Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 29781
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Tom Bombadil » Do 14. Dez 2017, 16:09

relativ hat geschrieben:(14 Dec 2017, 15:43)

...gehe ich mit deiner Kritik.

Ich kritisiere die Frau nicht, es ging lediglich um die angeblich "gelebte Menschlichkeit".

Ja klar red dich mal raus , daß machen Heuchler gemeinhin so.

Es ist ja bekannt, dass du dich in persönliche Angriffe flüchten musst, weil du keine Argumente hast, aber diesmal ist es besonders frappierend, weil ja eindeutig von der Zukunft die Rede war.

Was meinst du denn wieviel Post so ein Politiker täglich bekommt?

Und?

Die Wirtschaft brummt, ok war der Agenda geschuldet?

Unter anderem. Was macht Merkel denn in Sachen Wirtschaftspolitik anders? Gibt es irgendeinen Plan, den sie verfolgt?

Die Aussenpolitik hat sie für mich überraschender Weise gut gemeistert.

Was genau meinst du? Mit der halben EU hat sie es sich mit ihren Alleingängen verscherzt, in Griechenland ist sie verhasst. Erdogan hat sie Milliarden ins Maul gestopft, damit der keine Flüchtlinge mehr schickt. Die Ersparnisse der Deutschen gehen drauf, weil sie Draghi immer mehr Geld ins System pumpen lässt. Was genau hat sie jetzt "gemeistert"? Die Krim ist auch immer noch besetzt, die Südstaaten der EU sind immer noch alleine gelassen mit den Flüchtlingen die übers Mittelmeer kommen. Aber gut, jetzt ist ja Winter, da sinken die Zahlen wieder und die Lage entspannt sich, Merkel sei Dank.

Die Aufnahme der Flüchtlinge aus der ungarischen Hölle war für mich der richtige Schritt.

Da war der Fehler schon längst gemacht. Und selbst dann wurden noch massenweise Fehler gemacht, indem man eben einfach mal jeden aufgenommen hat, ohne die Leute vernünftig zu erfassen.

Deine Realität.

Die Realität, wie man sie tagtäglich erleben kann.

Ich zeichne nur die Realität wieder, wie ich sie schwarz auf weiss lesen kann.

Deine verbalen Ausfälle sind in der Tat Realität.

Du bildest dir also ein , daß du diese hast? Soll ich dir das abnehmen? Ne, dafür reicht mein rudimentäres Wissen noch aus.

Im Gegensatz zu dir habe ich auf diesem Gebiet eine hervorragende internationale akademische Ausbildung genossen, da endet dein erneuter persönlicher Diskreditierungsversuch bereits jämmerlich auf halber Strecke.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
pikant
Beiträge: 53665
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon pikant » Fr 15. Dez 2017, 09:04

jack000 hat geschrieben:(14 Dec 2017, 15:07)

Dann müssen wir eben die Gesetze ändern. Gesetze die nur Verbrechern schützen brauchen wir nicht. Abgesehen davon handelt es sich i.d.R. nicht um Jugendliche, sondern um Personen die bei ihrem Alter gelogen haben um sich so Vorteile zu verschaffen.


Beispiel war doch Schule und Respektivlosigkeit und in der Schule sind fast keine Erwachsenen.

das schlagen von Kindern und das Erniedrigen von Jugendlichen auf staatlichen Schulen ist aus sehr guten Gruenden in Deutschland seit Jahrzehnten verboten.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 20504
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon relativ » Fr 15. Dez 2017, 10:28

Tom Bombadil hat geschrieben:(14 Dec 2017, 16:09)

Ich kritisiere die Frau nicht, es ging lediglich um die angeblich "gelebte Menschlichkeit".
Mit anderen Worten, bekommt sie für ihre Tätigkeit Geld, ist es keine gelebte Menschlichkeit mehr?

Es ist ja bekannt, dass du dich in persönliche Angriffe flüchten musst, weil du keine Argumente hast, aber diesmal ist es besonders frappierend, weil ja eindeutig von der Zukunft die Rede war.

Falsch ich reagiere auf dein mimimi, daß macht Spass wenn sich Leute künstlich aufregen, die umgekehrt kein Problem damit haben andere Leute durch den Dreck zu ziehen. Ich hab dir ja schon ein Tipp diesbezüglich gegeben. wenn du ihn nicht annehmen willst, deal with it

Und?
Kannst du dir das nicht selber beantworten? Schließlich hast du hier mit diesen Briefen das Fass aufgemacht, nach dem Motto: Da muss doch reagiert werden, kommt da überhaupt was an?
Ja es kommt an, nur fehlt dir wahrscheinlich die prommte Reaktion, so wie du sie dir wohl vorstellst.


Unter anderem. Was macht Merkel denn in Sachen Wirtschaftspolitik anders? Gibt es irgendeinen Plan, den sie verfolgt?
Frag die Merkelversteher. Nochmal, ich bin kein Merkelfan und schon gar nicht in der Wirtschaftspolitik.
Aber wenn ich in meinen Augen undifferenzierte und falsche Kritik lese, dann sehe ich auch nicht ein, warum ich dann ins gleiche Horn blasen muss, nur weil ich die Merkel politisch nicht leiden kann.


Was genau meinst du? Mit der halben EU hat sie es sich mit ihren Alleingängen verscherzt, in Griechenland ist sie verhasst. Erdogan hat sie Milliarden ins Maul gestopft, damit der keine Flüchtlinge mehr schickt. Die Ersparnisse der Deutschen gehen drauf, weil sie Draghi immer mehr Geld ins System pumpen lässt. Was genau hat sie jetzt "gemeistert"? Die Krim ist auch immer noch besetzt, die Südstaaten der EU sind immer noch alleine gelassen mit den Flüchtlingen die übers Mittelmeer kommen. Aber gut, jetzt ist ja Winter, da sinken die Zahlen wieder und die Lage entspannt sich, Merkel sei Dank.

Tja soviel Macht wie ihr immer Angedichtet wird, hat sie dann wohl doch nicht. Das unbequeme Entschedungen nicht nur Jubelstürmer herbeiführen weiss sie wohl auch. Das es sie dabei auf unterdrückten Hass und Neid gestoßen ist, war neu in der EU. Aber wirklich gewundert hat es mich auch nicht, da die Eu schon seit der Osterweiterung auf unterschiedlichen Pfaden wandert.


Da war der Fehler schon längst gemacht. Und selbst dann wurden noch massenweise Fehler gemacht, indem man eben einfach mal jeden aufgenommen hat, ohne die Leute vernünftig zu erfassen.

Nunja die Lösung wäre dann gewesen, entweder die Flüchtlinge Gewaltsam an der Seegrenze zur EU zu stoppen (wie hätte man dies machen können?), oder eben eine Flüchtlingskatastrophe in Griechenland bzw. Ungarn Österreich auszulösen. Ungarn hätte dann mit ihrem Zaun und Gewalt geantwortet , dann wären solche Bilder wie bei der Grenzschließung Kindergeburtstag gewesen. Also die Alternativen waren damals nicht allzu prickelnd. Da man die Fehler die man vorher machte ja sowieso nicht Rückgängig machen konnte.

Die Realität, wie man sie tagtäglich erleben kann.
Also deine! Kennst du noch andere? Also meine sieht schon nicht so aus, wie du sie hier malst.

Deine verbalen Ausfälle sind in der Tat Realität.
Cry me a river.....


Im Gegensatz zu dir habe ich auf diesem Gebiet eine hervorragende internationale akademische Ausbildung genossen, da endet dein erneuter persönlicher Diskreditierungsversuch bereits jämmerlich auf halber Strecke.

Soll ich dir eine "wahre" Geschichte über Ali Baba und die vierzig Räuber erzählen?
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 5480
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 12:18

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon firlefanz11 » Fr 15. Dez 2017, 10:54

Wir stellen seit einigen Monaten eine Zunahme von Respektlosigkeit, Aggressivität und Ignoranz gegenüber dem Lehrpersonal fest“, heißt es in dem Schreiben. Es werden einige Beleidigungen aufgezählt, die sich Lehrer bereits anhören mussten ­­– zum Beispiel „Cracknutte“, „Hurensohn“ oder „Wichser“. Verbale Entgleisungen gebe es täglich. Wie es in dem Brief wörtlich heißt, werde zum Teil auch „die Größe der Geschlechtsteile (. . .) in die Beschimpfungen miteinbezogen“.

Klingt wie ein amerikanischer Highschool Film...
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 29781
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Tom Bombadil » Fr 15. Dez 2017, 11:16

relativ hat geschrieben:(15 Dec 2017, 10:28)

Mit anderen Worten, bekommt sie für ihre Tätigkeit Geld, ist es keine gelebte Menschlichkeit mehr?

"Gelebte Menschlichkeit" hört sich so unglaublich nobel und uneigennützig an, ist doof, wenn dann doch wirtschaftliche Interessen dahinter stehen. Auf den restlichen ad hominem-Schwachsinn gehe ich nicht mehr ein, es langweilt.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 20504
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon relativ » Fr 15. Dez 2017, 11:19

"Gelebte Menschlichkeit" hört sich so unglaublich nobel und uneigennützig an, ist doof, wenn dann doch wirtschaftliche Interessen dahinter stehen.

Ach Grundgütiger, das Wort ist dir zu nobel, ja dann kann ich jetzt auch nicht mehr helfen. :?:
Auf den restlichen ad hominem-Schwachsinn gehe ich nicht mehr ein, es langweilt.

Na da schau an, btw. du brauchst es auch nicht zu erwähnen, daß du nicht mehr drauf eingehst, auch wenn du nix schreibst weiss ich es. :D
Zuletzt geändert von relativ am Fr 15. Dez 2017, 13:09, insgesamt 1-mal geändert.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
pikant
Beiträge: 53665
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon pikant » Fr 15. Dez 2017, 11:28

Tom Bombadil hat geschrieben:(15 Dec 2017, 11:16)

"Gelebte Menschlichkeit" hört sich so unglaublich nobel und uneigennützig an, ist doof, wenn dann doch wirtschaftliche Interessen dahinter stehen. .


das ist doch ideal und nicht doof, wenn man mit gelebter Menschlichkeit auch Geld verdienen kann :) - win-win
pikant
Beiträge: 53665
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon pikant » Fr 15. Dez 2017, 11:34

Tom Bombadil hat geschrieben:(14 Dec 2017, 15:25)

Da hart pikant ja mal wieder einen rausgehauen: körperliche Ertüchtigung von Jugendlichen ist eine Straftat? Schulsport ist eigentlich strafbar und Sportlehrer müssen in den Knast? :D :D :D


falsch ausgedrueckt - sollte koeperliche Zuechtigung heissen - das zur Klarstellung
pikant
Beiträge: 53665
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon pikant » Fr 15. Dez 2017, 11:38

Tom Bombadil hat geschrieben:(14 Dec 2017, 15:21)

Jetzt haben die Griechen immer noch hohe Schulden am Arsch, sie sind ärmer als je zuvor, die Arbeitslosigkeit ist so hoch wie nie. Wer hat das ganze Geld bekommen? Nicht Griechenland und die gr. Bürger, nein Banken und Investoren haben es bekommen. Alles "takko".


die Arbeitslosigkeit in Griechenland geht seit 2013 jedes Jahr zurueck
2013 waren 27.5% arbeitslos und in diesem Jahr sind es bisher 22.5%
Humelix33
Beiträge: 117
Registriert: So 28. Mai 2017, 20:37

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Humelix33 » So 17. Dez 2017, 15:02

think twice hat geschrieben:(17 Dec 2017, 12:45)

Das reicht schon, um dich als Muelllaberer zu identifizieren. Kein Gesetz in Deutschland legitimiert es, auf unbewaffnete Flüchtlinge zu schiessen, die an der deutschen Grenze um Asyl bitten. Merkst du noch was?


Es können nur diejenigen offiziell um Asyl bitten, die Bürger unserer Nachbarländer sind, so steht es im Grundgesetz, daher ist es nunmal so, das alle, die hierher gekommen sind, und nicht über ein Kontigent seitens einer EU Entscheidung, ALLE illegal hier sind. Du scheinst dich nicht an Gesetze halten zu wollen, das ist deine Sache, aber was "Müll" ist und was nicht aus deiner Sicht, ersetzt nicht unsere Gesetzgebung ;)

Nochmals, es ging darum diesen Leuten den Eintritt zu verweigern, weil sie keine Berechtigung dazu hatten, mit dem Vorwand. Und auch nochmals, in Ungarn wurde auch keiner be- oder noch schlimmer erschossen. Da war knapp eine Woche Theater seitens der Wirtschaftsflüchtlinge, die haben gesehen, sie kommen nicht weiter, und dann sind sie weitergezogen, weil sie das "Nein" letztendlich akzeptieren mussten.
think twice
Beiträge: 15326
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon think twice » So 17. Dez 2017, 15:13

Humelix33 hat geschrieben:(17 Dec 2017, 15:02)

Es können nur diejenigen offiziell um Asyl bitten, die Bürger unserer Nachbarländer sind, so steht es im Grundgesetz, daher ist es nunmal so, das alle, die hierher gekommen sind, und nicht über ein Kontigent seitens einer EU Entscheidung, ALLE illegal hier sind. Du scheinst dich nicht an Gesetze halten zu wollen, das ist deine Sache, aber was "Müll" ist und was nicht aus deiner Sicht, ersetzt nicht unsere Gesetzgebung ;)

.

Wenn du zu blöd bist, einen Gesetzestext dem Wortlaut nach zu folgen, mach einen Kurs in der VHS.
In Artikel 16a steht: "Politisch Verfolgte geniessen Asylrecht."
Nirgendwo steht, dass nicht politisch Verfolgte nicht um Asyl bitten dürfen. Natürlich dürfen sie das und im Asylverfahren wird festgestellt, ob sie schutzbeduerftig sind oder nicht. Wenn der Antrag abgelehnt wird, sie ausreisepflichtig sind und untertauchen, erst dann wird von illegalem Aufenthalt gesprochen.
Und was soll der Usinn, dass nur Bürger unserer Nachbarländer Asyl beantragen dürfen? Das sind Europäer, die haben Reisefreiheit.
Junge, Junge, möchte mal wissen, was an diversen Stammtischen immer für ein daemlicher Scheiss verzapft wird. :rolleyes:
Sei nie zu den Bescheidenen überheblich und zu den Überheblichen bescheiden.
Humelix33
Beiträge: 117
Registriert: So 28. Mai 2017, 20:37

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Humelix33 » So 17. Dez 2017, 16:36

think twice hat geschrieben:(17 Dec 2017, 15:13)

Wenn du zu blöd bist, einen Gesetzestext dem Wortlaut nach zu folgen, mach einen Kurs in der VHS.
In Artikel 16a steht: "Politisch Verfolgte geniessen Asylrecht."
Nirgendwo steht, dass nicht politisch Verfolgte nicht um Asyl bitten dürfen. Natürlich dürfen sie das und im Asylverfahren wird festgestellt, ob sie schutzbeduerftig sind oder nicht. Wenn der Antrag abgelehnt wird, sie ausreisepflichtig sind und untertauchen, erst dann wird von illegalem Aufenthalt gesprochen.
Und was soll der Usinn, dass nur Bürger unserer Nachbarländer Asyl beantragen dürfen? Das sind Europäer, die haben Reisefreiheit.
Junge, Junge, möchte mal wissen, was an diversen Stammtischen immer für ein daemlicher Scheiss verzapft wird. :rolleyes:


Und wie geht der Artikel weiter? Absatz 2 :)

Musst ja nicht gleich beleidigen, wenn du dich nicht auskennst.
think twice
Beiträge: 15326
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon think twice » So 17. Dez 2017, 16:44

Humelix33 hat geschrieben:(17 Dec 2017, 16:36)

Und wie geht der Artikel weiter? Absatz 2 :)

Musst ja nicht gleich beleidigen, wenn du dich nicht auskennst.

Der Einzige, der sich nicht auskennt, bist du. Lies Absatz 2 woertlich und du wirst feststellen, dass auch in Absatz 2 niemanden verboten ist, einen Asylantrag zu stellen. Aber ich habe auch keinen Bock, den selbsternannten Hobbyjuristen zum gefühlt 10000sten Mal das Asylrecht näher zu bringen. Und weisst du auch, warum nicht? In spätestens einer Stunde sabbelst du im nächsten Thread den gleichen Käse. Es ist hoffnungslos mit euch.
Sei nie zu den Bescheidenen überheblich und zu den Überheblichen bescheiden.
Charles
Beiträge: 951
Registriert: Fr 17. Apr 2015, 18:29

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Charles » So 17. Dez 2017, 16:54

think twice hat geschrieben:(17 Dec 2017, 16:44)
Lies Absatz 2 woertlich und du wirst feststellen, dass auch in Absatz 2 niemanden verboten ist, einen Asylantrag zu stellen.


In Absatz 2 steht, dass sich nicht auf Absatz 1 berufen kann, wer aus einem EU-Staat oder einen sicheren Drittstaat nach Deutschland einreist, was auf 99,9% der Asylbewerber zutreffen dürfte, weil Deutschland komplett von EU-Staaten umschlossen ist.
CaptainJack
Beiträge: 12165
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon CaptainJack » So 17. Dez 2017, 19:47

Hetze entfernt-Mod
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Charles
Beiträge: 951
Registriert: Fr 17. Apr 2015, 18:29

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Charles » Mo 18. Dez 2017, 02:24

Zu gefährlich: Sozialarbeiter dürfen nicht mehr allein in Flüchtlingsunterkünfte

Das Sozialreferat München hat die Beratung von Flüchtlingen durch Sozialarbeiter in Notunterkünften, in denen es kein Sicherheitspersonal gibt, offiziell eingestellt. Auch aus Häusern, in denen bislang Erzieher in der Kinder- und Jugendarbeit eingesetzt wurden, seien die Sozialarbeiter aus Sicherheitsgründen abgezogen worden. Dies berichtet jetzt die „Süddeutsche Zeitung“.

In einem Schreiben an die Mitarbeiter des Fachbereichs Pädagogik begründete die Stadt den Schritt mit der Zunahme von „verbalen Aggressionen, unangepasstem Sozialverhalten oder Drohungen“. Die Regelung gelte bereits seit dem 7. November.


https://www.focus.de/politik/deutschlan ... 84466.html

Deutschland ist wirklich ein sehr, sehr eigenartiges Land. Ich glaube solche Zustände gibt es sonst nirgendwo auf der Welt.
sünnerklaas
Beiträge: 354
Registriert: Do 10. Aug 2017, 14:41

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon sünnerklaas » Mo 18. Dez 2017, 07:56

Charles hat geschrieben:(18 Dec 2017, 02:24)

https://www.focus.de/politik/deutschlan ... 84466.html

Deutschland ist wirklich ein sehr, sehr eigenartiges Land. Ich glaube solche Zustände gibt es sonst nirgendwo auf der Welt.


Das ist halt die Folge davon, wenn man Leute beschäftigungslos in irgendwelche Massenunterkünfte steckt und sich dann sich selbst überlässt. Dieselben Probleme gab's schon mal, nämlich zwischen ca. Sommer 1945 und 1950. Und zwar mit Teilen der DP's und der Heimatvertriebenen. Über die damaligen Probleme hat es seinerzeit endlose politische Debatten gegeben - vor allem zu den Problemen mit DP's und heimatvertriebenen, familienlosen Jugendlichen.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 20504
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon relativ » Mo 18. Dez 2017, 12:28

Charles hat geschrieben:(17 Dec 2017, 16:54)

In Absatz 2 steht, dass sich nicht auf Absatz 1 berufen kann, wer aus einem EU-Staat oder einen sicheren Drittstaat nach Deutschland einreist, was auf 99,9% der Asylbewerber zutreffen dürfte, weil Deutschland komplett von EU-Staaten umschlossen ist.

Auch hier muss t man wieder nur mit den Kopf schütteln. Für wie dumm hälst du eigentlich die Diskussionsteilnehmer hier?

Auf Absatz 1 kann sich nicht berufen, wer aus einem Mitgliedstaat der Europäischen Gemeinschaften oder aus einem anderen Drittstaat einreist, in dem die Anwendung des Abkommens über die Rechtsstellung der Flüchtlinge und der Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten sichergestellt ist

Die Staaten außerhalb der Europäischen Gemeinschaften, auf die die Voraussetzungen des Satzes 1 zutreffen, werden durch Gesetz, das der Zustimmung des Bundesrates bedarf, bestimmt. In den Fällen des Satzes 1 können aufenthaltsbeendende Maßnahmen unabhängig von einem hiergegen eingelegten Rechtsbehelf vollzogen werden.


und hier der Absatz 5 auch nicht unwichtig:
(5) Die Absätze 1 bis 4 stehen völkerrechtlichen Verträgen von Mitgliedstaaten der Europäischen Gemeinschaften untereinander und mit dritten Staaten nicht entgegen, die unter Beachtung der Verpflichtungen aus dem Abkommen über die Rechtsstellung der Flüchtlinge und der Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten, deren Anwendung in den Vertragsstaaten sichergestellt sein muß, Zuständigkeitsregelungen für die Prüfung von Asylbegehren einschließlich der gegenseitigen Anerkennung von Asylentscheidungen treffen.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 24072
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon jack000 » Mo 18. Dez 2017, 14:50

relativ hat geschrieben:(18 Dec 2017, 12:28)

Auch hier muss t man wieder nur mit den Kopf schütteln. Für wie dumm hälst du eigentlich die Diskussionsteilnehmer hier?

und hier der Absatz 5 auch nicht unwichtig:

Korrekt, man kann in jedem Fall einen Asylantrag stellen. Das ist der Fehler im Gesetz und muss halt geändert werden.
Deutschland 2017: "Bevor ich loslege, würde ich gerne noch wissen, ob es für Sie in Ordnung ist, dass ich als weibliche Person hier sitze und auch Ihre Dolmetscherin weiblich ist."
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 20504
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon relativ » Mo 18. Dez 2017, 14:57

jack000 hat geschrieben:(18 Dec 2017, 14:50)

Korrekt, man kann in jedem Fall einen Asylantrag stellen. Das ist der Fehler im Gesetz und muss halt geändert werden.

Ne, das ist kein Fehler. Ein Fehler ist, daß wir noch kein Einwanderungsgesetz haben, für diejenigen die aus wirtschaftlichen Gründen zu uns wollen.
Wenn du das abschaffen willst, wer kann dann überhaupt noch einen Asylantrag stellen?
Das Banale braucht man nicht zu schälen.

Zurück zu „2. Innenpolitik - Verfassung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast