Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 26570
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon jack000 » Mo 7. Mai 2018, 20:58

think twice hat geschrieben:(07 May 2018, 21:53)

In Niedersachsen baut niemand Wohnungen für Flüchtlinge. Höchstens Containerdoerfer.

Niemand in Niedersachsen?
Die syrischen Flüchtlinge haben gute Aussichten, auf Dauer in Deutschland bleiben zu können. Weil ihre Mietverträge ausliefen, leben sie nun in den je 110 Quadratmeter großen Wohnungen. Burgwedels Bürgermeister Axel Düker (SPD) reagierte im örtlichen Lokalteil dieser Zeitung auf die Wut im Internet und wies Unterstellungen zurück, Flüchtlinge würden bevorzugt und luxuriös untergebracht. „Es ist doch ganz klar: Wenn eine Familie eine Wohnung braucht, dann kriegt sie die auch. Und wir differenzieren auch in Zukunft nicht, ob sie aus Wanne-Eickel oder Syrien kommt.“

http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stad ... aushaelfte
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 26570
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon jack000 » Mo 7. Mai 2018, 20:59

think twice hat geschrieben:(07 May 2018, 21:58)

Wieder so eine rechte Drecksseite, die euch die "Realität" nahe bringt, was? :rolleyes:

Die übliche Vorgehensweise, Inhalte ignorieren, die Quelle kritisieren ...
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 18621
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon think twice » Mo 7. Mai 2018, 21:01

jack000 hat geschrieben:(07 May 2018, 21:59)

Die übliche Vorgehensweise, Inhalte ignorieren, die Quelle kritisieren ...

Deinen braunen Scheiss kannst du sonstwem schmackhaft machen, aber nicht mir.
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 18621
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon think twice » Mo 7. Mai 2018, 21:05


Wieder nur die Überschrift gelesen oder wolltest du meinen Ausführungen beipflichten?
Benutzeravatar
sunny.crockett
Beiträge: 569
Registriert: So 25. Feb 2018, 15:52

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon sunny.crockett » Mo 7. Mai 2018, 21:06

think twice hat geschrieben:(07 May 2018, 21:48)

Niemand von euch hat irgendwelche "Erfahrungen" gemacht. Ihr geilt euch an der Klatschpresse mit Einzelfällen auf, fantasiert von Leuten, die ihr kennt, die angeblich irgendwelche Flüchtlinge kennen und bildet euch ein, ihr kennt die Realität. Da bin ich mit mit meinen 2 Jahren Flüchtlingsarbeit ganz sicher ein Stück weiter.


Komplett Diffamierung! Nur du bist anscheinend der Nabel der Weisheit in Sachen Flüchtlinge. Du blockiest komplett, dass andere auch Erfahrungen mit Flüchtlingen haben könnten.
Dazu ist jegliche Presse (ob überregional oder regional) eine Klatschpresse, sobald es negatives über Flüchtlinge gibt. Ich glaube, du lebst in einer Scheinwelt.
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 18621
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon think twice » Mo 7. Mai 2018, 21:10

sunny.crockett hat geschrieben:(07 May 2018, 22:06)

Komplett Diffamierung! Nur du bist anscheinend der Nabel der Weisheit in Sachen Flüchtlinge. Du blockiest komplett, dass andere auch Erfahrungen mit Flüchtlingen haben könnten.
Dazu ist jegliche Presse (ob überregional oder regional) eine Klatschpresse, sobald es negatives über Flüchtlinge gibt. Ich glaube, du lebst in einer Scheinwelt.

Ja, ist klar. Leute , die mit Flüchtlingen arbeiten, leben in einer Scheinwelt und Leute, die braune Muellseiten wie "Philosophia perennis" konsumieren, kennen die Realität.
JFK
Beiträge: 8915
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon JFK » Mo 7. Mai 2018, 21:11

jack000 hat geschrieben:(07 May 2018, 21:59)

Die übliche Vorgehensweise, Inhalte ignorieren, die Quelle kritisieren ...

Dir scheint es nicht ganz klar zu sein, wenn von einer "Quelle" die Rede ist, dann ist damit die Quelle der Information gemeint, und nicht die Quelle der Desinformation, wozu eben YouTube und diese braunen Blogs auch dazu gehören, wie bist du den überhaupt Moderator geworden, das wirft gar kein Seriöses Licht auf diesen Forum.
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 18621
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon think twice » Mo 7. Mai 2018, 21:14

JFK hat geschrieben:(07 May 2018, 22:11)

Dir scheint es nicht ganz klar zu sein, wenn von einer "Quelle" die Rede ist, dann ist damit die Quelle der Information gemeint, und nicht die Quelle der Desinformation, wozu eben YouTube und diese braunen Blogs auch dazu gehören, wie bist du den überhaupt Moderator geworden, das wirft gar kein Seriöses Licht auf diesen Forum.

Ist schon echt peinlich, wenn ausgewiesene Moderatoren solche Kackseiten verlinken.
JFK
Beiträge: 8915
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon JFK » Mo 7. Mai 2018, 21:20

think twice hat geschrieben:(07 May 2018, 22:01)

Deinen braunen Scheiss kannst du sonstwem schmackhaft machen, aber nicht mir.


Dieser Blog trieft nur so vor Brauner Soße, und sowas wird hier auch noch verlinkt, als Grundlage dieser "Wahnsinnigen Erkenntniss" dessen Fundament auf Palmers intendierten Geschwätz gebaut ist.

Aber immer wieder gut zu sehen, in welchen Blogs sich Rechte heutzutage verblöden lassen.
Benutzeravatar
sunny.crockett
Beiträge: 569
Registriert: So 25. Feb 2018, 15:52

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon sunny.crockett » Mo 7. Mai 2018, 21:28

think twice hat geschrieben:(07 May 2018, 22:10)

Ja, ist klar. Leute , die mit Flüchtlingen arbeiten, leben in einer Scheinwelt und Leute, die braune Muellseiten wie "Philosophia perennis" konsumieren, kennen die Realität.


Wenn du mit einem winzig kleinen Teil der 2 Mio. Flüchtlinge arbeitest, meinst du, dich über alle anderen mit "Wissen und Tatsachen" zu erheben?
Und wenn du nicht mehr weiter weißt, kommst du mit der Nazi-Keule - oder wie soll ich das verstehen, dass du mir völlig unbegründet und ich würde sagen bösartig den Konsum von "braunen Müllseite" anhängst.
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 21929
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon ThorsHamar » Mo 7. Mai 2018, 22:02

think twice hat geschrieben:(07 May 2018, 21:48)

Niemand von euch hat irgendwelche "Erfahrungen" gemacht. ..... Da bin ich mit mit meinen 2 Jahren Flüchtlingsarbeit ganz sicher ein Stück weiter.


Da werden Dir einige Deiner Schützlinge auch schön Einen vom Pferd erzählt haben ....
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 1964
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Orbiter1 » Di 8. Mai 2018, 09:16

Sieht so aus als ob bei der Asylaffäre in Bremen auch das BAMF in Nürnberg nicht ganz unbeteiligt war und sämtliche Hinweise jahrelang ignoriert hat.

"Inzwischen ermittelt die Staatsanwaltschaft wegen Bestechlichkeit und "bandenmäßiger Verleitung zur missbräuchlichen Asylantragstellung" gegen die frühere Leiterin sowie gegen einen Dolmetscher und drei Anwälte. ... Laut den Medienberichten heißt es in dem internen Report, es gehe um "mindestens 3.332 unzulässigerweise in Bremen bearbeitete Asylanträge". Für Josefa Schmid ist es der wohl "bisher größte Flüchtlingsskandal in der Bundesrepublik Deutschland", an dem auch die Zentrale der Behörde in Nürnberg einen entscheidenden Anteil hatte. Trotz mehrfacher Hinweise aus der Mitarbeiterschaft wurden die Machenschaften in Bremen "langjährig" gebilligt. Es bestehe der Verdacht, "dass die Zentrale selbst in die Angelegenheit verstrickt ist". Die Nürnberger Zentrale dulde zumindest "Fehlverhalten zugunsten des guten Rufes nach außen". Quelle: https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitge ... -nuernberg

Na hoffentlich wird da ordentlich aufgeräumt. Jeder Mitarbeiter des BAMF sollte wissen was auf ihn zukommt wenn er versucht die Situation der Antragsteller zum persönlichen Vorteil auszunutzen oder Fakten wissentlich unter den Teppich kehrt.
sünnerklaas
Beiträge: 1576
Registriert: Do 10. Aug 2017, 14:41

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon sünnerklaas » Di 8. Mai 2018, 11:57

sunny.crockett hat geschrieben:(07 May 2018, 22:28)

Wenn du mit einem winzig kleinen Teil der 2 Mio. Flüchtlinge arbeitest, meinst du, dich über alle anderen mit "Wissen und Tatsachen" zu erheben?
Und wenn du nicht mehr weiter weißt, kommst du mit der Nazi-Keule - oder wie soll ich das verstehen, dass du mir völlig unbegründet und ich würde sagen bösartig den Konsum von "braunen Müllseite" anhängst.



Hast Du Dich schon mal mit dem Fall David Berger beschäftigt? Der Typ ist aus meiner Anschau der Inbegriff eines Opportunisten und des Unseriösen. David Berger gehört mit zu der Sorte, die ihr Mäntelchen hübsch brav nach dem Wind hängen. Was er heute erzählt und schwadroniert, kann er schon morgen wieder offen bekämpfen.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 26570
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon jack000 » Di 8. Mai 2018, 13:05

think twice hat geschrieben:(07 May 2018, 21:58)

Wieder so eine rechte Drecksseite, die euch die "Realität" nahe bringt, was? :rolleyes:

so genehm?
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 18621
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon think twice » Di 8. Mai 2018, 15:30

jack000 hat geschrieben:(08 May 2018, 14:05)

so genehm?

Nein. Es fehlt die Stelle, wo Palmer sagt: "Ich bin rechtlich verpflichtet, für Flüchtlinge Wohnungen zu bauen, aber ich bin nicht verpflichtet, es für Sie zu tun."
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 21929
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon ThorsHamar » Di 8. Mai 2018, 15:50

think twice hat geschrieben:(08 May 2018, 16:30)

Nein. Es fehlt die Stelle, wo Palmer sagt: "Ich bin rechtlich verpflichtet, für Flüchtlinge Wohnungen zu bauen, aber ich bin nicht verpflichtet, es für Sie zu tun."


Er sagt wörtlich "...Aber rechtlich bin ich verpflichtet, für die Flüchtlinge zu bauen. Das ist 'ne kommunale Aufgabe. Ich muss Denen eine Wohnung bereitstellen.Ich bin rechtlich nicht verpflichtet, es für sie zu tun, so ist die Rechtslage".
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 26570
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon jack000 » Di 8. Mai 2018, 16:02

think twice hat geschrieben:(08 May 2018, 16:30)

Nein. Es fehlt die Stelle, wo Palmer sagt: "Ich bin rechtlich verpflichtet, für Flüchtlinge Wohnungen zu bauen, aber ich bin nicht verpflichtet, es für Sie zu tun."

Ab 1:40 :rolleyes:
https://youtu.be/fzXuAfFWNSU?t=99
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 21929
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon ThorsHamar » Di 8. Mai 2018, 16:05



Ich habe es doch auch schon wörtlich zitiert ...
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 18621
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon think twice » Di 8. Mai 2018, 16:47

ThorsHamar hat geschrieben:(08 May 2018, 16:50)

Er sagt wörtlich "...Aber rechtlich bin ich verpflichtet, für die Flüchtlinge zu bauen. Das ist 'ne kommunale Aufgabe. Ich muss Denen eine Wohnung bereitstellen.Ich bin rechtlich nicht verpflichtet, es für sie zu tun, so ist die Rechtslage".

Ja, stimmt. Hatte ich überhört. Verdächtig ist der YouTube -Schnipsel trotzdem. Man findet ihn 3x und jedesmal ist unmittelbar nach dem Satz das Video zu Ende. Bei Google findet man Palmers Aussage nur auf den ueblichen, rechten Seiten.
Ich würde Palmer nicht unterstellen wollen, dass er lügt, sondern gehe davon aus, dass er seine Aussage im weiteren Verlauf des Gespräches konkretisiert hat, was der Hetze natürlich nicht dienlich wäre und deshalb weggeschnitten wurde.
Man kennt ja diese Schnipsel, die aus dem Zusammenhang gerissen und von den ueblichen Hetzern verbreitet werden.
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 1964
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Orbiter1 » Di 8. Mai 2018, 16:57

Wird auch Zeit.

„Das Verwaltungsgericht Stuttgart hat die Abschiebung des in Ellwangen festgenommenen Flüchtlings aus Togo nach Italien für zulässig erklärt. Man habe den Eilantrag des 23-Jährigen gegen die geplante Abschiebung abgelehnt, teilte das Gericht mit.“

Zurück zu „2. Innenpolitik - Verfassung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast