Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Moderator: Moderatoren Forum 2

Pro&Contra

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Pro&Contra » Sa 10. Jun 2017, 16:26

Es wird sich ja gerne an der AfD aufgehängt. Die AfD will keine Flüchtlinge im Land etc. Alles Nazis uswusf. Davon stimmt auch nur die Hälfte, aber egal. Dabei will die AfD die Fluchtursachen in den Flüchtlingsländern vermeiden. Das steht in ihrem Wahlprogramm. Und zwar, obwohl man weiss, dass das Nachteile für uns haben wird. Frauke Petry hat das auch mal öffentlich gesagt, dass es doch wesentlich sinnvoller wäre, wenn die Menschen erst gar nicht flüchten müssten. Kritiker meinten natürlich gleich, dass sie das nur sage, weil sie die Flüchtlinge nicht in Deutschland haben will. Ja und? Trotzdem ist es doch 1000 Mal effektiver die Fluchtursachen zu vermeiden.

Meines Erachtens sind die anderen Parteien die wesentlich größeren Rassisten. Wir nehmen hier in Deutschland zwar eine relativ große Anzahl an Flüchtlingen auf, aber der allergrößte Teil der Menschen aus den Flüchtlingsländern verbleibt in den miserablen Umständen. Und Deutschland unternimmt nichts, um diese Umstände zu verbessern. Ganz im Gegenteil. Damit unterschreiben CDU, SPD, Linke und Grüne das Todesurteil vieler Menschen.

Man stelle sich mal vor die Afrikaner könnten ihre Bodenschätze selbst ausbeuten und zu eigenen Preisen verkaufen. Oder viele andere wirtschaftlich gerechte Beziehungen aufbauen. Das geht natürlich nur, wenn die Länder stabil sind. Sind sie aber nicht. Und das aus gutem Grund. Der Westen will die Bodenschätze so günstig wie möglich haben. Deshalb wird der afrikanische Kontinent so instabil wie möglich gehalten. Und Deutschland beteiligt sich daran.

Die AfD sagt sie wolle das ändern. Ob das stimmt? Ich weiss es nicht. Aber es steht zumindest in ihrem Wahlprogramm.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 24791
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Adam Smith » Sa 10. Jun 2017, 16:27

think twice hat geschrieben:(10 Jun 2017, 17:24)

Junge, geh mir nicht auf den Zeiger mit deinen ständigen, depperten Hinweisen auf andere Länder! Es geht hier um Deutschland!

Es geht hier um die Kultur. Und die lernt man kennen, wenn man sich über die Länder informiert. Anders geht das nicht.
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 19305
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon think twice » Sa 10. Jun 2017, 16:27

Billie Holiday hat geschrieben:(10 Jun 2017, 17:25)

Aber nicht um Deutsche, sondern um Zugereiste aus besagten Ländern, wo Gewalt täglich stattfindet und normal scheint.

Gut, dann sag du mir, in welchen Ländern Gruppen Vergewaltigungen zur Kultur gehören.
#wirsindmehr
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 19305
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon think twice » Sa 10. Jun 2017, 16:31

Syrien, Afghanistan, Irak, Iran, Somalia, Ägypten, Marokko? Na los!
#wirsindmehr
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 14084
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Billie Holiday » Sa 10. Jun 2017, 16:32

think twice hat geschrieben:(10 Jun 2017, 17:27)

Gut, dann sag du mir, in welchen Ländern Gruppen Vergewaltigungen zur Kultur gehören.


Interessanter ist es, wo es Sitte und Gebrauch ist, wo es normal ist, wo der Staat und die Polizei nichts gegen tun, wo eine Frau rechtlos ist, wo sie 4 männliche Zeugen braucht, die eine Vergewaltigung bestätigen, wo sie bestraft wird für vorehelichen Sex trotz Vergewaltigung.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 19305
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon think twice » Sa 10. Jun 2017, 16:36

Billie Holiday hat geschrieben:(10 Jun 2017, 17:32)

Interessanter ist es, wo es Sitte und Gebrauch ist, wo es normal ist, wo der Staat und die Polizei nichts gegen tun, wo eine Frau rechtlos ist, wo sie 4 männliche Zeugen braucht, die eine Vergewaltigung bestätigen, wo sie bestraft wird für vorehelichen Sex trotz Vergewaltigung.

Und in welchen Ländern ist das so?
Syrien , Afghanistan, Irak, Iran, Marokko, Ägypten? Oder wo?
#wirsindmehr
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27662
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon jack000 » Sa 10. Jun 2017, 16:38

think twice hat geschrieben:(10 Jun 2017, 17:26)

Woher soll ich wissen, was im Hirn eines kranken Vergewaltigers vor sich geht. Aber ich Frage dich nochmal: meinst du, es ist deren Kultur?

Was genau ist an dem ersten Satz unklar?
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 7847
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Julian » Sa 10. Jun 2017, 16:38

Alexyessin hat geschrieben:(10 Jun 2017, 16:38)

Deine Grundaussage war, bevor du das Thema verlassen hast: so und soviel HASSEN Deutschland. ....


Für mich ist es eine Binsenweisheit, dass IS-Sympathisanten eine westliche Gesellschaft wie die deutsche hassen. Und weiter oben habe ich gezeigt, dass wir davon ausgehen müssen, dass zehntausende, wenn nicht hunderttausende Flüchtlinge mit dem IS sympathisieren. Unter syrischen Flüchtlingen waren es 13%; wenn wir das über alle Flüchtlinge hochrechnen, kommen wir bei der Annahme von einer Million Flüchtlingen auf eine Zahl von 130.000.

Ich kann es auch nicht ändern, dass die Zahlen so sind, wie sie sind. Soll ich auch noch zeigen, wie viele Antisemiten du und deine Gesinnungsgenossen nach Deutschland eingelassen habt? Ja, ihr habt wirklich Erschreckendes angerichtet. Nun werdet damit fertig, statt den Überbringer der Botschaft als Hetzer zu beleidigen.
Projekt Julian I: 5 Jan 2016 - 14 Aug 2018
Projekt Julian II: 14 Aug 2018 -
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 19305
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon think twice » Sa 10. Jun 2017, 16:41

jack000 hat geschrieben:(10 Jun 2017, 17:38)

Was genau ist an dem ersten Satz unklar?

Deine lächerlichen Ausweichmanöver kannst du dir schenken. Fakt ist: meine Frage kannst du nicht beantworten.
#wirsindmehr
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 24791
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Adam Smith » Sa 10. Jun 2017, 16:46

think twice hat geschrieben:(10 Jun 2017, 17:31)

Syrien, Afghanistan, Irak, Iran, Somalia, Ägypten, Marokko? Na los!

In Ländern in denen so etwas nicht bestraft wird. Googel nach sexueller Gewalt in Somalia. Dann findest du solche Fälle.
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 19305
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon think twice » Sa 10. Jun 2017, 16:49

Julian hat geschrieben:(10 Jun 2017, 17:38)

Und weiter oben habe ich gezeigt, dass wir davon ausgehen müssen, dass zehntausende, wenn nicht hunderttausende Flüchtlinge mit dem IS sympathisieren.

Du hast garnichts gezeigt. Du hast irgendeine nichtrepraesentive Befragung von Flüchtlingen in irgendeinem teil der Welt ausgegraben und Übertraegst sie unbelegt und nur aufgrund eigener Vermutungen auf sämtliche Flüchtlinge in Deutschland. Das ist Hetze, nichts weiter.
#wirsindmehr
Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 7847
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Julian » Sa 10. Jun 2017, 16:58

think twice hat geschrieben:(10 Jun 2017, 17:49)

Du hast garnichts gezeigt. Du hast irgendeine nichtrepraesentive Befragung von Flüchtlingen in irgendeinem teil der Welt ausgegraben und Übertraegst sie unbelegt und nur aufgrund eigener Vermutungen auf sämtliche Flüchtlinge in Deutschland. Das ist Hetze, nichts weiter.


Das ist keine Hetze. Meine Ausführungen basieren auf Umfragen, deren Methodik jeder nachlesen kann. Es handelt sich auch nicht um Flüchtlinge "in irgendeinem Teil der Welt", sondern um Flüchtlinge des syrischen Bürgerkriegs im Libanon, in Jordanien und der Türkei, Ländern, aus denen wohl die Hauptmasse der Flüchtlinge des Jahres 2015 zu uns nach Deutschland kam. Man kann also mit einiger Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, dass unsere Flüchtlinge der analysierten Stichprobe ähneln.

This survey is the largest public opinion poll conducted in the Arab region with a sample
made up of 600 respondents in each of seven countries: Tunisia, Egypt, Palestine,
Jordan, Saudi Arabia, Lebanon and Iraq. In addition, a further sample of 900 Syrian
refugees was drawn in equal proportion between groups in Lebanon, Jordan and
Turkey.
In the aggregated result, each of the population groups is given equal weight so
that the total for “Arab Public Opinion” given in the report below has equal weightings for
each country/population group. This method prevents the domination of overall “Arab
Public Opinion” by the citizens of more populous countries.

Samples for each country/population group were selected randomly, and drawn from
the respondent database kept by the Arab Opinion Index, the ACRPS’ public opinion
project. The sampling for the original database was done through a multi-stage,
stratified clustered approach, allowing for a geographical distribution of sample
respondents within each country that reflects that country’s population as a whole. The
confidence interval within each sample is 95%, with the final results having a margin of
error of ±4%.

The Arab Opinion Project—the Unit within the ACRPS responsible for public opinion
surveys—is responsible for commissioning and overseeing an annual survey of Arab
public opinion covering a variety of questions of public concern and a number of social
and political matters. Its flagship project, the Arab Opinion Index, is the largest survey of
its kind, and focuses on the Arab public’s attitudes towards questions of citizenship,
democracy and political participation, as well as their views of their home countries’
state institutions and respondents’ financial and social circumstances.

http://english.dohainstitute.org/file/G ... 8a077e522e

Die Umfragen des renommierten Pew-Institutes sind sowieso über jeden Zweifel erhaben. Man kann Umfragen immer kritisieren, aber gerade im internationalen Bereich gibt es kaum eine bessere Adresse als Pew.

Mir ist klar, dass solche objektiven Erkenntnisse die Traumwelt, die du dir aufgebaut hast, bedrohen. Das ist aber kein Grund, andere der Hetze zu bezichtigen, sondern sollte vielmehr Anlass sein, das eigene Weltbild zu hinterfragen.
Projekt Julian I: 5 Jan 2016 - 14 Aug 2018
Projekt Julian II: 14 Aug 2018 -
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27662
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon jack000 » Sa 10. Jun 2017, 17:01

think twice hat geschrieben:(10 Jun 2017, 17:41)

Deine lächerlichen Ausweichmanöver kannst du dir schenken. Fakt ist: meine Frage kannst du nicht beantworten.

Sie ist mit:
Kultur ist das falsche Wort, daher auch das Wort sarkastisch.

klar und unmissverständlich beantwortet. Aber das passt dir nicht in den Kram, denn sonst müsstest du auf den Rest des Arguments:
Aber die Flüchtlinge kommen nun mal i.d.R. aus Ländern in denen Frauen nichts wert sind/keine Rechte haben, in dem unverschleierte als Schlampen gelten. Ebenso kennen die keinen Rechtsstaat sondern der Stärkere macht den Schwächeren nieder und eine Frau hat z.B. gegen 4 Männer keine Chance und das wissen die.
=> Das legen die natürlich nicht an der Grenze ab sondern bringen die erstmal 1:1 mit und daraus resultiert das Verhalten hier.

eingehen und auf die Frage:
Oder was ist deine Erklärung dafür?

antworten und genau das möchtest du natürlich nicht! Deswegen lenkst du ab!
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
Joker
Beiträge: 11944
Registriert: Mo 18. Mai 2009, 18:40

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Joker » Sa 10. Jun 2017, 17:09

think twice hat geschrieben:(10 Jun 2017, 17:49)

Du hast garnichts gezeigt. Du hast irgendeine nichtrepraesentive Befragung von Flüchtlingen in irgendeinem teil der Welt ausgegraben und Übertraegst sie unbelegt und nur aufgrund eigener Vermutungen auf sämtliche Flüchtlinge in Deutschland. Das ist Hetze, nichts weiter.

Die Flüchtlinge die nach Deutschland kommen sind so vollkommen anders ?
Warum ?
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 24791
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Adam Smith » Sa 10. Jun 2017, 17:30

Joker hat geschrieben:(10 Jun 2017, 18:09)

Die Flüchtlinge die nach Deutschland kommen sind so vollkommen anders ?
Warum ?

Wenn sie aus dem gleichen Kulturraum kommen, dann dürften die Flüchtlinge nicht anders sein.
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 19305
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon think twice » Sa 10. Jun 2017, 17:32

Julian hat geschrieben:(10 Jun 2017, 17:58)

Das ist keine Hetze. Meine Ausführungen basieren auf Umfragen, deren Methodik jeder nachlesen kann. Es handelt sich auch nicht um Flüchtlinge "in irgendeinem Teil der Welt", sondern um Flüchtlinge des syrischen Bürgerkriegs im Libanon, in Jordanien und der Türkei, Ländern, aus denen wohl die Hauptmasse der Flüchtlinge des Jahres 2015 zu uns nach Deutschland kam. Man kann also mit einiger Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, dass unsere Flüchtlinge der analysierten Stichprobe ähneln.


http://english.dohainstitute.org/file/G ... 8a077e522e

Die Umfragen des renommierten Pew-Institutes sind sowieso über jeden Zweifel erhaben. Man kann Umfragen immer kritisieren, aber gerade im internationalen Bereich gibt es kaum eine bessere Adresse als Pew.

Mir ist klar, dass solche objektiven Erkenntnisse die Traumwelt, die du dir aufgebaut hast, bedrohen. Das ist aber kein Grund, andere der Hetze zu bezichtigen, sondern sollte vielmehr Anlass sein, das eigene Weltbild zu hinterfragen.

Ich lese in dem Dokument über haupt nur einmal das Wort Flüchtlinge . auch über haupt keine Zahlenangaben und kein Hinweis darauf, wann die Umfrage gemacht wurde. Aber Syrer, die im Libanon leben, sind unbedingt gleichzusetzen mit syrern, die sich auf den beschwerlichen weg nach Deutschland machen. Und die restlichen 20 Nationen lassen wir einfach weg.
Heute hast du es hält mit den syrern, bis du morgen einen schrägen Artikel über Afghanen im Iran findest. Dann nimmst du wieder an: mit hoher Wahrscheinlichkeit.....
Warum ausgerechnet ihr euch für die Erleuchteten haltet, wird mir ein Rätsel bleiben.
#wirsindmehr
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 24791
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Adam Smith » Sa 10. Jun 2017, 17:55

think twice hat geschrieben:(10 Jun 2017, 18:32)

Ich lese in dem Dokument über haupt nur einmal das Wort Flüchtlinge . auch über haupt keine Zahlenangaben und kein Hinweis darauf, wann die Umfrage gemacht wurde. Aber Syrer, die im Libanon leben, sind unbedingt gleichzusetzen mit syrern, die sich auf den beschwerlichen weg nach Deutschland machen. Und die restlichen 20 Nationen lassen wir einfach weg.
Heute hast du es hält mit den syrern, bis du morgen einen schrägen Artikel über Afghanen im Iran findest. Dann nimmst du wieder an: mit hoher Wahrscheinlichkeit.....
Warum ausgerechnet ihr euch für die Erleuchteten haltet, wird mir ein Rätsel bleiben.

Wieso hält einer sich für den "Erleuteten" wenn eine Umfrage gepostet wird?
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27662
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon jack000 » Sa 10. Jun 2017, 18:55

think twice hat geschrieben:(10 Jun 2017, 18:32)Aber Syrer, die im Libanon leben, sind unbedingt gleichzusetzen mit syrern, die sich auf den beschwerlichen weg nach Deutschland machen.

Was unterscheidet die jeweils?
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
Joker
Beiträge: 11944
Registriert: Mo 18. Mai 2009, 18:40

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Joker » Sa 10. Jun 2017, 19:03

jack000 hat geschrieben:(10 Jun 2017, 19:55)

Was unterscheidet die jeweils?

Ein IS Terrorfuzzi geht lieber in Berlin bei einen Anschlag drauf als in Beirut

Erstmal ist das Leben in Berlin bis zum Massenmord weitaus angenehmer und die Schlagzeilen nach getaner Tat sind weitaus weltbewegender
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27662
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon jack000 » So 11. Jun 2017, 10:21

Jetzt schlagen die Kosten durch:
Der Kämmerer der Stadt Hattingen hat eine Haushaltssperre verhängt. Das wurde am Freitag (09.06.2017) bekannt. Grund sind zu hohe Kosten durch Flüchtlinge. Drei bis vier Millionen Euro fallen in diesem Jahr zusätzlich an, die vom Land NRW nicht ausgeglichen werden.

Die Städte würden mit den Flüchtlingskosten alleine gelassen, kritisiert der Hattinger Kämmerer. Das Land zahle nämlich nur solange einen Zuschuss, bis das Asylverfahren durchlaufen ist.

Stadt bleibt auf Kosten sitzen
Wenn die Flüchtlinge einen Aufenthaltsstatus haben, und das sei in Hattingen mittlerweile bei fast allen Flüchtlingen der Fall, bleibt die Kommune auf den Kosten für Integrationsarbeit und Sozialbetreuung sitzen.

Auch andere Städte haben bereits Alarm geschlagen. Eine Haushaltssperre hat es deswegen im Ruhrgebiet aber noch nicht gegeben.

http://www1.wdr.de/nachrichten/ruhrgebi ... n-100.html
Jaja, nur weil der Bund nicht mehr die Kosten übernimmt weil die Asylanträge durch sind bedeutet das nicht das vorher alles in Ordnung war. Ob Raider nun Twix heißt ist vollkommen egal, denn bezahlen tut immer alles der Steuerzahler!

=> Jetzt kommen die Kosten beim Bürger an und auch die nächste Phrase:"Es ist doch keinem was weggenommen worden" kann kann nun ad acta gelegt werden, wie die anderen Phrasen auch.

Fehlt eigentlich noch eine oder haben wir jetzt alle durch?
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"

Zurück zu „2. Innenpolitik - Verfassung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste