Hamas im Visier des Verfassungsschutzes

Moderator: Moderatoren Forum 2

petronius
Beiträge: 6494
Registriert: Do 5. Jun 2008, 16:42
Benutzertitel: advocatus diaboli

Re: Hamas im Visier des Verfassungsschutzes

Beitragvon petronius » Mi 7. Jan 2009, 18:57

Immanuel Kant hat geschrieben:Die UNO weigert sich wohl vor allem deshalb, diesen Terrorabschaum als solchen zu verurteilen, weil sie selbst vom Islamismus unterwandert ist


du solltest deine satiren besser per smilie als solche kenntlich machen
quamquam ridentem dicere verum
quid vetat?
(horaz)
petronius
Beiträge: 6494
Registriert: Do 5. Jun 2008, 16:42
Benutzertitel: advocatus diaboli

Re: Hamas im Visier des Verfassungsschutzes

Beitragvon petronius » Mi 7. Jan 2009, 18:57

Gretel hat geschrieben:Der Führer der radikalislamischen Hamas-Organisation, Mahmud Sahar, rief in einer ersten Videobotschaft aus einem Versteck die Hamas-Kämpfer zu weiteren Angriffen auf israelische Zivilpersonen und Einrichtungen in der ganzen Welt auf. Angesichts der israelischen Taten sei es legitim, auch israelische Kinder zu töten, sagte Sahar.

http://www.tagesspiegel.de/zeitung/Tite ... 92,2698470


spam off topic
quamquam ridentem dicere verum
quid vetat?
(horaz)
Benutzeravatar
Thraex
Beiträge: 99
Registriert: Fr 2. Jan 2009, 14:36
Wohnort: Köln

Re: Hamas im Visier des Verfassungsschutzes

Beitragvon Thraex » Mi 7. Jan 2009, 19:01

Immanuel Kant hat geschrieben:Die UNO weigert sich wohl vor allem deshalb, diesen Terrorabschaum als solchen zu verurteilen, weil sie selbst vom Islamismus unterwandert ist. Wenn schon die Bezeichnung der Scharia als menschenrechtswidrig abgelehnt wird....


Klar. Man muss sich ja nur mal anschauen wer so alles in der UNO sitzt.
Benutzeravatar
Immanuel Kant
Beiträge: 8
Registriert: Mi 7. Jan 2009, 18:03
Benutzertitel: Kantianer

Re: Hamas im Visier des Verfassungsschutzes

Beitragvon Immanuel Kant » Mi 7. Jan 2009, 19:02

petronius hat geschrieben:
du solltest deine satiren besser per smilie als solche kenntlich machen


Warum Satire? Es ist einfach so. Die UNO hat sich selbst verloren und bedarf dringend der Reform. Was haben z. B. Staaten wie Ägypten, Saudi Arabien, China oder Pakistan im Menschenrechtsrat verloren? Richtig, nichts, weil sie selbst diese Rechte missachten. Warum wird z. B. eine Verurteilung der Sharia als Menschenrechtsfeindliche Rechtsordnung von diesem Rat zwischenzeitlich als "Verletzung religiöser Gefühle" verurteilt? Spricht das nicht klar dafür, dass sich Islamisten in dieses Gremium eingeschlichen haben?
petronius
Beiträge: 6494
Registriert: Do 5. Jun 2008, 16:42
Benutzertitel: advocatus diaboli

Re: Hamas im Visier des Verfassungsschutzes

Beitragvon petronius » Mi 7. Jan 2009, 19:16

Immanuel Kant hat geschrieben:
Warum Satire? Es ist einfach so. Die UNO hat sich selbst verloren und bedarf dringend der Reform. Was haben z. B. Staaten wie Ägypten, Saudi Arabien, China oder Pakistan im Menschenrechtsrat verloren? Richtig, nichts, weil sie selbst diese Rechte missachten. Warum wird z. B. eine Verurteilung der Sharia als Menschenrechtsfeindliche Rechtsordnung von diesem Rat zwischenzeitlich als "Verletzung religiöser Gefühle" verurteilt? Spricht das nicht klar dafür, dass sich Islamisten in dieses Gremium eingeschlichen haben?


nein, eher dafür, daß du eine falsche vorstellung davon hast, was "scharia" bedeutet
quamquam ridentem dicere verum
quid vetat?
(horaz)
Benutzeravatar
Immanuel Kant
Beiträge: 8
Registriert: Mi 7. Jan 2009, 18:03
Benutzertitel: Kantianer

Re: Hamas im Visier des Verfassungsschutzes

Beitragvon Immanuel Kant » Mi 7. Jan 2009, 19:17

Was ist die richtige Vorstellung?
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 36076
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Hamas im Visier des Verfassungsschutzes

Beitragvon Liegestuhl » Mi 7. Jan 2009, 19:57

Hamas ruft weltweit zu Anschlägen auf Israelis auf

Über ihren TV Sender al-Aqsa hat die Hamas weltweit zu Anschlägen gegen israelische Zivilisten aufgerufen. Bisher hat die Terrororganisation keine Anschläge außerhalb des Nahen Ostens verübt. Eine Strategieänderung hätte weitreichende Konsequenzen – auch für Deutschland. Denn hier leben etwa dreihundert Hamas-Anhänger.


http://www.welt.de/politik/article29828 ... s-auf.html

Es sollte wohl jedem klar sein, dass diese islamistischen Fanatiker hier in Deutschland nicht ihr Unwesen treiben dürfen.
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 12142
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Hamas im Visier des Verfassungsschutzes

Beitragvon Keoma » Do 8. Jan 2009, 09:12

Thraex hat geschrieben:
Klar. Man muss sich ja nur mal anschauen wer so alles in der UNO sitzt.


Vor allem muss man sich anschauen, wie und welche Resolutionen der Vollversammlung und des Menschenrechtsbeirates zustande kommen.
Moralische Entrüstung ist Eifersucht mit einem Heiligenschein.
petronius
Beiträge: 6494
Registriert: Do 5. Jun 2008, 16:42
Benutzertitel: advocatus diaboli

Re: Hamas im Visier des Verfassungsschutzes

Beitragvon petronius » Do 8. Jan 2009, 09:45

Immanuel Kant hat geschrieben:Was ist die richtige Vorstellung?


eine differenzierte, die die scharia nicht auf handabhacken und steinigen reduziert, sondern anerkennt, daß unter dem begriff "scharia" verschiedene praktische ausformungen existieren, die sich lediglich im bezug auf den koran gleichen

dazu z.b. der vs nrw:

Viele Staaten mit muslimischer Bevölkerungsmehrheit greifen in weiten Teilen der Rechtssprechung auf europäische Rechtstraditionen zurück. Schariatsrechtliche Bestimmungen finden vor allem in der Familiengesetzgebung noch Anwendung. Die grausamen Körperstrafen des islamischen Strafrechts werden in den meisten Staaten der islamischen Welt heute nicht mehr verhängt. Einige Länder aber – wie Saudi Arabien, Sudan, Iran oder Teile Nigerias – haben sich einer vollständigen Islamisierung der Gesellschaft verschrieben und die Scharia in allen Teilen der Gesetzgebung verbindlich gemacht.
Die Folge sind grobe Menschenrechtsverstöße.

Dennoch wäre es irre führend, die Scharia als solche als verfassungsfeindlich zu charakterisieren. Entscheidend ist die Art der Auslegung und das Ausmaß des Anwendungsbereichs. Kein Widerspruch zu westlichen Menschenrechtsvorstellungen besteht in den Bereichen der religiösen Glaubenslehre und der Kultuslehre
quamquam ridentem dicere verum
quid vetat?
(horaz)
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 12142
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Hamas im Visier des Verfassungsschutzes

Beitragvon Keoma » Do 8. Jan 2009, 09:48

Und was ist mit der Ungleichbehandlung von Männern und Frauen im Familien- und Erbrecht ?
Moralische Entrüstung ist Eifersucht mit einem Heiligenschein.
Benutzeravatar
Immanuel Kant
Beiträge: 8
Registriert: Mi 7. Jan 2009, 18:03
Benutzertitel: Kantianer

Re: Hamas im Visier des Verfassungsschutzes

Beitragvon Immanuel Kant » Do 8. Jan 2009, 10:29

Auch im Familienrecht ist die Sharia menschenrechtswidrig, weil z. B. Frauen kaum Möglichkeiten haben, sich scheiden zu lassen, Männer aber haben das "Recht", ihre Frauen zu verstoßen. Ungleichheit pur.
petronius
Beiträge: 6494
Registriert: Do 5. Jun 2008, 16:42
Benutzertitel: advocatus diaboli

Re: Hamas im Visier des Verfassungsschutzes

Beitragvon petronius » Do 8. Jan 2009, 11:57

Keoma hat geschrieben:Und was ist mit der Ungleichbehandlung von Männern und Frauen im Familien- und Erbrecht ?


was soll mit ihr sein?

in verschiedenen rechtssystemen ist sie gegeben. bis vor kurzem z.b. auch in d
quamquam ridentem dicere verum
quid vetat?
(horaz)
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 36076
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Hamas im Visier des Verfassungsschutzes

Beitragvon Liegestuhl » Do 8. Jan 2009, 11:58

petronius hat geschrieben:was soll mit ihr sein?


Eine Ungleichbehandlung von Mann und Frau ist verfassungswidrig.

:roll:
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
petronius
Beiträge: 6494
Registriert: Do 5. Jun 2008, 16:42
Benutzertitel: advocatus diaboli

Re: Hamas im Visier des Verfassungsschutzes

Beitragvon petronius » Do 8. Jan 2009, 11:58

Immanuel Kant hat geschrieben:Auch im Familienrecht ist die Sharia menschenrechtswidrig, weil z. B. Frauen kaum Möglichkeiten haben, sich scheiden zu lassen, Männer aber haben das "Recht", ihre Frauen zu verstoßen. Ungleichheit pur.


sei doch mal so nett und zitiere mir, was "die scharia" dazu sagt

vielleicht merkst du dann, daß es "die scharia" so nicht gibt
quamquam ridentem dicere verum
quid vetat?
(horaz)
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 36076
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Hamas im Visier des Verfassungsschutzes

Beitragvon Liegestuhl » Do 8. Jan 2009, 12:01

petronius hat geschrieben:sei doch mal so nett und zitiere mir, was "die scharia" dazu sagt

vielleicht merkst du dann, daß es "die scharia" so nicht gibt


Die Scharia leitet sich aus dem Koran ab und das Erbrecht ist im Koran geregelt.
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
petronius
Beiträge: 6494
Registriert: Do 5. Jun 2008, 16:42
Benutzertitel: advocatus diaboli

Re: Hamas im Visier des Verfassungsschutzes

Beitragvon petronius » Do 8. Jan 2009, 12:08

Liegestuhl hat geschrieben:
Eine Ungleichbehandlung von Mann und Frau ist verfassungswidrig.

:roll:


ach nee?

wirklich?

was du nicht sagst...

ogottogottogott - das deutsche familienrecht vor 1977 war verfassungswidrig...
quamquam ridentem dicere verum
quid vetat?
(horaz)
petronius
Beiträge: 6494
Registriert: Do 5. Jun 2008, 16:42
Benutzertitel: advocatus diaboli

Re: Hamas im Visier des Verfassungsschutzes

Beitragvon petronius » Do 8. Jan 2009, 12:10

Liegestuhl hat geschrieben:
Die Scharia leitet sich aus dem Koran ab und das Erbrecht ist im Koran geregelt.


ach nee?

wirklich?

was du nicht sagst...

meine bitte war aber eine andere

zitiere mir, was "die scharia" dazu sagt

vielleicht merkst du dann, daß es "die scharia" so nicht gibt
quamquam ridentem dicere verum
quid vetat?
(horaz)
Benutzeravatar
Immanuel Kant
Beiträge: 8
Registriert: Mi 7. Jan 2009, 18:03
Benutzertitel: Kantianer

Re: Hamas im Visier des Verfassungsschutzes

Beitragvon Immanuel Kant » Do 8. Jan 2009, 12:13

Jaja, ich weiß, Rechtsschulen, Auslegungen, Geisteszustand des entscheidenden Muftis.
Benutzeravatar
mentecaptus
Beiträge: 1193
Registriert: Sa 11. Okt 2008, 16:02
Benutzertitel: grenzgenialer Zyniker
Wohnort: anne Waterkant

Re: Hamas im Visier des Verfassungsschutzes

Beitragvon mentecaptus » Do 8. Jan 2009, 12:14

Jürgen Meyer hat geschrieben:

ach hör doch auf

Nicht mal die UNO kann sich zu einer UN Resolution bezüglich Gaza durchringen, weil die Mehrheit sich strikt weigert, die Hamas in einer UN Resoultion als terroristisch einzustufen und zwar weil sie die legitime Regierung der Palästinenser in Gaza ist und Teil der Einheitsfrontregierung der Palästinenser

Ich bin in dem Konflikt ziemlich neutral, aber wenn ich so einen blinden Bullshit lese, dann kann ich eigentlich immer nur "den anderen" zustimmen. Die müssen dann einfach Recht haben, weil dümmlicher geht ja gar nicht... :mrgreen:

Ich ironiere so lange, bis ich einen Sarkasmus habe!
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 36076
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Hamas im Visier des Verfassungsschutzes

Beitragvon Liegestuhl » Do 8. Jan 2009, 12:18

petronius hat geschrieben:zitiere mir, was "die scharia" dazu sagt

vielleicht merkst du dann, daß es "die scharia" so nicht gibt


Hast Du gelesen, was ich geschrieben habe?
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.

Zurück zu „2. Innenpolitik - Verfassung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste