Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Skeptiker
Beiträge: 774
Registriert: Do 11. Jan 2018, 22:26

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Skeptiker » Mo 21. Mai 2018, 12:01

zollagent hat geschrieben:(21 May 2018, 12:51)
Wer bitte sagt, daß Kleinkantinen sich nach dem Minderheitenwunsch zu richten haben?

Stimmt. In den klassischen Problemschulen in NRW und Berlin hat die Minderheit der Deutschen schon lange nichts mehr zu melden. Da soll sich mal einer trauen beim einzig verfügbaren Gericht auf etwas zu bestehen was nicht halal wäre.

Passiert aber nicht, weil die Mitschüler da sicher nichts anbrennen lassen. Ist sicher kein Spaß sich da gegen eine sehr selbstbewusste Mehrheit unter kulturellem Schutz aufzulehnen.
Nightrain
Beiträge: 405
Registriert: Di 1. Mai 2018, 00:36

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Nightrain » Mo 21. Mai 2018, 12:24

Das ist eigentlich kein Geheimnis, dass viele Kindergärten einfachheitshalber Schweinefleisch komplett Streichen, sobald einige Moslems betreut werden. Dabei gehört es doch eigentlich dazu, dass Kinder lernen mit ihren physischen oder kulturellen Nahrungsmittel Handicaps umzugehen. Körperlich behinderte Kinder müssen das ja auch.
DagDag
Beiträge: 537
Registriert: So 29. Apr 2018, 08:58

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon DagDag » Mo 21. Mai 2018, 14:50

Skeptiker hat geschrieben:(21 May 2018, 13:01)

Stimmt. In den klassischen Problemschulen in NRW und Berlin hat die Minderheit der Deutschen schon lange nichts mehr zu melden. Da soll sich mal einer trauen beim einzig verfügbaren Gericht auf etwas zu bestehen was nicht halal wäre.

Passiert aber nicht, weil die Mitschüler da sicher nichts anbrennen lassen. Ist sicher kein Spaß sich da gegen eine sehr selbstbewusste Mehrheit unter kulturellem Schutz aufzulehnen.

Ist ja auch ekelhaft kleine Kinder zu zwingen Schweinefleisch essen zu müssen. Ein paar Böhnchen und Vitamine könnten auch nicht schaden, anstatt nur Fleisch mit Fett.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 26718
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon jack000 » Mo 21. Mai 2018, 14:54

DagDag hat geschrieben:(21 May 2018, 15:50)

Ist ja auch ekelhaft kleine Kinder zu zwingen Schweinefleisch essen zu müssen.

In der Tat, aber wer tut sowas?
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
DagDag
Beiträge: 537
Registriert: So 29. Apr 2018, 08:58

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon DagDag » Mo 21. Mai 2018, 14:59

Die Armheber wollen das anscheinend. Wenn es nur Schwein gibt, was sollen die Kids denn sonst essen. Gegen diesen Zwang weigert sich doch auch keiner.
Ich kenne keine Kantine ohne Schweinefleisch. Wieder nur erlogenes Geheule von weit neben Rechts.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 26718
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon jack000 » Mo 21. Mai 2018, 15:01

DagDag hat geschrieben:(21 May 2018, 15:59)

Die Armheber wollen das anscheinend. Wenn es nur Schwein gibt, was sollen die Kids denn sonst essen. Gegen diesen Zwang weigert sich doch auch keiner.
Ich kenne keine Kantine ohne Schweinefleisch. Wieder nur erlogenes Geheule von weit neben Rechts.

Aber in jeder Kantine gibt es doch mindestens ein Alternativgericht...
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 11992
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Keoma » Mo 21. Mai 2018, 15:07

DagDag hat geschrieben:(21 May 2018, 15:59)

Die Armheber wollen das anscheinend. Wenn es nur Schwein gibt, was sollen die Kids denn sonst essen. Gegen diesen Zwang weigert sich doch auch keiner.
Ich kenne keine Kantine ohne Schweinefleisch. Wieder nur erlogenes Geheule von weit neben Rechts.

Das Gegenteil ist richtig.
Es gibt Kopfwindelträger, die die Rücksichtnahme des Schweinefleischverzichts in Kantinen etc. einfordern wollen.
Moralische Entrüstung ist Eifersucht mit einem Heiligenschein.
DagDag
Beiträge: 537
Registriert: So 29. Apr 2018, 08:58

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon DagDag » Mo 21. Mai 2018, 15:09

jack000 hat geschrieben:(21 May 2018, 16:01)

Aber in jeder Kantine gibt es doch mindestens ein Alternativgericht...

Also ist alles in Ordnung. Warum dann das Gekreische? :?:
Humelix33
Beiträge: 227
Registriert: So 28. Mai 2017, 20:37

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Humelix33 » Mo 21. Mai 2018, 15:12

DagDag hat geschrieben:(21 May 2018, 15:59)

Die Armheber wollen das anscheinend. Wenn es nur Schwein gibt, was sollen die Kids denn sonst essen. Gegen diesen Zwang weigert sich doch auch keiner.
Ich kenne keine Kantine ohne Schweinefleisch. Wieder nur erlogenes Geheule von weit neben Rechts.


Es gibt Alternativgerichte, und da kann auch keiner etwas gegen sagen, weil natürlich niemand gezwungen werden soll, etwas zu essen, was man nicht mag.

Nur, damit endet mittlerweile die Sachlage nicht mehr, sondern muslimische Eltern gehen soweit und fordern generell kein Schweinefleisch, weil Junior oder Tochter können ja verführt werden, und probieren. Der Vater würde ja einen Herzkasper bekommen, wenn die Kinder sagen, man habe Schweinefleisch probiert, und sooo schlecht hat es nicht geschmeckt. Aus dem Grund tauchen seit 2-3 Jahren ja immer mehr Studien auf, wie schädlich Schweinefleisch angeblich ist, um einen generellen Verzicht so durch die Hintertür rechtfertigen zu können.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 26718
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon jack000 » Mo 21. Mai 2018, 15:16

DagDag hat geschrieben:(21 May 2018, 16:09)

Also ist alles in Ordnung. Warum dann das Gekreische? :?:

Keine Ahnung, du hast doch angefangen mit dem Gekreische :?:
(=Kinder werden gezwungen Schweinefleisch zu essen)
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
DagDag
Beiträge: 537
Registriert: So 29. Apr 2018, 08:58

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon DagDag » Mo 21. Mai 2018, 15:28

jack000 hat geschrieben:(21 May 2018, 16:16)

Keine Ahnung, du hast doch angefangen mit dem Gekreische :?:
(=Kinder werden gezwungen Schweinefleisch zu essen)

Verdrehungen der Fakten zeigt wieder ein Paradebeispiel der Argumentationslosigkeit. :D

Thema erledigt.
Benutzeravatar
Vongole
Beiträge: 1365
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Vongole » Mo 21. Mai 2018, 15:30

Humelix33 hat geschrieben:(21 May 2018, 16:12)

Es gibt Alternativgerichte, und da kann auch keiner etwas gegen sagen, weil natürlich niemand gezwungen werden soll, etwas zu essen, was man nicht mag.

Nur, damit endet mittlerweile die Sachlage nicht mehr, sondern muslimische Eltern gehen soweit und fordern generell kein Schweinefleisch, weil Junior oder Tochter können ja verführt werden, und probieren. Der Vater würde ja einen Herzkasper bekommen, wenn die Kinder sagen, man habe Schweinefleisch probiert, und sooo schlecht hat es nicht geschmeckt. Aus dem Grund tauchen seit 2-3 Jahren ja immer mehr Studien auf, wie schädlich Schweinefleisch angeblich ist, um einen generellen Verzicht so durch die Hintertür rechtfertigen zu können.


Dumm Tüch.
Vor Schweinefleisch wird gewarnt, weil es meist aus Massentierhaltung stammt und damit Antibiotika und andere Medikamente enthält, die Fette schädlich sind, und Rheumakranke sollten es komplett meiden.
Wenn morgen in Deutschland ein Verkehrsschild verschwindet, weil es vielleicht überflüssig ist, findet sich bestimmt jemand, der auch das an den Flüchtlingen festmacht.
Man kann vieles kritisieren oder anprangern, aber der Bohei, der hier bei jeder Kleinigkeit gemacht wird, geht mir nicht nur langsam über die Hutschnur.
DagDag
Beiträge: 537
Registriert: So 29. Apr 2018, 08:58

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon DagDag » Mo 21. Mai 2018, 15:30

Humelix33 hat geschrieben:(21 May 2018, 16:12)

Es gibt Alternativgerichte, und da kann auch keiner etwas gegen sagen, weil natürlich niemand gezwungen werden soll, etwas zu essen, was man nicht mag.

Nur, damit endet mittlerweile die Sachlage nicht mehr, sondern muslimische Eltern gehen soweit und fordern generell kein Schweinefleisch, weil Junior oder Tochter können ja verführt werden, und probieren. Der Vater würde ja einen Herzkasper bekommen, wenn die Kinder sagen, man habe Schweinefleisch probiert, und sooo schlecht hat es nicht geschmeckt. Aus dem Grund tauchen seit 2-3 Jahren ja immer mehr Studien auf, wie schädlich Schweinefleisch angeblich ist, um einen generellen Verzicht so durch die Hintertür rechtfertigen zu können.

Lass deinen Verschwörungswahn nur freien Lauf. In Wahrheit werden wir wohl von den Saudis regiert.

Immer wieder lustig. :D
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 26718
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon jack000 » Mo 21. Mai 2018, 15:42

DagDag hat geschrieben:(21 May 2018, 16:28)Thema erledigt.

Wie Recht du doch hast ;)
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 26718
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon jack000 » Mo 21. Mai 2018, 15:51

Der ganze Schwachsinn trifft die Asylbewerber auch intern:

Regierung steckt Sexualstraftäter in Asylheim - Junge Familien müssen dafür ausziehen

Vier junge Familien mussten aus der Oberdinger Flüchtlingsunterkunft ausziehen, weil ein Sexualstraftäter aus dem Senegal nach seiner Haft dort wohnt. Asylhelfer und Kommunalpolitik sind entsetzt.

Oberding – Mit Unverständnis reagieren Oberdings Politiker und Asylhelfer auf das Vorgehen der Regierung von Oberbayern in der Flüchtlingsunterkunft Oberding, die an der Flughafentangente Ost unweit des Kauflands im Erdinger Westen liegt. „Unsere vier Familien mussten die Asylunterkunft gestern verlassen“, berichtete ein bedienter Bürgermeister Bernhard Mücke am Dienstagabend im Oberdinger Gemeinderat.

Da galt noch als Gerücht, was die Regierung am Nachmittag auf Nachfrage unserer Zeitung bestätigt hat: Die Familien müssen weichen, damit auf der Anlage an der FTO ein Asylbewerber untergebracht werden kann, der zuletzt mehrere Jahre wegen eines Sexualdelikts in Haft verbracht hat.

https://www.merkur.de/lokales/erding/ob ... 76946.html

Es läuft schief was nur schief laufen kann. Wieso müssen die Familien diesem Verbrecher weichen? Wieso wird der nicht sofort vom Knast in Abschiebehaft genommen? (In den Senegal kann man abschieben wenn die Papiere da sind).

Aber egal, das wäre ja auch was gewesen wenn irgendwas an Desaster ausgelassen worden wäre... :dead:
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 52312
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon zollagent » Mo 21. Mai 2018, 16:15

Skeptiker hat geschrieben:(21 May 2018, 13:01)

Stimmt. In den klassischen Problemschulen in NRW und Berlin hat die Minderheit der Deutschen schon lange nichts mehr zu melden. Da soll sich mal einer trauen beim einzig verfügbaren Gericht auf etwas zu bestehen was nicht halal wäre.

Passiert aber nicht, weil die Mitschüler da sicher nichts anbrennen lassen. Ist sicher kein Spaß sich da gegen eine sehr selbstbewusste Mehrheit unter kulturellem Schutz aufzulehnen.

Ist das so? Oder spinnst du dir das nur zusammen?
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 52312
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon zollagent » Mo 21. Mai 2018, 16:18

Nightrain hat geschrieben:(21 May 2018, 13:24)

Das ist eigentlich kein Geheimnis, dass viele Kindergärten einfachheitshalber Schweinefleisch komplett Streichen, sobald einige Moslems betreut werden. Dabei gehört es doch eigentlich dazu, dass Kinder lernen mit ihren physischen oder kulturellen Nahrungsmittel Handicaps umzugehen. Körperlich behinderte Kinder müssen das ja auch.

Zumindest in unserer Umgegend ist solches Verhalten unbekannt. Und da gibt es einige Kindergärten, die muslimische Kinder betreuen. Z.B. in der Umgebung unserer Kreisstadt, in der eine größere Flüchtlingsunterkunft ist. Es gibt in der Regel ein Fleischgericht und eines, das vegetarisch aufgebaut ist. In unserer Verbandsgemeinde wird der Kindergarten von der Küche des Altenheims versorgt, die ohnehin immer mehrere Gerichte zur Auswahl stellt.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 52312
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon zollagent » Mo 21. Mai 2018, 16:23

Humelix33 hat geschrieben:(21 May 2018, 16:12)

Es gibt Alternativgerichte, und da kann auch keiner etwas gegen sagen, weil natürlich niemand gezwungen werden soll, etwas zu essen, was man nicht mag.

Nur, damit endet mittlerweile die Sachlage nicht mehr, sondern muslimische Eltern gehen soweit und fordern generell kein Schweinefleisch, weil Junior oder Tochter können ja verführt werden, und probieren. Der Vater würde ja einen Herzkasper bekommen, wenn die Kinder sagen, man habe Schweinefleisch probiert, und sooo schlecht hat es nicht geschmeckt. Aus dem Grund tauchen seit 2-3 Jahren ja immer mehr Studien auf, wie schädlich Schweinefleisch angeblich ist, um einen generellen Verzicht so durch die Hintertür rechtfertigen zu können.

Solche Studien gibt es seit meiner Schulzeit und die enden jeweils mit dem Schluß, daß ein ZUVIEL an Schweinefleisch ungesund ist. Wo z.B. geschieht das, was du hier erzählst?
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 52312
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon zollagent » Mo 21. Mai 2018, 16:24

Vongole hat geschrieben:(21 May 2018, 16:30)

Dumm Tüch.
Vor Schweinefleisch wird gewarnt, weil es meist aus Massentierhaltung stammt und damit Antibiotika und andere Medikamente enthält, die Fette schädlich sind, und Rheumakranke sollten es komplett meiden.
Wenn morgen in Deutschland ein Verkehrsschild verschwindet, weil es vielleicht überflüssig ist, findet sich bestimmt jemand, der auch das an den Flüchtlingen festmacht.
Man kann vieles kritisieren oder anprangern, aber der Bohei, der hier bei jeder Kleinigkeit gemacht wird, geht mir nicht nur langsam über die Hutschnur.

Du bist hier in einem der Jammerstränge unserer Rechten. Da ist das Usus.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 52312
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon zollagent » Mo 21. Mai 2018, 16:34

jack000 hat geschrieben:(21 May 2018, 16:51)

Der ganze Schwachsinn trifft die Asylbewerber auch intern:


https://www.merkur.de/lokales/erding/ob ... 76946.html

Es läuft schief was nur schief laufen kann. Wieso müssen die Familien diesem Verbrecher weichen? Wieso wird der nicht sofort vom Knast in Abschiebehaft genommen? (In den Senegal kann man abschieben wenn die Papiere da sind).

Aber egal, das wäre ja auch was gewesen wenn irgendwas an Desaster ausgelassen worden wäre... :dead:

Deutschland bricht zusammen! Sonst kreischt Ihr doch Zeter und Mordio, wenn ein Sexualstraftäter irgendwo wohnt, wo Kinder in der Nähe sind. Und was die Haft angeht, wir sind nicht mehr in einem Rechten Deutschland, sondern in einem Rechtsstaat, in dem die Regeln des Rechts für alle Menschen gelten. Die Rechtslage muß das halt hergeben. Das mit dem Sonderrecht für bestimmte Menschen, das Eure politischen Großväter praktizierten, hat sich bekanntlich nicht bewährt. Eure gekünstelte Theaterempörung könnt Ihr Euch irgendwo hinstecken.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)

Zurück zu „2. Innenpolitik - Verfassung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste