Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 22667
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon relativ » Di 12. Jun 2018, 14:17

Tom Bombadil hat geschrieben:(12 Jun 2018, 15:04)

Hat eine phil. Pflegekraft, die im Jan. 2016 ihre Ausbildung begonnen hat und im Sommer 2018 ihre Ausbildung beendet, "Vorbildung"? Falls ja, warum gibt es keine 13.000 Flüchtlinge mit dieser "Vorbildung"? Die Schwärmerei aus den Jahren 2015/16 lassen wir mal beiseite.

@Vongole: dass ein Unternehmen, das solche Kräfte nach Deutschland vermitteln und daran verdienen will, vom hohen Ausbildungsstandard schwärmt, ist nachvollziehbar, aber ist das auch wirklich so?

Nunja wir haben die Flüchtlinge nicht nach ihrer Vorbildung aufgenommen, sondern weil wir uns nicht nur moralisch dazu verpflichtet haben, sondern auch Vertraglich. Dein Vergleich zu den gezielt angeworbenen philippinischen und osteuropäischen Pflegekraften hinkt also gewaltig. Btw. Es gab keine Schwärmerrei, daß ist eine dämliche Übertreibung. Es gab ein paar artikulierte Hoffungen und Aufzeigen von Möglichkeiten für eine mögliche zukünftige Win Win Situation.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 32504
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Tom Bombadil » Di 12. Jun 2018, 14:27

relativ hat geschrieben:(12 Jun 2018, 15:17)

Es gab keine Schwärmerrei, daß ist eine dämliche Übertreibung.

Jaja, Übertreibung :D Aber schon klar, heutzutage will man nichts mehr davon wissen. Und das es Stand heute noch nichtmal 13.000 Schutzsuchende gibt, die für einen Job in der Pflege in Frage kommen, ist ein Armutszeugnis für das milliardenteure System, mit dem man diese Menschen in Deutschland integrieren will. Was wird da eigentlich gemacht, das diese exorbitanten Kosten rechtfertigen würde?
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 25941
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon jack000 » Di 12. Jun 2018, 14:49

relativ hat geschrieben:(12 Jun 2018, 15:17)

Nunja wir haben die Flüchtlinge nicht nach ihrer Vorbildung aufgenommen, sondern weil wir uns nicht nur moralisch dazu verpflichtet haben, sondern auch Vertraglich.

Welcher Vertrag? In Dublin stand doch was ganz anderes drin als stattgefunden hat.

Dein Vergleich zu den gezielt angeworbenen philippinischen und osteuropäischen Pflegekraften hinkt also gewaltig. Btw. Es gab keine Schwärmerrei, daß ist eine dämliche Übertreibung. Es gab ein paar artikulierte Hoffungen und Aufzeigen von Möglichkeiten für eine mögliche zukünftige Win Win Situation.

- "Was da kommt ist wertvoller als Gold"
- "Die beheben den Fachkräftemangel"
- "Da kommt ein 2. Wirtschaftswunder"
- "Die werden die Renten bezahlen"
- etc...
=> Sind also ein paar artikulierte Hoffnungen? Nein, so ein Schrott wurde tatsächlich verbreitet.
Deutschland 2017: "Bevor ich loslege, würde ich gerne noch wissen, ob es für Sie in Ordnung ist, dass ich als weibliche Person hier sitze und auch Ihre Dolmetscherin weiblich ist."
Benutzeravatar
Vongole
Beiträge: 808
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Vongole » Di 12. Jun 2018, 15:08

Tom Bombadil hat geschrieben:(12 Jun 2018, 15:04)

Hat eine phil. Pflegekraft, die im Jan. 2016 ihre Ausbildung begonnen hat und im Sommer 2018 ihre Ausbildung beendet, "Vorbildung"? Falls ja, warum gibt es keine 13.000 Flüchtlinge mit dieser "Vorbildung"? Die Schwärmerei aus den Jahren 2015/16 lassen wir mal beiseite.

@Vongole: dass ein Unternehmen, das solche Kräfte nach Deutschland vermitteln und daran verdienen will, vom hohen Ausbildungsstandard schwärmt, ist nachvollziehbar, aber ist das auch wirklich so?


Zur Vorbildung der Flüchtlinge: Pflege ist nunmal leider ein "weiblicher" Beruf, von Staaten abgesehen, wo eine akademische Ausbildung darin Pflicht ist.
Unsere Flüchtlinge sind zum größten Teil männlich, trotzdem gehen manche von ihnen bereits diesen Weg.

Der Ausbildungsstand ist tatsächlich hoch, mein Sohn ist im Krankenhauswesen tätig und stellt sehr gerne Philippina ein.
Polibu
Beiträge: 4230
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Polibu » Di 12. Jun 2018, 15:17

Vongole hat geschrieben:(12 Jun 2018, 16:08)

Zur Vorbildung der Flüchtlinge: Pflege ist nunmal leider ein "weiblicher" Beruf, von Staaten abgesehen, wo eine akademische Ausbildung darin Pflicht ist.
Unsere Flüchtlinge sind zum größten Teil männlich, trotzdem gehen manche von ihnen bereits diesen Weg.

Der Ausbildungsstand ist tatsächlich hoch, mein Sohn ist im Krankenhauswesen tätig und stellt sehr gerne Philippina ein.


Die sind ja auch fleissig.

Afrikanerinnern sind im Übrigen auch fleissig. Aber von denen sind ja leider nicht viele mitgekommen. Mir wäre es lieber die Männer wären zu Hause geblieben und die Frauen wären gekommen. Die wissen nämlich was Arbeit ist im Gegensatz zu den Männern. Leider sind auch die Afrikanerinnen nicht ausreichend vorgebildet, aber denen würde ich eine rasche Nachbildung zutrauen. Den Männern zum größten Teil auf keinen Fall.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 32504
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Tom Bombadil » Di 12. Jun 2018, 15:20

Vongole hat geschrieben:(12 Jun 2018, 16:08)

Der Ausbildungsstand ist tatsächlich hoch, mein Sohn ist im Krankenhauswesen tätig und stellt sehr gerne Philippina ein.

Das ist schön. Nichtsdestotrotz ist es ein Armutszeugnis für die milliardenschwere Flüchtlingsindustrie, da kreißt mal wieder ein Berg und gebiert ein Mäuschen.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 17748
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon think twice » Di 12. Jun 2018, 15:57

Polibu hat geschrieben:(12 Jun 2018, 16:42)

Man hätte schon längst eine 1-Jahres Ausbildung für die Flüchtlinge organisieren können, damit sie wenigstens als Pflegehelfer arbeiten können. Das wäre besser als gar nichts.


Erstmal muessen sie soviel Deutsch lernen, dass sie nicht eher Gefährdung als Unterstützung sind. Und sei dir gewiss: Wenn du mal im Altersheim landest, sind mehr als 2 Drittel der Pflegekräfte keine Biodeutschen mehr.
Kein Mensch ist illegal!
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 32504
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Tom Bombadil » Di 12. Jun 2018, 15:58

Polibu hat geschrieben:(12 Jun 2018, 16:42)

Denkst du die 13000 Philippiner kommen von Heute auf Morgen?

Was ist das auch überhaupt für ein Vorgehen? Deutschland bekommt es nicht auf die Reihe, genügend Pfleger auszubilden, dafür bedient man sich dann bei einem bitterarmen Staat, der extrem knappe Ressourcen für die Ausbildung dieser Menschen aufbringen musste und wo die Pflegekräfte dann ja auch wieder fehlen. Und dann wundert man sich, warum diese Staaten nicht aus dem Quark kommen.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 25941
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon jack000 » Di 12. Jun 2018, 16:50

think twice hat geschrieben:(12 Jun 2018, 16:57)

Erstmal muessen sie soviel Deutsch lernen, dass sie nicht eher Gefährdung als Unterstützung sind.

Korrekt das sollte so sein. Und nach inzwischen 3 Jahren wo die Massen kamen sollte das ja möglich sein. Die Gründe warum die Deutschkurse nicht wirklich eine Erfolgsstory sind hatte ich ja hier schon mal aufgeführt.
Und sei dir gewiss: Wenn du mal im Altersheim landest, sind mehr als 2 Drittel der Pflegekräfte keine Biodeutschen mehr.

Ja, die stammen zum größten Teil wahrscheinlich aus dem Haupt Herkunftsländern der Flüchtlinge, richtig?
Deutschland 2017: "Bevor ich loslege, würde ich gerne noch wissen, ob es für Sie in Ordnung ist, dass ich als weibliche Person hier sitze und auch Ihre Dolmetscherin weiblich ist."
Polibu
Beiträge: 4230
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Polibu » Di 12. Jun 2018, 16:56

think twice hat geschrieben:(12 Jun 2018, 16:57)

Erstmal muessen sie soviel Deutsch lernen, dass sie nicht eher Gefährdung als Unterstützung sind. Und sei dir gewiss: Wenn du mal im Altersheim landest, sind mehr als 2 Drittel der Pflegekräfte keine Biodeutschen mehr.


Araber werden es allerdings auch nicht sein. :)
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 17748
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon think twice » Di 12. Jun 2018, 17:37

jack000 hat geschrieben:(12 Jun 2018, 17:50)

Korrekt das sollte so sein. Und nach inzwischen 3 Jahren wo die Massen kamen sollte das ja möglich sein. Die Gründe warum die Deutschkurse nicht wirklich eine Erfolgsstory sind hatte ich ja hier schon mal aufgeführt.

Nach 2 Jahren Deutschkurs kann man bestenfalls bei Burger King ne Bestellung annehmen, aber kennt keinen Stuetzstruempf, Rollstuhl, Diaetplan, Medikamentikation, Physiotherapie, Demenz, Beschaeftigungstherapie, Hausbesuch, und was einem auch als Pflegehelfer so an Vokabeln im Fachjargon geläufig sein sollte.
Kein Mensch ist illegal!
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 32504
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Tom Bombadil » Di 12. Jun 2018, 17:54

think twice hat geschrieben:(12 Jun 2018, 18:37)

Nach 2 Jahren Deutschkurs kann man bestenfalls bei Burger King ne Bestellung annehmen...

Wie lange darf oder muss ein Schutzsuchender diese Deutschkurse eigentlich besuchen?
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 17748
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon think twice » Di 12. Jun 2018, 17:58

Tom Bombadil hat geschrieben:(12 Jun 2018, 18:54)

Wie lange darf oder muss ein Schutzsuchender diese Deutschkurse eigentlich besuchen?

Ich glaube, bis zum Erreichen des B1-Niveau ist es Pflicht. Danach kommt es drauf an, ob Plätze frei sind. Auch der Aufenthaltsstatus spielt eine Rolle.
Kein Mensch ist illegal!
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 32504
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Tom Bombadil » Di 12. Jun 2018, 19:05

Und damit geht dann mehr als Burger King und Co.?
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Polibu
Beiträge: 4230
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Polibu » Di 12. Jun 2018, 19:07

think twice hat geschrieben:(12 Jun 2018, 18:58)

Ich glaube, bis zum Erreichen des B1-Niveau ist es Pflicht. Danach kommt es drauf an, ob Plätze frei sind. Auch der Aufenthaltsstatus spielt eine Rolle.


Pflicht? Und wieso gehen viele Flüchtlinge dann nicht zum Deutschkurs?
Benutzeravatar
Vongole
Beiträge: 808
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Vongole » Di 12. Jun 2018, 19:11

Polibu hat geschrieben:(12 Jun 2018, 20:07)

Pflicht? Und wieso gehen viele Flüchtlinge dann nicht zum Deutschkurs?


Weil viel zu wenig Kurse angeboten werden.
Polibu
Beiträge: 4230
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Polibu » Di 12. Jun 2018, 19:14

Vongole hat geschrieben:(12 Jun 2018, 20:11)

Weil viel zu wenig Kurse angeboten werden.


Geht ja eh kaum einer hin. Wird geschwänzt ohne Ende. :)
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 17748
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon think twice » Di 12. Jun 2018, 20:38

Polibu hat geschrieben:(12 Jun 2018, 20:07)

Pflicht? Und wieso gehen viele Flüchtlinge dann nicht zum Deutschkurs?

Wer sagt , dass sie nicht hingehen? Die Klatsch- und Tratschpresse?
Kein Mensch ist illegal!
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 17748
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon think twice » Di 12. Jun 2018, 20:43

Vongole hat geschrieben:(12 Jun 2018, 20:11)

Weil viel zu wenig Kurse angeboten werden.

Nicht unbedingt. B1-Niveau reicht, um an Einstiegsqualifikationen teilzunehmen oder eine Ausbildung zu starten. Es reicht auch, um auf deutsch zu kommunizieren. Vielen Fluechtlingen ist das genug. Die besten Deutschkenntnisse erlangt man immer noch mit learning by doing.
Kein Mensch ist illegal!
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 32504
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Tom Bombadil » Di 12. Jun 2018, 21:03

Ich frag nochmal, scheint untergegangen zu sein:

Tom Bombadil hat geschrieben:(12 Jun 2018, 20:05)

Und damit [B1] geht dann mehr als Burger King und Co.?


Gibt es Zahlen, wie viele Menschen in den letzten drei Jahren dieses Niveau erreicht haben?
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson

Zurück zu „2. Innenpolitik - Verfassung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste