Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 22793
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon ThorsHamar » Mi 29. Aug 2018, 15:13

relativ hat geschrieben:(29 Aug 2018, 15:56)

Macht nix , nimms einfach zur Kenntnis, daß ich sowas Anspreche, denn es gibt einen falschen Eindruck meiner Aussage wieder.


Deine Aussage war: "Das sie es nicht so wie erwartet gelaufen ist, ist völlig normal und kann jedem Auswanderer, Flüchtling ect. passieren. Jeder Mensch hatEerwartungshaltungen und wenn sie zu groß sind werden sie in der Regel nicht erfüllt.
Das heisst doch aber nicht, daß ihre Flucht nicht gerechtfertigt war/ist."

Und ich habe daraufhin geantwortet, dass die Erwartungshaltung von Auswanderern und Flüchtlingen prinzipiell unterschiedlich sind, weshalb sie ja auch anders heissen. Wo habe ich da den Kontext verlassen? Interessiert mich wirklich ....
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
Polibu
Beiträge: 5628
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Polibu » Mi 29. Aug 2018, 17:59

Gutmenschen kommen in der Realität an.

https://www.sat1.de/tv/fruehstuecksfern ... angst-clip

BOOSTEDT: EINST HERRSCHTE WILLKOMMENSKULTUR, JETZT ANGST

Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27451
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon jack000 » Mi 29. Aug 2018, 19:07

Aha, komischerweise geht sowas alles nach europäischen Recht:

Aber warum geht das in Deutschland nicht?
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 24089
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon relativ » Mi 29. Aug 2018, 19:09

ThorsHamar hat geschrieben:(29 Aug 2018, 16:13)

Deine Aussage war: "Das sie es nicht so wie erwartet gelaufen ist, ist völlig normal und kann jedem Auswanderer, Flüchtling ect. passieren. Jeder Mensch hatEerwartungshaltungen und wenn sie zu groß sind werden sie in der Regel nicht erfüllt.
Das heisst doch aber nicht, daß ihre Flucht nicht gerechtfertigt war/ist."

Und ich habe daraufhin geantwortet, dass die Erwartungshaltung von Auswanderern und Flüchtlingen prinzipiell unterschiedlich sind, weshalb sie ja auch anders heissen. Wo habe ich da den Kontext verlassen? Interessiert mich wirklich ....

Dun hast den Kontext auf den ich geantwortet haben komplett aussen vor gelassen. Das machst du ja häufiger, ich mag das aber nicht, weil dies meine Aussagen ziemlich verfälschen, besonders wenn du auf einmal einen anderen Bezug herstellst.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 24089
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon relativ » Mi 29. Aug 2018, 19:10

Polibu hat geschrieben:(29 Aug 2018, 18:59)

Gutmenschen kommen in der Realität an.

https://www.sat1.de/tv/fruehstuecksfern ... angst-clip

Was hat dies jetzt mit der Kriminalität zu tun?
Edit:
Oh sorry, du warst im richtigen thread, da kann man aber auch schnell durcheinander geraten bei so vielen Flüchtlings bashing threads
Zuletzt geändert von relativ am Mi 29. Aug 2018, 19:13, insgesamt 2-mal geändert.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 24089
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon relativ » Mi 29. Aug 2018, 19:11

jack000 hat geschrieben:(29 Aug 2018, 20:07)

Aha, komischerweise geht sowas alles nach europäischen Recht:

Aber warum geht das in Deutschland nicht?

Kein Wunder, in Dänemark ist ja schon eine AfD light mit am Ruder.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Polibu
Beiträge: 5628
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Polibu » Mi 29. Aug 2018, 19:12

relativ hat geschrieben:(29 Aug 2018, 20:10)

Was hat dies jetzt mit der Kriminalität zu tun?


Nichts. Deshalb sind wir hier ja auch nicht im Kriminalitätsstrang.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27451
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon jack000 » Mi 29. Aug 2018, 19:19

relativ hat geschrieben:(29 Aug 2018, 20:11)

Kein Wunder, in Dänemark ist ja schon eine AfD light mit am Ruder.

Was hat das denn damit zu tun? Entweder es geht oder es geht nicht. Auch eine Dänen-Rechts-Partei kann sich nicht europäischen Gesetzen wiedersetzen!
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 22793
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon ThorsHamar » Mi 29. Aug 2018, 19:55

relativ hat geschrieben:(29 Aug 2018, 20:09)

Dun hast den Kontext auf den ich geantwortet haben komplett aussen vor gelassen. Das machst du ja häufiger, ich mag das aber nicht, weil dies meine Aussagen ziemlich verfälschen, besonders wenn du auf einmal einen anderen Bezug herstellst.


Aber dieser Bezug ist doch völlig stimmig! Ich habe den Kontext beachtet, wie immer.
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
sünnerklaas
Beiträge: 1881
Registriert: Do 10. Aug 2017, 14:41

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon sünnerklaas » Mi 29. Aug 2018, 20:01

relativ hat geschrieben:(29 Aug 2018, 20:11)

Kein Wunder, in Dänemark ist ja schon eine AfD light mit am Ruder.


Gebacken bekommen die - natürlich - nix. Aus der Sache mit der lautstark angekündigten Unterbringung von abgelehnten Asylbewerbern an einem sehr unattraktiven Ort im Ausland wurde nix.
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 22793
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon ThorsHamar » Mi 29. Aug 2018, 20:02

jack000 hat geschrieben:(29 Aug 2018, 20:07)

Aha, komischerweise geht sowas alles nach europäischen Recht:

Aber warum geht das in Deutschland nicht?


So funktioniert das :thumbup: auch besonders für die Einwanderer!
Ich habe von dem dänischen Polizisten ein neues Wort gelernt: Asylshopping! Das trifft es bestens ....
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 24089
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon relativ » Mi 29. Aug 2018, 20:08

sünnerklaas hat geschrieben:(29 Aug 2018, 21:01)

Gebacken bekommen die - natürlich - nix. Aus der Sache mit der lautstark angekündigten Unterbringung von abgelehnten Asylbewerbern an einem sehr unattraktiven Ort im Ausland wurde nix.

Das ist ja auch nie Ziel der Sache, hier geht es nach der orbanschen Taktik, mach dich für arme und hilfe suchende Menschen so unattraktiv wie es geht . Jubelperser wie Thor und Co z.B. finden das wie immer gut. :thumbup:
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
sünnerklaas
Beiträge: 1881
Registriert: Do 10. Aug 2017, 14:41

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon sünnerklaas » Mi 29. Aug 2018, 20:20

relativ hat geschrieben:(29 Aug 2018, 21:08)

Das ist ja auch nie Ziel der Sache, hier geht es nach der orbanschen Taktik, mach dich für arme und hilfe suchende Menschen so unattraktiv wie es geht . Jubelperser wie Thor und Co z.B. finden das wie immer gut. :thumbup:


Die ÖVP/FPÖ-Regierung in Österreich hat bei der libyschen Regierung auch bereits auf Granit beißen müssen.Die will keine Asylzentren - egal, wie hoch die Summen an Bestechungsgeld da sind. Auch die Rechtspopulisten in Österreich sind krachend gescheitert.
sünnerklaas
Beiträge: 1881
Registriert: Do 10. Aug 2017, 14:41

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon sünnerklaas » Mi 29. Aug 2018, 20:23

ThorsHamar hat geschrieben:(29 Aug 2018, 21:02)

So funktioniert das :thumbup: auch besonders für die Einwanderer!
Ich habe von dem dänischen Polizisten ein neues Wort gelernt: Asylshopping! Das trifft es bestens ....


Die Gegemaßnahmen funktionieren eben NICHT. Sie sind nur hohles Blala. Man wollte Lager im Ausland, an unwirtlichen Orten - das Vorhaben ist gescheitert. Die österreichische Regierung wollte Asylzentren in Libyen - auch das Vorhaben ist gescheitert. Selbst hohe Schmiergeldangebote (Handsalben) werden abgelehnt,
Polibu
Beiträge: 5628
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Polibu » Mi 29. Aug 2018, 20:24

sünnerklaas hat geschrieben:(29 Aug 2018, 21:23)

Die Gegemaßnahmen funktionieren eben NICHT. Sie sind nur hohles Blala. Man wollte Lager im Ausland, an unwirtlichen Orten - das Vorhaben ist gescheitert. Die österreichische Regierung wollte Asylzentren in Libyen - auch das Vorhaben ist gescheitert. Selbst hohe Schmiergeldangebote (Handsalben) werden abgelehnt,


Ein Grund mehr niemanden mehr aufzunehmen, wenn man die, die schon da sind, nicht mehr los wird.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27451
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon jack000 » Mi 29. Aug 2018, 20:27

ThorsHamar hat geschrieben:(29 Aug 2018, 21:02)

So funktioniert das :thumbup: auch besonders für die Einwanderer!
Ich habe von dem dänischen Polizisten ein neues Wort gelernt: Asylshopping! Das trifft es bestens ....

Vor allem stört mich das Gelaber wegen:
- geht nicht wegen dies
- geht nicht wegen das
- geht nicht wegen sonstwas
=> Es geht also!
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 22793
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon ThorsHamar » Mi 29. Aug 2018, 20:55

jack000 hat geschrieben:(29 Aug 2018, 21:27)

Vor allem stört mich das Gelaber wegen:
- geht nicht wegen dies
- geht nicht wegen das
- geht nicht wegen sonstwas
=> Es geht also!


...eben, und ganz einfach ...
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 22793
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon ThorsHamar » Mi 29. Aug 2018, 21:12

relativ hat geschrieben:(29 Aug 2018, 21:08)

Das ist ja auch nie Ziel der Sache, hier geht es nach der orbanschen Taktik, mach dich für arme und hilfe suchende Menschen so unattraktiv wie es geht . Jubelperser wie Thor und Co z.B. finden das wie immer gut. :thumbup:


"Jubelperser" war ich noch nie .... :p
Arme und Hilfe und Schutz suchende Menschen werden von den Massnahmen gegen Asylshopper gar nicht betroffen, sondern Betrüger.
Ich freue mich, dass das Land meiner Oma handelt.
Mange tak, Danmark!
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
Benutzeravatar
holymoly
Beiträge: 3106
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 15:35
Wohnort: NRW

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon holymoly » Mi 29. Aug 2018, 22:08

relativ hat geschrieben:(29 Aug 2018, 21:08)

Das ist ja auch nie Ziel der Sache, hier geht es nach der orbanschen Taktik, mach dich für arme und hilfe suchende Menschen so unattraktiv wie es geht . Jubelperser wie Thor und Co z.B. finden das wie immer gut. :thumbup:

Das funktioniert, weil Dänemark eln riesiges Auffanglager vor der Tür hat und aktiven Grenzschutz betreibt.
Alles was du sagst, sollte wahr sein. Aber nicht alles was wahr ist, solltest du auch sagen

Voltaire
Benutzeravatar
omegaunion
Beiträge: 269
Registriert: Mi 21. Okt 2015, 19:00
Kontaktdaten:

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon omegaunion » Mi 29. Aug 2018, 22:38

relativ hat geschrieben:(29 Aug 2018, 09:02)

Ja und, was ist das jetzt für ein Argument , bzw. soll dies eine Kritik an deren Intention sein, oder worauf willst du hinaus?


Ich möchte auf folgendes hinaus:
Nur weil diese Menschen wieder zurückkehren, (oder zurückkehren müssen?) Heißt das ja nicht dass sie das von Anfang an so geplant haben. Viele kamen mit völlig falschen oder überzogenen Erwartungen nach Deutschland. Und wenn sie merken, dass sie sich nicht erfüllen, ziehen sie es dann doch lieber wieder vor zurück in die Heimat zu kehren.
Das geht natürlich nicht für Kriegsflüchtlinge. Das gilt für Wirtschaftsmigration.

Zurück zu „2. Innenpolitik - Verfassung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste