Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 31559
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon JJazzGold » So 15. Apr 2018, 09:56

PeterK hat geschrieben:(15 Apr 2018, 10:43)

Jetzt nervst Du hier mit Fakten. Das ist kein guter Stil ;).

BTT: 2,3 Mio ist doch eine recht beeindruckende Zahl.


Fakten ermöglichen ideologiefreies denken. ;)

Gemessen an rund 80 Millionen scheint es eine geringe Zahl, aber sie spricht für weltoffenes Denken ohne ideologisch bedingte Vorurteile und daran gemessen ist es eine erfreulich hohe Zahl.

Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 7523
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Julian » So 15. Apr 2018, 09:57

PeterK hat geschrieben:(15 Apr 2018, 10:43)

Jetzt nervst Du hier mit Fakten. Das ist kein guter Stil ;).

BTT: 2,3 Mio ist doch eine recht beeindruckende Zahl.




Mit dieser Statistik kann du doch nicht deine Hypothese untermauern. Bei den Zahlen wurde die Staatsangehörigkeit zugrundegelegt, und da inzwischen viele Menschen türkischer Herkunft die deutsche Staatsangehörigkeit haben, ist es nicht verwunderlich, dass der Deutsche Mohammed die Türkin Zeynap - die oft sogar noch direkt aus der Türkei importiert wird - heiratet. Und das ergibt dann deine Statistik und soll beweisen, dass "Türken" und "Deutsche" einander oft heiraten?

Nein, in der Realität ist der Islam und die Vorstellung von Familienehre ein großes Hindernis für Muslime, sich auf autochthone Deutsche oder auch andere Nationalitäten (Polen, Italiener etc.) einzulassen, während es solche Hindernisse zwischen autochthonen Deutschen und anderen Nationalitäten immer weniger gibt.

Ich würde im übrigen eine möglichst große Durchmischung begrüßen, weil dies der Integration förderlich ist. Allein dies dürfte meinen Kritikern hier schon darlegen, dass bei mir nichts mit "Nazi" o.ä. ist.
Projekt Julian I: 5 Jan 2016 - 14 Aug 2018
Projekt Julian II: 14 Aug 2018 -
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 14053
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Billie Holiday » So 15. Apr 2018, 09:57

think twice hat geschrieben:(15 Apr 2018, 10:41)

Du kennst dafuer wahrscheinlich hunderte oder gar tausende Türken, die sich erst mit einem deutschen Mädchen vergnügen, um dann ein Kopftuchmaedchen zu heiraten, nicht wahr? :rolleyes:

Und auch wenn du es dir nicht vorstellen kannst: Die türkischen Kopftuchmaedchen wollen garnicht mit einem deutschen Tobias oder Maximilian Hand in Hand durch die Strassen bummeln. Sie finden deutsche Jungs langweilig. Sie stehen halt auf ihre Macho-Serkans. Das kannst du nun wieder voll doof finden, ist aber nunmal so. :)


Es ging um Vermischung des Genpools. Deine Kopftuchmödchen gehen mir am Allerwertesten vorbei. :)
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 7523
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Julian » So 15. Apr 2018, 09:58

JJazzGold hat geschrieben:(15 Apr 2018, 10:56)

Fakten ermöglichen ideologiefreies denken. ;)

Gemessen an rund 80 Millionen scheint es eine geringe Zahl, aber sie spricht für weltoffenes Denken ohne ideologisch bedingte Vorurteile und daran gemessen ist es eine erfreulich hohe Zahl.



Unsinn, siehe oben. Der deutsche Mohammed heiratet die türkische Zeynap.
Projekt Julian I: 5 Jan 2016 - 14 Aug 2018
Projekt Julian II: 14 Aug 2018 -
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 14053
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Billie Holiday » So 15. Apr 2018, 09:59



Und Türken am liebsten Türken. Soviel zum Thema Vermischung des Genpools. :)

Ist nicht so, dass die Türken alle total traurig sind, dass die Deutschen sie nicht heiraten wollen....und umgekehrt.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 19305
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon think twice » So 15. Apr 2018, 10:01

JJazzGold hat geschrieben:(15 Apr 2018, 10:50)



Ansonsten verweise ich bezüglich Einwanderung und Asyl auf das FDP Programm.


Hast du das Politbarometer letzten Freitag gesehen?

Der Aussage Seehofers " Der Islam gehört nicht zu Deutschland" stimmen CDU/CSU-Anhaenger zu 68% zu, AfD-Fans zu 100% und FDP-Anhaenger zu 86%.

Vielen Dank auch.
#wirsindmehr
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 14053
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Billie Holiday » So 15. Apr 2018, 10:02

think twice hat geschrieben:(15 Apr 2018, 11:01)

Hast du das Politbarometer letzten Freitag gesehen?

Der Aussage Seehofers " Der Islam gehört nicht zu Deutschland" stimmen CDU/CSU-Anhaenger zu 68% zu, AfD-Fans zu 100% und FDP-Anhaenger zu 86%.

Vielen Dank auch.


Bedanke dich doch bei den Muslimen, die es nicht schaffen, ihre Religion anderen schmackhaft zu machen.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 7523
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Julian » So 15. Apr 2018, 10:05

H2O hat geschrieben:(15 Apr 2018, 10:46)

Das dauert dann eben etwas länger; dennoch sorgen die allgemeine Schulpflicht und der gemeinsame Unterricht von Jungen und Mädchen dafür, daß sich die jungen Leute näher kommen. Die Berufstätigkeit liefert einen weiteren Anschub für mehr Selbständigkeit junger Leute. In Sachen Kopftuch bin ich auch ganz wohlgemut. Es geschieht das, was Sie beobachtet haben: Kein nicht-moslemischer junger Mann legt Wert darauf. Also läßt die junge Frau das Tuch weg, um gar nicht erst an zu ecken.


Wenn in Berlin drei Viertel der Türken keinen Schulabschluss haben und fast die Hälfte arbeitslos sind, dann solltest du anfangen zu zweifeln, ob Integration über die Schule oder die Berufstätigkeit wirklich funktioniert. Und warum sollte es bei den Flüchtlingen, um die es hier geht, anders sein? Ihr kultureller Hintergrund ist ähnlich.

75 Prozent der Migranten türkischer Herkunft haben keinen Schulabschluss, fast jeder zweite ist arbeitslos. Eine Studie zeigt, dass es Migranten in Berlin besonders schwer haben, einen Job zu finden.

Jeder zweite Berliner türkischer Herkunft lebt von Sozialleistungen. Das geht aus einer Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) hervor, die heute veröffentlicht wird. Allein die Arbeitslosenquote der türkischstämmigen Migranten liegt demnach bei 44 Prozent. "Das Problem ist bei dieser Gruppe deshalb so gravierend, weil drei Viertel keinen Schulabschluss nachweisen können. Das ist dramatisch", sagte Karl Brenke, der die Studie verfasst hat, am Dienstag zur taz.
[...]
Brisant sind die Zahlen vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung. Heute stammt jeder vierte Berliner nicht aus Deutschland. Der Anteil wird in Zukunft aber rasant steigen: Bei den Kindern haben 43 Prozent einen Migrationshintergrund. Wenn Berlin es nicht schaffe, die Kinder bildungsferner Schichten besser als ihre Eltern zu qualifizieren, sei das auch für die Zukunft der Wirtschaft in der Stadt ein großes Problem, glaubt Brenke.

http://www.taz.de/!5176721/
Projekt Julian I: 5 Jan 2016 - 14 Aug 2018
Projekt Julian II: 14 Aug 2018 -
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 19305
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon think twice » So 15. Apr 2018, 10:05

Billie Holiday hat geschrieben:(15 Apr 2018, 10:57)

Es ging um Vermischung des Genpools. Deine Kopftuchmödchen gehen mir am Allerwertesten vorbei. :)

Du hast doch mit den Kopftuchmaedchen und den Maximilians angefangen. :D
Um die Vermischung des Genpools brauchst du dir bei einem Migrantenanteil von über 20% mit steigender Tendenz wohl keine Sorgen zu machen.
#wirsindmehr
Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 7523
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Julian » So 15. Apr 2018, 10:06

think twice hat geschrieben:(15 Apr 2018, 11:01)

Hast du das Politbarometer letzten Freitag gesehen?

Der Aussage Seehofers " Der Islam gehört nicht zu Deutschland" stimmen CDU/CSU-Anhaenger zu 68% zu, AfD-Fans zu 100% und FDP-Anhaenger zu 86%.

Vielen Dank auch.


Wie einst Schelm und ich schon bemerkten: Zwischen FDP und AfD gibt es trotz aller Abgrenzungsversuche deutliche Überschneidungen, sowohl im Parteiprogramm als auch unter den Parteianhängern.
Projekt Julian I: 5 Jan 2016 - 14 Aug 2018
Projekt Julian II: 14 Aug 2018 -
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 14053
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Billie Holiday » So 15. Apr 2018, 10:10

think twice hat geschrieben:(15 Apr 2018, 11:05)

Du hast doch mit den Kopftuchmaedchen und den Maximilians angefangen. :D
Um die Vermischung des Genpools brauchst du dir bei einem Migrantenanteil von über 20% mit steigender Tendenz wohl keine Sorgen zu machen.


Richtig, gibt ja Zuwanderung aus aller Herren Länder, gottseidank. :)
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 7523
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Julian » So 15. Apr 2018, 10:11

think twice hat geschrieben:(15 Apr 2018, 11:05)

Du hast doch mit den Kopftuchmaedchen und den Maximilians angefangen. :D
Um die Vermischung des Genpools brauchst du dir bei einem Migrantenanteil von über 20% mit steigender Tendenz wohl keine Sorgen zu machen.


Dann schau doch mal nach Syrien oder in den Irak mit ihren vielfältigen Bevölkerungen.

Vielfältig bezieht sich dabei auf die Existenz von Kulturen, Religionen und Ethnien, die parallel zueinander existieren. Zur Vermischung kommt es kaum: Alawiten heiraten in aller Regel Alawitinnen; arabische Sunniten arabische Sunnitinnen; sunnitische Kurden sunnitische Kurdinnen; Christen Christinnen. Jesiden dürfen sogar nur untereinander heiraten, wollen sie nicht aus ihrer Gemeinschaft ausgestoßen werden.

In Syrien ist es sogar verboten, dass eine Muslima einen Nicht-Muslim heiratet. Solch eine Verbindung ist nur dann möglich, wenn der Nicht-Muslim zum Islam übertritt.

Und so eine "Vielfalt" möchtest du in Deutschland?
Zuletzt geändert von Julian am So 15. Apr 2018, 10:11, insgesamt 1-mal geändert.
Projekt Julian I: 5 Jan 2016 - 14 Aug 2018
Projekt Julian II: 14 Aug 2018 -
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 20478
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon H2O » So 15. Apr 2018, 10:11

Hilfe! Wir versüdeln! Wie man leicht nachweisen kann, kommt die große Zahl unserer Zuwanderer bestenfalls noch aus dem Osten Mitteleuropas, und ansonsten kommen sie aus Ländern südlich des 55. Breitengrads. Unser Volk ist damit einer zunehmenden Versüdelung ausgesetzt.

Vernünftigerweise muß jetzt eine Obergrenze der Versüdelungsgeschwindigkeit greifen. Vielleicht ist eine Versüdelungsrate von 0,5°/Jahr gerade noch hinnehmbar. Zuwanderung und Abwanderung müssen dementsprechend gesteuert werden.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27451
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon jack000 » So 15. Apr 2018, 10:12

think twice hat geschrieben:(15 Apr 2018, 10:41)

Du kennst dafuer wahrscheinlich hunderte oder gar tausende Türken, die sich erst mit einem deutschen Mädchen vergnügen, um dann ein Kopftuchmaedchen zu heiraten, nicht wahr? :rolleyes:

Und auch wenn du es dir nicht vorstellen kannst: Die türkischen Kopftuchmaedchen wollen garnicht mit einem deutschen Tobias oder Maximilian Hand in Hand durch die Strassen bummeln. Sie finden deutsche Jungs langweilig. Sie stehen halt auf ihre Macho-Serkans. Das kannst du nun wieder voll doof finden, ist aber nunmal so. :)

Und dann gibt es noch welche, die können sich wünschen was sie wollen ... es bleibt dennoch erfolglos ...
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 31559
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon JJazzGold » So 15. Apr 2018, 10:13

Roady66 hat geschrieben:(15 Apr 2018, 10:48)

:-)

Ja natürlich. Sport ist die beste Kompensation und Sublimation in der Sache. Die Befürchtung der Zwangsehe ist nicht zu befürchten. Gut aufgestellte Kulturen wissen um die expotionellen Möglichkeiten, die jeder einzelne Genpool bietet. 2 Generationen den Quark der familiennahe Ehe auslassen und schon funktioniert alles wieder super. Wussten die.

Andere Kulturen, andere Sitten . Die da ganz oben bezahlten damals den Quark mit Blutkrankheiten und verkrüppelten Gliedmaßen. War ein Grund im Hintergrund kriegerisch zu werden. "-) :-)


Ich dachte immer, es wäre “der Apfel statt dessen“, an apple a day soll ja auch sehr gesund sein. ;)

Ein paar hundert Jahre und Jeder ist mit Jedem auf der Insel graduell unterschiedlich verwandt.
Es ist aber nicht so, wie geschildert, dass sich Island der Einwanderung verweigert. Die Einwanderngskriterien sind sogar sehr schlicht gehalten.

Nur geht es im Flüchtlingsthread vorwiegend um Flüchtlinge und entgegen der o.a. Behauptung, Island würde, sinngemäß, sich gegen diese abschotten, um “patriotisch“ ihre Kultur zu erhalten, sind die Isländer bereit, mehr Flüchtlinge als ursprünglich geplant aufzunehmen. Gastfreundschaft und ausgefeilte Sozialprogramme sind nämlich ebenfalls ein Bestandteil isländischer Kultur. :)

https://www.welt.de/wirtschaft/article1 ... ommen.html

Es liegt wohl eher daran, dass Flüchtlinge Island gar nicht erst in ihre Fluchtgedanken einbeziehen.

Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
CaptainJack

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon CaptainJack » So 15. Apr 2018, 10:14

PeterK hat geschrieben:(15 Apr 2018, 10:42)

Globuli bringen aber bekanntermaßen auch nichts.
Aber richtige Dosierungen.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 20478
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon H2O » So 15. Apr 2018, 10:18

Julian hat geschrieben:(15 Apr 2018, 11:11)
....

Und so eine "Vielfalt" möchtest du in Deutschland?


Die Menschen sind nun einmal hier. Sie heiraten vermutlich auch noch der Liebe wegen. Soll es ja geben. Was möchten Sie gegen die Liebe unternehmen? In unserem Lande benimmt die Liebe sich rücksichtslos. So wurden schon Heerscharen von Priestern zu Tränen gerührt.
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 14053
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Billie Holiday » So 15. Apr 2018, 10:26

H2O hat geschrieben:(15 Apr 2018, 11:18)

Die Menschen sind nun einmal hier. Sie heiraten vermutlich auch noch der Liebe wegen. Soll es ja geben. Was möchten Sie gegen die Liebe unternehmen? In unserem Lande benimmt die Liebe sich rücksichtslos. So wurden schon Heerscharen von Priestern zu Tränen gerührt.


Natürlich sind sie hier. Und dieses Land wird das auch schaffen.
Es ging doch nur darum, dass die Realität zeigt, dass die schöne, bunte Welt von gemischten Familien und vermischten Genpools oftmals nur ein schöner Traum ist. Vielmehr heißt Multikulti im Alltag, dass wir einigermaßen friedlich nebeneinander herleben und nicht im Freudentaumel miteinander Liebe auf der grünen Wiese machen, wie so mancher Multikultifreund es sich vorstellt. Man muß doch mal Realitäten anerkennen, auch wenn diese nicht zu den eigenen Wunschträumen passen.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 31559
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon JJazzGold » So 15. Apr 2018, 10:28

Billie Holiday hat geschrieben:(15 Apr 2018, 10:59)

Und Türken am liebsten Türken. Soviel zum Thema Vermischung des Genpools. :)

Ist nicht so, dass die Türken alle total traurig sind, dass die Deutschen sie nicht heiraten wollen....und umgekehrt.


Billie, ich lebe in einer Großfamilie in der diverse Nationalitäten und Religionszugehörigkeiten nachverfolgbar seit Jahrhunderten und bis heute fröhlich gemischt werden und komme aus einem international agierenden Konzern, in dem solche Mischehen, explizit auf “Biodeutsche“ Konzernangehörige bezogen die Norm und nicht die Ausnahme sind.
Ich kann eure fatalistischen Bedenken schlichtweg nicht nachvollziehen. Mir ist allenfalls ab und zu aufgefallen, dass die angeheirateten Partner deutscher als ihre deutschen Partner sind und hohen Wert auf das deutsche Werte- und Bildungssystem für ihre Kinder legen.

Für mich sind die Schwierigkeiten, die euch belasten, alle in den Griff zu bekommen. Von daher richtet sich meine Kritik vorwiegend an Diejenigen, die das über Jahrzehnte vernachlässigt haben und weniger an Diejenigen, die das nahmen, was sie vorfanden.



Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 31559
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon JJazzGold » So 15. Apr 2018, 10:34

think twice hat geschrieben:(15 Apr 2018, 11:01)

Hast du das Politbarometer letzten Freitag gesehen?

Der Aussage Seehofers " Der Islam gehört nicht zu Deutschland" stimmen CDU/CSU-Anhaenger zu 68% zu, AfD-Fans zu 100% und FDP-Anhaenger zu 86%.

Vielen Dank auch.


Es sind auch selten dämliche, unspezifizierte , populistische Ausagen, sowohl “Der Islam gehört zu Deutschland“, als auch “Der Islam gehört nicht zu Deutschland“.

https://de.statista.com/statistik/daten ... hland-ist/
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt

Zurück zu „2. Innenpolitik - Verfassung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste