Wir benoten Joachim Gauck.

Moderator: Moderatoren Forum 2

Ich gebe Joachim Gauck diese Note ...

sehr gut
29
26%
gut
17
15%
befriedigend
6
5%
ausreichend
7
6%
mangelhaft
23
21%
ungenügend
30
27%
 
Abstimmungen insgesamt: 112
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 47237
Registriert: So 1. Jun 2008, 10:00
Benutzertitel: Lupenreiner Demokrat
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Wir benoten Joachim Gauck.

Beitragvon yogi61 » So 10. Mär 2013, 14:23

Tantris » So 10. Mär 2013, 14:18 hat geschrieben:
bild war erst fuer wulff, wie ja auch merkel. Und, dass nach der peinlichen figur einer kommt, den vorher schon die meisten wollten, und der kein politiker war, keiner, der noch an seiner weiteren karierre feilt, ist tatsaechlich konsequent. Wen haettest du fuer naheliegender gehalten? Beckenbauer?


Du weisst doch genau, dass die Bild Wullf fallen ließ, als dieser der Zeitung keine Interviews mehr gab und mehr als an seiner Karriere zu feilen wie Gauck, geht ja wohl kaum.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
Tantris
Beiträge: 37991
Registriert: So 22. Jun 2008, 08:13
Benutzertitel: Sihanoukville

Re: Wir benoten Joachim Gauck.

Beitragvon Tantris » So 10. Mär 2013, 14:32

yogi61 » So 10. Mär 2013, 15:23 hat geschrieben:
Du weisst doch genau, dass die Bild Wullf fallen ließ, als dieser der Zeitung keine Interviews mehr gab

Eben. Der bild-praese war wulff. Danach kam man an gauck nicht mehr vorbei. Auch du kannst die frage nach dem naheliegenderen kandidaten nicht beantworten. Wer dann?


und mehr als an seiner Karriere zu feilen wie Gauck, geht ja wohl kaum.

Du beliebst wohl zu scherzen. Welche position strebt gauck denn nach seinem praesidentenamt noch an? Wie alt ist er denn dann?

Fuer wulff war das amt eine stufe in seiner karierre, fuer gauck ist es deren endpunkt. Kein grund also, sich in dem alter noch zu korrumpieren. Ist wie mit der zweiten amtszeit der us-praesidenten.
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 47237
Registriert: So 1. Jun 2008, 10:00
Benutzertitel: Lupenreiner Demokrat
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Wir benoten Joachim Gauck.

Beitragvon yogi61 » So 10. Mär 2013, 14:38

Tantris » So 10. Mär 2013, 14:32 hat geschrieben:Eben. Der bild-praese war wulff. Danach kam man an gauck nicht mehr vorbei. Auch du kannst die frage nach dem naheliegenderen kandidaten nicht beantworten. Wer dann?



Du beliebst wohl zu scherzen. Welche position strebt gauck denn nach seinem praesidentenamt noch an? Wie alt ist er denn dann?

Fuer wulff war das amt eine stufe in seiner karierre, fuer gauck ist es deren endpunkt. Kein grund also, sich in dem alter noch zu korrumpieren. Ist wie mit der zweiten amtszeit der us-praesidenten.


Er strebte das Präsidentenamt an, das meinte ich und Klaus Töpfer wäre sicher ein guter Präsident, ebenfalls Andreas Voßkuhle, das hätte auch noch den Effekt, dass er etwas von dem was er unterschreiben müsste verstehen würde und dem Verfassungsgerichte eine Menge Arbeit sparen würde.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Marmelada
Beiträge: 7758
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 00:30

Re: Wir benoten Joachim Gauck.

Beitragvon Marmelada » Sa 3. Aug 2013, 11:11

Wo ist Gauck?

...

Die Frage ist nur: Reicht das? Ist ein populärer Präsident zwangsläufig ein guter Präsident? Mancher im Berliner Politikbetrieb fragt sich inzwischen, was von Gauck bisher eigentlich hängengeblieben ist. "Nach dem Auftakt von Herrn Gauck, nach seiner Rede in der Bundesversammlung, bin ich schon sehr verwundert, dass er im Moment so still ist", sagt der FDP-Bundestagsabgeordnete Lars Lindemann, dessen Partei sich so für den früheren DDR-Bürgerrechtler als Staatsoberhaupt eingesetzt hatte, gegen den Koalitionspartner.

So offen wie der Liberale äußert sich kaum jemand. Meist wird darauf verwiesen, dass es sich nicht zieme, den Bundespräsidenten zu bewerten. Auf der anderen Seite: Wären alle glücklich und zufrieden, es müsste wohl niemand verschweigen. Und tatsächlich raunen hinter vorgehaltener Hand auch andere, dass sie mehr von Gauck erwartet hätten. "Er hat nichts kaputtgemacht", sagt einer. Klar, die Freiheit, das sei Gaucks Lebensthema, ohne Frage ein wichtiges, heißt es an anderer Stelle. Aber sonst? Wo sind die großen Akzente zu den wichtigen Fragen der Zeit, vor allem zu Europa in der Krise? Schulterzucken.

...
Ja, dann zucken wir mal mit den Schultern und fragen uns, wodurch der sich der Hype um Gauck eigentlich rechtfertige.

...

Der frühere Pastor ist ein brillanter Menschenfischer, so viel ist klar. Und doch: Wer die Zeit seit Februar dieses Jahres passieren lässt, dem werden nicht viele bedeutsame Botschaften in Erinnerung geblieben sein, die über den Tag hinaus nachwirken. Gauck hat den Satz seines Vorgängers modifiziert, der Islam gehöre zu Deutschland. ...
Jau, dafür hat er sich bei Ratzinger die Präsenz des politischen Katholiszismus in der Gesellschaft gewünscht.
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 47237
Registriert: So 1. Jun 2008, 10:00
Benutzertitel: Lupenreiner Demokrat
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Wir benoten Joachim Gauck.

Beitragvon yogi61 » Sa 3. Aug 2013, 11:17

Gauck ist und bleibt ein durch grosse Teile der Presse ins Amt gehievtes, schweres Missverständnis.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Antisozialist
Beiträge: 7136
Registriert: Do 15. Dez 2011, 17:46

Re: Wir benoten Joachim Gauck.

Beitragvon Antisozialist » Sa 3. Aug 2013, 12:26

ToughDaddy » Sa 7. Jul 2012, 23:21 hat geschrieben:
Gaucks Weste ist rein? Ohja klar, weil natürlich zu DDR Zeiten man ständig in den Westen reisen konnte, jeder ein Westauto fuhr und die Söhne üblicherweise ohne Probleme ausreisen durften. :D


Religiöse bekamen in der DDR leicht eine Reiseerlaubnis - in der Hoffnung, sie würden im Westen bleiben.
Pudding: "Sollte ein Sklavenhalter versuchen bei uns in der Ferttigung Werbung für seine Sklavenhaltung zu machen würde er einen Unfall haben."
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 47237
Registriert: So 1. Jun 2008, 10:00
Benutzertitel: Lupenreiner Demokrat
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Wir benoten Joachim Gauck.

Beitragvon yogi61 » Sa 3. Aug 2013, 12:30

Antisozialist » Sa 3. Aug 2013, 13:26 hat geschrieben:
Religiöse bekamen in der DDR leicht eine Reiseerlaubnis - in der Hoffnung, sie würden im Westen bleiben.


Nicht nur religiöse Menschen, auch verdiente Leute.

http://www.freitag.de/autoren/der-freit ... unfreiheit
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
freigeist
Beiträge: 6770
Registriert: Do 29. Nov 2012, 22:48
Benutzertitel: Bleibtreu//Neocon

Re: Wir benoten Joachim Gauck.

Beitragvon freigeist » Sa 3. Aug 2013, 12:33

yogi61 » Sat 3. Aug 2013, 11:17 hat geschrieben:Gauck ist und bleibt ein durch grosse Teile der Presse ins Amt gehievtes, schweres Missverständnis.


Woran festzumachen?
Support Israel!/"Trade destroys the antagonisms of race and creed and language."
http://henryjacksonsociety.org/ http://openeurope.org.uk/
Concordia - Integritas - Industria
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 47237
Registriert: So 1. Jun 2008, 10:00
Benutzertitel: Lupenreiner Demokrat
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Wir benoten Joachim Gauck.

Beitragvon yogi61 » Sa 3. Aug 2013, 12:40

freigeist » Sa 3. Aug 2013, 13:33 hat geschrieben:
Woran festzumachen?


Nicht zuletzt an seiner Sprachlosigkeit gegenüber ihm nicht genehmen Themen. Da nützt es auch nichts, wenn ihm neben Barack Obama bei der US-Hymne die Tränen kommen.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
freigeist
Beiträge: 6770
Registriert: Do 29. Nov 2012, 22:48
Benutzertitel: Bleibtreu//Neocon

Re: Wir benoten Joachim Gauck.

Beitragvon freigeist » Sa 3. Aug 2013, 12:44

yogi61 » Sat 3. Aug 2013, 12:40 hat geschrieben:
Nicht zuletzt an seiner Sprachlosigkeit gegenüber ihm nicht genehmen Themen. Da nützt es auch nichts, wenn ihm neben Barack Obama bei der US-Hymne die Tränen kommen.


Naja, ich hätte mir auch einige Worte zu den beschlossenen Finanzinstrumenten gewünscht, mit denen er die Rettungsmaßnahmen rügt. Und weiteres zu den inneren Problemen dieses Landes.
Aber er ist als Klerikaler eben kein vom Grunde auf politischer Mensch und ich kann nachvollziehen, dass er sich deswegen mehr im Hintergrund aufhält.
Support Israel!/"Trade destroys the antagonisms of race and creed and language."
http://henryjacksonsociety.org/ http://openeurope.org.uk/
Concordia - Integritas - Industria
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 47237
Registriert: So 1. Jun 2008, 10:00
Benutzertitel: Lupenreiner Demokrat
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Wir benoten Joachim Gauck.

Beitragvon yogi61 » Sa 3. Aug 2013, 12:53

freigeist » Sa 3. Aug 2013, 13:44 hat geschrieben:
Naja, ich hätte mir auch einige Worte zu den beschlossenen Finanzinstrumenten gewünscht, mit denen er die Rettungsmaßnahmen rügt. Und weiteres zu den inneren Problemen dieses Landes.
Aber er ist als Klerikaler eben kein vom Grunde auf politischer Mensch und ich kann nachvollziehen, dass er sich deswegen mehr im Hintergrund aufhält.


Er hat sich aber nun einmal in ein politisches Amt gedrängt.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
freigeist
Beiträge: 6770
Registriert: Do 29. Nov 2012, 22:48
Benutzertitel: Bleibtreu//Neocon

Re: Wir benoten Joachim Gauck.

Beitragvon freigeist » Sa 3. Aug 2013, 12:57

yogi61 » Sat 3. Aug 2013, 12:53 hat geschrieben:
Er hat sich aber nun einmal in ein politisches Amt gedrängt.


Nö, Rösler hat ihn da hineingewuchtet.
Support Israel!/"Trade destroys the antagonisms of race and creed and language."
http://henryjacksonsociety.org/ http://openeurope.org.uk/
Concordia - Integritas - Industria
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 47237
Registriert: So 1. Jun 2008, 10:00
Benutzertitel: Lupenreiner Demokrat
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Wir benoten Joachim Gauck.

Beitragvon yogi61 » Sa 3. Aug 2013, 13:01

freigeist » Sa 3. Aug 2013, 13:57 hat geschrieben:
Nö, Rösler hat ihn da hineingewuchtet.


Ach, nicht nur Rösler. Es war hauptsächlich Springer mit seinen Flaggschiffen und Gauck hat doch auch schon seit der Affaire um Christian Wulff mit den Hufen geschart, damit sein Lebenstraum in Erfüllung geht.
Zuletzt geändert von yogi61 am Sa 3. Aug 2013, 13:02, insgesamt 1-mal geändert.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
freigeist
Beiträge: 6770
Registriert: Do 29. Nov 2012, 22:48
Benutzertitel: Bleibtreu//Neocon

Re: Wir benoten Joachim Gauck.

Beitragvon freigeist » Sa 3. Aug 2013, 13:03

yogi61 » Sat 3. Aug 2013, 13:01 hat geschrieben:
Ach, nicht nur Rösler. Es war hauptsächlich Springer mit seinen Flaggschiffen und Gauck hat doch auch schon seit der Affaire um Christian Wulff mit den Hufen geschart, damit sein Lebenstraum als Obersülzer in Erfüllung geht.


Woher hast du den Eindruck gewonnen, dass Gauck darauf gewartet hat, BuPrä zu werden?
Support Israel!/"Trade destroys the antagonisms of race and creed and language."
http://henryjacksonsociety.org/ http://openeurope.org.uk/
Concordia - Integritas - Industria
Marmelada
Beiträge: 7758
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 00:30

Re: Wir benoten Joachim Gauck.

Beitragvon Marmelada » Sa 3. Aug 2013, 13:14

freigeist » Sa 3. Aug 2013, 13:57 hat geschrieben:
Nö, Rösler hat ihn da hineingewuchtet.
Unsinn, Gauck trat als Rot-Grüner Kandidat schon gegen Wulff an und zwar freiwillig.
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 47237
Registriert: So 1. Jun 2008, 10:00
Benutzertitel: Lupenreiner Demokrat
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Wir benoten Joachim Gauck.

Beitragvon yogi61 » Sa 3. Aug 2013, 13:14

freigeist » Sa 3. Aug 2013, 14:03 hat geschrieben:
Woher hast du den Eindruck gewonnen, dass Gauck darauf gewartet hat, BuPrä zu werden?


Er hat sich doch 2010 schon einmal aufstellen lassen, oder? Und ja, wenn man ihn nach dem OK. der Bildzeitung so aufgeregt durchs Leben hat rennen sehen, dann war das schon sehr auffällig.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Marmelada
Beiträge: 7758
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 00:30

Re: Wir benoten Joachim Gauck.

Beitragvon Marmelada » Sa 3. Aug 2013, 13:19

yogi61 » Sa 3. Aug 2013, 12:17 hat geschrieben:Gauck ist und bleibt ein durch grosse Teile der Presse ins Amt gehievtes, schweres Missverständnis.
Bin gespannt, ob die Presse sich zur zweiten Amtszeit dann noch lächerlicher macht als ohnehin schon.
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 47237
Registriert: So 1. Jun 2008, 10:00
Benutzertitel: Lupenreiner Demokrat
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Wir benoten Joachim Gauck.

Beitragvon yogi61 » Sa 3. Aug 2013, 13:34

Marmelada » Sa 3. Aug 2013, 14:19 hat geschrieben:Bin gespannt, ob die Presse sich zur zweiten Amtszeit dann noch lächerlicher macht als ohnehin schon.


Man darf schon froh sein, dass es nach dem Hype um "Yes we Gauck" überhaupt einige nachdenkliche Töne gibt. Zur Wahlzeit hatte man je den Eindruck,Teile der Presse wären gleichgeschaltet worden. Die Herren und Damen in den grossen Verlagshäusern werden aber niemals zugeben,dass sie dem Bluff des rhetorisch begnadeten Freiheitskämpfers aufgesessen sind. Die in den Springer Etagen eh nicht, weil es ihnen ins Konzept passt und die anderen werden sich eher verschämt anderen Themen zuwenden. Naja, wenigstens weiss Frau Merkel jetzt, dass gegen den Willen des Hauses Springer in diesem Land nichts geht, aber das hat sie ja schon zu spüren gekommen, als die Bildzeitung und das Hamburger Abendblatt sie gegen ihren Willen zu den Trauerfeiern gefallener Soldaten gejagt hat und so gesehen, kann dann auch mal ein "Zwerg" wie Rösler von Blattes Gnaden für die Kanzlerin zum unüberwindbaren Riesen werden.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
MG-42
Beiträge: 3813
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 17:12
Wohnort: U.S.A.

Re: Wir benoten Joachim Gauck.

Beitragvon MG-42 » Sa 3. Aug 2013, 13:39

Ah die alternative Weltsicht der Linksextremisten. Schön das Gauck euch nicht gefällt, aber woran liegt es, nicht genug Weltrevolution in seinen Reden?
Marmelada
Beiträge: 7758
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 00:30

Re: Wir benoten Joachim Gauck.

Beitragvon Marmelada » Sa 3. Aug 2013, 13:47

MG-42 » Sa 3. Aug 2013, 14:39 hat geschrieben:Ah die alternative Weltsicht der Linksextremisten. Schön das Gauck euch nicht gefällt, aber woran liegt es, nicht genug Weltrevolution in seinen Reden?
Welche Reden? Und warum ist Lars Lindemann von der FDP ein "Linksextremist"?

viewtopic.php?p=2089306#p2089306

yogi61 » Sa 3. Aug 2013, 14:34 hat geschrieben:Man darf schon froh sein, dass es nach dem Hype um "Yes we Gauck" überhaupt einige nachdenkliche Töne gibt.
Ja, ich war auch sehr erstaunt über diesen "linksextremen" Artikel bei SPON:

Zur Wahlzeit hatte man je den Eindruck,Teile der Presse wären gleichgeschaltet worden. Die Herren und Damen in den grossen Verlagshäusern werden aber niemals zugeben,dass sie dem Bluff des rhetorisch begnadeten Freiheitskämpfers aufgesessen sind. Die in den Springer Etagen eh nicht, weil es ihnen ins Konzept passt und die anderen werden sich eher verschämt anderen Themen zuwenden.
Springer sowieso nicht. Ganz ausblenden können die anderen die Berichterstattung zur nächsten Bundesversammlung aber auch nicht und da bin ich mal gespannt, ob der Hype diesmal etwas gedämpfter bzw. die Bewertung etwas realistischer ausfällt.

Zurück zu „2. Innenpolitik - Verfassung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast