Merkel und danach?

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Kennedy2610
Beiträge: 225
Registriert: Fr 7. Okt 2016, 15:40

Re: Merkel und danach?

Beitragvon Kennedy2610 » Sa 14. Jan 2017, 03:34

frems hat geschrieben:(14 Jan 2017, 02:33)

Und dann soll er im Bund Merkel beerben oder in Stuttgart verweilen?


Wenn ich mich recht erinnere war (oder ist?) genau das Stobl's Problem. Sein Ziel hieß vor der Landtagswahl klar Berlin. Nach dem Debakel und dem Sieg von Opa Kretsche hat man ihn zum Scherben aufkehren in die vorderste Reihe gestellt.

Für mich persönlich wäre er als nächster Ministerpräsident durchaus eine gute Wahl. Als Bundeskanzler wäre er m.M.n. auch vorstellbar. Am besten in dieser Reihenfolge, aber ob die Mutti das noch so lange macht...Obwohl "never say never"...
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 3389
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Pokemonjäger

Re: Merkel und danach?

Beitragvon unity in diversity » Fr 17. Mär 2017, 05:00

Die klobige Frau mit dem Charme einer Trauerweide, muß zur Teestunde bei ihrem neuen Herrn und Meister.
Es gibt nur ein Thema, mit dem sie punkten kann.
Das Psychogramm des Diktators Putin.
Ob sie damit das Herz des Möchtegerndiktators Trump erwärmen kann, ist offen.
Wenn er sich ertappt fühlt, war es das mit Merkels Politkarriere.
Benutzeravatar
Ger9374
Beiträge: 1436
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 05:39
Benutzertitel: Einigkeit,Recht und Freiheit!!

Re: Merkel und danach?

Beitragvon Ger9374 » Fr 17. Mär 2017, 06:37

unity in diversity hat geschrieben:(17 Mar 2017, 05:00)

Die klobige Frau mit dem Charme einer Trauerweide, muß zur Teestunde bei ihrem neuen Herrn und Meister.
Es gibt nur ein Thema, mit dem sie punkten kann.
Das Psychogramm des Diktators Putin.
Ob sie damit das Herz des Möchtegerndiktators Trump erwärmen kann, ist offen.
Wenn er sich ertappt fühlt, war es das mit Merkels Politkarriere.



Ich bin Realist, Merkel wird so schnell nicht verdrängt werden. Der Schulz Hype wird bald nachlassen! Dann steht sie da wieder alternativ los und so wie immer , solide. Kein Macher, kein Volkstribun, nur Mutti Merkel die den Kahn Deutschland auf Kurs hält. Mehr will der Durchschnitts Deutsche nicht!
:thumbup: Es gibt eine Streitkultur, der Hass gehört ganz gewiss nicht dazu :thumbup: :thumbup: :D

Menschen sind Ausländer irgendwo: :thumbup:
Rassisten sind Arschlöcher überall: :thumbup:
Benutzeravatar
Soldmann
Beiträge: 31
Registriert: Sa 31. Dez 2016, 08:00

Re: Merkel und danach?

Beitragvon Soldmann » Mo 27. Mär 2017, 23:01

Ger9374 hat geschrieben:(17 Mar 2017, 06:37)

Ich bin Realist, Merkel wird so schnell nicht verdrängt werden. Der Schulz Hype wird bald nachlassen! Dann steht sie da wieder alternativ los und so wie immer , solide. Kein Macher, kein Volkstribun, nur Mutti Merkel die den Kahn Deutschland auf Kurs hält. Mehr will der Durchschnitts Deutsche nicht!
Würde das denn einen großen Unterschied machen, ob die GroKo von Merkel oder Schulz angeführt wird?
Rom wurde auch nicht an einem Tag zerstört. Aber wir arbeiten daran.

Zurück zu „2. Innenpolitik - Verfassung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste