Merkel und danach?

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 30871
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Merkel und danach?

Beitragvon Realist2014 » Do 5. Jan 2017, 20:56

DarkLightbringer hat geschrieben:(05 Jan 2017, 19:58)

Dieses Modell ist für die Zeit bis 2021 akzeptabel.



und dann?

schwarz /gelb?
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 20712
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Merkel und danach?

Beitragvon DarkLightbringer » Do 5. Jan 2017, 21:18

Realist2014 hat geschrieben:(05 Jan 2017, 20:56)

und dann?

schwarz /gelb?

Kenia.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 10337
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice
Wohnort: जर्मनी

Re: Merkel und danach?

Beitragvon Provokateur » Do 5. Jan 2017, 21:31

Schwarz-Rot wird mMn noch einige Legislaturperioden Bestand haben, wenn nicht irgendwas besonderes passiert.

Nach Merkel: Spahn.
Cynic, n.: A blackguard whose faulty vision sees things as they are, not as they ought to be.

Ambrose Bierce
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 20712
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Merkel und danach?

Beitragvon DarkLightbringer » Do 5. Jan 2017, 21:35

Maas oder Klöckner ab 2021 / 25
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 52248
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Schicksalsberg
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Merkel und danach?

Beitragvon Alexyessin » Do 5. Jan 2017, 22:39

DarkLightbringer hat geschrieben:(05 Jan 2017, 21:35)

Maas oder Klöckner ab 2021 / 25


Beides keine Alternativen. Maas hat kein Gespür und Klöckner in der CDU keine Basis die dafür ausreicht.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 11116
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Merkel und danach?

Beitragvon Billie Holiday » Fr 6. Jan 2017, 07:20

Jens Spahn

das Maasmännchen ist wohl als Witz gedacht...
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 39944
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Merkel und danach?

Beitragvon frems » Fr 6. Jan 2017, 07:34

Eigentlich würde ich Schulz sagen, aber wie ich in letzter Zeit auch von einigen SPD-Anhängern hörte, sei er trotz seines Aufstiegs und seiner Erfolge ungeeignet, weil er nicht studiert habe. Das fand ich zwar merkwürdig, aber dann nehmen wir halt den Harvard-Absolventen Stegner.
Labskaus!
Benutzeravatar
Boraiel
Beiträge: 3347
Registriert: Di 25. Feb 2014, 02:25
Benutzertitel: The sun will shine tomorrow.
Wohnort: Deutschland

Re: Merkel und danach?

Beitragvon Boraiel » Fr 6. Jan 2017, 10:48

Provokateur hat geschrieben:(05 Jan 2017, 21:31)

Schwarz-Rot wird mMn noch einige Legislaturperioden Bestand haben, wenn nicht irgendwas besonderes passiert.

Nach Merkel: Spahn.

Wenn es soweit schon ist, dann bevorzuge ich als Alternative doch Herrn Höcke.
“For a successful technology, reality must take precedence over public relations, for nature cannot be fooled.”
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 10337
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice
Wohnort: जर्मनी

Re: Merkel und danach?

Beitragvon Provokateur » Fr 6. Jan 2017, 10:50

Boraiel hat geschrieben:(06 Jan 2017, 10:48)

Wenn es soweit schon ist, dann bevorzuge ich als Alternative doch Herrn Höcke.


Seit wann ist der denn schwarz oder rot?
Cynic, n.: A blackguard whose faulty vision sees things as they are, not as they ought to be.

Ambrose Bierce
Benutzeravatar
Boraiel
Beiträge: 3347
Registriert: Di 25. Feb 2014, 02:25
Benutzertitel: The sun will shine tomorrow.
Wohnort: Deutschland

Re: Merkel und danach?

Beitragvon Boraiel » Fr 6. Jan 2017, 13:35

Provokateur hat geschrieben:(06 Jan 2017, 10:50)

Seit wann ist der denn schwarz oder rot?

Muss er das sein?
“For a successful technology, reality must take precedence over public relations, for nature cannot be fooled.”
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 52248
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Schicksalsberg
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Merkel und danach?

Beitragvon Alexyessin » Fr 6. Jan 2017, 13:42

Boraiel hat geschrieben:(06 Jan 2017, 10:48)

Wenn es soweit schon ist, dann bevorzuge ich als Alternative doch Herrn Höcke.


Was hat er denn so besonders, der Herr Höcke?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 5916
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Merkel und danach?

Beitragvon Quatschki » Fr 6. Jan 2017, 13:52

Alexyessin hat geschrieben:(06 Jan 2017, 13:42)

Was hat er denn so besonders, der Herr Höcke?

das Herz am rechten Fleck
Nie dürft ihr so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken!
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 20712
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Merkel und danach?

Beitragvon DarkLightbringer » Fr 6. Jan 2017, 14:15

Höcke und Bachmann könnten ein Freikorps bilden. Aber auch das dürfte 2025 nicht den Hauch einer Chance zum Regierungssturz haben, denn die Worte der Lordsiegelbewahrerin scheinen wie in Stein gemeißelt zu sein:

Wir gemeinsam sind stärker. Unser Staat ist stärker. Unser Staat tut alles, um seinen Bürgern Sicherheit in Freiheit zu gewährleisten.
https://www.welt.de/politik/deutschland ... tlaut.html

Reformkräfte müssen aus der Mitte kommen, daran führt kein Weg vorbei.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 52248
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Schicksalsberg
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Merkel und danach?

Beitragvon Alexyessin » Fr 6. Jan 2017, 14:30

Quatschki hat geschrieben:(06 Jan 2017, 13:52)

das Herz am rechten Fleck


Wie passend. :thumbup:
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Boraiel
Beiträge: 3347
Registriert: Di 25. Feb 2014, 02:25
Benutzertitel: The sun will shine tomorrow.
Wohnort: Deutschland

Re: Merkel und danach?

Beitragvon Boraiel » Fr 6. Jan 2017, 19:53

Alexyessin hat geschrieben:(06 Jan 2017, 14:30)

Wie passend. :thumbup:

Heißt nicht so ohne Grund. :)
Alexyessin hat geschrieben:Was hat er denn so besonders, der Herr Höcke?

Gar nichts, muss man besonders sein, um Bundeskanzler zu werden? Herr Höcke halte ich für einen ganz normalen Mann, der mitten im Leben steht. :)
Ich hätte auch einen anderen Namen nennen können, bin mir aber bewusst, dass sich eine gewisse Klientel an Herrn Höcke besonders stört.
DarkLightbringer hat geschrieben:Reformkräfte müssen aus der Mitte kommen, daran führt kein Weg vorbei.

Als personifizierte Mitte bin ich mir dessen natürlich bewusst.
DarkLightbringer hat geschrieben:Höcke und Bachmann könnten ein Freikorps bilden. Aber auch das dürfte 2025 nicht den Hauch einer Chance zum Regierungssturz haben, denn die Worte der Lordsiegelbewahrerin scheinen wie in Stein gemeißelt zu sein:

Wir gemeinsam sind stärker. Unser Staat ist stärker. Unser Staat tut alles, um seinen Bürgern Sicherheit in Freiheit zu gewährleisten.
https://www.welt.de/politik/deutschland ... tlaut.html

Stronger together! Wie wahr, wie wahr. ;)
Diese Rhetorik "Wir tun bereits alles" reicht mir nicht. Ich möchte jederzeit begründet meinen können, dass sich dieses Land auf einem aufwärtsgerichteten Kurs befindet. Denn das ist abseits aller Ideologien, worüber wir abstimmen können - die Richtung des Landes - up or down.
Wir können so vieles besser und die Entwicklung der letzten Jahren hätte auch weitaus besser sein können.
Wir sollten z.B. anstreben für die kommenden Jahrzehnte, dass mehr Menschen aus der Bundesrepublik auswandern, denn in diese einwandern.
“For a successful technology, reality must take precedence over public relations, for nature cannot be fooled.”
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 20712
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Merkel und danach?

Beitragvon DarkLightbringer » Fr 6. Jan 2017, 21:06

Boraiel hat geschrieben:(06 Jan 2017, 19:53)

(...)

Stronger together! Wie wahr, wie wahr. ;)
Diese Rhetorik "Wir tun bereits alles" reicht mir nicht. Ich möchte jederzeit begründet meinen können, dass sich dieses Land auf einem aufwärtsgerichteten Kurs befindet. Denn das ist abseits aller Ideologien, worüber wir abstimmen können - die Richtung des Landes - up or down.
Wir können so vieles besser und die Entwicklung der letzten Jahren hätte auch weitaus besser sein können.
Wir sollten z.B. anstreben für die kommenden Jahrzehnte, dass mehr Menschen aus der Bundesrepublik auswandern, denn in diese einwandern.


Stronger together, ganz recht. Man wird freilich nie alle Meinungen unter einen Hut bringen können, weshalb der Wettstreit unter Demokraten und im Stil von Demokraten zwar legitim ist, aber letztlich hat die Loyalität zum Land und seiner Volksvertretung Vorrang gegenüber Partikularinteressen.
Wir sollten die Verteidigungslinie gegen Extremismus und gegen hybride Angriffe verstärken.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 52248
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Schicksalsberg
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Merkel und danach?

Beitragvon Alexyessin » So 8. Jan 2017, 21:30

Boraiel hat geschrieben:(06 Jan 2017, 19:53)

Heißt nicht so ohne Grund. :)


Welcher Grund sollte das sein?

Boraiel hat geschrieben:(06 Jan 2017, 19:53)

Gar nichts, muss man besonders sein, um Bundeskanzler zu werden? Herr Höcke halte ich für einen ganz normalen Mann, der mitten im Leben steht. :)
Ich hätte auch einen anderen Namen nennen können, bin mir aber bewusst, dass sich eine gewisse Klientel an Herrn Höcke besonders stört.


Liegt daran, das Höcke ein Hetzer ist.
Aber ich merke schon, dir geht es nicht um Diksussion sondern um Provokation.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 39944
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Merkel und danach?

Beitragvon frems » Sa 14. Jan 2017, 01:57

Auch wenn es nicht direkt um die Kanzlerschaft ging, nannte Schäuble nun fünf Kandidaten, die aus seiner Sicht noch führende Positionen in der CDU einnehmen werden. Unbekannte und Versager:

Der CDU fehlt es an Persönlichkeiten neben Angela Merkel? Stimmt nicht, so Finanzminister Schäuble in einem Interview. Und stellt die „Personalreserve“ seiner Partei vor. Einige Kandidaten überraschen.
https://www.welt.de/politik/deutschland ... serve.html

:|
Labskaus!
Benutzeravatar
Kennedy2610
Beiträge: 225
Registriert: Fr 7. Okt 2016, 15:40

Re: Merkel und danach?

Beitragvon Kennedy2610 » Sa 14. Jan 2017, 02:04

Strobl wäre nicht die schlechteste Lösung.

Mit ihm als Spitzenkandidat hätte die CDU m.M.n. auch den Sinkflug in Baden-Württemberg verhindert...
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 39944
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Merkel und danach?

Beitragvon frems » Sa 14. Jan 2017, 02:33

Und dann soll er im Bund Merkel beerben oder in Stuttgart verweilen?
Labskaus!

Zurück zu „2. Innenpolitik - Verfassung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste