Polizeihärte

Moderator: Moderatoren Forum 2

FelixKrull
Beiträge: 16529
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:58
Kontaktdaten:

Re: Polizeihärte

Beitragvon FelixKrull » Do 4. Dez 2008, 13:03

MarcinMaximus hat geschrieben:Davon halte ich absolut nichts! Eine Nummer sollte ausreichend sein. Für den ganzen Namen haben die Polizisten leider viel zu oft mit kriminellen Abschaum zu tun! Da muss man denen nicht noch die Gelegenheit geben, z.B. über das Telefonbuch, die private Adresse ausfindig zu machen.

hallo marcinmaximus,

das ist eine standardausrede. der kriminelle abschau ist in anderen ländern deutlich höher als in deutschland und haben trotzdem namensschilder an ihren uniformen.

nb
Wechselt von google auf:
https://ixquick.com/deu/ oder https://duckduckgo.com
Keine Tracker http://www.ghostery.com/ für den Browser.
Benutzeravatar
Thomas I
Beiträge: 40287
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:03
Benutzertitel: EMPEREUR DES EUROPEENS

Re: Polizeihärte

Beitragvon Thomas I » Do 4. Dez 2008, 13:04

nobody hat geschrieben:ich weiss nicht... wer wird schon freiwillig streifenpolizist? ich schätze mal, nur ein sehr spezieller kreis von menschen. die meisten wissen doch, was sie erwartet... und dann dennoch polizist werden zu wollen... und sie dann noch beklagen. naja.

nb


Ja, ich denke wir sollten die Polizei einfach abschaffen. Das spart viel Geld und Somalia z.B. zeigt ja gut: Es geht auch ohne - irgendwie.....
:comfort: :comfort:
Gammel

Re: Polizeihärte

Beitragvon Gammel » Do 4. Dez 2008, 13:07

nobody hat geschrieben:hallo marcinmaximus,

das ist eine standardausrede. der kriminelle abschau ist in anderen ländern deutlich höher als in deutschland und haben trotzdem namensschilder an ihren uniformen.

nb

naja - ein Kumpel von mir war ne zeit bei von einem privaten sicherheitsdienst als kaufhausdedektiv eingesetzt und jemand den er gefunden hat hat ihn dann gefunden - einblutung ins gehirn (ging gesundheitlich aber gut aus)

ich denke das eine nummer ein ganz guter ansatzpunkt ist
petronius
Beiträge: 6494
Registriert: Do 5. Jun 2008, 16:42
Benutzertitel: advocatus diaboli

Re: Polizeihärte

Beitragvon petronius » Do 4. Dez 2008, 13:21

Thomas I hat geschrieben:
Nein, wichtig wäre eine gesetzliche Begrenzung der maximalen Überstundenzahl und ein deutlich verbessertes Gehalt. Dann lassen die Übrgriffe nämlich jede Wette ganz rapide nach.


das glaube ich nicht

natürlich sollen polizisten anständige arbeitsbedingungen und ordentliche bezahlung haben. aber übergriffe kommen imho nicht aus frust über arbeitsbedingungen und bezahlung, sondern zum einen aus einem veralteten obrigkeitsdenken verbunden mit entsprechendem korpsgeist, zum anderen aus ohnmachtsgefühlen (polizeiarbeit aus sisyphusarbeit) gegenüber dem verbrechen, welche abreagiert werden, und zum dritten auch an bewußter aufstachelung und entsprechenden feindbildern ("linke krawallos")

siehe auch viewtopic.php?f=34&t=4540
quamquam ridentem dicere verum
quid vetat?
(horaz)
Marcin
Beiträge: 10101
Registriert: Do 5. Jun 2008, 07:20
Benutzertitel: Kulturchauvinist

Re: Polizeihärte

Beitragvon Marcin » Do 4. Dez 2008, 13:28

nobody hat geschrieben:hallo marcinmaximus,

das ist eine standardausrede. der kriminelle abschau ist in anderen ländern deutlich höher als in deutschland und haben trotzdem namensschilder an ihren uniformen.

nb


Das ist keine Ausrede. Du glaubst garnicht wie oft Polizisten von irgendwelchen Kirminellen, insbesondere von unseren südländischen Freunden mit islamischer Glaubensrichtung, bedroht werden. Aber da Du keine Polizisten persönlich kennst, kannst Du dies auch nicht wissen.

Auch in anderen Ländern halte ich nichts von Namensschildern. Außerdem ist in den meisten Ländern, vorallem in Süd- und Osteuropa der Respekt vor der Polizei viel größer.


Wir wollen in Deutschland eine Softi - bzw. Kumpelpolizei, dann dürften wir diese nicht auch noch zusätzlich ausliefern.
Zuletzt geändert von Marcin am Do 4. Dez 2008, 13:30, insgesamt 1-mal geändert.
Marcin
Beiträge: 10101
Registriert: Do 5. Jun 2008, 07:20
Benutzertitel: Kulturchauvinist

Re: Polizeihärte

Beitragvon Marcin » Do 4. Dez 2008, 13:34

Apropos Polizeihärte, von einer solchen kann ich in Deutschland kaum etwas erkennen. Wir haben wahrscheinlich die weicheste Polizei in ganz Europa, von den anderen Kontinenten ganz zu schweigen.
FelixKrull
Beiträge: 16529
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:58
Kontaktdaten:

Re: Polizeihärte

Beitragvon FelixKrull » Do 4. Dez 2008, 13:56

Thomas I hat geschrieben:
Ja, ich denke wir sollten die Polizei einfach abschaffen. Das spart viel Geld und Somalia z.B. zeigt ja gut: Es geht auch ohne - irgendwie.....
:comfort: :comfort:

hallo thomas,

wie kommst du zu dieser aussage?

oder könnte es sein, dass nur provozieren willst?

nb
Wechselt von google auf:
https://ixquick.com/deu/ oder https://duckduckgo.com
Keine Tracker http://www.ghostery.com/ für den Browser.
FelixKrull
Beiträge: 16529
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:58
Kontaktdaten:

Re: Polizeihärte

Beitragvon FelixKrull » Do 4. Dez 2008, 14:26

hab ein bisschen auf youtube gesucht.

ein blonde perücke zu tragen ist verboten! vermummungsverbot!
http://www.youtube.com/watch?v=t1TFmnZi ... re=related

polizist schlägt einem demonstranten ins gesicht. und ja er trägt handschuhe. (sieht man leider etwas schlecht)
http://www.youtube.com/watch?v=UGy5RAdc ... re=related

pefferspray
http://www.youtube.com/watch?v=AYyduPzb ... re=related

man beachte die handschuhe!
http://www.youtube.com/watch?v=kC_riUaD ... re=related

klar ist die auswahl subjektiv, da es ja um polizeigewalt in diesem thread geht.

solche "weicheier" ist die deutsche polizei nämlich nicht...

nb
Wechselt von google auf:
https://ixquick.com/deu/ oder https://duckduckgo.com
Keine Tracker http://www.ghostery.com/ für den Browser.
Marcin
Beiträge: 10101
Registriert: Do 5. Jun 2008, 07:20
Benutzertitel: Kulturchauvinist

Re: Polizeihärte

Beitragvon Marcin » Do 4. Dez 2008, 14:30

Es ist wichtig und richtig, dass gegen solche Krawallos durchgegriffen wird. Auch wenn dabei noch viel zu oft die Samthandschuhe (Samt nicht Sand!) angezogen werden!
Benutzeravatar
Olifant
Beiträge: 8542
Registriert: Mi 18. Jun 2008, 15:21
Benutzertitel: Demokratischer Kultist

Re: Polizeihärte

Beitragvon Olifant » Do 4. Dez 2008, 14:32

MarcinMaximus hat geschrieben:Es ist wichtig und richtig, dass gegen solche Krawallos durchgegriffen wird.


Richtig, aber verhältnismäßig muß es schon sein.
Benutzeravatar
bakunicus
Beiträge: 24604
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 17:52
Benutzertitel: no place to hide
Wohnort: westfalen-lippe

Re: Polizeihärte

Beitragvon bakunicus » Do 4. Dez 2008, 14:37

eine "ausweisung" also wenigstens eine gut erkennbare dienstnummer sollte unbedingt pflicht sein für einen staatstragenden beamten.

auch polizisten sind den anderen säulen wie iudikative und legislative rechenschaft schuldig, und auch dem bürger, der diese institution zu seinem schutz und zu seinem wohl eingerichtet hat.

polizisten sind auch nur menschen, und deshalb auch vielfach kriminell.

man erinnere sich nur an die vorgänge in dessau :
http://de.wikipedia.org/wiki/Dessauer_P ... ff%C3%A4re
http://www.123recht.net/article.asp?a=13263&ccheck=1

oder halberstadt :
http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 16,00.html


bakunicus
Marcin
Beiträge: 10101
Registriert: Do 5. Jun 2008, 07:20
Benutzertitel: Kulturchauvinist

Re: Polizeihärte

Beitragvon Marcin » Do 4. Dez 2008, 14:41

Olifant hat geschrieben:
Richtig, aber verhältnismäßig muß es schon sein.


Selbstverständlich!
Gammel

Re: Polizeihärte

Beitragvon Gammel » Do 4. Dez 2008, 14:42

MarcinMaximus hat geschrieben:Es ist wichtig und richtig, dass gegen solche Krawallos durchgegriffen wird. Auch wenn dabei noch viel zu oft die Samthandschuhe (Samt nicht Sand!) angezogen werden!

gegen krawallos ja - gegen freidliche demonstranten nein - und deshalb müssen die markiert werden so das man die gewaltätigen Polizisten eben identifizieren und aus dem dienst entfernen kann
Benutzeravatar
ToughDaddy
Beiträge: 36973
Registriert: Mi 18. Jun 2008, 15:41
Benutzertitel: Live long and prosper
Wohnort: Genau da

Re: Polizeihärte

Beitragvon ToughDaddy » Do 4. Dez 2008, 23:36

MarcinMaximus hat geschrieben:Es ist wichtig und richtig, dass gegen solche Krawallos durchgegriffen wird. Auch wenn dabei noch viel zu oft die Samthandschuhe (Samt nicht Sand!) angezogen werden!


Was bei Dir nicht alles Krawollos sind. Also Leute, die nicht angreifen oder Gewalt einsetzen, dürfen geschlagen und Pfefferspray eingenebelt werden? Oh Mann. :roll:
Oder schaffen sie es nur brutal vorzugehen, wenn sie wissen, dass es keine Gegenwehr gibt? Oder wollen sie nur provozieren?
Benutzeravatar
Thomas I
Beiträge: 40287
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:03
Benutzertitel: EMPEREUR DES EUROPEENS

Re: Polizeihärte

Beitragvon Thomas I » Do 4. Dez 2008, 23:38

nobody hat geschrieben:hallo thomas,

wie kommst du zu dieser aussage?

oder könnte es sein, dass nur provozieren willst?

nb


Nein, ich habe mich nur mal auf dem Niveau geäußert in dem du deine Vorurteile zu Polizisten deutlich hast durchblicken lassen...
Marcin
Beiträge: 10101
Registriert: Do 5. Jun 2008, 07:20
Benutzertitel: Kulturchauvinist

Re: Polizeihärte

Beitragvon Marcin » Do 4. Dez 2008, 23:39

[...]
Zuletzt geändert von Kopernikus am Fr 5. Dez 2008, 17:15, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Spam [MOD]
Benutzeravatar
ToughDaddy
Beiträge: 36973
Registriert: Mi 18. Jun 2008, 15:41
Benutzertitel: Live long and prosper
Wohnort: Genau da

Re: Polizeihärte

Beitragvon ToughDaddy » Do 4. Dez 2008, 23:40

Thomas I hat geschrieben:
Nein, ich habe mich nur mal auf dem Niveau geäußert in dem du deine Vorurteile zu Polizisten deutlich hast durchblicken lassen...


Das Problem ist eher, dass solche schädlichen Polizisten zu oft mit blauen Auge oder gar nichts wegkommen, dies bewirkt natürlich meinungsmäßig eine Streuwirkung auf alle Polizisten.
Benutzeravatar
Thomas I
Beiträge: 40287
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:03
Benutzertitel: EMPEREUR DES EUROPEENS

Re: Polizeihärte

Beitragvon Thomas I » Do 4. Dez 2008, 23:50

ToughDaddy hat geschrieben:
Das Problem ist eher, dass solche schädlichen Polizisten zu oft mit blauen Auge oder gar nichts wegkommen, dies bewirkt natürlich meinungsmäßig eine Streuwirkung auf alle Polizisten.


Na ja - aber wenn so eine Einstellung zur Polizei die Regel werden sollte muss man sich auch nicht wundern wenn die Zahl der schädlichen Polizisten zunimmt: (zitat nobody):

"ich weiss nicht... wer wird schon freiwillig streifenpolizist? ich schätze mal, nur ein sehr spezieller kreis von menschen. die meisten wissen doch, was sie erwartet... und dann dennoch polizist werden zu wollen... und sie dann noch beklagen. naja."

Das klingt für mich leider "übersetzt" sehr nach: Wer Polizist wird ist doch eh der letzte Dreck...
Benutzeravatar
ToughDaddy
Beiträge: 36973
Registriert: Mi 18. Jun 2008, 15:41
Benutzertitel: Live long and prosper
Wohnort: Genau da

Re: Polizeihärte

Beitragvon ToughDaddy » Fr 5. Dez 2008, 00:46

@ThomasI

Also weil es eine schlechte Meinung über Polizisten gibt, wäre es normal, wenn sie mehr ausrasten? :?:

Die schlechte Meinung kommt ja nicht nur von sowas. Meine persönliche Erfahrung von Polizisten beschränkt sich lediglich darauf, dass ich sie mal beim Lasern oder bei Fahrzeugkontrollen sehe, aber leider nicht wie letztens, als wirklich der Bürger Hilfe braucht (Da waren in der Strasse meiner Eltern ein paar halbstarke Russlanddeutsche unterwegs und haben unter anderem Autos zerkratzt, Polizei wurde sofort alamiert und kam nach sage und schreibe 1h an, obwohl die gerade mal 50m weiter das Polizeirevier haben).
Marcin
Beiträge: 10101
Registriert: Do 5. Jun 2008, 07:20
Benutzertitel: Kulturchauvinist

Re: Polizeihärte

Beitragvon Marcin » So 14. Dez 2008, 10:24

Hier mal was neues im Bezug auf Polizeihärte.

http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 30,00.html

Viel Spaß damit.

Zurück zu „2. Innenpolitik - Verfassung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste