Flüchtlingspolitik: Merkel und die SPD retten Deutschland

Moderator: Moderatoren Forum 2

CaptainJack
Beiträge: 6766
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Flüchtlingspolitik: Merkel und die SPD retten Deutschland

Beitragvon CaptainJack » Sa 26. Nov 2016, 22:21

http://www.tichyseinblick.de/gastbeitra ... iegelwelt/
Die Ähnlichkeit mit lebenden Personen ist rein zufällig! :D Wer ist denn wohl die Großwesirin? :?:
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Amtsschimmel
Beiträge: 727
Registriert: Mo 6. Apr 2015, 12:59

Re: Flüchtlingspolitik: Merkel und die SPD retten Deutschland

Beitragvon Amtsschimmel » So 27. Nov 2016, 00:12

Die Bild will von einem CDU-Geheimpapier zur weiteren Verschärfung des Ausländerrechts erfahren haben und zeigt den Maßnahmenkatalog auf:
http://www.bild.de/bild-plus/politik/in ... .bild.html
Benutzeravatar
Kibuka
Moderator
Beiträge: 20773
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 20:35
Benutzertitel: Der schon länger hier lebt
Wohnort: München

Re: Flüchtlingspolitik: Merkel und die SPD retten Deutschland

Beitragvon Kibuka » So 27. Nov 2016, 02:44

Merkel spricht in ihren jüngsten Auftritten nicht mehr von Deutschen, sondern "von denen, die hier schon länger leben".

Möge sich jeder dazu seine persönliche Meinung bilden...
Have no heroes, look up to no-one, for if you do, the best you'll ever be is second. If you have to ask why, you'll never understand!

„Weil das Wohl von einem genauso schwer wiegt, wie das Wohl von vielen.“
CaptainJack
Beiträge: 6766
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Flüchtlingspolitik: Merkel und die SPD retten Deutschland

Beitragvon CaptainJack » Mo 28. Nov 2016, 08:53

Kibuka hat geschrieben:(27 Nov 2016, 02:44)

Merkel spricht in ihren jüngsten Auftritten nicht mehr von Deutschen, sondern "von denen, die hier schon länger leben".

Möge sich jeder dazu seine persönliche Meinung bilden...

Passt hervorragend zum verächtlichen Wegwerfen der Deutschland-Fahne!
Die Frau will aus Deutschland anscheinend einen Tummelplatz für die ganze Welt machen, ohne Rücksicht auf Verluste der Bürger ... im Gegensatz zu ihrer Aussage vor wenigen Jahren, dass MultiKulti völlig gescheitert ist! Aber was interessieren manche Leute ihr Geschwätz von gestern!? :rolleyes:
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Benutzeravatar
Letzter-Mohikaner
Beiträge: 2806
Registriert: Di 17. Jun 2014, 16:10
Benutzertitel: Homo Politicus

Re: Flüchtlingspolitik: Merkel und die SPD retten Deutschland

Beitragvon Letzter-Mohikaner » Mo 28. Nov 2016, 08:57

Amtsschimmel hat geschrieben:(27 Nov 2016, 00:12)

Die Bild will von einem CDU-Geheimpapier zur weiteren Verschärfung des Ausländerrechts erfahren haben und zeigt den Maßnahmenkatalog auf:
http://www.bild.de/bild-plus/politik/in ... .bild.html


Wäre super, wenn dies umgesetzt würde, ist aber nur eine Blendgranate. Es stehen Wahlen an, hinterher will man von solchen Plänen nichts mehr wissen.
"Je stärker wir sind, desto unwahrscheinlicher ist der Krieg." Otto von Bismarck

"Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren. " Bertolt Brecht
Benutzeravatar
Sozialdemokrat
Beiträge: 1443
Registriert: Mo 4. Jan 2016, 11:54

Re: Flüchtlingspolitik: Merkel und die SPD retten Deutschland

Beitragvon Sozialdemokrat » Mo 28. Nov 2016, 09:17

Amtsschimmel hat geschrieben:(27 Nov 2016, 00:12)

Die Bild will von einem CDU-Geheimpapier zur weiteren Verschärfung des Ausländerrechts erfahren haben und zeigt den Maßnahmenkatalog auf:
http://www.bild.de/bild-plus/politik/in ... .bild.html

Das ganze soll wohl ein Positionspapier der CDU werden. Aber einiges wird selbst in der CDU kaum eine Mehrheit finden, wie z.B. das hier:
"Künftig sollen auch erkrankte Ausreisepflichtige abgeschoben werden können. Krankheit dürfe eine Abschiebung nur verhindern, wenn der Flüchtling erst in Deutschland erkrankt ist.."

Andere Sachen werden SPD/Grüne verhindern. Mal sehen, was von diesem Papier am Ende übrig bleibt. Vielleicht das hier:
„Es ist ein großes Problem, dass Flüchtlinge oft ihre Pässe wegwerfen, falsche Angaben zur Identität machen und bei der Passbeschaffung nicht mithelfen.“ Als Konsequenz schlägt Strobl die sofortige Rücknahme der Duldung, die Beendigung des Asylverfahrens, die Verhängung eines Beschäftigungsverbots und massive Kürzungen der Sozialleistungen auf das absolut Notwendige vor.

Quelle:
https://www.welt.de/politik/deutschland ... ingen.html
Die Balkanroute ist nicht ganz dicht!
Benutzeravatar
Kibuka
Moderator
Beiträge: 20773
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 20:35
Benutzertitel: Der schon länger hier lebt
Wohnort: München

Re: Flüchtlingspolitik: Merkel und die SPD retten Deutschland

Beitragvon Kibuka » Mo 28. Nov 2016, 11:38

CaptainJack hat geschrieben:(28 Nov 2016, 08:53)

Passt hervorragend zum verächtlichen Wegwerfen der Deutschland-Fahne!
Die Frau will aus Deutschland anscheinend einen Tummelplatz für die ganze Welt machen, ohne Rücksicht auf Verluste der Bürger ... im Gegensatz zu ihrer Aussage vor wenigen Jahren, dass MultiKulti völlig gescheitert ist! Aber was interessieren manche Leute ihr Geschwätz von gestern!? :rolleyes:


Merkel hatte vielleicht eine spirituelle Erleuchtung und befindet sich seitdem auf göttlicher Mission?
Have no heroes, look up to no-one, for if you do, the best you'll ever be is second. If you have to ask why, you'll never understand!

„Weil das Wohl von einem genauso schwer wiegt, wie das Wohl von vielen.“
CaptainJack
Beiträge: 6766
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Flüchtlingspolitik: Merkel und die SPD retten Deutschland

Beitragvon CaptainJack » Mo 28. Nov 2016, 12:42

Kibuka hat geschrieben:(28 Nov 2016, 11:38)

Merkel hatte vielleicht eine spirituelle Erleuchtung und befindet sich seitdem auf göttlicher Mission?

Vielleicht ist ihre Mission erfüllt, wenn sie nach zig vergeblichen Anläufen den FNP erhält? :rolleyes:
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
pikant
Beiträge: 48748
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Flüchtlingspolitik: Merkel und die SPD retten Deutschland

Beitragvon pikant » Mo 28. Nov 2016, 12:58

CaptainJack hat geschrieben:(28 Nov 2016, 08:53)

Passt hervorragend zum verächtlichen Wegwerfen der Deutschland-Fahne!
Die Frau will aus Deutschland anscheinend einen Tummelplatz für die ganze Welt machen, ohne Rücksicht auf Verluste der Bürger ... im Gegensatz zu ihrer Aussage vor wenigen Jahren, dass MultiKulti völlig gescheitert ist! Aber was interessieren manche Leute ihr Geschwätz von gestern!? :rolleyes:


die FDP ist bereit Merkel wieder zu Kanzlerin zu waehlen und am Wochenende hat sich Lindner auch offen fuer Jamaika gezeigt!
CaptainJack
Beiträge: 6766
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Flüchtlingspolitik: Merkel und die SPD retten Deutschland

Beitragvon CaptainJack » Mo 28. Nov 2016, 13:08

pikant hat geschrieben:(28 Nov 2016, 12:58)

die FDP ist bereit Merkel wieder zu Kanzlerin zu waehlen und am Wochenende hat sich Lindner auch offen fuer Jamaika gezeigt!

Ich weiß!
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Benutzeravatar
Kibuka
Moderator
Beiträge: 20773
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 20:35
Benutzertitel: Der schon länger hier lebt
Wohnort: München

Re: Flüchtlingspolitik: Merkel und die SPD retten Deutschland

Beitragvon Kibuka » Mo 28. Nov 2016, 18:15

CaptainJack hat geschrieben:(28 Nov 2016, 13:08)

Ich weiß!


Die FDP ist geil auf die Macht. Diese Partei hat sich selbst überflüssig gemacht und gehört nicht mehr in den Bundestag.
Have no heroes, look up to no-one, for if you do, the best you'll ever be is second. If you have to ask why, you'll never understand!

„Weil das Wohl von einem genauso schwer wiegt, wie das Wohl von vielen.“
CaptainJack
Beiträge: 6766
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Flüchtlingspolitik: Merkel und die SPD retten Deutschland

Beitragvon CaptainJack » Mo 28. Nov 2016, 18:36

Kibuka hat geschrieben:(28 Nov 2016, 18:15)

Die FDP ist geil auf die Macht. Diese Partei hat sich selbst überflüssig gemacht und gehört nicht mehr in den Bundestag.

Ich werde das beobachten!
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 10358
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Flüchtlingspolitik: Merkel und die SPD retten Deutschland

Beitragvon think twice » Di 29. Nov 2016, 18:58

Sozialdemokrat hat geschrieben:(28 Nov 2016, 09:17)

„Es ist ein großes Problem, dass Flüchtlinge oft ihre Pässe wegwerfen, falsche Angaben zur Identität machen und bei der Passbeschaffung nicht mithelfen.“

Dazu fällt mir ein, was mir grade gestern ein junger Marokkaner erzählt hat:
Er ist am 10. Januar diesen Jahres nach Deutschland eingereist. Andere Nordafrikaner haben ihm geraten, er solle sofort seinen Pass wegwerfen und behaupten, er käme aus einem arabischen Staat. Grund: In Köln hätten sich Nordafrikaner zu Silvester voll daneben benommen und jetzt werden alle ankommenden Algerier, Tunesier und Marrokaner sofort nach Hause geschickt. Dieses Gerücht hätte sich hartnäckig bis mindestens April gehalten.

Ich gestehe, ich musste schmunzeln, was Medien so anrichten können mit ihrer Aufbauscherei. War irgendwie ein Eigentor.
Euer Nonsens ist kein Konsens: https://www.youtube.com/watch?v=m3U38xBdw8k
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 20983
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Flüchtlingspolitik: Merkel und die SPD retten Deutschland

Beitragvon DarkLightbringer » Di 29. Nov 2016, 19:35

pikant hat geschrieben:(28 Nov 2016, 12:58)

die FDP ist bereit Merkel wieder zu Kanzlerin zu waehlen und am Wochenende hat sich Lindner auch offen fuer Jamaika gezeigt!

Warum auch nicht, Koalitionspartner würde die FDP ja benötigen, wenn sie nicht ausschließlich Spaß- oder Schampartei sein will und vom Wähler hinreichend berufen wird. Kenia wäre da noch eine Option, die Linke als Partner wohl weniger.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Sozialdemokrat
Beiträge: 1443
Registriert: Mo 4. Jan 2016, 11:54

Re: Flüchtlingspolitik: Merkel und die SPD retten Deutschland

Beitragvon Sozialdemokrat » Di 29. Nov 2016, 20:40

think twice hat geschrieben:(29 Nov 2016, 18:58)

Dazu fällt mir ein, was mir grade gestern ein junger Marokkaner erzählt hat:
Er ist am 10. Januar diesen Jahres nach Deutschland eingereist. Andere Nordafrikaner haben ihm geraten, er solle sofort seinen Pass wegwerfen und behaupten, er käme aus einem arabischen Staat. Grund: In Köln hätten sich Nordafrikaner zu Silvester voll daneben benommen und jetzt werden alle ankommenden Algerier, Tunesier und Marrokaner sofort nach Hause geschickt. Dieses Gerücht hätte sich hartnäckig bis mindestens April gehalten.

Ich gestehe, ich musste schmunzeln, was Medien so anrichten können mit ihrer Aufbauscherei. War irgendwie ein Eigentor.

Bist Du Dir sicher? Wegen "Aufbauscherei"? Willst Du die Opfer von Köln hier im Forum verhöhnen? Aber egal, anderes Thema.

Ich glaub,Dein Marrokaner hat Dich verarscht. Guckst Du hier:
https://www.youtube.com/watch?v=YlRaSFQwgTM

Die intelligenten Marrokaner haben schon vorher ihre Pässe weggeschmissen. Die ehrlichen sind immer die dummen.
Die Balkanroute ist nicht ganz dicht!
Benutzeravatar
Ger9374
Beiträge: 1450
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 05:39
Benutzertitel: Einigkeit,Recht und Freiheit!!

Re: Flüchtlingspolitik: Merkel und die SPD retten Deutschland

Beitragvon Ger9374 » Di 29. Nov 2016, 20:45

Kibuka hat geschrieben:(27 Nov 2016, 02:44)

Merkel spricht in ihren jüngsten Auftritten nicht mehr von Deutschen, sondern "von denen, die hier schon länger leben".

Möge sich jeder dazu seine persönliche Meinung bilden...



ICH LEBE IN DEUTSCHLAND AUCH SCHON ETWAS LÄNGER,ICH WURDE HIER GEBOREN:-)))
:thumbup: Es gibt eine Streitkultur, der Hass gehört ganz gewiss nicht dazu :thumbup: :thumbup: :D

Menschen sind Ausländer irgendwo: :thumbup:
Rassisten sind Arschlöcher überall: :thumbup:
Benutzeravatar
Ger9374
Beiträge: 1450
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 05:39
Benutzertitel: Einigkeit,Recht und Freiheit!!

Re: Flüchtlingspolitik: Merkel und die SPD retten Deutschland

Beitragvon Ger9374 » Di 29. Nov 2016, 23:34

Merkel braucht nur ab und zu unter die Bevölkerung gehen und zuhören. Nicht gerade in Sachsen , aber etwas Meinung von der durchschnittlichen Masse wäre mal lauschenswert für sie.Wenn etwas die Deutschen bewegt dann die Flüchtlings-problematik!
Wenn sie immer nur die Meinung der einen Seite hört kann sie nicht objektiv sein!
:thumbup: Es gibt eine Streitkultur, der Hass gehört ganz gewiss nicht dazu :thumbup: :thumbup: :D

Menschen sind Ausländer irgendwo: :thumbup:
Rassisten sind Arschlöcher überall: :thumbup:
Benutzeravatar
Kibuka
Moderator
Beiträge: 20773
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 20:35
Benutzertitel: Der schon länger hier lebt
Wohnort: München

Re: Flüchtlingspolitik: Merkel und die SPD retten Deutschland

Beitragvon Kibuka » Mi 30. Nov 2016, 23:20

Merkel hat es in ihren beiden letzten Amtsperioden immerhin ermöglicht, das denkbar gegensätzliche Politikziele stets mit dem Anspruch auf Alternativlosigkeit versehen wurden:

- Ausstieg aus der Kernenergie vs vorangegangener Laufzeitverlängerung von Kernkraftwerken;

- Einführung staatlicher Lohnpolitik verbunden mit planwirtschaftlicher Steuerung von Teilen der Wirtschaft, insbesondere der Energiemärkte vs Bewahrung des Ludwig Erhard’schen Erbes der Sozialen Marktwirtschaft;

- Gewährenlassen des familienfeindlichen Gender Mainstreaming vs Schutz der Familie; Bestehen auf einer Politik der „Offenheit“ ohne Obergrenzen der Zuwanderung vs Bemühen um den Schutz der EU-Außengrenzen;

- Nichteinhaltung der übernommenen Verpflichtungen bei den Verteidigungslasten, Hinnahme nur bedingter Einsatzbereitschaft der Streitkräfte und Aussetzung der Wehrpflicht vs Betonung der Äußeren Sicherheit im Militärbündnis der NATO;

- Abkehr vom Ziel eines stabilen Euro verbunden mit schleichendem Übergang in eine vertragswidrige europäische Transfer- und Haftungsunion vs ursprüngliche Beschwörung des Gegenteils, der Fortführung der von der Bundesbank verfolgten Politik der Währungsstabilität.

So eine Politik ist echt genial. Die Frau und ihre Vasallen in der CDU haben es geschafft, die CDU völlig zu entkernen. Es wird nach Gutdünken regiert.
Have no heroes, look up to no-one, for if you do, the best you'll ever be is second. If you have to ask why, you'll never understand!

„Weil das Wohl von einem genauso schwer wiegt, wie das Wohl von vielen.“
Benutzeravatar
schelm
Beiträge: 16325
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 23:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Offenbach

Re: Flüchtlingspolitik: Merkel und die SPD retten Deutschland

Beitragvon schelm » Sa 3. Dez 2016, 12:33

Auf n-tv sah ich heute früh einen Ausschnitt aus einer aktuellen Rede von Fr. Merkel. Sinngemäß äußerte sie Unverständnis, wieso es nicht möglich sein soll einer Mio Flüchtlingen in einem 500 Mio Kontinent temporär Zuflucht zu bieten (...)

Ob Fr. Merkel eigentlich selber an das glaubt, was sie da spricht ? Ob sie den Libanonkonflikt vergessen hat und die heute noch vorhandenen Clanaktivitäten der damaligen Schutzsuchenden ? Was ist denn anders an der Situation ? Gibt es Arbeit für die Flüchtlinge, außerhalb Konkurrenten im Niedriglohnsektor für unsere eignen Abgehängten zu sein ?

Der ganze Unmut gründet sich doch nur auf der realistischen Befürchtung, dass der größte Anteil eben nicht nur temporär bleibt, aber langfristig verschiedene Probleme und unabsehbare Kosten verursachen könnte, gegen die die libanesischen Clans nur noch eine Randerscheinung wären.
Jeder Kaiser hat das Recht nackt vor sein Volk zu treten, aber dafür bedarf es eines Volkes, das nicht blind ist.
Benutzeravatar
Doktor Schiwago
Beiträge: 5608
Registriert: So 29. Apr 2012, 12:10

Re: Flüchtlingspolitik: Merkel und die SPD retten Deutschland

Beitragvon Doktor Schiwago » Sa 3. Dez 2016, 12:48

Kibuka hat geschrieben:(30 Nov 2016, 23:20)

Merkel hat es in ihren beiden letzten Amtsperioden immerhin ermöglicht, das denkbar gegensätzliche Politikziele stets mit dem Anspruch auf Alternativlosigkeit versehen wurden:

Die Parallelen sind schon erschreckend:

"Unsere Politik ist alternativlos." (A. Merkel)
"Vorwärts immer, rückwärts nimmer." (E. Honecker)

Und dazu noch der inszenierte Personenkult mit Händedrücken von Flüchtlingen, die ganz sicher nicht aus Syrien stammen.
Guggst du hier (Video, ab 00:44):
http://www.focus.de/politik/videos/cdu- ... 90552.html
Wenn unser einziger Rohstoff in Deutschland die Kreativität der Menschen ist, warum versuchen dann in den Medien so viele so hartnäckig, sie zu beschädigen? (Roman Herzog)

Zurück zu „2. Innenpolitik - Verfassung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste