden sofort wieder zurück geschickt.

Ouch, das ist so wie mit Pippi Langstrumpf!
"Ich mach mir die Welt,
wie sie mir gefällt"
Wohin zurückschieben, wenn keine Papiere? :D
Auch wenn es mal falsch rüberkommt, es ist nie persönlich gemeint. Sorry :( :(
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 25057
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Merkel kündigt „nationale Kraftanstrengung“ bei Abschiebungen an

Beitragvon jack000 » Sa 30. Dez 2017, 19:43

think twice hat geschrieben:(30 Dec 2017, 19:22)

Wohin schickst du sie denn?
In die Türkei?
Nach Griechenland?
Nach Syrien? :rolleyes:

Aufnahmelager im Libanon, Griechenland und der Türkei (Sichere Herkunftsländer)... hier in Deutschland haben die nichts zu suchen!
Deutschland 2017: "Bevor ich loslege, würde ich gerne noch wissen, ob es für Sie in Ordnung ist, dass ich als weibliche Person hier sitze und auch Ihre Dolmetscherin weiblich ist."
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 6230
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Merkel kündigt „nationale Kraftanstrengung“ bei Abschiebungen an

Beitragvon Bielefeld09 » Sa 30. Dez 2017, 21:25

jack000 hat geschrieben:(30 Dec 2017, 19:43)

Aufnahmelager im Libanon, Griechenland und der Türkei (Sichere Herkunftsländer)... hier in Deutschland haben die nichts zu suchen!

"Aus den Augen, aus dem Sinn."
Wie schön einfach die Welt doch ist,
wenn man die Augen nach "Rechts" öffnet.
Der Rechtsstaat spricht eine andere Sprache.
Und das ist gut so!
Auch wenn es mal falsch rüberkommt, es ist nie persönlich gemeint. Sorry :( :(
Schnitter
Beiträge: 3337
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Merkel kündigt „nationale Kraftanstrengung“ bei Abschiebungen an

Beitragvon Schnitter » Sa 30. Dez 2017, 21:32

jack000 hat geschrieben:(30 Dec 2017, 19:43)

Aufnahmelager im Libanon, Griechenland und der Türkei (Sichere Herkunftsländer)... hier in Deutschland haben die nichts zu suchen!


Diesem unsolidarischen Gedanken folgend gäbe es im reichsten Land Europas gar keine Asylanten.

Gott sei dank siegt manchmal die Vernunft über den Egoismus.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 25057
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Merkel kündigt „nationale Kraftanstrengung“ bei Abschiebungen an

Beitragvon jack000 » Sa 30. Dez 2017, 21:35

Schnitter hat geschrieben:(30 Dec 2017, 21:32)

Diesem unsolidarischen Gedanken folgend gäbe es im reichsten Land Europas gar keine Asylanten.

Recht und Gesetz interessiert doch niemanden mehr ...
Gott sei dank siegt manchmal die Vernunft über den Egoismus.

Extremdummheit hat gesiegt, sonst gäbe es keine Vergewaltigungen in Asylbewerberheimen ...
Deutschland 2017: "Bevor ich loslege, würde ich gerne noch wissen, ob es für Sie in Ordnung ist, dass ich als weibliche Person hier sitze und auch Ihre Dolmetscherin weiblich ist."
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 6230
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Merkel kündigt „nationale Kraftanstrengung“ bei Abschiebungen an

Beitragvon Bielefeld09 » Sa 30. Dez 2017, 21:48

jack000 hat geschrieben:(30 Dec 2017, 21:35)

Recht und Gesetz interessiert doch niemanden mehr ...

Extremdummheit hat gesiegt, sonst gäbe es keine Vergewaltigungen in Asylbewerberheimen ...

Das ist doch eher dein Problem!
Oder gibt es legale Vergewaltigungen in Flüchtlingsheimen?
Es wird hier ein Rotz behauptet und anscheinend hat keiner
hier mehr, den klaren Geist, diesem zu widersprechen.
Was haben denn bitte Recht und Gesetz mit Vergewaltigungen in Heimen
mit Extremdummheit zu tun.
Wie peinlich ist es eigentlich,
zu akzeptieren, das zum Abschieben immerhin noch zwei Staaten gehören?
Bleibt doch einfach beim Thema!
Auch wenn es mal falsch rüberkommt, es ist nie persönlich gemeint. Sorry :( :(
Julian
Beiträge: 5779
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Merkel kündigt „nationale Kraftanstrengung“ bei Abschiebungen an

Beitragvon Julian » Sa 30. Dez 2017, 22:11

Schnitter hat geschrieben:(30 Dec 2017, 21:32)

Diesem unsolidarischen Gedanken folgend gäbe es im reichsten Land Europas gar keine Asylanten.

Gott sei dank siegt manchmal die Vernunft über den Egoismus.


Nicht die Vernunft hat gesiegt, sondern das Gefühl. In Deutschland herrscht ein Moralismus, der meint, Recht und Gesetz missachten zu können. Gesinnungsethik schlägt Verantwortungsethik, koste es, was es wolle.

Weiter als ein spontaner Gefühlsausbruch reicht, denken in Deutschland nur noch wenige. Deswegen verschwimmen auch zunehmend Ursache (unkontrollierte Masseneinwanderung) und Wirkung (erhöhte Kriminalität).
Schnitter
Beiträge: 3337
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Merkel kündigt „nationale Kraftanstrengung“ bei Abschiebungen an

Beitragvon Schnitter » Sa 30. Dez 2017, 22:18

jack000 hat geschrieben:(30 Dec 2017, 21:35)

Recht und Gesetz interessiert doch niemanden mehr ...

Extremdummheit hat gesiegt, sonst gäbe es keine Vergewaltigungen in Asylbewerberheimen ...


Was hat das jetzt alles mit deiner Behauptung zu tun ?

Dass jedes europäische Land Flüchtlinge aufzunehmen hat muss man in einer zivilisierten Gesellschaft wohl nicht diskutieren. Da bin ich ja froh dass es nicht nur egoistische Arschlöcher als Politiker gibt.
Schnitter
Beiträge: 3337
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Merkel kündigt „nationale Kraftanstrengung“ bei Abschiebungen an

Beitragvon Schnitter » Sa 30. Dez 2017, 22:21

Julian hat geschrieben:(30 Dec 2017, 22:11)

Nicht die Vernunft hat gesiegt, sondern das Gefühl. In Deutschland herrscht ein Moralismus, der meint, Recht und Gesetz missachten zu können.


Es tut mir leid, wenn jemand nicht begreift dass auch Staaten die nicht unmittelbar an Krisenregionen grenzen, Asylanten aufnehmen sollten disqualifiziert sich als Diskussionspartner.

Zurück zu „2. Innenpolitik - Verfassung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste