Wir benoten Joachim Gauck.

Moderator: Moderatoren Forum 2

Ich gebe Joachim Gauck diese Note ...

sehr gut
28
26%
gut
17
16%
befriedigend
6
6%
ausreichend
6
6%
mangelhaft
23
21%
ungenügend
29
27%
 
Abstimmungen insgesamt: 109
Benutzeravatar
Lomond
Beiträge: 10107
Registriert: Mo 11. Okt 2010, 01:14
Benutzertitel: Laird of Glencairn
Wohnort: Schottland

Wir benoten Joachim Gauck.

Beitragvon Lomond » Sa 7. Jul 2012, 02:48

Wir benoten Joachim Gauck.

Entsprechend den Schulnoten:

sehr gut
gut
befriedigend
ausreichend
mangelhaft
ungenügend
Non enim propter gloriam, divicias aut honores pugnamus set propter libertatem solummodo quam Nemo bonus nisi simul cum vita amittit.
Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 8728
Registriert: Di 31. Aug 2010, 16:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll
Wohnort: Terrania-City

Re: Wir benoten Joachim Gauck.

Beitragvon Jekyll » Sa 7. Jul 2012, 06:19

In der Benotung fehlt die Kategorie "schwuchtelig".
Kahn hat es begriffen => https://youtu.be/GMnBOQAxe4c
Benutzeravatar
Lomond
Beiträge: 10107
Registriert: Mo 11. Okt 2010, 01:14
Benutzertitel: Laird of Glencairn
Wohnort: Schottland

Re: Wir benoten Joachim Gauck.

Beitragvon Lomond » Sa 7. Jul 2012, 19:49

Es sind Schul-Noten.
Non enim propter gloriam, divicias aut honores pugnamus set propter libertatem solummodo quam Nemo bonus nisi simul cum vita amittit.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 21022
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Wir benoten Joachim Gauck.

Beitragvon jack000 » Sa 7. Jul 2012, 20:21

Meine Benotung: Sehr gut!

Ich halte nichts von der These, dass Wulff von den Medien abgesägt wurde. Denn bei Gauck wird man keine von Unternehmern bezahlte Urlaube, die dann in bar zurückerstattet wurden, etc.. finden. Wulff war und ist ein Schnorrer: viewtopic.php?f=20&t=29619
=> Gaucks Weste aber ist rein!
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 20818
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Wir benoten Joachim Gauck.

Beitragvon Adam Smith » Sa 7. Jul 2012, 20:31

jack » Sa 7. Jul 2012, 21:21 hat geschrieben:Meine Benotung: Sehr gut!

Ich halte nichts von der These, dass Wulff von den Medien abgesägt wurde. Denn bei Gauck wird man keine von Unternehmern bezahlte Urlaube, die dann in bar zurückerstattet wurden, etc.. finden. Wulff war und ist ein Schnorrer: http://www.politik-forum.eu/viewtopic.php?f=20&t=29619
=> Gaucks Weste aber ist rein!


Das sollte jetzt aber nicht das einzige Kriterium sein.
Benutzeravatar
NMA
Beiträge: 10942
Registriert: Mo 24. Mai 2010, 14:40
Benutzertitel: mit Augenmaß
Wohnort: Franken

Re: Wir benoten Joachim Gauck.

Beitragvon NMA » Sa 7. Jul 2012, 20:35

Eine 2.

Sehr gut, nur "glückssüchtig" hat mich irritiert. Ich denke, ich weiß, was gemeint ist, aber so drückt man das nicht aus. Zumal er wissen müsste, dass er sich außerordentlich intellektuell ausdrückt im Vergleich zu Volkes Stimme. Wer sich so intellektuell ausdrücken kann, muss sich erst recht auch ausgewogen ausdrücken können.
Angst ist ein schlechter Ratgeber
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 21022
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Wir benoten Joachim Gauck.

Beitragvon jack000 » Sa 7. Jul 2012, 20:42

Sebastian Hauk » Sa 7. Jul 2012, 21:31 hat geschrieben:
Das sollte jetzt aber nicht das einzige Kriterium sein.

Sicherlich nicht, aber wenn nicht mal die Basis erfüllt ist, ist ein Präsi untragbar!
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...
riverpirate
Beiträge: 5499
Registriert: Sa 12. Mär 2011, 18:33

Re: Wir benoten Joachim Gauck.

Beitragvon riverpirate » Sa 7. Jul 2012, 21:52

jack » Sa 7. Jul 2012, 20:42 hat geschrieben:Sicherlich nicht, aber wenn nicht mal die Basis erfüllt ist, ist ein Präsi untragbar!

Eine glatte 5 er war ein Lebenlang ein Speichellecker und wird es auch bleiben. Dieser Stasiversteher ist untragbar.
Machst ihr das eigentlich im echten Leben auch so? Bei einer Diskussion durch die Bank weg das Gegenüber mit Beleidigungen, Unterstellungen und anderen Diffamierungen überziehen? Das muss ein schwieriges Leben sein...
Alcibiades
Benutzeravatar
Katenberg
Moderator
Beiträge: 11373
Registriert: Mo 12. Dez 2011, 20:06
Benutzertitel: Nationalliberal
Wohnort: Großherzogtum Hessen
Kontaktdaten:

Re: Wir benoten Joachim Gauck.

Beitragvon Katenberg » Sa 7. Jul 2012, 22:19

Lomond » Sa 7. Jul 2012, 19:49 hat geschrieben:Es sind Schul-Noten.



Stimmt und keine "Schwul-Noten"

Ich habe Gauck eine 2.
Der Reaktionärer ist bloß ein Passagier, der mit Würde Schiffbruch erleidet - Nicolas Gomez Davila
http://neodeutsch.blogspot.com/
https://twitter.com/Neodeutscher/
Benutzeravatar
ToughDaddy
Beiträge: 36973
Registriert: Mi 18. Jun 2008, 15:41
Benutzertitel: Live long and prosper
Wohnort: Genau da

Re: Wir benoten Joachim Gauck.

Beitragvon ToughDaddy » Sa 7. Jul 2012, 22:21

jack » Sa 7. Jul 2012, 21:21 hat geschrieben:Meine Benotung: Sehr gut!

Ich halte nichts von der These, dass Wulff von den Medien abgesägt wurde. Denn bei Gauck wird man keine von Unternehmern bezahlte Urlaube, die dann in bar zurückerstattet wurden, etc.. finden. Wulff war und ist ein Schnorrer: viewtopic.php?f=20&t=29619
=> Gaucks Weste aber ist rein!


Gaucks Weste ist rein? Ohja klar, weil natürlich zu DDR Zeiten man ständig in den Westen reisen konnte, jeder ein Westauto fuhr und die Söhne üblicherweise ohne Probleme ausreisen durften. :D
riverpirate
Beiträge: 5499
Registriert: Sa 12. Mär 2011, 18:33

Re: Wir benoten Joachim Gauck.

Beitragvon riverpirate » Sa 7. Jul 2012, 22:56

ToughDaddy » Sa 7. Jul 2012, 22:21 hat geschrieben:
Gaucks Weste ist rein? Ohja klar, weil natürlich zu DDR Zeiten man ständig in den Westen reisen konnte, jeder ein Westauto fuhr und die Söhne üblicherweise ohne Probleme ausreisen durften. :D

Gauck eine reine Weste bescheinigen können nur Bewohner der alten Bundesländer, die haben den vollen Duchblick wie es in der DDR zuging. ( Oder welche aus der Fraktion die den Mächtigen der Zone sehr nahe standen.)
Machst ihr das eigentlich im echten Leben auch so? Bei einer Diskussion durch die Bank weg das Gegenüber mit Beleidigungen, Unterstellungen und anderen Diffamierungen überziehen? Das muss ein schwieriges Leben sein...
Alcibiades
Benutzeravatar
Katenberg
Moderator
Beiträge: 11373
Registriert: Mo 12. Dez 2011, 20:06
Benutzertitel: Nationalliberal
Wohnort: Großherzogtum Hessen
Kontaktdaten:

Re: Wir benoten Joachim Gauck.

Beitragvon Katenberg » Sa 7. Jul 2012, 23:00

ToughDaddy » Sa 7. Jul 2012, 22:21 hat geschrieben:
Gaucks Weste ist rein? Ohja klar, weil natürlich zu DDR Zeiten man ständig in den Westen reisen konnte, jeder ein Westauto fuhr und die Söhne üblicherweise ohne Probleme ausreisen durften. :D


Mich würden die Leichen aus dem Keller jetzt mal interessieren.
Der Reaktionärer ist bloß ein Passagier, der mit Würde Schiffbruch erleidet - Nicolas Gomez Davila
http://neodeutsch.blogspot.com/
https://twitter.com/Neodeutscher/
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 21022
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Wir benoten Joachim Gauck.

Beitragvon jack000 » Sa 7. Jul 2012, 23:09

ToughDaddy » Sa 7. Jul 2012, 23:21 hat geschrieben:
Gaucks Weste ist rein? Ohja klar, weil natürlich zu DDR Zeiten man ständig in den Westen reisen konnte, jeder ein Westauto fuhr und die Söhne üblicherweise ohne Probleme ausreisen durften. :D

Was konkret sind deine Vorwürfe an Gauck ??
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...
Benutzeravatar
ToughDaddy
Beiträge: 36973
Registriert: Mi 18. Jun 2008, 15:41
Benutzertitel: Live long and prosper
Wohnort: Genau da

Re: Wir benoten Joachim Gauck.

Beitragvon ToughDaddy » Sa 7. Jul 2012, 23:29

jack » So 8. Jul 2012, 00:09 hat geschrieben:Was konkret sind deine Vorwürfe an Gauck ??


Dass er genug mit dem Staat DDR zu tun haben mußte, dass er solche Sondergenehmigungen für alles mögliche hatte und auch seine Familie.
Und er somit auch nur unsere Kanzlerin Opportunis ist. Solche sich ständig und überall anbiedernden Menschen hasse ich ganz einfach.


Oh yeah, auch hier kommt sofort mein Privat-Provo-Stalker um die Ecke mit seinen jämmerlichen Beiträgen. :rolleyes:
Zuletzt geändert von ToughDaddy am So 8. Jul 2012, 08:44, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 34439
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Wir benoten Joachim Gauck.

Beitragvon Liegestuhl » So 8. Jul 2012, 00:30

ToughDaddy » So 8. Jul 2012, 00:29 hat geschrieben:Dass er genug mit dem Staat DDR zu tun haben mußte, dass er solche Sondergenehmigungen für alles mögliche hatte und auch seine Familie.


Meine Güte, was für ein jämmerlicher Beitrag.

Die DDR-Vergangenheit von Gauck wurde aufgearbeitet und es gibt nicht die geringsten Anhaltspunkte für die Bestätigung deiner Vermutung. Ganz im Gegenteil, die Stasi-Akten haben gezeigt, wie sehr er sich gegen den DDR-Unrechtsstaat eingesetzt hat.
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Benutzeravatar
Tantris
Beiträge: 37991
Registriert: So 22. Jun 2008, 08:13
Benutzertitel: Sihanoukville

Re: Wir benoten Joachim Gauck.

Beitragvon Tantris » So 8. Jul 2012, 00:51

ToughDaddy » So 8. Jul 2012, 00:29 hat geschrieben:
Dass er genug mit dem Staat DDR zu tun haben mußte, dass er solche Sondergenehmigungen für alles mögliche hatte und auch seine Familie.
Und er somit auch nur unsere Kanzlerin Opportunis ist. Solche sich ständig und überall anbiedernden Menschen hasse ich ganz einfach.


Hm... ich kann mich gar nicht erinnern, dass du bei sonstigen ossis so streng wärest.... was ist es wirklich?
Espressoli
Beiträge: 1238
Registriert: Do 7. Jun 2012, 03:02

Re: Wir benoten Joachim Gauck.

Beitragvon Espressoli » So 8. Jul 2012, 02:12

Joachim Gauck ist ein guter Präsident...
Dafür hat Rösler bei mir "noch Einen gut" - bzw. dessen Frau - obwohl die FDP unwählbar bleibt...

Gauck biedert sich im Volk nicht an... Er sagt und lebt ehrlich seine Meinung
und wahrt dabei die Form... Und wie hier schon ein Vorredner ähnlich denkt,
wird Joachim Gauck wohl keine "seltsamen Quittungen" benötigen....

Bin nicht immer seiner Meinung, aber genau das erwarte ich von ihm...
keine Schleimspur für das Volk - auf der sich alle ausruhen können...
sondern die Aufforderung zum Dialog...
das ist auch an die Kanzlerein gerichtet, die des Volkes Meinung allzugerne ignoriert...

Er kann - für bestimmte Leute - auch unbequem sein und wird nicht alles "durchwinken",
was "Andere" gerne als "erledigt abhaken" möchten - am Volk vorbei....

Joachim Gauck macht seine Sache gut...

"Schloss Bellevue" ist der richtige Platz für seine Anliegen...
Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 8728
Registriert: Di 31. Aug 2010, 16:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll
Wohnort: Terrania-City

Re: Wir benoten Joachim Gauck.

Beitragvon Jekyll » So 8. Jul 2012, 08:14

Lomond » Sa 7. Jul 2012, 20:49 hat geschrieben:Es sind Schul-Noten.
Warum willst du einem erwachsenen Mann, der seine Schulzeit längst hinter sich hat, noch Schul-Noten geben? Mit einer differenzierteren Form der Bewertung und Analyse kann man der Persönlichkeit und Leistung solch eines wichtigen Menschen sicher eher gerecht werden. Und da sticht seine schwuchtelige Art nunmal ganz besonders hervor, dicht gefolgt von seiner Hinterfotzigkeit. Kaum ist er im Amt, schon unterminiert er die von seinem Vorgänger realisierten Beitrag zur Integration der Moslems (ein Ossi, der eine kritische Haltung gegenüber den Moslems hat - so ein Zufall aber auch). Und anstatt sich um die Jugend und generell um die Zustände im Osten zu kümmern bzw. sie anzusprechen, faselt er hinterfotzig in Richtung der Moslems was von "wir glauben an euch" und derlgeichen Zeugs. Dieser hinterfotziger Schwuchtel widert mich an.
Kahn hat es begriffen => https://youtu.be/GMnBOQAxe4c
Benutzeravatar
Tantris
Beiträge: 37991
Registriert: So 22. Jun 2008, 08:13
Benutzertitel: Sihanoukville

Re: Wir benoten Joachim Gauck.

Beitragvon Tantris » So 8. Jul 2012, 08:29

Jekyll » So 8. Jul 2012, 09:14 hat geschrieben:Warum willst du einem erwachsenen Mann, der seine Schulzeit längst hinter sich hat, noch Schul-Noten geben? Mit einer differenzierteren Form der Bewertung und Analyse kann man der Persönlichkeit und Leistung solch eines wichtigen Menschen sicher eher gerecht werden. Und da sticht seine schwuchtelige Art nunmal ganz besonders hervor, dicht gefolgt von seiner Hinterfotzigkeit. Kaum ist er im Amt, schon unterminiert er die von seinem Vorgänger realisierten Beitrag zur Integration der Moslems (ein Ossi, der eine kritische Haltung gegenüber den Moslems hat - so ein Zufall aber auch). Und anstatt sich um die Jugend und generell um die Zustände im Osten zu kümmern bzw. sie anzusprechen, faselt er hinterfotzig in Richtung der Moslems was von "wir glauben an euch" und derlgeichen Zeugs. Dieser hinterfotziger Schwuchtel widert mich an.


Soweit ich weiss hat er wörtlich gesagt, die moslems gehören zu Deutschland. Dass der islam zu D gehört, wollte er nicht so klar sagen. Weil er ossi ist, weil er pfarrer ist oder weswegen auch immer.
Die "schwuchteligkeit" kenn ich eigentlich nur als begründung unserer hochbegabten stalinisten, warum die russische armee jeder anderen überlegen sei. Die andern sind halt schwuchtelig.
Aber, was meinst du damit? Schwul scheint er ja nicht zu sein.

Dass gauck aufgrund seiner eitelkeit und seltsamen wortgirlanden ein gewisses peinlichkeitsrisiko beinhaltet, war mir eigentlich sofort klar. Aber... alle wollten ihn, allein deswegen ist er eine gute wahl.
Und in Israel hat er nun wirklich gezeigt, wie cool er auf glattestem diplomatischen parkett agieren kann. Das hat mich positiv überrascht.

Edit:
ich bin zwar wessi, aber, ich würde es auch für irreführend halten, wenn man nur sagt "der islam gehört zu D". Dazu bin ich einfach zu laizistisch. Ich würde eher sagen: religiöse toleranz oder religionsfreiheit gehören zu D. Meinetwegen auch ein paar religionen aufzählen. Aber, nur eine zu nennen und zu sagen, sie gehöre zu D, das schreit ja geradezu danach falsch verstanden zu werden und zwar in verschiedenen richtungen. Und natürlich wurde das auch sofort getan. Teilweise nur zum schein, nur um eine schlagzeile zu haben, aber, wie wir hier im forum ja täglich sehen, jede menge leute, liest nie mehr als die überschriften und halten ein wortspiel in der überschrift für die eigentliche botaschaft.
Zuletzt geändert von Tantris am So 8. Jul 2012, 08:34, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 8728
Registriert: Di 31. Aug 2010, 16:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll
Wohnort: Terrania-City

Re: Wir benoten Joachim Gauck.

Beitragvon Jekyll » So 8. Jul 2012, 08:57

Tantris » So 8. Jul 2012, 09:29 hat geschrieben:
Soweit ich weiss hat er wörtlich gesagt, die moslems gehören zu Deutschland. Dass der islam zu D gehört, wollte er nicht so klar sagen. Weil er ossi ist, weil er pfarrer ist oder weswegen auch immer.
Die "schwuchteligkeit" kenn ich eigentlich nur als begründung unserer hochbegabten stalinisten, warum die russische armee jeder anderen überlegen sei. Die andern sind halt schwuchtelig.
Aber, was meinst du damit? Schwul scheint er ja nicht zu sein.

Dass gauck aufgrund seiner eitelkeit und seltsamen wortgirlanden ein gewisses peinlichkeitsrisiko beinhaltet, war mir eigentlich sofort klar.
:) Ja, genau das meinte ich mit "schwuchtelig" (war jetzt nicht als schwul-sein gemeint).

Aber... alle wollten ihn, allein deswegen ist er eine gute wahl.
Und in Israel hat er nun wirklich gezeigt, wie cool er auf glattestem diplomatischen parkett agieren kann. Das hat mich positiv überrascht.
Und mich hat seine "Korrektur" des Wolffschen Spruchs und ebenso seine - für meine Begriffe hinerfotzige - Äußerung gegenüber Moslems/moslemische Jugendliche "positiv überrascht"; von einem (christlichen) Ossi habe ich einfach nichts anderes erwartet. Man denke hier auch an seine positiven Äußerungen über Sarrazin. Ich halte ihn für einen Heuchler.

Edit:
ich bin zwar wessi, aber, ich würde es auch für irreführend halten, wenn man nur sagt "der islam gehört zu D". Dazu bin ich einfach zu laizistisch. Ich würde eher sagen: religiöse toleranz oder religionsfreiheit gehören zu D. Meinetwegen auch ein paar religionen aufzählen. Aber, nur eine zu nennen und zu sagen, sie gehöre zu D, das schreit ja geradezu danach falsch verstanden zu werden und zwar in verschiedenen richtungen. Und natürlich wurde das auch sofort getan. Teilweise nur zum schein, nur um eine schlagzeile zu haben, aber, wie wir hier im forum ja täglich sehen, jede menge leute, liest nie mehr als die überschriften und halten ein wortspiel in der überschrift für die eigentliche botaschaft.
Wenn mich nicht alles täuscht, hatte Wulff konkret gesagt: "Der Islam gehört inzwischen auch zu Deutschland". Sorry, aber diesen Satz kann man eigentlich nicht falsch verstehen, selbst wenn man zu laizistisch wäre. Hier wurden weder andere Religionen ausgeschlossen, noch ging es darum, die Laizität des Staates in Frage zu stellen. Die naheliegendste Interpretation ist einfach die, dass er mit so einem Spruch einen Beitrag zur Integration von Moslems leisten wollte (dass er damit den Islam rückwirkend geschichtlich zum Bestandteil der deutschen Kultur deklarieren wollen würde, wäre wirklich sehr weitgeholt).
Kahn hat es begriffen => https://youtu.be/GMnBOQAxe4c

Zurück zu „2. Innenpolitik - Verfassung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast