Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Ger9374
Beiträge: 2655
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 05:39
Benutzertitel: Einigkeit,Recht und Freiheit!!

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Ger9374 » So 18. Feb 2018, 19:00

Die Story mit dem Afghanen der seine ex- freundin in der havel ertränken wollte, und am ende selbst umkam , und das Mädel überlebte ist echt schräg.
Was treibt diese Islam indoktrinierten lebensunfähigen Machos dazu Richter über Leben und Tod zu spielen.Und was glauben Mädchen bei diesen Typen zu finden. Ausser man steht auf erniedrigung und Zuchtstute spielen.
In diesem fall hat eine höhere gewalt Recht gesprochen. Und es war wohl getan!
Jede meinung ist wichtig,sofern man eine eigene hat!
Benutzeravatar
Unité 1
Beiträge: 3628
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 20:18
Benutzertitel: fsociety

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Unité 1 » So 18. Feb 2018, 19:11

Ammianus hat geschrieben:(18 Feb 2018, 18:58)

Ich bin mir jetzt nicht sicher, ob man bei Jugendlichen bzw. Erwachsenen so noch das Alter feststellen kann besonders wenn es um wenige - juristisch aber wichtige - Jahre geht.
Oder wie hast du das gemeint?

Ich meinte, dass man Menschen nicht ansieht, ob sie kriminell sind. Somit könnte man sich die Frage stellen, wie
"- Ihn überhaupt nach Deutschland einreisen lassen?"
das hätte in der Praxis aussehen können. Könnte, wenn nicht klar wäre, was jack000 eigentlich sagen wollte, nämlich das.
"Everyday we change the world. But to change the world in a way that means anything, that takes more time than most people have."
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 26016
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon jack000 » So 18. Feb 2018, 19:25

Unité 1 hat geschrieben:(18 Feb 2018, 19:11)

Ich meinte, dass man Menschen nicht ansieht, ob sie kriminell sind. Somit könnte man sich die Frage stellen, wie
"- Ihn überhaupt nach Deutschland einreisen lassen?"
das hätte in der Praxis aussehen können.

Na wie soll dass den schon aussehen? "Nicht einreisen lassen" heißt "Nicht einreisen lassen"! Was ist denn daran so unklar :?:

Könnte, wenn nicht klar wäre, was jack000 eigentlich sagen wollte, nämlich das.

Ja, klar, deutlich und ohne Missverständnisse mitgeteilt!
Deutschland 2017: "Bevor ich loslege, würde ich gerne noch wissen, ob es für Sie in Ordnung ist, dass ich als weibliche Person hier sitze und auch Ihre Dolmetscherin weiblich ist."
Benutzeravatar
Unité 1
Beiträge: 3628
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 20:18
Benutzertitel: fsociety

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Unité 1 » So 18. Feb 2018, 19:26

becksham hat geschrieben:(18 Feb 2018, 18:58)

Es ist eben auch eine Frage der Empathie. Die ist nicht jedem gegeben.

Aber um deine Frage zu beantworten. Mit deinem letzten Satz hast du es aber wirklich ganz leicht gemacht. Alle weg, weit weg. ;)

Ja, wahrscheinlich ist es eine Frage der Empathie. Mir ist tatsächlich unverständlich, wie man so einen beknackten Vergleich von Menschen mit vergifteten Kuchen machen kann. Menschen haben Ziele, Wünsche, Träume - sie leben. Kuchen werden gegessen - sie sind unbelebt. Auch wenn's nicht neu ist, kratzt es mich doch immer noch. Und ich hoffe, dass es mich weiterhin stört und ich nicht abstumpfe. Bei der Flut an Menschenverachtung kann das tatsächlich als Aufgabe begriffen werden.
"Everyday we change the world. But to change the world in a way that means anything, that takes more time than most people have."
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 26016
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon jack000 » So 18. Feb 2018, 19:27

Ger9374 hat geschrieben:(18 Feb 2018, 19:00)Und was glauben Mädchen bei diesen Typen zu finden. Ausser man steht auf erniedrigung und Zuchtstute spielen.

Wenn man in diesem Alter schon indoktriniert bekommt "Keine Vorurteile", "Glaskugel", etc... dann sind das nun mal die unvermeidlichen Folgen!
Deutschland 2017: "Bevor ich loslege, würde ich gerne noch wissen, ob es für Sie in Ordnung ist, dass ich als weibliche Person hier sitze und auch Ihre Dolmetscherin weiblich ist."
Benutzeravatar
Unité 1
Beiträge: 3628
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 20:18
Benutzertitel: fsociety

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Unité 1 » So 18. Feb 2018, 19:28

jack000 hat geschrieben:(18 Feb 2018, 19:25)

Na wie soll dass den schon aussehen? "Nicht einreisen lassen" heißt "Nicht einreisen lassen"! Was ist denn daran so unklar :?:

Ihn nicht einreisen lassen, bedeutet keinen einreisen zu lassen. Warum schreibst du das nicht aus? Angst, dass es so aussehen könnte, wie es aussieht?
"Everyday we change the world. But to change the world in a way that means anything, that takes more time than most people have."
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 26016
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon jack000 » So 18. Feb 2018, 19:28

Unité 1 hat geschrieben:(18 Feb 2018, 18:53)Ich würde dir die verdammte Torte ins Gesicht schmeißen.

=> Folglich würdest du sie nicht essen. Danke für die Antwort :thumbup:
Deutschland 2017: "Bevor ich loslege, würde ich gerne noch wissen, ob es für Sie in Ordnung ist, dass ich als weibliche Person hier sitze und auch Ihre Dolmetscherin weiblich ist."
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 26016
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon jack000 » So 18. Feb 2018, 19:31

Unité 1 hat geschrieben:(18 Feb 2018, 19:28)Ihn nicht einreisen lassen, bedeutet keinen einreisen zu lassen.

Totaler Unsinn! Die, die illegal in den letzten Jahren illegal eingedrungen sind, würde (fast alle) kein Einwanderungsland einreisen lassen. Trotzdem lassen Einwanderungsländer viele viele Menschen einreisen!
Deutschland 2017: "Bevor ich loslege, würde ich gerne noch wissen, ob es für Sie in Ordnung ist, dass ich als weibliche Person hier sitze und auch Ihre Dolmetscherin weiblich ist."
Benutzeravatar
Unité 1
Beiträge: 3628
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 20:18
Benutzertitel: fsociety

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Unité 1 » So 18. Feb 2018, 19:32

jack000 hat geschrieben:(18 Feb 2018, 19:31)

Totaler Unsinn!

Kraniometrie jetzt!

( :rolleyes: )
"Everyday we change the world. But to change the world in a way that means anything, that takes more time than most people have."
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 26016
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon jack000 » So 18. Feb 2018, 19:34

Unité 1 hat geschrieben:(18 Feb 2018, 19:32)

Kraniometrie jetzt!

( :rolleyes: )

Ja, wenn man argumentativ mit dem Rücken an der Wand steht kommen solche Beiträge. Welches Einwanderungsland praktiziert denn Kraniometrie? Zähl doch mal auf!
Deutschland 2017: "Bevor ich loslege, würde ich gerne noch wissen, ob es für Sie in Ordnung ist, dass ich als weibliche Person hier sitze und auch Ihre Dolmetscherin weiblich ist."
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 5048
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Senexx » So 18. Feb 2018, 19:36

Ich weiß nicht. ob das hierher passt. Aber ein trauriges Schicksal.

https://www.tz.de/welt/nazif-mujic-scha ... 24497.html
Benutzeravatar
Unité 1
Beiträge: 3628
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 20:18
Benutzertitel: fsociety

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Unité 1 » So 18. Feb 2018, 19:36

jack000 hat geschrieben:(18 Feb 2018, 19:34)


Ich lass dich dann mal wieder alleine in deiner tristen Welt.
"Everyday we change the world. But to change the world in a way that means anything, that takes more time than most people have."
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 26016
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon jack000 » So 18. Feb 2018, 19:38

Senexx hat geschrieben:(18 Feb 2018, 19:36)

Ich weiß nicht. ob das hierher passt. Aber ein trauriges Schicksal.

https://www.tz.de/welt/nazif-mujic-scha ... 24497.html

Das ist wieder das Thema:"fehlendes Einwanderungsgesetz"!
Deutschland 2017: "Bevor ich loslege, würde ich gerne noch wissen, ob es für Sie in Ordnung ist, dass ich als weibliche Person hier sitze und auch Ihre Dolmetscherin weiblich ist."
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 26016
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon jack000 » So 18. Feb 2018, 19:40

Unité 1 hat geschrieben:(18 Feb 2018, 19:36)

Ich lass dich dann mal wieder alleine in deiner tristen Welt.

Ok, eigentlich ein Fall für den "beschissen zitiert"-Pranger, aber natürlich keine Aufzählung ... Hat auch niemand erwartet ...
Deutschland 2017: "Bevor ich loslege, würde ich gerne noch wissen, ob es für Sie in Ordnung ist, dass ich als weibliche Person hier sitze und auch Ihre Dolmetscherin weiblich ist."
Benutzeravatar
becksham
Beiträge: 3669
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 09:58
Benutzertitel: Hoolady Tintling

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon becksham » So 18. Feb 2018, 19:41

Unité 1 hat geschrieben:(18 Feb 2018, 19:26)

Ja, wahrscheinlich ist es eine Frage der Empathie. Mir ist tatsächlich unverständlich, wie man so einen beknackten Vergleich von Menschen mit vergifteten Kuchen machen kann. Menschen haben Ziele, Wünsche, Träume - sie leben. Kuchen werden gegessen - sie sind unbelebt. Auch wenn's nicht neu ist, kratzt es mich doch immer noch. Und ich hoffe, dass es mich weiterhin stört und ich nicht abstumpfe. Bei der Flut an Menschenverachtung kann das tatsächlich als Aufgabe begriffen werden.

Ich glaube nicht, dass man abstumpft. Hier im Forum sammelt sich sicher sehr viel an Menschenverachtung. Der Blick in mein tägliches tatsächliches Leben und mein Umfeld zeigt mir aber auch, dass das hier Exoten sind. Und wenn das bei dir auch so ist, passiert sowas nicht. Ich hege allerdings auch nicht mehr die Hoffnung, dass diese Leute hier mal über ihre Menschenverachtung nachdenken.
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 13778
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Billie Holiday » So 18. Feb 2018, 19:45

Unité 1 hat geschrieben:(18 Feb 2018, 19:26)

Ja, wahrscheinlich ist es eine Frage der Empathie. Mir ist tatsächlich unverständlich, wie man so einen beknackten Vergleich von Menschen mit vergifteten Kuchen machen kann. Menschen haben Ziele, Wünsche, Träume - sie leben. Kuchen werden gegessen - sie sind unbelebt. Auch wenn's nicht neu ist, kratzt es mich doch immer noch. Und ich hoffe, dass es mich weiterhin stört und ich nicht abstumpfe. Bei der Flut an Menschenverachtung kann das tatsächlich als Aufgabe begriffen werden.


So große Empathie für jemanden, der ein Mädchen ertränken wollte? :?:
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 15475
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon 3x schwarzer Kater » So 18. Feb 2018, 19:45

jack000 hat geschrieben:(17 Feb 2018, 16:24)


Flüchtlingsbauweise bedeutet:
- Schneller bauen zu können
- Und nur Flüchlinge dürfen in diesen Wohnungen wohnen


Schon mal einen Blick in den Gesetzestext geworfen?
„Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
Schnitter
Beiträge: 3756
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Schnitter » So 18. Feb 2018, 19:46

becksham hat geschrieben:(18 Feb 2018, 19:41)

Ich glaube nicht, dass man abstumpft. Hier im Forum sammelt sich sicher sehr viel an Menschenverachtung. Der Blick in mein tägliches tatsächliches Leben und mein Umfeld zeigt mir aber auch, dass das hier Exoten sind.


Laut Soziologen beträgt das max. Potential dieser Leute ca. 20 %.

Ich kenne auch niemanden der so drauf ist, kann aber am eher intellektuellen Umfeld liegen :D
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 26016
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon jack000 » So 18. Feb 2018, 19:48

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(18 Feb 2018, 19:45)

Schon mal einen Blick in den Gesetzestext geworfen?

Es gibt Diskussionen über Tempolimit oder nicht. Die Frage darüber kann man diskutieren oder einfach das ganze mit "Schon mal einen Blick in den Gesetzestext geworfen?" beenden.
Deutschland 2017: "Bevor ich loslege, würde ich gerne noch wissen, ob es für Sie in Ordnung ist, dass ich als weibliche Person hier sitze und auch Ihre Dolmetscherin weiblich ist."
Benutzeravatar
Unité 1
Beiträge: 3628
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 20:18
Benutzertitel: fsociety

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Unité 1 » So 18. Feb 2018, 19:48

becksham hat geschrieben:(18 Feb 2018, 19:41)

Ich glaube nicht, dass man abstumpft. Hier im Forum sammelt sich sicher sehr viel an Menschenverachtung. Der Blick in mein tägliches tatsächliches Leben und mein Umfeld zeigt mir aber auch, dass das hier Exoten sind. Und wenn das bei dir auch so ist, passiert sowas nicht. Ich hege allerdings auch nicht mehr die Hoffnung, dass diese Leute hier mal über ihre Menschenverachtung nachdenken.

In meinem Umfeld kenne ich niemanden, der so tickt wie jack000&co. Klar, das kann ich mir ja auch aussuchen. Da liegt für mich auch das eigentlich Reizvolle an so einem Forum: die Grenzen der eigenen Filterblase überwinden. Aber was ich hier bzw. sonstwo im Netz so sehe, lässt mich konsterniert zurück. Und ich frage mich, ob die Menschenverachtung im Netz eher einem Eisberg oder einem Flutlicht gleicht.
"Everyday we change the world. But to change the world in a way that means anything, that takes more time than most people have."

Zurück zu „2. Innenpolitik - Verfassung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste