Der NSU-Prozess

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
nichtkorrekt
Beiträge: 6485
Registriert: So 19. Aug 2012, 11:10
Wohnort: Neufünfland

Re: Der NSU-Prozess

Beitragvon nichtkorrekt » Do 5. Mai 2016, 14:49

BingoBurner hat geschrieben:(05 May 2016, 15:01)



Der Euro----- wir werden alle sterben.
Die Einwanderung-----wir werden alle sterben.
Islam----wir werden alle sterben----
Putin-wir werden alle sterben- ach ne, der war der Gute. Der beschützt auch die Krim. Immerhin ein Lichtblick.

:D


Kann man so auch auf die Linken übertragen:

TTIP wäääääääääääääääh
Klimawandel/Co2 wäääääääääääääääääh
AfD wääääääääääääääääh
Trump wääääääääääääääääääääääh
Wer nicht AfD wählt, wählt Merkel.
Benutzeravatar
schelm
Beiträge: 16325
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 23:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Offenbach

Re: Der NSU-Prozess

Beitragvon schelm » Do 5. Mai 2016, 15:20

Was macht eigentlich der Prozess ? Ist ein Ende absehbar, vor Ablauf der natürlichen Lebenszeit Zschäpes ?
Jeder Kaiser hat das Recht nackt vor sein Volk zu treten, aber dafür bedarf es eines Volkes, das nicht blind ist.
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 1882
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: Der NSU-Prozess

Beitragvon BingoBurner » Do 5. Mai 2016, 16:01

nichtkorrekt hat geschrieben:(05 May 2016, 15:49)

Kann man so auch auf die Linken übertragen:

TTIP wäääääääääääääääh
Klimawandel/Co2 wäääääääääääääääääh
AfD wääääääääääääääääh
Trump wääääääääääääääääääääääh


Da ist sogar was dran. :D

Aber,

Wir sind das Volk Schlachtrufe wirst du eher nicht auf einer Linken-Demo hören.
Das Gefasel von Umvolkung wohl kaum auf einer Grünen-Demo hören.
Und russische Nationalflaggen und das Sankt-Georgs-Band eher nicht bei einer SPD-Demo finden.

Also was soll das ?
Hier wurde suggeriert das die NSU quasi als "Angst-Steuerungs-Methode" benutzt wird.
Dümmer geht es ja wohl kaum.
Dont take your organs to heaven !
Heaven knows we need them here !
If you dont smile dont mess with me !

Dinge, die Impfgegner sagen : https://www.facebook.com/impfgegnerzitate/
Benutzeravatar
nichtkorrekt
Beiträge: 6485
Registriert: So 19. Aug 2012, 11:10
Wohnort: Neufünfland

Re: Der NSU-Prozess

Beitragvon nichtkorrekt » Do 5. Mai 2016, 16:05

BingoBurner hat geschrieben:(05 May 2016, 17:01)

Da ist sogar was dran. :D

Aber,

Wir sind das Volk Schlachtrufe wirst du eher nicht auf einer Linken-Demo hören.
Das Gefasel von Umvolkung wohl kaum auf einer Grünen-Demo hören.
Und russische Nationalflaggen und das Sankt-Georgs-Band eher nicht bei einer SPD-Demo finden.

Also was soll das ?
Hier wurde suggeriert das die NSU quasi als "Angst-Steuerungs-Methode" benutzt wird.
Dümmer geht es ja wohl kaum.


Diese Ansicht teile ich nicht, wobei schon was dran ist, dass der Staat die NPD erst "groß" gemacht hat, aus welchen Gründen auch immer, sei es um die Rechten im Auge zu behalten oder um eine demokratische rechte Oppositon auf ewige Zeiten diskreditieren zu können. Ich gehe stark davon aus, dass staatliche Stellen in die NSU Morde involviert waren, natürlich nicht auf Befehl von oben, aber das hatte ich ja schon ausgeführt.
Wer nicht AfD wählt, wählt Merkel.
Wildermuth
Beiträge: 3239
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 13:37

Re: Der NSU-Prozess

Beitragvon Wildermuth » Do 5. Mai 2016, 23:52

nichtkorrekt hat geschrieben:(05 May 2016, 17:05)

Diese Ansicht teile ich nicht, wobei schon was dran ist, dass der Staat die NPD erst "groß" gemacht hat, aus welchen Gründen auch immer, sei es um die Rechten im Auge zu behalten oder um eine demokratische rechte Oppositon auf ewige Zeiten diskreditieren zu können. Ich gehe stark davon aus, dass staatliche Stellen in die NSU Morde involviert waren, natürlich nicht auf Befehl von oben, aber das hatte ich ja schon ausgeführt.


So groß ist die npd ja auch nicht... Wer insbesondere von den medien von der kleinstpartei zur über-10-proz-partei gemacht wurde ist eine andere rechte partei, die afd.


"Ausgeführt"... hm... du hast irgendwie geraunt und deinen reines herz und deinen starken glauben als argument angeführt, dass die lieben nazis niemanden etwas tun und der böse staat 10 mal "amok gelaufen" ist und sich dabei als zwei uwes auf fahrrädern verkleidet hat. Was man halt beim amok lauf so macht. Gründe oder rmotive hattest du keine.
Flaschengeist
Beiträge: 303
Registriert: Mi 6. Apr 2016, 16:23

Re: Der NSU-Prozess

Beitragvon Flaschengeist » Fr 6. Mai 2016, 00:09

Weegelzong hat geschrieben:(04 May 2016, 02:13)

Jeder, der sich mit dem NSU-Prozess halbwegs auseinandergesetzt hat, der weiß doch, dass es sich hier bloß um einen großen Schwindel handelt, um die Überwachung der breiten Masse voran zu treiben. Bewiesen wurde noch überhaupt nichts, doch bereits Märchenfilme über den "NSU" im TV gezeigt. Das sagt schon genug.



Es ist eben ein Zeichen für einen Rechststaat. Das man noch vor einer Verurteilung Filmchen über die Angeklagten macht..
Wildermuth
Beiträge: 3239
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 13:37

Re: Der NSU-Prozess

Beitragvon Wildermuth » Fr 6. Mai 2016, 00:19

Flaschengeist hat geschrieben:(06 May 2016, 01:09)

Es ist eben ein Zeichen für einen Rechststaat. Das man noch vor einer Verurteilung Filmchen über die Angeklagten macht..


Ja. Die freiheit der kunst ist im rechtsstaat wichtig. Da darf man sogar gegen den faschismus sein.

Wo bist du eigentlich aufgewachsen?
Benutzeravatar
Weegelzong
Beiträge: 29
Registriert: Fr 4. Mär 2016, 14:58

Re: Der NSU-Prozess

Beitragvon Weegelzong » Fr 6. Mai 2016, 01:35

Wildermuth hat geschrieben:(06 May 2016, 01:19)

Ja. Die freiheit der kunst ist im rechtsstaat wichtig. Da darf man sogar gegen den faschismus sein.

Wo bist du eigentlich aufgewachsen?


Medienhetze und Lügenkampagnen im Vorfeld eines Prozesses haben allerdings mit Kunst wenig zu tun. Und mit "Rechtsstaat" noch weniger.
Wildermuth
Beiträge: 3239
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 13:37

Re: Der NSU-Prozess

Beitragvon Wildermuth » Fr 6. Mai 2016, 01:46

Weegelzong hat geschrieben:(06 May 2016, 02:35)

Medienhetze und Lügenkampagnen im Vorfeld eines Prozesses haben allerdings mit Kunst wenig zu tun. Und mit "Rechtsstaat" noch weniger.


Es gab und gibt auch jede menge filme über linksterrorismus oder sonstige schwere verbrechen. Im TV finden pro tag 54 morde statt.

Sorry, aber, in D musst du dich mit der freien presse und kunst abfinden, da ist niemand sicher, kein politiker, kein konzern, kein kritiker, kein bundeskanzler, kein putin, kein hitler.

Wenn du damit emotionale probleme hast, schau weg und lies ein landserheft!
Benutzeravatar
Dampflok94
Beiträge: 10676
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 16:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: Der NSU-Prozess

Beitragvon Dampflok94 » Fr 6. Mai 2016, 09:34

Flaschengeist hat geschrieben:(06 May 2016, 01:09)

Es ist eben ein Zeichen für einen Rechststaat. Das man noch vor einer Verurteilung Filmchen über die Angeklagten macht..

Und was soll das für ein Zeichen sein für dich?

Warum sollte man keine Filmchen machen dürfen? Jeder hier im Forum darf gerne seine Vermutungen äußern, was die beiden Uwes und ihre Beate so getan oder nicht getan haben. Und ein Filmemacher darf das auch. Mit seinen Möglichkeiten. Und das ist nun mal ein Film.
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
Tomaner
Beiträge: 3187
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Der NSU-Prozess

Beitragvon Tomaner » Fr 6. Mai 2016, 10:02

Weegelzong hat geschrieben:(06 May 2016, 02:35)

Medienhetze und Lügenkampagnen im Vorfeld eines Prozesses haben allerdings mit Kunst wenig zu tun. Und mit "Rechtsstaat" noch weniger.


Was haben die Medien genau gehetzt? Müssen auf Befehl von Neonazis ihre Berichterstattung darauf hin überprüfen, ob sie in die rechte Ideologie passen? Eine Berichterstattung soll für dich also nur in Richtung völkischen und nationalen gehen? Abgesegnet von einem Goebbels 2.0? Den Uwes muß also ein Heldendenkmal gebaut werden, weil sie ehrenvoll im Kampf gegen den drohenden Untergang Deutschlands durch den Islam gefallen sind und Tschäpe mit Orden übersäht, ins Verdeitigungsministerium übernommen werden.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 44792
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Der NSU-Prozess

Beitragvon zollagent » Fr 6. Mai 2016, 10:09

Weegelzong hat geschrieben:(06 May 2016, 02:35)

Medienhetze und Lügenkampagnen im Vorfeld eines Prozesses haben allerdings mit Kunst wenig zu tun. Und mit "Rechtsstaat" noch weniger.

Einbildung und Märchenerzählen auch nicht. Der Begriff "Kampagne" impliziert z.B. eine zentrale Steuerung. Und das findet man in den feuchten Träumen von rechten und linken Extremisten. Aber nicht in einem freiheitlichen Rechtsstaat.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Tomaner
Beiträge: 3187
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Der NSU-Prozess

Beitragvon Tomaner » Fr 6. Mai 2016, 10:17

Weegelzong hat geschrieben:(05 May 2016, 13:57)

Bla, bla...was hat das mit dem NSU-Medienfake zu tun? Das ist am Thema vorbei. Künstlich erzeugte Schreckgespenster dienen dem Ausbau des Überwachungsstaates und schaden damit uns allen, das ist der wahre Grund für den Schwindel.

dann ist wohl die RAF auch eine Erfindung des Staates gewesen, um mehr Überwachung zu haben!
Benutzeravatar
nichtkorrekt
Beiträge: 6485
Registriert: So 19. Aug 2012, 11:10
Wohnort: Neufünfland

Re: Der NSU-Prozess

Beitragvon nichtkorrekt » Fr 6. Mai 2016, 10:32

Tomaner hat geschrieben:(06 May 2016, 11:02)

Was haben die Medien genau gehetzt? Müssen auf Befehl von Neonazis ihre Berichterstattung darauf hin überprüfen, ob sie in die rechte Ideologie passen? Eine Berichterstattung soll für dich also nur in Richtung völkischen und nationalen gehen? Abgesegnet von einem Goebbels 2.0? Den Uwes muß also ein Heldendenkmal gebaut werden, weil sie ehrenvoll im Kampf gegen den drohenden Untergang Deutschlands durch den Islam gefallen sind und Tschäpe mit Orden übersäht, ins Verdeitigungsministerium übernommen werden.


Sag mal, machst du das eigentlich mit Absicht, ist das so ne Marotte von dir? Die Frau heißt Zschäpe und es heißt Verteidigung.
Wer nicht AfD wählt, wählt Merkel.
Benutzeravatar
Weegelzong
Beiträge: 29
Registriert: Fr 4. Mär 2016, 14:58

Re: Der NSU-Prozess

Beitragvon Weegelzong » Fr 6. Mai 2016, 16:30

zollagent hat geschrieben:(06 May 2016, 11:09)

Einbildung und Märchenerzählen auch nicht. Der Begriff "Kampagne" impliziert z.B. eine zentrale Steuerung. Und das findet man in den feuchten Träumen von rechten und linken Extremisten. Aber nicht in einem freiheitlichen Rechtsstaat.


Und deine eigenen feuchten Träume beziehen sich offenbar auf die reale Existenz dieses ominösen "Rechtsstaates" und seiner "freien Presse"...
Wildermuth
Beiträge: 3239
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 13:37

Re: Der NSU-Prozess

Beitragvon Wildermuth » Fr 6. Mai 2016, 20:37

Weegelzong hat geschrieben:(06 May 2016, 17:30)

Und deine eigenen feuchten Träume beziehen sich offenbar auf die reale Existenz dieses ominösen "Rechtsstaates" und seiner "freien Presse"...


Was hat der rechtsstaat mit einem "omen" zu tun?

Warum soll jemand von etwas "feucht" träumen, dass normale realität ist?

Meinst du, du wirst in D einfach abgeholt und ins KZ gesteckt?... die zeiten sind lange vorbei...
Hassad
Beiträge: 362
Registriert: Sa 29. Mär 2014, 14:53
Wohnort: Absurdistan

Re: Der NSU-Prozess

Beitragvon Hassad » Sa 14. Mai 2016, 17:31

nichtkorrekt hat geschrieben:(22 Apr 2016, 08:12)

Im Grunde hat es so oder so keinen Sinn diese Diskussion fortzusetzen, das Interesse ist ja überschaubar

das ist mir auch schon lange klar. Die leute hier wissen nicht viel über die nsu-staataffäre, sind falsch informiert und verwechseln vieles.
Ist das mit der Repetierflinte inzwischen abschließend geklärt, ob sie wirklich durchgeladen war - sprich ein Dritter seine Finger im Spiel haben musste, oder die leere Hülse nur ausgewurfen wurde, was wohl auch durch eine heftige Erschütterung passieren könnte, bevor wieder ein Einfaltspinsel fragt warum das wichtig ist, ich werde nicht nochmal erklären wie eine Repetierflinte funktioniert, das weiß heute jedes Kind.

über die repetierflinte weist du wohl am besten bescheid, weil es dich interessiert. Du hast dich selbst informiert. Ich habe mindestens 2 mal ne doku im fernsehen geschaut, wo das thema behandelt wurde.
ein waffenexperte erklärte warum sich der böhnhart nicht selbst umgebracht haben kann. Die polizei behauptet vielleicht die waffe wäre genau auf den punkt gefallen, der den rauswurf der leeren hülse verursacht hat, aber es gibt um den banküberfall zu viele ungereimtheiten. Hast du mal nach horst menzel gegoogled?, der hat die ermittlungen geleitet zum banküberfall. er hat schon wochen vorher einen tipp erhalten über den bevorstehenden banküberfall in einer der nächsten 2. wochenhälfte do. oder fr.. Er hielt etwa doppelt soviele polizeiwagen bereit.
Hassad
Beiträge: 362
Registriert: Sa 29. Mär 2014, 14:53
Wohnort: Absurdistan

Re: Der NSU-Prozess

Beitragvon Hassad » Sa 14. Mai 2016, 17:37

Weltregierung hat geschrieben:(14 Apr 2016, 20:57)

Sorry, aber das Geschwurbel der Aluhutfraktion zu dem Thema interessiert mich nicht. Seriöse Quellen bitte.


den begriff aluhutfraktion habe ich zuvor nie gehört.
was soll das denn sein?
unsere lügenpresse ist auch keine seriöse quelle.

das hier ist lesenswert
http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhal ... ac721.html
Benutzeravatar
Weltregierung
Moderator
Beiträge: 3840
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 23:57
Benutzertitel: Wirr ist das Volk

Re: Der NSU-Prozess

Beitragvon Weltregierung » Sa 14. Mai 2016, 17:50

Hassad hat geschrieben:(14 May 2016, 18:37)

den begriff aluhutfraktion habe ich zuvor nie gehört.


Das wundert mich nicht. :)

Hassad hat geschrieben:(14 May 2016, 18:37)
was soll das denn sein?
unsere lügenpresse ist auch keine seriöse quelle.

das hier ist lesenswert
http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhal ... ac721.html


Sogar die Bildzeitung ist seriöser als der von Dir verlinkte Wolfgang Eggert. Eine Kostprobe:

Zur Verwirklichung der Prophetie hätte die jüdische Sekte Ereignisse wie das Attentat von Sarajevo, den ersten Weltkrieg, die Niederlage Deutschlands (Dolchstoßlegende), die nationalsozialistische Machtergreifung, den zweiten Weltkrieg, den Holocaust, die Gründung Israels und die islamische Revolution provoziert. In Zukunft würde diese Sekte einen großen Krieg im Nahen Osten anstreben, dem Israel zum Opfer fallen soll.

Als Hauptgruppe der jüdischen Endzeit-Sekte macht Eggert Kabbalisten, die Chabad und die Chassidim im allgemeinen aus, desweiteren gäbe es in anderen Religionen unterstützende Gruppen, wie etwa die (schottische) Hochgrad-Freimaurerei (zu der Eggert fälschlich auch die Skull & Bones zählt) im Christentum oder die Sufis und Anhänger des Imam Mahdi im Islam.


http://de.verschwoerungstheorien.wikia. ... ang_Eggert

Wenn Du als Kronzeugen für Deine These, die Uwes hätten im Auftrag eines Geheimdiensts gemordet, einen durchgeknallten antisemitische Verschwörungstheoretiker anführst, musst Du Dich nicht wundern, wenn man Dich nicht ernstnimmt.
http://www.weltsozialamt.de
don't suck corporate dick
Benutzeravatar
nichtkorrekt
Beiträge: 6485
Registriert: So 19. Aug 2012, 11:10
Wohnort: Neufünfland

Re: Der NSU-Prozess

Beitragvon nichtkorrekt » So 15. Mai 2016, 08:06

Hassad hat geschrieben:(14 May 2016, 18:31)

das ist mir auch schon lange klar. Die leute hier wissen nicht viel über die nsu-staataffäre, sind falsch informiert und verwechseln vieles.

über die repetierflinte weist du wohl am besten bescheid, weil es dich interessiert. Du hast dich selbst informiert. Ich habe mindestens 2 mal ne doku im fernsehen geschaut, wo das thema behandelt wurde.
ein waffenexperte erklärte warum sich der böhnhart nicht selbst umgebracht haben kann. Die polizei behauptet vielleicht die waffe wäre genau auf den punkt gefallen, der den rauswurf der leeren hülse verursacht hat, aber es gibt um den banküberfall zu viele ungereimtheiten. Hast du mal nach horst menzel gegoogled?, der hat die ermittlungen geleitet zum banküberfall. er hat schon wochen vorher einen tipp erhalten über den bevorstehenden banküberfall in einer der nächsten 2. wochenhälfte do. oder fr.. Er hielt etwa doppelt soviele polizeiwagen bereit.


In einem Waffenforum konnte wohl der Auswurf der Hülse reproduziert werden, die Frage bleibt, war die Flinte durchgeladen oder nur die leere Hülse ausgeworfen, bisher konnte ich keine Bestätigung finden, dass die Flinte tatsächlich durchgeladen war. Da die gesamten Medien nichts von Waffen verstehen, können die auch unklar berichtet haben, wenn es hieß alle Waffen seien geladen gewesen. Ich wollte mir mal ein Buch zum Thema kaufen, dass zwar Fiktion ist, sich aber auf alle bekannten Fakten stützt. Bei Interesse kann ich den Titel verraten. Das Thema ist mir inzwischen zu umfangreich geworden um sich selbst ein schlüßiges Bild zu machen, wenn man es sich nicht zur Lebensaufgabe machen will.

Müsste nicht bald mal ein Urteil gefällt werden?
Wer nicht AfD wählt, wählt Merkel.

Zurück zu „2. Innenpolitik - Verfassung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste