Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Moderator: Moderatoren Forum 2

Allenstein
Beiträge: 441
Registriert: Do 24. Sep 2015, 20:15

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Allenstein » So 3. Dez 2017, 20:23

think twice hat geschrieben:(03 Dec 2017, 19:55)
Das Geld gibt es nur, wenn er nach dem Ablehnungsentscheid freiwillig ausreist (wenn es also nicht zu einer Abschiebung kommt).


Was heißt "freiwillig"? Diese Person ist gesetzlich verpflichtet auszureisen. Warum sollte ein sich illegal in Deutschland aufhaltender Fremder vom deutschen Staat auch noch Geld dafür geschenkt bekommen, daß er seiner gesetzlichen Pflicht selbstverständlich nachkommt unser Land zu verlassen?
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 19060
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon think twice » So 3. Dez 2017, 20:27

Allenstein hat geschrieben:(03 Dec 2017, 20:23)

Was heißt "freiwillig"? Diese Person ist gesetzlich verpflichtet auszureisen. Warum sollte ein sich illegal in Deutschland aufhaltender Fremder vom deutschen Staat auch noch Geld dafür geschenkt bekommen, daß er seiner gesetzlichen Pflicht selbstverständlich nachkommt unser Land zu verlassen?

Er kann sich auch die nächsten drei Jahre durch alle Instanzen klagen und derweil von Sozialhilfe leben. Wenn du Pech hast, gibt ihm irgendein Gericht recht und er bleibt für immer. :p
#ausgehetzt - Danke München!
ryu1850
Beiträge: 2125
Registriert: Mi 23. Jan 2013, 03:39

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon ryu1850 » So 3. Dez 2017, 22:08

Allenstein hat geschrieben:(03 Dec 2017, 20:23)

Was heißt "freiwillig"? Diese Person ist gesetzlich verpflichtet auszureisen. Warum sollte ein sich illegal in Deutschland aufhaltender Fremder vom deutschen Staat auch noch Geld dafür geschenkt bekommen, daß er seiner gesetzlichen Pflicht selbstverständlich nachkommt unser Land zu verlassen?


Ganz einfach, weil Deutschland sonst seine Abschiebung bezahlen müsste und das teurer wäre als sein "Tschüss-Geld".
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 7060
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Bielefeld09 » So 3. Dez 2017, 22:27

Allenstein hat geschrieben:(03 Dec 2017, 20:23)

Was heißt "freiwillig"? Diese Person ist gesetzlich verpflichtet auszureisen. Warum sollte ein sich illegal in Deutschland aufhaltender Fremder vom deutschen Staat auch noch Geld dafür geschenkt bekommen, daß er seiner gesetzlichen Pflicht selbstverständlich nachkommt unser Land zu verlassen?

Ist hassen jetzt Pflicht oder geht auch noch anderes?
Sorry Mods, es ist nie persönlich gemeint. Ihr habt immer recht. Sorry :( :p
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 13966
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Billie Holiday » So 3. Dez 2017, 22:32

Bielefeld09 hat geschrieben:(03 Dec 2017, 22:27)

Ist hassen jetzt Pflicht oder geht auch noch anderes?


Gesetze einhalten ist Hass?
Geht es auch ohne Pathos und Kitsch?
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 7060
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Bielefeld09 » So 3. Dez 2017, 23:00

Billie Holiday hat geschrieben:(03 Dec 2017, 22:32)

Gesetze einhalten ist Hass?
Geht es auch ohne Pathos und Kitsch?

Geht es auch mit Rückkehrhilfen?
Das ist eine Frage in deinen Zirkeln?
Wo liegen denn die Alternativen?
Die Grenzen eures Gedankengutes ist
aber unser Grundgesetz.
Und nun?
Sorry Mods, es ist nie persönlich gemeint. Ihr habt immer recht. Sorry :( :p
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27098
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon jack000 » Mo 4. Dez 2017, 17:32

Am selben Tag kreuzte der Iraker wieder auf dem Rathaus auf – diesmal mit einem Messer bewaffnet. Er soll gedroht haben, die Mitarbeiterin, die nicht mehr anwesend war, umzubringen. Die Polizei nahm den Mann fest. Wegen des dringenden Verdachts der fahrlässigen schweren Brandstiftung, der Körperverletzung, der Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten und Hausfriedensbruch sowie Bedrohung sitzt er inzwischen in Untersuchungshaft.

Die Fellbacher Oberbürgermeisterin Gabriele Zull hat sich in einer Pressemitteilung zu dem Fall geäußert. „Wir werden alle Mittel ausschöpfen, um eine Abschiebung des Mannes zu erreichen“ so Zull. „Es ist nicht tragbar, dass Mitarbeiter, Bürgerinnen und Bürger auf diese Weise angegangen werden.“

http://www.stuttgarter-nachrichten.de/i ... 3b585.html

Das Thema soll hier nicht der Übergriff an sich sein (Sonst wäre der Beitrag im Flüchtlingskriminalitätsstrang) sondern die Aussage der Bürgermeisterin.
=> Straftaten haben doch bekannterweise keinen Einfluss auf ein Asylverfahren, entweder man ist asylberechtigt oder nicht.
=> Abschiebungen sind bei Asylberechtigung nicht möglich, folglich kann keine Vorliegen
=> wenn er jetzt aber abgeschoben werden soll, warum hat man das nicht schon vorher gemacht?
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
CaptainJack

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon CaptainJack » Di 5. Dez 2017, 11:08

Bin gespannt, ob das Seehofer endlich mal durchhält? Ich versteh überhaupt nicht, was die SPD da reitet? Unglaublich!
https://web.de/magazine/politik/seehofe ... g-32682764
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 22435
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon ThorsHamar » Di 5. Dez 2017, 12:49

Bielefeld09 hat geschrieben:(03 Dec 2017, 23:00)

Geht es auch mit Rückkehrhilfen?
Das ist eine Frage in deinen Zirkeln?
Wo liegen denn die Alternativen?
Die Grenzen eures Gedankengutes ist
aber unser Grundgesetz.
Und nun?


Hat die Bezeichnung "UNSER Grundgesetz" eigentlich irgendeine Relevanz?

Falls die Antwort JA sein sollte, ist es UNSER Gesetz, welches WIR für UNS entworfen, legitimiert und zur Prämisse gemacht haben.
Nichtsstaatsbürger sind darauf angewiesen, dass WIR UNSER GG dahingehend auslegen, dass sie, die Nichtstaatsbürger, an UNSEREN Gesetzen partizipieren können.
WIR legen die Rechte und Pflichten fest, niemand sonst!

Falls die Antwort NEIN sein sollte, ist es gar nicht unser Grundgesetz, sondern ein Konstrukt, was jeder Mensch der Welt benutzen kann, wie er will ...
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 23789
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon relativ » Di 5. Dez 2017, 12:59

Billie Holiday hat geschrieben:(03 Dec 2017, 22:32)

Gesetze einhalten ist Hass?
Geht es auch ohne Pathos und Kitsch?
Nunja es ist aber auch Gesetz, daß nicht abgeschoben werden darf, wenn diesem Menschen im Abschiebeland Gewalt oder sogar der Tod drohen. Dies kann auch ein Gericht feststellen und dann spielt es keine Rolle, ob er hier jetzt Kriminell wurde, oder nicht.
Also in solchen Fällen ist eine freiwillige Ausreise mit ein wenig Bukschisch für uns sogar wesentlich günstiger.
Oder eben wir bezahlen Lager, wo wir solche Menschen "lagern", bis sie ausgewiesen werden können , oder freiwillig gehen.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 23789
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon relativ » Di 5. Dez 2017, 13:05

CaptainJack hat geschrieben:(05 Dec 2017, 11:08)

Bin gespannt, ob das Seehofer endlich mal durchhält? Ich versteh überhaupt nicht, was die SPD da reitet? Unglaublich!
https://web.de/magazine/politik/seehofe ... g-32682764

Nunja wer Menschlichkeit nur für sich selbst und seines Gleichen einfordert, der wird auch nie darauf kommen, was die SPD reitet.Unfassbar.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 22435
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon ThorsHamar » Di 5. Dez 2017, 13:12

relativ hat geschrieben:(05 Dec 2017, 12:59)

Nunja es ist aber auch Gesetz, daß nicht abgeschoben werden darf, wenn diesem Menschen im Abschiebeland Gewalt oder sogar der Tod drohen. Dies kann auch ein Gericht feststellen und dann spielt es keine Rolle, ob er hier jetzt Kriminell wurde, oder nicht. ....


Welches Gericht stellt in dieser Konstellation eigentlich fest, vor welcher "Gewalt" und vor welch möglichem Tod, z.B. Todesstrafe, ein Mensch geflohen ist?
Es ist doch eine rein politische Entscheidung, welcher Bürgerkriegsteilnehmer ein guter "Rebell" ist, der von den Bösen mit Tod und Gewalt bedroht wird und wer zu Hause z.B. wegen Mordes mit dem Tod rechnen muss ...
Manchmal werden in der politischen Bewertung ja auch in kurzer Zeit die Täter zu Opfern und umgekehrt ....
Was machen wir eigentlich mit Flüchtlingen aus Texas?
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
CaptainJack

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon CaptainJack » Di 5. Dez 2017, 13:20

relativ hat geschrieben:(05 Dec 2017, 13:05)

Nunja wer Menschlichkeit nur für sich selbst und seines Gleichen einfordert, der wird auch nie darauf kommen, was die SPD reitet.Unfassbar.
So langsam reicht´s mit diesem inflationären Begriff! Ich kann doch nicht alles, was für absolute soziale Verwerfungen sorgen wird (Parallelgesellschaften, Automatik des Bleibens, katastrophale Wohnsituationen, Niedergang unseres Sozialsystemes, usw.), der "Menschlichkeit" unterordnen!? :eek: Für weitere Milliarden Menschen kannst du das auch verwenden. :mad:
Wir haben im Vergleich "eine Menschlichkeit" (bewusst in ") ohnegleichen bewiesen. Die "Menschlichkeit" war so groß, dass wir 5000% mehr Menschlichkeit bewiesen haben, als der Durchschnitt der EU-Länder. Was willst du eigentlich?
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon pikant » Di 5. Dez 2017, 13:26

CaptainJack hat geschrieben:(05 Dec 2017, 13:20)

So langsam reicht´s mit diesem inflationären Begriff!


Menschlichkeit ist ein sehr starker Begriff und den kann man nicht oft genug einsetzen, wenn es um Fluechtlinge geht.
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 22435
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon ThorsHamar » Di 5. Dez 2017, 13:30

pikant hat geschrieben:(05 Dec 2017, 13:26)

Menschlichkeit ist ein sehr starker Begriff und den kann man nicht oft genug einsetzen, wenn es um Fluechtlinge geht.


Wie wäre es, wenn man Deinen Satz in "Menschlichkeit ist ein sehr starker Begriff und den kann man nicht oft genug einsetzen, wenn es um Menschen geht." verändert?

Mit dieser Änderung wären nämlich alle Beteiligten in das Problem integriert und die politischen Komponenten würde keine Bedeutung mehr haben ....
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon pikant » Di 5. Dez 2017, 13:32

ThorsHamar hat geschrieben:(05 Dec 2017, 13:30)

Wie wäre es, wenn man Deinen Satz in "Menschlichkeit ist ein sehr starker Begriff und den kann man nicht oft genug einsetzen, wenn es um Menschen geht." verändert?



hier ist der Fluechtlingsstrang und natuerlich ist dieser Satz auch allgemeinverbindlich richtig.
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 22435
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon ThorsHamar » Di 5. Dez 2017, 13:37

pikant hat geschrieben:(05 Dec 2017, 13:32)

hier ist der Fluechtlingsstrang und natuerlich ist dieser Satz auch allgemeinverbindlich richtig.


Natürlich, aber meine Formulierung impliziert, dass die Begriffe "Flüchtling" und "Asyl" von beiden Seiten mit Menschlichkeit verbunden werden. Verstehst Du?
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon pikant » Di 5. Dez 2017, 13:39

ThorsHamar hat geschrieben:(05 Dec 2017, 13:37)

Natürlich, aber meine Formulierung impliziert, dass die Begriffe "Flüchtling" und "Asyl" von beiden Seiten mit Menschlichkeit verbunden werden. Verstehst Du?


Asyl zu gewaehren ist Menschlichkeit!
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 22435
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon ThorsHamar » Di 5. Dez 2017, 13:47

pikant hat geschrieben:(05 Dec 2017, 13:39)

Asyl zu gewaehren ist Menschlichkeit!


Völlig richtig. Und den Gedanken "Asyl" zu benutzen ist menschlich, aber eben keine Menschlichkeit ...
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
Benutzeravatar
Dampflok94
Moderator
Beiträge: 12497
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 16:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Dampflok94 » Di 5. Dez 2017, 14:15

CaptainJack hat geschrieben:(05 Dec 2017, 11:08)

Bin gespannt, ob das Seehofer endlich mal durchhält? Ich versteh überhaupt nicht, was die SPD da reitet? Unglaublich!
https://web.de/magazine/politik/seehofe ... g-32682764

Undich hoffe, daß die SPD sich ihre humane Haltung nicht abkaufen läßt. Die CSU als familienfeindliche Truppe? Hätte ich auch nie gedacht!
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!

Zurück zu „2. Innenpolitik - Verfassung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Tomaner und 2 Gäste