Die DDR - Nachlese

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
borus
Beiträge: 14910
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 06:38
Wohnort: 10557

Re: Ulbricht wollte 1968 in Prag mit 16.000 Soldaten einmarschie

Beitragvon borus » Di 19. Aug 2008, 19:10

Talyessin hat geschrieben:
Jetzad hast des richtig geschrieben - Böhmen!! Nix Sudetenland ( das ist nur ein kleiner Teil - und die richtigen Sudetendeutschen sind gar ned nach Bayern, sondern nach Sachsen übergesiedelt, zu denen sie Volkstechnisch gehört haben !! ) Erst Schickelgrubers 5. Kolonne prägte den Begriff Sudetenland für alle deutschsprachigen Gebiete in der Tschechoslowakischen Republik. Zu Zeiten von K u k war dieser Ausdruck für dieses kleine Gebiet südlich des Sudetengebierges üblich - genauso wie das Egerland )

Talyessin
dafür aber viele schlesier .
Sollte ich jemanden persönlich verletzt haben,das war nicht meine absicht und bitte ich hiermit offiziell um Entschuldigung. wahrheit ist wahrheit nur muss es einen geben der sie sagt und kein feigling sein
Benutzeravatar
jmjarre
Beiträge: 6812
Registriert: Mo 23. Jun 2008, 08:45
Benutzertitel: Provozierer
Wohnort: Stadt München

Re: Ulbricht wollte 1968 in Prag mit 16.000 Soldaten einmarschie

Beitragvon jmjarre » Di 19. Aug 2008, 19:19

ToughDaddy hat geschrieben:
Tja so sind wir Ossis eben, wir stehen nicht so auf Angriffskriege.
Außerdem hat sich niemand geprügelt, sondern es wurde jemand verprügelt, wo wir dem Angreifer unterstützt haben.
Komisches Rechtsgefühl haben manche.


Welchen Staat hat denn Deutschland angegriffen?
Strang über die SED und deren Stasi Aktivitäten -neueste Enthüllungen...Hier:
viewtopic.php?f=20&t=39858
http://www.youtube.com/watch?v=uDvsezvR7LA
Benutzeravatar
Talyessin
Beiträge: 24969
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 07:36
Benutzertitel: Wonderland Avenue
Wohnort: Daheim

Re: Ulbricht wollte 1968 in Prag mit 16.000 Soldaten einmarschie

Beitragvon Talyessin » Di 19. Aug 2008, 19:23

borus hat geschrieben:dafür aber viele schlesier .


Hä?
Benutzeravatar
Talyessin
Beiträge: 24969
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 07:36
Benutzertitel: Wonderland Avenue
Wohnort: Daheim

Re: Ulbricht wollte 1968 in Prag mit 16.000 Soldaten einmarschie

Beitragvon Talyessin » Di 19. Aug 2008, 19:24

jmjarre hat geschrieben:
Welchen Staat hat denn Deutschland angegriffen?


Lass es JJ, ist wirklich off topic.
Benutzeravatar
jmjarre
Beiträge: 6812
Registriert: Mo 23. Jun 2008, 08:45
Benutzertitel: Provozierer
Wohnort: Stadt München

Re: Ulbricht wollte 1968 in Prag mit 16.000 Soldaten einmarschie

Beitragvon jmjarre » Di 19. Aug 2008, 19:38

Talyessin hat geschrieben:
Lass es JJ, ist wirklich off topic.


Ja-ja- ich lass es ja! :lock:
Strang über die SED und deren Stasi Aktivitäten -neueste Enthüllungen...Hier:
viewtopic.php?f=20&t=39858
http://www.youtube.com/watch?v=uDvsezvR7LA
teardown

Re: Schüler wissen wenig über DDR! Sozialparadies ohne Diktatur?

Beitragvon teardown » Do 21. Aug 2008, 08:13

K.Pok hat geschrieben:Und ich will mir keine Gewalt-Lösung vorstellen.
Dass Parasiten heute nicht freiwillig ihre Platze räumen zeigt nur, wie weit wir von wirklichen Veränderungen noch entfernt sind.


Hmm....wie würdest du z.B. als Betroffener versuchen, z.B. hier eine Lösung zu finden?
Mit Diskussionen, und einem friedlichen "sit in"!? :D
http://www.berlinonline.de/berliner-zei ... index.html
http://de.wikinews.org/wiki/Peru:_Ausna ... ausgerufen

Der einzige Weg ist hier militanter Widerstand - in einer Welt die sich nur am "Kosten-Nutzen-Effekt" orientiert, muß man versuchen, den Gegner finanziell auszubluten.
Rechnet es sich nicht mehr - gibt er auf!
Benutzeravatar
jmjarre
Beiträge: 6812
Registriert: Mo 23. Jun 2008, 08:45
Benutzertitel: Provozierer
Wohnort: Stadt München

Re: Schüler wissen wenig über DDR! Sozialparadies ohne Diktatur?

Beitragvon jmjarre » Mi 27. Aug 2008, 09:42

teardown hat geschrieben:
Hmm....wie würdest du z.B. als Betroffener versuchen, z.B. hier eine Lösung zu finden?
Mit Diskussionen, und einem friedlichen "sit in"!? :D
http://www.berlinonline.de/berliner-zei ... index.html
http://de.wikinews.org/wiki/Peru:_Ausna ... ausgerufen

Der einzige Weg ist hier militanter Widerstand - in einer Welt die sich nur am "Kosten-Nutzen-Effekt" orientiert, muß man versuchen, den Gegner finanziell auszubluten.
Rechnet es sich nicht mehr - gibt er auf!



Freiheit gibt es nur im Kampf um Befreiung!

FREE KOSOVO
Strang über die SED und deren Stasi Aktivitäten -neueste Enthüllungen...Hier:
viewtopic.php?f=20&t=39858
http://www.youtube.com/watch?v=uDvsezvR7LA
K.Pok
Beiträge: 717
Registriert: Di 3. Jun 2008, 09:08

Re: Schüler wissen wenig über DDR! Sozialparadies ohne Diktatur?

Beitragvon K.Pok » Fr 29. Aug 2008, 10:49

teardown hat geschrieben:
Hmm....wie würdest du z.B. als Betroffener versuchen, z.B. hier eine Lösung zu finden?
Mit Diskussionen, und einem friedlichen "sit in"!? :D
http://www.berlinonline.de/berliner-zei ... index.html
http://de.wikinews.org/wiki/Peru:_Ausna ... ausgerufen

Der einzige Weg ist hier militanter Widerstand - in einer Welt die sich nur am "Kosten-Nutzen-Effekt" orientiert, muß man versuchen, den Gegner finanziell auszubluten.
Rechnet es sich nicht mehr - gibt er auf!

Sorry, ich gabe vergessen, auf deine Frage zu antworten.

"Wer sich nicht wehrt, der lebt verkehrt!"
Es gibt keine positiven Veränderungen, ohne sich zu wehren; ohne Widerstand. Und für Widerstand gibt es in unseren Gesellschaften noch genügend legale Möglichkeiten.
Den militanten Widerstand schließe ich aus.
Er beinhaltet m.E. die große Gefahr, mit militärischer Macht "ungerechte Verhältnisse" zu beseitigen und -gestützt auf Bajonette - neue - Ungerechtigkeiten zu schaffen.
Das war doch m.E. das Problem der Revolutionen seit 1917. Es gab Mehrheiten, das alte System zu beseitigen; zumal diese Systeme durch Krisen und Kriege total angeschlagen waren. Es gab keine Mehrheiten für sozialistische Veränderungen, für die "Diktatur des Proletariats".
Es gab eben zu viele, die diese Veränderungen nicht wollten und die zu Veränderungen gezwungen werden mussten.
Ich denke, man kann Menschen nicht mit Gewalt zu ihrem "Glück" zwingen; zumal die Auffassungen vom Glück natürlicherweise ganz unterschiedlich sind.
Benutzeravatar
borus
Beiträge: 14910
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 06:38
Wohnort: 10557

Re: Ulbricht wollte 1968 in Prag mit 16.000 Soldaten einmarschie

Beitragvon borus » Fr 29. Aug 2008, 18:37

jmjarre hat geschrieben:
Welchen Staat hat denn Deutschland angegriffen?
bundeswehr YU.
Sollte ich jemanden persönlich verletzt haben,das war nicht meine absicht und bitte ich hiermit offiziell um Entschuldigung. wahrheit ist wahrheit nur muss es einen geben der sie sagt und kein feigling sein
Benutzeravatar
borus
Beiträge: 14910
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 06:38
Wohnort: 10557

Re: Ulbricht wollte 1968 in Prag mit 16.000 Soldaten einmarschie

Beitragvon borus » Fr 29. Aug 2008, 18:42

borus hat geschrieben:bundeswehr YU.


Kosovokrieg – Wikipedia
Der Kosovokrieg war ein Krieg zwischen der Bundesrepublik Jugoslawien und der UÇK
Sollte ich jemanden persönlich verletzt haben,das war nicht meine absicht und bitte ich hiermit offiziell um Entschuldigung. wahrheit ist wahrheit nur muss es einen geben der sie sagt und kein feigling sein
Benutzeravatar
jmjarre
Beiträge: 6812
Registriert: Mo 23. Jun 2008, 08:45
Benutzertitel: Provozierer
Wohnort: Stadt München

Re: Ulbricht wollte 1968 in Prag mit 16.000 Soldaten einmarschie

Beitragvon jmjarre » Mo 1. Sep 2008, 10:00

borus hat geschrieben:bundeswehr YU.


YU gab es da gar nicht mehr.

nächster Versuch: Welchen Staat hat die Bundeswehr angegriffen?
Strang über die SED und deren Stasi Aktivitäten -neueste Enthüllungen...Hier:
viewtopic.php?f=20&t=39858
http://www.youtube.com/watch?v=uDvsezvR7LA
Benutzeravatar
jmjarre
Beiträge: 6812
Registriert: Mo 23. Jun 2008, 08:45
Benutzertitel: Provozierer
Wohnort: Stadt München

Re: Ulbricht wollte 1968 in Prag mit 16.000 Soldaten einmarschie

Beitragvon jmjarre » Mo 1. Sep 2008, 10:03

borus hat geschrieben:
Kosovokrieg – Wikipedia
Der Kosovokrieg war ein Krieg zwischen der Bundesrepublik Jugoslawien und der UÇK


Und wo ist Deutschland? Die Bundesrepublick Jugosl und die UCK hatten Krieg....Wo ist Deutschland? WOOOOOOOO?
Strang über die SED und deren Stasi Aktivitäten -neueste Enthüllungen...Hier:
viewtopic.php?f=20&t=39858
http://www.youtube.com/watch?v=uDvsezvR7LA

Zurück zu „2. Innenpolitik - Verfassung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast