Union will Kinderehen annullieren

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Letzter-Mohikaner
Beiträge: 2836
Registriert: Di 17. Jun 2014, 16:10
Benutzertitel: Homo Politicus

Re: Union will Kinderehen annullieren

Beitragvon Letzter-Mohikaner » Do 1. Sep 2016, 15:19

Anderus hat geschrieben:(01 Sep 2016, 16:00)

Bei diesem Thema, geht es um Kinderehen, und nicht um Pädophilie. Pädophilie, hört dort auf, wo Kinder geschlechtsreif werden. Es wäre also unwahrscheinlich, das Kinder die verheiratet sind, noch nicht geschlechtsreif sind. Natürlich geht es bei diesem Thema, fast ausschließlich um den Sex, den diese Paare machen. Worum sollte es denn sonst gehen?

Im übrigen, würde mich mal interessieren, was die Teilnahme an einer Diskussion, mit Pädophilie zu tun haben könnte? Ich war bisher, immer davon ausgegeangen, das eine Diskussion, dazu beitragen soll, Themen besser zu verstehen, und Probleme zu lösen, wo man Probleme lösen kann. Das man bei jedem Argument, auch wenn es widerlegbar ist, gleich auf die Anklagebank gesetzt wird, halte ich für einen sehr schlechten Diskussionsstil der kaum mit der Nettikette vereinbar sein dürfte.


Was ist das denn für ein Schwachsinn? "Pädophilie hört da auf, wo Kinder geschlechtsreif werden"?! So sieht es der Gesetzgeber und auch jeder normal veranlagte Mensch eben nicht.

Ich habe eine 7 jährige Tochter, und auch wenn sie mit 10/11/12 oder wann auch immer ihre erste Regel bekommt, bedeutet dies noch lange nicht, dass Erwachsene mit ihr Sex haben dürften. Jedem der ihre Unreife ausnutzen würde, der hätte zum letzten Mal sein schmieriges Würstchen irgendwo rein gesteckt.
"Je stärker wir sind, desto unwahrscheinlicher ist der Krieg." Otto von Bismarck

"Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren. " Bertolt Brecht
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 32210
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Union will Kinderehen annullieren

Beitragvon JJazzGold » Do 1. Sep 2016, 15:34

Anderus hat geschrieben:
Bei diesem Thema, geht es um Kinderehen, und nicht um Pädophilie. Pädophilie, hört dort auf, wo Kinder geschlechtsreif werden.


Mir ist nicht bekannt, in welchem Staat Sie wohnen.

In Deutschland sind sexuelle Handlungen an Kindern entsprechend StGB §176 strafbar.


https://dejure.org/gesetze/StGB/176.html
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Milady de Winter
Beiträge: 13630
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 16:37
Benutzertitel: Tragic Kingdom

Re: Union will Kinderehen annullieren

Beitragvon Milady de Winter » Do 1. Sep 2016, 15:39

Anderus hat geschrieben:(01 Sep 2016, 16:00)

Bei diesem Thema, geht es um Kinderehen, und nicht um Pädophilie. Pädophilie, hört dort auf, wo Kinder geschlechtsreif werden. Es wäre also unwahrscheinlich, das Kinder die verheiratet sind, noch nicht geschlechtsreif sind. Natürlich geht es bei diesem Thema, fast ausschließlich um den Sex, den diese Paare machen. Worum sollte es denn sonst gehen?

Darum, dass ein 11-jähriges Mädchen keine Ehefrau ist. Es ist ein Kind auf dem Weg zum Teenager. Die Menstruation spielt da rein vom Geiste her überhaupt keine Rolle. Selbst wenn diese "Ehe" völlig ohne Geschlechtsverkehr auskäme, wäre es eine Einschränkung der freien Entfaltung des Mädchens. Und das ist in meinen Augen völlig inakzeptabel in unserer Gesellschaft. Andere Länder, andere Sitten. Muss mir nicht gefallen, aber ich bin kein Missionar. Aber wenn es um Deutschland geht, sehe ich da keinerlei Anlass für irgendwelche Ausnahmen dieser Natur. Vor allem dann nicht, wenn es um so etwas wie die Einschränkung der freien Entfaltung eines Kindes oder Jugendlichen geht.

Und meine ganz persönliche Sicht der Dinge: ein erwachsener Mann, der eine 11-jährige als seine "Ehefrau" ansieht und das für normal hält, der muss eine gewisse "Neigung" haben. Wie das in anderen Ländern bewertet wird ist mir völlig egal.
- When he called me evil I just laughed -
Benutzeravatar
Fadamo
Beiträge: 13343
Registriert: Di 7. Feb 2012, 18:19

Re: Union will Kinderehen annullieren

Beitragvon Fadamo » Do 1. Sep 2016, 15:42

Von wollen ist keine rede,sie muss anulliert werden.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 34526
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Union will Kinderehen annullieren

Beitragvon Tom Bombadil » Do 1. Sep 2016, 15:43

Billie Holiday hat geschrieben:(01 Sep 2016, 15:35)

Du meinst, weil Männer mehr tödliche Unfälle bauen als Frauen? Stimmt, die Blechschadentruppe sollte man von den Straßen verbannen.

Nö, weil Frauen in Saudi-Arabien auch nicht fahren dürfen ;)
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 14205
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Union will Kinderehen annullieren

Beitragvon Billie Holiday » Do 1. Sep 2016, 15:50

Tom Bombadil hat geschrieben:(01 Sep 2016, 16:43)

Nö, weil Frauen in Saudi-Arabien auch nicht fahren dürfen ;)


Andere Länder, andere Sitten.
Ist mir schon klar, dass einige unbedingt alles importieren wollen, was andere an Rückständigkeit zu bieten haben.
Aber auch Du? :( :eek:
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Hamilton
Beiträge: 1465
Registriert: Fr 5. Sep 2014, 21:06

Re: Union will Kinderehen annullieren

Beitragvon Hamilton » Do 1. Sep 2016, 16:26

firlefanz11 hat geschrieben:(01 Sep 2016, 10:47)

http://www.n-tv.de/politik/Union-will-K ... 42466.html
Sehe ich auch so aber wird da nicht gleich wieder die Religionsfreiheitskeule oder das Argument vom Eingriff in das Persönlichkeitsrecht vom BGH o. BVG kommen? Welche Chance hat also so eine Gesetzesvorlage?

Es ist doch vollkommen einleuchtend, dass es keine Kinderehen geben sollte, die möglicherweise sogar noch unter dem Zwang der Eltern entstanden ist.
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 6334
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 12:18

Re: Union will Kinderehen annullieren

Beitragvon firlefanz11 » Do 1. Sep 2016, 16:32

Anderus hat geschrieben:(01 Sep 2016, 16:00)
Pädophilie, hört dort auf, wo Kinder geschlechtsreif werden.

Mit dem Satz haste Dich endgültig als Pädo geoutet, würd ich sagen.
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Benutzeravatar
Anderus
Beiträge: 1148
Registriert: So 28. Aug 2016, 23:59
Wohnort: Bocholt

Re: Union will Kinderehen annullieren

Beitragvon Anderus » Do 1. Sep 2016, 16:54

Aus Wikipedia, Pädophilie
...das begehrte Objekt im präpubertären Stadium befindet, und der unter Hebephilie beschriebenen Zuneigung zu Pubertierenden sowie der als Parthenophilie bzw. Ephebophilie bezeichneten Präferenz für post-pubertäre Jugendliche wird in der Öffentlichkeit oft nicht vorgenommen, ist aber sexualwissenschaftlich wie kriminologisch von großer Bedeutung.


Nur um des Verständnisses wegen. Bei einem Mädchen zwischen ca.10 Jahren und 14 Jahren, spricht man also, von Hebephilie, Parthenophilie oder Ephebophilie. Darunter dürften wohl fast alle „Ehefrauen“ fallen, um die es hier im Thema geht. Hier von Pädophilie auszugehen, dürfte wohl kaum mit hohen Kenntnissen zu tun haben. Natürlich, gibt es bei diesen „Ehefrauen“ sicher auch Mädchen, die noch nicht geschlechtsreif sind. (Das kann sogar noch mit 16 der Fall sein.) Streng wissenschaftlich, müsste man bei diesen, dann, auch von Pädophilie ausgehen.

Ich vertraue dort auf die Gerichte. Bei Fällen, die durchaus vorkommen, wo mit „Ehefrauen“ Sex gemacht wird, die noch nicht geschlechtsreif sind, würde ich die sofortige Beendigung des sexuellen Verkehrs befürworten. Ich gehe allerdings, davon aus, das die Gerichte durchaus in der Lage sind, solche Fälle zu erkennen, und dementsprechend zu verfahren.
Benutzeravatar
Anderus
Beiträge: 1148
Registriert: So 28. Aug 2016, 23:59
Wohnort: Bocholt

Re: Union will Kinderehen annullieren

Beitragvon Anderus » Do 1. Sep 2016, 17:03

firlefanz11 hat geschrieben:(01 Sep 2016, 17:32)

Mit dem Satz haste Dich endgültig als Pädo geoutet, würd ich sagen.


Nun ja, als was, Du, dich geoutet hast, schreibe ich hier besser nicht. Lies Dir mal das Zitat von Wikipedia durch, das ich oben eingestellt habe, dann wirst Du sicher deinen Irrtum erkennen?

Im übrigen ist es völlig unerheblich, ob ich ein Pädo bin oder nicht. Solange ich mir strafrechtlich nichts zu Schulden kommen lasse, habe ich als Ehrenmann zu gelten, in diesem Falle sogar als besonderer Ehrenmann.


P.S.

Meine Vorliebe, tendiert zu älteren, rothaarigen, Pummelchen. Falls Du da mal hilfreich sein könntest, wäre ich Dir sehr zu Dank verpflichtet.
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 6334
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 12:18

Re: Union will Kinderehen annullieren

Beitragvon firlefanz11 » Do 1. Sep 2016, 17:40

Anderus hat geschrieben:(01 Sep 2016, 18:03)
Meine Vorliebe, tendiert zu älteren, rothaarigen, Pummelchen. Falls Du da mal hilfreich sein könntest, wäre ich Dir sehr zu Dank verpflichtet.

Nee, ich steh nur auf schlanke Rothaarige... :cool:
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Powerwolf
Beiträge: 719
Registriert: So 28. Aug 2016, 10:01

Re: Union will Kinderehen annullieren

Beitragvon Powerwolf » Do 1. Sep 2016, 18:14

Jaja, wenn das Dach rostet ...
Benutzeravatar
Anderus
Beiträge: 1148
Registriert: So 28. Aug 2016, 23:59
Wohnort: Bocholt

Re: Union will Kinderehen annullieren

Beitragvon Anderus » Fr 2. Sep 2016, 05:12

Milady de Winter hat geschrieben: (01 Sep 2016, 16:39)
Darum, dass ein 11-jähriges Mädchen keine Ehefrau ist. .

Nun ja, das ist das Kind, de Facto schon. Sonst hätten wir ja diesen Thread nicht. Du meintest sicher, das ein 11-jähriges Mädchen, als Ehefrau, die Kinder bekommen soll, völlig überfordert ist, und in dem Alter andere Dinge machen sollte? Muss ich Dir uneingeschränkt Recht geben. Das Problem ist nur, das wir mit solchen Konstellationen, einfach vor vollendeten Tatsachen gestellt werden.

Milady de Winter hat geschrieben:Es ist ein Kind auf dem Weg zum Teenager.

Stimmt, obwohl es darauf, noch bis zu 2 Jahre warten muss. Das Problem ist nur, das es in Syrien, den Status des Teenagers, so wie wir ihn kennen, kaum gibt. Wäre das Kind, nicht Ehefrau geworden, hätte es seiner Mutter im Haushalt helfen müssen.

Milady de Winter hat geschrieben:Die Menstruation spielt da rein vom Geiste her überhaupt keine Rolle.

Verstehe ich nicht.

Milady de Winter hat geschrieben:Selbst wenn diese "Ehe" völlig ohne Geschlechtsverkehr auskäme,

Was ich persönlich für ausgeschlossen halte.

Milady de Winter hat geschrieben:wäre es eine Einschränkung der freien Entfaltung des Mädchens.

Wir müssen uns wohl mit der Tatsache "anfreunden", das es unter den Flüchtlingen, kaum Menschen gibt, die sich frei entfalten können. Ja, wir müssen sogar davon ausgehen, das es dort viele Flüchtlinge gibt, die gar nicht wissen, was eine "freie Entfaltung" ist.

Milady de Winter hat geschrieben:Und das ist in meinen Augen völlig inakzeptabel in unserer Gesellschaft. Andere Länder, andere Sitten. Muss mir nicht gefallen, aber ich bin kein Missionar. Aber wenn es um Deutschland geht, sehe ich da keinerlei Anlass für irgendwelche Ausnahmen dieser Natur.

Nun ja, von Akzeptanz dürfte kaum die Rede sein. Wenn ich den Thread richtig verstanden habe, stand zur Diskussion, ob wir es zähneknirschend tolerieren können. Nun ja, wenn Menschen unter den Bedingungen in ein Land strömen, wie das bei den Flüchtlingen der Fall ist, kann man kaum erwarten, das sie von heute auf morgen, als vollwertige Mitglieder in die deutsche Gesellschaft aufgenommen werden können. Man muss als Flüchtling, genauso wie als Aufnahmeland, durchaus bereit sein, Rechte einzuschränken bzw. sich Rechte einschränken zu lassen. Anders wird es wohl nicht gehen.

Milady de Winter hat geschrieben:Vor allem dann nicht, wenn es um so etwas wie die Einschränkung der freien Entfaltung eines Kindes oder Jugendlichen geht.

Eine freie Entfaltung, unter diesen Umständen, ist nicht möglich. Das würde schon daran scheitern, das die Menschen keine Gastsprache, oder nur kaum die Sprache des Gastlandes beherrschten. Viele Kinderehefrauen, haben die Alternative, selber eine Familie zu gründen, oder bei den Eltern zu wohnen, wo es de Facto, auf das Selbe hinausläuft, als wenn sie in einer Ehe leben würden.

Milady de Winter hat geschrieben:Und meine ganz persönliche Sicht der Dinge: ein erwachsener Mann, der eine 11-jährige als seine "Ehefrau" ansieht und das für normal hält, der muss eine gewisse "Neigung" haben.

An welche "Neigung" hast Du denn da gedacht? Ich kann mir eigentlich nur vorstellen, das das ein sehr brutaler Mensch ist, der von religiösem Wahn verseucht ist, kaum Bildung hat, die Gefühlswelt einer Dampfwalze besitzt, einen Hang zum Sadismus hat und an einem Egoismus leidet, der schon als krankhaft eingestuft werden muss.
Benutzeravatar
Flat
Beiträge: 4912
Registriert: Sa 7. Mär 2015, 17:14

Re: Union will Kinderehen annullieren

Beitragvon Flat » Fr 2. Sep 2016, 06:41

Anderus hat geschrieben:(02 Sep 2016, 06:12)

Du meintest sicher, das ein 11-jähriges Mädchen, als Ehefrau, die Kinder bekommen soll, völlig überfordert ist, und in dem Alter andere Dinge machen sollte?



Ich denke eher, dass es nicht um die Überforderung geht, sondern das Sex mit einer 11jährigen immer Missbrauch ist, egal wie weit sie körperlich entwickelt ist.

Meines Wissens ist es für so ein Mädchen auch lebensgefährlich, ein Kind zu bekommen, nur mal so am Rande, da Du hier von 'überfordert' faselst.
_______
wer Rechtsradikales sagt und tut, ist rechtsradikal. Das hat nichts mit Nazikeule zu tun.
http://www.spiegel.de/netzwelt/web/inte ... 62231.html
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 14205
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Union will Kinderehen annullieren

Beitragvon Billie Holiday » Fr 2. Sep 2016, 06:47

Flat hat geschrieben:(02 Sep 2016, 07:41)

Ich denke eher, dass es nicht um die Überforderung geht, sondern das Sex mit einer 11jährigen immer Missbrauch ist, egal wie weit sie körperlich entwickelt ist.

Meines Wissens ist es für so ein Mädchen auch lebensgefährlich, ein Kind zu bekommen, nur mal so am Rande, da Du hier von 'überfordert' faselst.


So sind sie, die Kinderfreunde. :)

:dead:
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
epona
Beiträge: 9812
Registriert: Mi 14. Dez 2011, 13:51

Re: Union will Kinderehen annullieren

Beitragvon epona » Fr 2. Sep 2016, 07:19

Flat hat geschrieben:(02 Sep 2016, 07:41)

Ich denke eher, dass es nicht um die Überforderung geht, sondern das Sex mit einer 11jährigen immer Missbrauch ist, egal wie weit sie körperlich entwickelt ist.

Meines Wissens ist es für so ein Mädchen auch lebensgefährlich, ein Kind zu bekommen, nur mal so am Rande, da Du hier von 'überfordert' faselst.


Die jüngste Mutter d. Landes ist z.Z. die liebe Nancy, Hauptschülerin aus Leipzig. Nein, sie wurde nicht von einem bösen Flüchtling vergewaltigt, sie bzw. ihre Eltern hielten nicht viel von Verhütung/Aufklärung.
Diese "reizenden" kleinen Mamis werden regelmäßig in den Medien hochgejubelt, die dümmlichen Neuomis freuen sichi mmer ganz dolle.
Nele28

Re: Union will Kinderehen annullieren

Beitragvon Nele28 » Fr 2. Sep 2016, 07:54

Powerwolf hat geschrieben:(01 Sep 2016, 14:36)

Naja, Beschneidung halte ich für nicht so dramatisch.
Oder ist dir ein Fall bekannt, wo ein beschnittener Mann jammert, dass er darunter leidet, als Kind beschnitten worden zu sein?
Das ist halt ne Tradition in manchen Kulturen und ja auch keine Genitalverstümmelung oder dergleichen.

Sollte man dann auch Taufen verbieten? Huch, das arme Baby könnte sich ja erschrecken bei dem eiskalten Wasser von dem fremden Onkel.


Was ist das denn für ein seltsames Argument.
Diese Genitalverstümmelung ist heute vweder aus kulturellen, religiösen noch aus hygienischen Gründen zu legitimieren.
Wegen mir können erwachsene Menschen aus ihrer Selbstbestimmung an sich herumschnippeln wie sie wollen.
Aber doch nicht an minderjährigen Kindern.
Hier muss eine klare Grenzlinie gezogen werden. Was heißt hier "nicht so dramatisch"?
Die Beschneidungen stellen eindeutig ein Verstoß gegen die Menschenrechtskonvention der körperlichen Unversehrtheit minderjähriger Kinder darstellt. Sie ist auch im deutschen Grundrecht verankert und kann nicht mit dem Hinweis auf das Grundrecht der Religionsfreiheit ausgehebelt werden, wie das die Bundesregierung getan hat.

Und der Vergleich mit dem angeblichen "eiskalten Wasser" bei der Taufe ist doch weit hergeholt und dem Thema unangemessen.
Benutzeravatar
Provokateur
Beiträge: 12535
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Union will Kinderehen annullieren

Beitragvon Provokateur » Fr 2. Sep 2016, 08:00

epona hat geschrieben:(02 Sep 2016, 08:19)

Die jüngste Mutter d. Landes ist z.Z. die liebe Nancy, Hauptschülerin aus Leipzig. Nein, sie wurde nicht von einem bösen Flüchtling vergewaltigt, sie bzw. ihre Eltern hielten nicht viel von Verhütung/Aufklärung.
Diese "reizenden" kleinen Mamis werden regelmäßig in den Medien hochgejubelt, die dümmlichen Neuomis freuen sichi mmer ganz dolle.


Ähm...beziehst du dich auf diese Geschichte hier?

http://www.das-schmierblatt.com/2014/09/jungste-mutter-deutschlands.html

Das ist eine Satire.

Ich meine, die jüngste Mutter Deutschlands wäre 13.
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
twitter.com/Provokateur_Tom
Benutzeravatar
epona
Beiträge: 9812
Registriert: Mi 14. Dez 2011, 13:51

Re: Union will Kinderehen annullieren

Beitragvon epona » Fr 2. Sep 2016, 08:06

Provokateur hat geschrieben:(02 Sep 2016, 09:00)

Ähm...beziehst du dich auf diese Geschichte hier?

http://www.das-schmierblatt.com/2014/09/jungste-mutter-deutschlands.html

Das ist eine Satire.

Ich meine, die jüngste Mutter Deutschlands wäre 13.


Och komm, ob nun die 12-jährige Patricia mit Kevin, die 13-jährige Chantal und....und.....und......
Leider gibt es etliche solcher Fälle und erstaunlich ist, keine Mensch regt sich darüber auf ganz im Gegenteil, das finden alle sooooooooooooo süß :dead:
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 32210
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Union will Kinderehen annullieren

Beitragvon JJazzGold » Fr 2. Sep 2016, 08:07

Provokateur hat geschrieben:(02 Sep 2016, 09:00)

Ähm...beziehst du dich auf diese Geschichte hier?

http://www.das-schmierblatt.com/2014/09/jungste-mutter-deutschlands.html

Das ist eine Satire.

Ich meine, die jüngste Mutter Deutschlands wäre 13.


Selbst wenn die Geschichte wahr wäre, ist sie kein Präzedenzfall, der sich dazu eignet, um für eine gesetzliche Freigabe der Kinderehe zu plädieren.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt

Zurück zu „2. Innenpolitik - Verfassung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast