Seehofer Horst: Mission Berlin

Moderator: Moderatoren Forum 2

HugoBettauer

Seehofer Horst: Mission Berlin

Beitragvon HugoBettauer » So 16. Okt 2016, 10:09

Der Seehofer Horst hat angekündigt, im Superwahljahr 2017 eines seiner Spitzenämter niederzulegen. Er ist Parteichef der CSU und führt auch die CSU-Regierung im Vorzeigeland Bayern an. Spekulationen sind zweierlei:

Entweder bereitet der Seehofer Horst mit einem Rückzug von der Parteispitze auch den Übergang des Ministerpräsidententums auf einen jüngeren Kämpfer für Freiheit und Wohlstand oder

Der Seehofer Horst gibt die Regierung in Bayern weiter an einen Statthalter, um sich einer neuen Aufgabe im fernen Berlin anzunehmen. In dieser schicksalsgebeutelten Stadt, in der die Geschicke des ganzen Landes gelenkt werden, braucht Angela Merkel eine starke CSU an ihrer Seite, um die wichtigen Fragen unserer Zukunft im Sinne des Fortschritts zu entscheiden. "Wir brauchen den Seehofer Horst in Berlin" - "Der Chef muss ran" rufen viele hinter vorgehaltener Bierdose. Seehofer sagt: "Ich kann für die CSU nicht ewig den Libero machen" und Horst ergänzt: "Wenn wir in der Bundeshauptstadt stark sind, haben wir auch in München die besten Chancen - und umgekehrt".

Seehofer hatte bereits in einem früheren Karriereabschnitt Erfahrungen mit der Bundespolitik gesammelt und war auch als Minister präsent. Als Vizekanzler einer CDU-CSU-Regierung kann der Horst zeigen, dass auch Bayern zählt. Als Nachfolger in der Staatskanzlei gilt unter anderem Andreas Seehofer als aussichtsreicher Kandidat.
Benutzeravatar
watisdatdenn?
Beiträge: 1730
Registriert: Do 19. Jun 2008, 14:08

Re: Seehofer Horst: Mission Berlin

Beitragvon watisdatdenn? » So 16. Okt 2016, 10:20

Ich kann mir kaum vorstellen dass die cdu/csu in der Wahl nach der flüchtlingskrise in die Regierung kommt.
Aber wenn dann wäre ein Seehofer in der bundespolitik keine schlechte Wahl.
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 5889
Registriert: Do 29. Sep 2016, 14:33

Re: Seehofer Horst: Mission Berlin

Beitragvon Selina » So 16. Okt 2016, 10:24

Zur Begründung gab die CSU noch an, dass der Bundestag bald sieben Parteien haben werde (plus AfD) und deshalb in Berlin "ein starker Mann" gebraucht werde. Ich hoffe nicht, um gemeinsame Sache mit der AfD in der Opposition zu machen. Denn in Sachen "Flüchtlingsabwehr" nehmen sich die beiden Parteien ja nichts.
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
HugoBettauer

Re: Seehofer Horst: Mission Berlin

Beitragvon HugoBettauer » So 16. Okt 2016, 10:26

Selina hat geschrieben:(16 Oct 2016, 11:24)

Zur Begründung gab die CSU noch an, dass der Bundestag bald sieben Parteien haben werde (plus AfD) und deshalb in Berlin "ein starker Mann" gebraucht werde. Ich hoffe nicht, um gemeinsame Sache mit der AfD in der Opposition zu machen. Denn in Sachen "Flüchtlingsabwehr" nehmen sich die beiden Parteien ja nichts.

Die CSU hat Angela Merkels Kurs der offenen Arme mitgetragen und konstruktiv kritisiert. Die CSU wird so wenig wie die CDU in Opposition kommen.
Benutzeravatar
watisdatdenn?
Beiträge: 1730
Registriert: Do 19. Jun 2008, 14:08

Re: Seehofer Horst: Mission Berlin

Beitragvon watisdatdenn? » So 16. Okt 2016, 15:52

HugoBettauer hat geschrieben:(16 Oct 2016, 11:26)
Die CSU hat Angela Merkels Kurs der offenen Arme mitgetragen und konstruktiv kritisiert. Die CSU wird so wenig wie die CDU in Opposition kommen.

So ist es. Das wird auch der csu stimmen kosten, wenn auch nicht so stark wie der cdu.
Die meisten Leute haben eigentlich keinen Bock afd zu wählen, aber möchten etwas gegen den unbegrenzten Zustrom tun.

Und das einzige plebiszitäre Element auf Bundesebene in dem man effektiv etwas machen kann, ist nun mal die Wahl zum Bundestag.
HugoBettauer

Re: Seehofer Horst: Mission Berlin

Beitragvon HugoBettauer » So 16. Okt 2016, 15:54

Unbegrenzter Zustrom? Im Jahr 2017?
Benutzeravatar
watisdatdenn?
Beiträge: 1730
Registriert: Do 19. Jun 2008, 14:08

Re: Seehofer Horst: Mission Berlin

Beitragvon watisdatdenn? » So 16. Okt 2016, 21:01

HugoBettauer hat geschrieben:(16 Oct 2016, 16:54)
Unbegrenzter Zustrom? Im Jahr 2017?

Nun es sind bisher noch keine Maßnahmen getroffen die ein weiteres "sommermärchen 2015" effektiv verhindern könnten.
Auch wurden bisher abgelehnte Asylanten noch nicht alle abgeschoben.. Straffällig gewordene Asylanten sollten auch abgeschoben werden. Nicht weniger wird nach der verbockten Aktion der cdu/csu/spd letzten Jahres erwartet.
Sollten sie das hinkriegen und man das im Alltag auch merken haben sie noch eine Chance.
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 5710
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Seehofer Horst: Mission Berlin

Beitragvon Ein Terraner » So 16. Okt 2016, 21:57

Selina hat geschrieben:(16 Oct 2016, 11:24)

Zur Begründung gab die CSU noch an, dass der Bundestag bald sieben Parteien haben werde (plus AfD) und deshalb in Berlin "ein starker Mann" gebraucht werde.


Wer hat denn diesen Kindskopf als starken Mann bezeichnet ? :D
Licht und Dunkel
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 5710
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Seehofer Horst: Mission Berlin

Beitragvon Ein Terraner » So 16. Okt 2016, 22:05

watisdatdenn? hat geschrieben:(16 Oct 2016, 16:52)

aber möchten etwas gegen den unbegrenzten Zustrom tun.


Sehr viele sind auch gegen schlechtes Wetter.
Licht und Dunkel
HugoBettauer

Re: Seehofer Horst: Mission Berlin

Beitragvon HugoBettauer » So 16. Okt 2016, 22:07

watisdatdenn? hat geschrieben:(16 Oct 2016, 22:01)

Nun es sind bisher noch keine Maßnahmen getroffen die ein weiteres "sommermärchen 2015" effektiv verhindern.

Das ist falsch.
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 7711
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Seehofer Horst: Mission Berlin

Beitragvon Quatschki » So 16. Okt 2016, 22:24

HugoBettauer hat geschrieben:(16 Oct 2016, 16:54)

Unbegrenzter Zustrom? Im Jahr 2017?

Es strömt nur etwas langsamer. Aber es strömt.
Kein einziges der dadurch verursachten Begleitprobleme ist zukunftsfest gelöst
Und eine Debatte zur gesellschaftlichen Willensbildung darüber, welche Art Einwanderung die Deutschen wollen
und wie Arbeitsmarkt, Bildungssysteme, Sozialsysteme und öffentlicher Raum dafür umgebaut werden müssen, hat noch garnicht begonnen.
Was menschlicher Wahn erschuf, kann durch menschliche Einsicht überwunden werden
HugoBettauer

Re: Seehofer Horst: Mission Berlin

Beitragvon HugoBettauer » So 16. Okt 2016, 22:47

Quatschki hat geschrieben:(16 Oct 2016, 23:24)

Es strömt nur etwas langsamer. Aber es strömt.

Es strömt nicht mehr. Momentan gehen fast so viele Leute raus wie rein.

Und eine Debatte zur gesellschaftlichen Willensbildung darüber, welche Art Einwanderung die Deutschen wollen
und wie Arbeitsmarkt, Bildungssysteme, Sozialsysteme und öffentlicher Raum dafür umgebaut werden müssen, hat noch garnicht begonnen.

Sorry, die ist vorbei. Das Thema ging durch sämtliche Medien, der generelle Trend ist ein klares ja zur Einwanderung, das Interesse nimmt rapide ab. Die meisten Leute können das Thema nicht mehr hören. Horst Seehofer weiß das.
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 7711
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Seehofer Horst: Mission Berlin

Beitragvon Quatschki » So 16. Okt 2016, 23:01

HugoBettauer hat geschrieben:(16 Oct 2016, 23:47)

Es strömt nicht mehr. Momentan gehen fast so viele Leute raus wie rein.


Sorry, die ist vorbei. Das Thema ging durch sämtliche Medien, der generelle Trend ist ein klares ja zur Einwanderung, das Interesse nimmt rapide ab. Die meisten Leute können das Thema nicht mehr hören. Horst Seehofer weiß das.

So einfach ist das nicht. Die Folgen werden erst nach und nach spürbar.
Oder wie es eine SPD-Politikerin formuliert hat: "Unser Zusammenleben muss täglich neu ausgehandelt werden."
Das schafft fortwährend neue Konfliktfelder, die die Etablierten aufgrund ihrer Konzeptlosigkeit nicht offensiv besetzen können, denn man fährt ja "auf Sicht".
Was menschlicher Wahn erschuf, kann durch menschliche Einsicht überwunden werden
HugoBettauer

Re: Seehofer Horst: Mission Berlin

Beitragvon HugoBettauer » So 16. Okt 2016, 23:04

Quatschki hat geschrieben:(17 Oct 2016, 00:01)

So einfach ist das nicht. Die Folgen werden erst nach und nach spürbar.
Oder wie es eine SPD-Politikerin formuliert hat: "Unser Zusammenleben muss täglich neu ausgehandelt werden."
Das schafft fortwährend neue Konfliktfelder, die die Etablierten aufgrund ihrer Konzeptlosigkeit nicht offensiv besetzen können, denn man fährt ja "auf Sicht".

Das ist etwas, das sich - Zuwanderung hin, Zuwanderung her - in deiner Lebenszeit nicht mehr ändern wird. Die Gesellschaft hat heute eine höhere Dynamik als noch vor 100 Jahren, aus ganz vielen Gründen - Zuwanderung ist da mehr eine Ausrede als eine Ursache.
Wildermuth
Beiträge: 3239
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 13:37

Re: Seehofer Horst: Mission Berlin

Beitragvon Wildermuth » So 16. Okt 2016, 23:04

HugoBettauer hat geschrieben:(16 Oct 2016, 11:26)

Die CSU hat Angela Merkels Kurs der offenen Arme mitgetragen und konstruktiv kritisiert.

Die münchner haben den flüchtlingen applaudiert und seehofer wollte merkel in zwangsjacke abführen und hat öffentlich behauptet, merkels politik sei "unrecht".

Tja... "konstruktiv" halt...

Die CSU wird so wenig wie die CDU in Opposition kommen.


Die c-parteien sind keine wahlfälscher, wie putin. Es kann also alles passieren.
HugoBettauer

Re: Seehofer Horst: Mission Berlin

Beitragvon HugoBettauer » So 16. Okt 2016, 23:07

Wildermuth hat geschrieben:(17 Oct 2016, 00:04)

Die münchner haben den flüchtlingen applaudiert und seehofer wollte merkel in zwangsjacke abführen und hat öffentlich behauptet, merkels politik sei "unrecht".

Tja... "konstruktiv" halt...

Sorry, mir hat gerade ein User gesagt, dass du kein neuer User bist sondern vorher unter einem bestimmten anderen Namen hier gespammt hast. Ich werde die Diskussion mit dir einstellen.
Wildermuth
Beiträge: 3239
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 13:37

Re: Seehofer Horst: Mission Berlin

Beitragvon Wildermuth » So 16. Okt 2016, 23:10

HugoBettauer hat geschrieben:(17 Oct 2016, 00:07)

Sorry, mir hat gerade ein User gesagt, dass du kein neuer User bist sondern vorher unter einem bestimmten anderen Namen hier gespammt hast. Ich werde die Diskussion mit dir einstellen.


Das war sole survivor.
Benutzeravatar
watisdatdenn?
Beiträge: 1730
Registriert: Do 19. Jun 2008, 14:08

Re: Seehofer Horst: Mission Berlin

Beitragvon watisdatdenn? » Mo 17. Okt 2016, 05:44

HugoBettauer hat geschrieben:(16 Oct 2016, 23:07)
Das ist falsch.

Was wurde den effektiv unternommen?
Über das Mittelmeer kommen immer noch Leute zu uns!

Erdogan wurde noch Geld in dem Rachen geworfen. Die balkanroute ist zu das ist aber nicht unserer cdu/csu/spd Regierung zu verdanken. Eigentlich sollten wir den balkanstaaten das Geld geben und nicht Erdogan.

Ganz ehrlich: Mehr als jeder zweite hier im Forum könnte das deutlich besser machen als unsere Regierung.
HugoBettauer

Re: Seehofer Horst: Mission Berlin

Beitragvon HugoBettauer » Mo 17. Okt 2016, 06:25

watisdatdenn? hat geschrieben:(17 Oct 2016, 06:44)
Über das Mittelmeer kommen immer noch Leute zu uns!

Momentan kommen mehr Leute mit dem Flugzeug als mit dem Boot.

Ganz ehrlich: Mehr als jeder zweite hier im Forum könnte das deutlich besser machen als unsere Regierung.

Ganz ehrlich: Dann bist du einer vom Rest.
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 5889
Registriert: Do 29. Sep 2016, 14:33

Re: Seehofer Horst: Mission Berlin

Beitragvon Selina » Mo 17. Okt 2016, 07:30

Ein Terraner hat geschrieben:(16 Oct 2016, 22:57)

Wer hat denn diesen Kindskopf als starken Mann bezeichnet ? :D


Ja, er wird sich sicher selbst so sehen. Diese CSU is doch een Witz, wer braucht die schon :D
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz

Zurück zu „2. Innenpolitik - Verfassung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: sünnerklaas und 2 Gäste