Merkel kündigt „nationale Kraftanstrengung“ bei Abschiebungen an

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 69506
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Merkel kündigt „nationale Kraftanstrengung“ bei Abschiebungen an

Beitragvon Alexyessin » Fr 27. Apr 2018, 22:28

Polibu hat geschrieben:(27 Apr 2018, 20:45)

Terrorist, Attentäter, Amokfahrer. Such dir was aus. Wenn du auf Begriffen rum reiten willst, dann machst du das ohne mich. Fakt ist. Der Mann ist schuldig.


Es ist nunmal ein Unterschied und keine Begriffreiterei. Ein Motorrad ist auch keine Segelyacht.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
sünnerklaas
Beiträge: 1714
Registriert: Do 10. Aug 2017, 14:41

Re: Merkel kündigt „nationale Kraftanstrengung“ bei Abschiebungen an

Beitragvon sünnerklaas » So 29. Apr 2018, 16:22

KarlRanseier hat geschrieben:(27 Apr 2018, 21:07)

Vielfach schöner wäre es allerdings, wenn Merkel eine "nationale Kraftanstrengung" zur Bekämpfung der Folgen von GerHartzens Reformen ankündigen würde, insbesondere Kinderarmut, Wohnungslosigkeit, Energiearmut und Altersarmut.


Daran besteht in weiten Teilen - dazu gehören auch große Teile der AfD - keinerlei Interesse. Im Gegenteil - der Sozialstaat wird dafür verantwortlich gemacht, dass Zuwanderer kommen. Es gibt es ja schon den Ruf nach der kompletten Abschaffung Sozialer Unterstützung für Menschen unter 50.

Davon abzulenken und so zu tun, als hätten irgendwelche Zuwanderer zu den ganzen Problemen geführt, ist kompletter Mumpitz und treibt nur die Wähler in die Arme der AfD. Es geht nicht darum, Sündenböcke zu suchen und "nach unten" zu treten, wie es die rechtsextremen Pöbler tun, sondern man sollte mal langsam versuchen, die Probleme in den Griff zu bekommen.

Fischen am rechten Rand kann Merkel dem Söder überlassen, der kann das auch besser und glaubwürdiger.


Die Zuwanderer sind ein real existierender Popanz, mit dem erfolgreich von anderen Themen abgelenkt wird.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27168
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Merkel kündigt „nationale Kraftanstrengung“ bei Abschiebungen an

Beitragvon jack000 » So 29. Apr 2018, 16:57

sünnerklaas hat geschrieben:(29 Apr 2018, 17:22)

Daran besteht in weiten Teilen - dazu gehören auch große Teile der AfD - keinerlei Interesse. Im Gegenteil - der Sozialstaat wird dafür verantwortlich gemacht, dass Zuwanderer kommen.[/url]

Nicht nur der Sozialstaat sondern auch die Kuscheljustiz. Oder woran liegt es aus deiner Sicht, dass H4-Bezug/Sozialhilfebezug und die Gefängnisse voll mit denen sind?
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27168
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Merkel kündigt „nationale Kraftanstrengung“ bei Abschiebungen an

Beitragvon jack000 » So 29. Apr 2018, 16:58

sünnerklaas hat geschrieben:(29 Apr 2018, 17:22)Die Zuwanderer sind ein real existierender Popanz, mit dem erfolgreich von anderen Themen abgelenkt wird.

Welche anderen Themen?
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
sünnerklaas
Beiträge: 1714
Registriert: Do 10. Aug 2017, 14:41

Re: Merkel kündigt „nationale Kraftanstrengung“ bei Abschiebungen an

Beitragvon sünnerklaas » So 29. Apr 2018, 17:02

jack000 hat geschrieben:(29 Apr 2018, 17:58)

Welche anderen Themen?



Zum Beispiel vom Thema Digitalisierung, vom Thema Diesel und alternative Antriebe etc.. Auch von den massiven Problemen im Bereich Pflege/Krankenversorgung wird abgelenkt, ebenso vom Thema Rente und demographischen Faktor.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27168
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Merkel kündigt „nationale Kraftanstrengung“ bei Abschiebungen an

Beitragvon jack000 » So 29. Apr 2018, 17:11

sünnerklaas hat geschrieben:(29 Apr 2018, 18:02)

Zum Beispiel vom Thema Digitalisierung, vom Thema Diesel und alternative Antriebe etc.. Auch von den massiven Problemen im Bereich Pflege/Krankenversorgung wird abgelenkt, ebenso vom Thema Rente und demographischen Faktor.

Was hat das mit den Abschiebungen zu tun?
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
sünnerklaas
Beiträge: 1714
Registriert: Do 10. Aug 2017, 14:41

Re: Merkel kündigt „nationale Kraftanstrengung“ bei Abschiebungen an

Beitragvon sünnerklaas » So 29. Apr 2018, 17:13

jack000 hat geschrieben:(29 Apr 2018, 18:11)

Was hat das mit den Abschiebungen zu tun?



Die Antwort auf diese Frage hast Du selber gestellt:

jack000 hat geschrieben:(29 Apr 2018, 17:58)

Welche anderen Themen?
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27168
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Merkel kündigt „nationale Kraftanstrengung“ bei Abschiebungen an

Beitragvon jack000 » So 29. Apr 2018, 17:26

sünnerklaas hat geschrieben:(29 Apr 2018, 18:13)

Die Antwort auf diese Frage hast Du selber gestellt:

Nur aus dem Grund weil ich zweifelte das es andere Themen gibt!
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 12142
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Merkel kündigt „nationale Kraftanstrengung“ bei Abschiebungen an

Beitragvon Keoma » Mi 2. Mai 2018, 14:46

Die Anstrengungen zeigen Wirkung:

http://www.krone.at/1702017
Moralische Entrüstung ist Eifersucht mit einem Heiligenschein.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27168
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Merkel kündigt „nationale Kraftanstrengung“ bei Abschiebungen an

Beitragvon jack000 » Mi 2. Mai 2018, 15:00

Keoma hat geschrieben:(02 May 2018, 15:46)

Die Anstrengungen zeigen Wirkung:

http://www.krone.at/1702017

Nun, die haben ja gelernt dass es in Deutschland problemlos möglich ist alles mit Gewalt durchzusetzen. Keiner der Täter wird z.B. für das Beschädigen des Polizeiautos belangt werden. Passend dazu auch der Strang: "Der Rechtsstaat kapituliert - Das Faustrecht regiert"
viewtopic.php?f=34&t=41982
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 2142
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Merkel kündigt „nationale Kraftanstrengung“ bei Abschiebungen an

Beitragvon Orbiter1 » Mi 2. Mai 2018, 15:13

jack000 hat geschrieben:(02 May 2018, 16:00)

Nun, die haben ja gelernt dass es in Deutschland problemlos möglich ist alles mit Gewalt durchzusetzen. Keiner der Täter wird z.B. für das Beschädigen des Polizeiautos belangt werden. Passend dazu auch der Strang: "Der Rechtsstaat kapituliert - Das Faustrecht regiert"
viewtopic.php?f=34&t=41982
Würde mich wundern wenn es da keine Reaktionen vom BW-Innenminister Strobl und von Bundesinnenmnister Seehofer gibt.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27168
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Merkel kündigt „nationale Kraftanstrengung“ bei Abschiebungen an

Beitragvon jack000 » Mi 2. Mai 2018, 15:22

Orbiter1 hat geschrieben:(02 May 2018, 16:13)

Würde mich wundern wenn es da keine Reaktionen vom BW-Innenminister Strobl und von Bundesinnenmnister Seehofer gibt.

Dann werden die halt irgendwas in die Kamera sülzen und dann bleibt doch alles so wie es ist.
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 2142
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Merkel kündigt „nationale Kraftanstrengung“ bei Abschiebungen an

Beitragvon Orbiter1 » Mi 2. Mai 2018, 15:25

jack000 hat geschrieben:(02 May 2018, 16:22)

Dann werden die halt irgendwas in die Kamera sülzen und dann bleibt doch alles so wie es ist.
Abwarten.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 33825
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Merkel kündigt „nationale Kraftanstrengung“ bei Abschiebungen an

Beitragvon Tom Bombadil » Mi 2. Mai 2018, 16:30

Vllt. klappt das ja: https://www.focus.de/politik/deutschlan ... 59414.html

Oder ob Bin Laden-Fans die Abschiebung verhindern werden?
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
van Kessel
Beiträge: 651
Registriert: Mi 24. Jul 2013, 12:22

Re: Merkel kündigt „nationale Kraftanstrengung“ bei Abschiebungen an

Beitragvon van Kessel » Do 3. Mai 2018, 09:50

Die Merkel' Kraftanstrengung hat man ja gerade in Ellwangen erlebt, wo der Rechtsstaat vor einer Meute von afrikanischen 'Flüchtlingen' kapitulieren musste.
Man muss nicht auf andere Themen ausweichen, weil einem die Flüchtlingsdiskussion nicht gefällt, sie ist evident und zeigt einen Staat, welcher von einer Lobby ("wir benötigen Zuwachs") vor sich hergetrieben wird. Ein Staat, welcher rechtsfreie Räume zulässt, ist nicht mehr ein Staat welcher 'installiert' wurde, um gerade solche Umstände zu verhindern. Der 'Vertrag' zwischen dem 'Volk' und einer gewählten Instanz 'Staat' ist dann obsolet und ein Rückfall in vorstaatliche Strukturen; sprich Willkürgesellschaft, ist dann gegeben.
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 2142
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Merkel kündigt „nationale Kraftanstrengung“ bei Abschiebungen an

Beitragvon Orbiter1 » Do 3. Mai 2018, 09:57

van Kessel hat geschrieben:(03 May 2018, 10:50)

Die Merkel' Kraftanstrengung hat man ja gerade in Ellwangen erlebt, wo der Rechtsstaat vor einer Meute von afrikanischen 'Flüchtlingen' kapitulieren musste.
Mit der Entwicklung in Ellwangen konnte man zum Zeitpunkt der Abholung des Flüchtlings nicht rechnen. Die Polizisten haben sich dann vernünftig verhalten und die Situation nicht weiter eskalieren lassen. Heute morgen war die Polizei mit mehreren Hundertschaften in Ellwangen und hat klar gemacht dass sich der Rechtsstaat nicht einfach von ein paar Leuten in die Knie zwingen lässt. Das Thema wird auch noch in einem anderen Thread hier im Forum diskutiert.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 33825
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Merkel kündigt „nationale Kraftanstrengung“ bei Abschiebungen an

Beitragvon Tom Bombadil » Do 3. Mai 2018, 12:00

Der junge Schutzsuchende hat die Misere schön auf den Punkt gebracht:
In der „Bild“-Zeitung äußerte sich unterdessen ein Mann, der sich als der 23-jährige Togolese ausgab. „Die Polizei hat schon im Februar versucht, mich abzuschieben. Deutschland sagt doch „Welcome“ zu uns Flüchtlingen. Die geben jeder Person eine Duldung“, sagte er.
https://www.welt.de/politik/deutschland ... nster.html

Kann aber auch gut sein, dass die Bild mal wieder irgendein Seemansgarn gesponnen hat.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Milady de Winter
Beiträge: 13371
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 16:37
Benutzertitel: Böse Königin
Wohnort: -access denied-

Re: Sammelstrang: Straftaten von Flüchtlingen

Beitragvon Milady de Winter » Di 14. Aug 2018, 13:52

In dem Kontext fällt mir eine Meldung ein, die ich heute Morgen im Auto auf Antenne Bayern gehört habe: wieder startet ein Flugzeug mit ausreisepflichtigen Asylbewerbern/Flüchtlingen etc. aus München gen Afghanistan. In dem Flugzeug sitzen u.a. viele Afghanen, die hier zur Schule gehen, sich in Arbeit oder Ausbildung befinden. Gemäß Antenne Bayern ist Bayern eines der wenigen, wenn nicht das einzige Bundesland, das auch solche Personen abschiebt, während sich die meisten anderen Bundesländer primär darauf beschränken, sogenannte "Gefährder" oder bereits vorbestrafte/straffällig gewordene Personen abzuschieben. Ob das tatsächlich in jedem anderen Bundesland so gehandhabt wird, sei dahingestellt. Aber: was erlaube Bayern?! Wie kann es sein, dass die bayerischen Behörden eine so dermaßen kranke Vorgehensweise an den Tag legen? Geht mir nicht in den Kopf.

P.S. und ein Hinweis an alle Klugscheißer: spart Euch irgendwelchen dämlichen Kommentare zu "Bayern" im allgemeinen!
- When he called me evil I just laughed -
Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 7451
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Sammelstrang: Straftaten von Flüchtlingen

Beitragvon Julian » Di 14. Aug 2018, 14:09

Milady de Winter hat geschrieben:(14 Aug 2018, 14:52)

In dem Kontext fällt mir eine Meldung ein, die ich heute Morgen im Auto auf Antenne Bayern gehört habe: wieder startet ein Flugzeug mit ausreisepflichtigen Asylbewerbern/Flüchtlingen etc. aus München gen Afghanistan. In dem Flugzeug sitzen u.a. viele Afghanen, die hier zur Schule gehen, sich in Arbeit oder Ausbildung befinden. Gemäß Antenne Bayern ist Bayern eines der wenigen, wenn nicht das einzige Bundesland, das auch solche Personen abschiebt, während sich die meisten anderen Bundesländer primär darauf beschränken, sogenannte "Gefährder" oder bereits vorbestrafte/straffällig gewordene Personen abzuschieben. Ob das tatsächlich in jedem anderen Bundesland so gehandhabt wird, sei dahingestellt. Aber: was erlaube Bayern?! Wie kann es sein, dass die bayerischen Behörden eine so dermaßen kranke Vorgehensweise an den Tag legen? Geht mir nicht in den Kopf.

P.S. und ein Hinweis an alle Klugscheißer: spart Euch irgendwelchen dämlichen Kommentare zu "Bayern" im allgemeinen!


Ich denke, dass es bei Behörden ähnlich läuft wie anderswo: Man muss Ziele erfüllen, und diese sind häufig quantifiziert. Also: Ziel für 2018 - 134 Abschiebungen in meinem Verantwortungsbereich. Und alle sind zufrieden, und man bekommt ein Lob für die gute Arbeit. Und diese Zahlen können Politiker auch gut in Talkshows nutzen und darauf hinweisen, wie fleißig Bayern abschiebt, um die Volksseele zu beruhigen.

Und natürlich sind gut integrierte, rechtstreue Flüchtlinge besser abschiebbar als schlecht integrierte, kriminelle. Denn die ersteren findet man in Schule, Betrieb oder zu Hause, und sie leisten keinen körperlichen Widerstand, während die letzteren häufig abtauchen, sich an verschiedenen unbekannten Orten aufhalten, und massive Probleme bei der Abschiebeprozedur hervorrufen, mit körperlichem Widerstand, Spucken, Beißen, Treten etc.
Projekt Julian I: 5 Jan 2016 - 14 Aug 2018
Projekt Julian II: 14 Aug 2018 -
Benutzeravatar
MoOderSo
Beiträge: 7625
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 22:54
Benutzertitel: (•̀ᴗ•́)و

Re: Sammelstrang: Straftaten von Flüchtlingen

Beitragvon MoOderSo » Di 14. Aug 2018, 14:09

Milady de Winter hat geschrieben:(14 Aug 2018, 14:52)

In dem Kontext fällt mir eine Meldung ein, die ich heute Morgen im Auto auf Antenne Bayern gehört habe: wieder startet ein Flugzeug mit ausreisepflichtigen Asylbewerbern/Flüchtlingen etc. aus München gen Afghanistan. In dem Flugzeug sitzen u.a. viele Afghanen, die hier zur Schule gehen, sich in Arbeit oder Ausbildung befinden. Gemäß Antenne Bayern ist Bayern eines der wenigen, wenn nicht das einzige Bundesland, das auch solche Personen abschiebt, während sich die meisten anderen Bundesländer primär darauf beschränken, sogenannte "Gefährder" oder bereits vorbestrafte/straffällig gewordene Personen abzuschieben. Ob das tatsächlich in jedem anderen Bundesland so gehandhabt wird, sei dahingestellt. Aber: was erlaube Bayern?! Wie kann es sein, dass die bayerischen Behörden eine so dermaßen kranke Vorgehensweise an den Tag legen? Geht mir nicht in den Kopf.

P.S. und ein Hinweis an alle Klugscheißer: spart Euch irgendwelchen dämlichen Kommentare zu "Bayern" im allgemeinen!

Vermutlich will man vor den Wahlen noch ein paar hohe Abschiebezahlen präsentieren. Da schnappt man sich halt die Integrierten mit geregelten Tagesablauf. Bei denen muss man auch nicht mit so viel Gegenwehr rechnen wie bei den echt üblen Fällen.
Der Anarchist ist kein Feind der Ordnung. Er liebt die Ordnung so sehr, daß er ihre Karikatur nicht erträgt.

Zurück zu „2. Innenpolitik - Verfassung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast