MOD-Diskussionsstrang für die Foren 2, 20, 21 und 22

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 8777
Registriert: Di 31. Aug 2010, 16:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll

Re: MOD-Diskussionsstrang für die Foren 2, 20, 21 und 22

Beitragvon Jekyll » So 11. Dez 2016, 20:45

Skull hat geschrieben:(11 Dec 2016, 09:11)

Ich bitte zur Kenntnis zu nehmen, das der Vorstand keine eifrigen Helferlein sind.
Bisschen mehr unparteiische Objektivität würde euch wirklich gut zu Gesicht stehen.

Danke und einen schönen dritten Advent.

Danke, wünsche ich dir auch.
Benutzeravatar
hafenwirt
Beiträge: 6972
Registriert: Mo 16. Mär 2009, 07:21
Wohnort: Gibraltar (N)

Re: Ärzte fordern Security für Notaufnahmen

Beitragvon hafenwirt » So 11. Dez 2016, 20:50

jack000 hat geschrieben:(11 Dec 2016, 19:04)

In absehbarer Zeit werde ich das 21er nicht mehr moderieren, denn ich mache das nicht bis ich im Sarg liege. Dann kannst du dich beim Verein als Moderator dafür bewerben und dann machst du nach gewonnener Wahl einfach alles viel besser als ich ...


1. Denke ich nicht, dass man mich hier annehmen möchte. Ich kann gerne was übernehmen, aber es gibt Menschen im Mod-Umfeld, die ja ihre Meinung zu meiner Person kundgetan haben. Aber falls doch, muss ich schauen, wie das bei mir mit dem Privatleben demnächst aussieht, denn da bewegen sich ein paar Sachen. Passt das zeitlich, warum nicht.
2. Darf ich dich ja wohl kritisieren. Auch wenn ich einen Bundesliga-Spieler für ein schlechtes Spiel kritisiere, dann behaupte ich damit nicht, alles besser zu können.
3. "Alles besser zu können" ist auch maßlos übertrieben, denn ich habe hier konkret eine Verhaltensweise kritisiert, die in meinen Augen nicht als diskussionsförderlich anzusehen ist und daher meiner Meinung nach nicht im Sinne des Vereins für politische Diskussion ist: Und zwar sarkastisch und polemisch über Meinungen herzuziehen, die dir nicht gefallen ("Na dann ist ja alles gut!") Ich erinnere hier auch mal an diverse "Bla bla bla"-Beiträge. In welchem Universum fördert es Diskussion, den Austausch von Meinungen, Argumenten, wenn da jemand - noch dazu als Moderator! - über andere herzieht?
4. Selbst wenn ich Moderator sein würde, dann - denn das habe ich als User auch noch nie getan - würde ich nicht anderer Menschen Meinungen, so sehr sie mich ankotzen, mit solchen Sprüchen ins Lächerliche ziehen.
5. Du hast dich selbst als auf dieses hohe Ross der Unfehlbarkeit gehoben http://politik-forum.eu/viewtopic.php?f ... g#p3744123 , an dieser Aussage messe ich dich. Sollte ich Mod werden, würde ich mich nicht wirklich als unfehlbar sehen, sondern eingestehen, wenn ich Mist geschrieben habe, oder falsch reagiert habe. Kann ja jedem mal passieren.
...
Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 13881
Registriert: Do 12. Apr 2012, 21:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: MOD-Diskussionsstrang für die Foren 2, 20, 21 und 22

Beitragvon Skull » So 11. Dez 2016, 22:29

Jekyll hat geschrieben:(11 Dec 2016, 20:40)

zuletzt auch bei Skull, und ich muss sagen: das, was du hier behauptest, kann ich nicht bestätigen.
Ist meine Erfahrung jetzt, absolut empirisch.

:)
Jekyll hat geschrieben:(11 Dec 2016, 20:45)

Bisschen mehr unparteiische Objektivität würde euch wirklich gut zu Gesicht stehen.

Guten Abend,
Du kannst mir zwar hier Dinge "öffentlich" vorwerfen, ich werde aber nicht öffentlich darauf antworten.

Verstehen tue ich es aber nicht.
Du kannst mir gerne eine KURZE PN senden, damit ich verstehe,
welches Problem Du mit meiner vermeintlichen parteiischen Objektivität hast
und/oder was Du unter unzureichenden Antworten verstehst.

Du solltest aber verstehen, das der Vorstand...
Moderatoren UND Userinteressen zu berücksichtigen hat.
Vereinsinteressen und Regeln zu beachten hat.
Das Entscheidungen MEHRHEITLICH getroffen werden
und niemand hier durch eine alleinige und einseitige Sichtweise entscheiden wird.

Das JEDER User oder Moderator sich bei eigenem Fehlverhalten über die Sichtweise
der anderen beschwert ist doch normal. Jeder wähnt sich selbst immer auf der richtigen Seite.

Und daran wird sich auch nichts ändern. Egal wer welche Entscheidung fällt.
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
Kibuka
Moderator
Beiträge: 20915
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 20:35
Benutzertitel: Der schon länger hier lebt
Wohnort: München

Re: Ärzte fordern Security für Notaufnahmen

Beitragvon Kibuka » So 11. Dez 2016, 22:47

hafenwirt hat geschrieben:(11 Dec 2016, 20:50)

4. Selbst wenn ich Moderator sein würde, dann - denn das habe ich als User auch noch nie getan - würde ich nicht anderer Menschen Meinungen, so sehr sie mich ankotzen, mit solchen Sprüchen ins Lächerliche ziehen.
5. Du hast dich selbst als auf dieses hohe Ross der Unfehlbarkeit gehoben http://politik-forum.eu/viewtopic.php?f ... g#p3744123 , an dieser Aussage messe ich dich. Sollte ich Mod werden, würde ich mich nicht wirklich als unfehlbar sehen, sondern eingestehen, wenn ich Mist geschrieben habe, oder falsch reagiert habe. Kann ja jedem mal passieren.


Unfehlbar ist niemand! Das zu erwähnen zeugt weder von Größe, noch ist es eine sonderlich aufregende Feststellung.

Das Problem bei dir ist, dass du dich permanent an Personen, die nicht deine Position teilen abarbeitest, insbesondere an Moderatoren. Hör doch auf, Debatten um den Kaisers Bart zu führen und bleibe beim Wesentlichen. Wenn du ein konkretes Anliegen hast oder eine Entscheidung des Moderators für falsch erachtest, darfst du dies gerne in diesem Strang vortragen.

Aber unterlasse doch endlich, dich hier permanent als Hilfssheriff zu gerieren, der die Weisheit mit dem Löffel gefressen hat. Deine Schlagzahl in diesem Strang ist beachtlich und lässt einen gewissen Hang zur Selbstinszenierung erkennen.

hafenwirt hat geschrieben:unfehlbarer Moderator


hafenwirt hat geschrieben:dem Herrscher über dieses Unterforum


hafenwirt hat geschrieben:Eine PN an den Vorstand erfolgt


hafenwirt hat geschrieben:da sich Teile des Vorstand als unkooperativ erweisen


hafenwirt hat geschrieben:mit Empööörung seitens der Moderation bedacht


hafenwirt hat geschrieben:Auch diese scheinen die Moderation nicht interessiert zu haben.


hafenwirt hat geschrieben:Im übrigen war hier Kritik an der Moderation mal in Ordnung.

Oder ist das hier nur für Lob gedacht?


hafenwirt hat geschrieben:Ich habe damit auch den User jack000 gemeint, der es als Förderung der politischen Diskussion versteht, andere Meinungen als Gesülze hinzustellen.


hafenwirt hat geschrieben:zynisches, polemisches Schimpfen


hafenwirt hat geschrieben:Stell dich doch nicht so dumm


hafenwirt hat geschrieben:Wenn man nicht komplett bescheuert ist
Have no heroes, look up to no-one, for if you do, the best you'll ever be is second. If you have to ask why, you'll never understand!

„Weil das Wohl von einem genauso schwer wiegt, wie das Wohl von vielen.“
Benutzeravatar
hafenwirt
Beiträge: 6972
Registriert: Mo 16. Mär 2009, 07:21
Wohnort: Gibraltar (N)

Re: Ärzte fordern Security für Notaufnahmen

Beitragvon hafenwirt » Mo 12. Dez 2016, 11:39

Kibuka hat geschrieben:(11 Dec 2016, 22:47)

Unfehlbar ist niemand! Das zu erwähnen zeugt weder von Größe, noch ist es eine sonderlich aufregende Feststellung.


Hast du den Link angeklickt? jack000 hat sich dort in dem Posting als unfehlbar bezeichnet.

Aber unterlasse doch endlich, dich hier permanent als Hilfssheriff zu gerieren, ...


Dem Ratschlag folge ich. Glückwunsch, du hast es durch beleidigende Beiträge geschafft mir wirklich die Lust zu verderben, insbesondere dein letzter Satz von gestern, der hier natürlich ohne Hinweis auf Editierung fehlt. Man kanns ja, mit den richtigen Knöpfen. Problem gelöst, einer weniger!

Auf wiedersehen.
...
PeterK
Beiträge: 2800
Registriert: Di 31. Mai 2016, 10:06

MOD-Diskussionsstrang für die Foren 2, 20, 21 und 22

Beitragvon PeterK » Mo 12. Dez 2016, 12:11

hafenwirt hat geschrieben:(12 Dec 2016, 11:39)
Dem Ratschlag folge ich. Glückwunsch, du hast es durch beleidigende Beiträge geschafft mir wirklich die Lust zu verderben, insbesondere dein letzter Satz von gestern, der hier natürlich ohne Hinweis auf Editierung fehlt. Man kanns ja, mit den richtigen Knöpfen. Problem gelöst, einer weniger!

Das fände ich sehr schade. Vielleicht überlegst Du es Dir noch mal?
Benutzeravatar
Kibuka
Moderator
Beiträge: 20915
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 20:35
Benutzertitel: Der schon länger hier lebt
Wohnort: München

Re: Ärzte fordern Security für Notaufnahmen

Beitragvon Kibuka » Mo 12. Dez 2016, 13:26

hafenwirt hat geschrieben:(12 Dec 2016, 11:39)

Dem Ratschlag folge ich.


Das bleibt abzuwarten.

hafenwirt hat geschrieben:(12 Dec 2016, 11:39)Glückwunsch, du hast es durch beleidigende Beiträge geschafft mir wirklich die Lust zu verderben, insbesondere dein letzter Satz von gestern, der hier natürlich ohne Hinweis auf Editierung fehlt. Man kanns ja, mit den richtigen Knöpfen. Problem gelöst, einer weniger!

Auf wiedersehen.


Welcher Satz? Ich hatte gestern den Beitrag in geänderter Art neu verfasst. Da gibt es keine Hinweise auf Editierung und selbst wenn es diesen gäbe, ist ein Beitrag, solange noch niemand darauf geantwortet hat von jedem Autor, auch von dir, beliebig löschbar.

Spar dir also deine abstrusen Verschwörungstheorien.

Im Übrigen beinhaltete der letzte Einzeiler lediglich die Aussage, du hättest offensichtlich zuviel Zeit, dir hier im Moderatorenstrang permanent Diskussionen zu liefern.

Man sieht das ja jetzt schon wieder eindrucksvoll. Du siehst überall Gespenster und fühlst dich immer gleich als Opfer. Jetzt gerade spielst du wieder mal die Leberwurst, die sich gleich bei harmloser Kritik beleidigt sieht.
Have no heroes, look up to no-one, for if you do, the best you'll ever be is second. If you have to ask why, you'll never understand!

„Weil das Wohl von einem genauso schwer wiegt, wie das Wohl von vielen.“
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 3412
Registriert: Do 29. Sep 2016, 14:33

Re: Ärzte fordern Security für Notaufnahmen

Beitragvon Selina » Mo 12. Dez 2016, 13:35

hafenwirt hat geschrieben:(12 Dec 2016, 11:39)

Dem Ratschlag folge ich. Glückwunsch, du hast es durch beleidigende Beiträge geschafft mir wirklich die Lust zu verderben, insbesondere dein letzter Satz von gestern, der hier natürlich ohne Hinweis auf Editierung fehlt. Man kanns ja, mit den richtigen Knöpfen. Problem gelöst, einer weniger!

Auf wiedersehen.


Nun lass dich doch nicht ärgern und bleib! Ich hab mich in einigen Threads auch schon manchmal über die eine oder andere derbe Formulierung gewundert. Trotzdem ist es doch "nur" ein Forum, wo sich die Leute recht anonym (wer weiß, ob manche "draußen" so mutig wären) einfach die Meinung sagen. Wirds einem zu heftig, klinkt man sich mal aus oder kritisiert das deutlich. Aber ansonsten: Lass dir nicht den Spaß und die Laune verderben! Lohnt nicht ;)
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 21607
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Ärzte fordern Security für Notaufnahmen

Beitragvon jack000 » Mo 12. Dez 2016, 13:38

hafenwirt hat geschrieben:(12 Dec 2016, 11:39)

Hast du den Link angeklickt? jack000 hat sich dort in dem Posting als unfehlbar bezeichnet.

Naja, eine etwas seltsame Definition von "unfehlbar":
Generell ist es so, dass mindestens 90% der User nie mit der Moderation in Kontakt kommen. Natürlich sind MODs auch nur Menschen und können sich irren. Aber mit der Zeit gewinnt man an Erfahrung und daher gehe ich nicht davon aus, dass es wirklich nennenswert Fehleinschätzungen gibt. Aber es gibt auch innerhalb der Moderation nicht immer die einheitliche Meldung, da Moderatoren hier allgemein bunt gemischt sind.
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 8853
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Ärzte fordern Security für Notaufnahmen

Beitragvon Keoma » Mo 12. Dez 2016, 14:37

jack000 hat geschrieben:(12 Dec 2016, 13:38)

Naja, eine etwas seltsame Definition von "unfehlbar":


Es scheint manchmal so, dass Wortverdrehen und absichtliches Falschverstehen sich gerade bei den Teilnehmern häuft, die am meisten meckern.
"Wer schweigt, stimmt nicht immer zu. Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren." -Albert Einstein
Marmelada
Beiträge: 7756
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 00:30

Re: MOD-Diskussionsstrang für die Foren 2, 20, 21 und 22

Beitragvon Marmelada » Mi 14. Dez 2016, 14:23

Hallihallo! :)

Wenn es nicht allzuviele Umstände macht, bitte ich die Moderation, einen Blick in diesen Strang zu werfen:

viewtopic.php?f=34&t=2337&start=4440

Die Erklärung dazu findet sich hier:

viewtopic.php?p=3759623#p3759623

Meines Erachtens sollte ein einziger Strang zu rechtsextremer Kriminalität in einem Forum zur Förderung der poltischen Diskussion möglich sein, zumal es wirklich viele Stränge zum Islamismus gibt. Wer sich für rechtsextreme Kriminalität nicht so interessiert, ist ja keineswegs gezwungen, den einzelnen Strang dazu anzuklicken (und ihn aufgrund Nichtgefallens permanent zu schreddern). Wenn diese verrückte Idee aber zu linksgrün versifft ist, will ich nichts gesagt haben.

Untertänigster Gruß

Eure Marmi :)
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 21607
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: MOD-Diskussionsstrang für die Foren 2, 20, 21 und 22

Beitragvon jack000 » Mo 19. Dez 2016, 13:38

Marmelada hat geschrieben:(14 Dec 2016, 14:23)

Hallihallo! :)

Wenn es nicht allzuviele Umstände macht, bitte ich die Moderation, einen Blick in diesen Strang zu werfen:

viewtopic.php?f=34&t=2337&start=4440

Die Erklärung dazu findet sich hier:

viewtopic.php?p=3759623#p3759623

Meines Erachtens sollte ein einziger Strang zu rechtsextremer Kriminalität in einem Forum zur Förderung der poltischen Diskussion möglich sein, zumal es wirklich viele Stränge zum Islamismus gibt. Wer sich für rechtsextreme Kriminalität nicht so interessiert, ist ja keineswegs gezwungen, den einzelnen Strang dazu anzuklicken (und ihn aufgrund Nichtgefallens permanent zu schreddern). Wenn diese verrückte Idee aber zu linksgrün versifft ist, will ich nichts gesagt haben.

Untertänigster Gruß

Eure Marmi :)

viewtopic.php?f=34&t=2337&p=3764565#p3764565
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...
Benutzeravatar
Kibuka
Moderator
Beiträge: 20915
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 20:35
Benutzertitel: Der schon länger hier lebt
Wohnort: München

Re: MOD-Diskussionsstrang für die Foren 2, 20, 21 und 22

Beitragvon Kibuka » Mo 19. Dez 2016, 23:03

Ich möchte gerne einmal wissen, wo die Moderation die Grenze zwischen Vorverurteilung und Vermutung zieht?

Derzeit sieht es so aus, als ob selbst plausible Vermutungen nicht mehr gestattet werden.

Sind damit jegliche Spekulationen verboten?

Dann müssen auch solche Sätze konsequent gelöscht werden:

frems hat geschrieben:(19 Dec 2016, 22:39)

Ich geh auch nicht von einem Unfall aus
Have no heroes, look up to no-one, for if you do, the best you'll ever be is second. If you have to ask why, you'll never understand!

„Weil das Wohl von einem genauso schwer wiegt, wie das Wohl von vielen.“
Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 13881
Registriert: Do 12. Apr 2012, 21:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: MOD-Diskussionsstrang für die Foren 2, 20, 21 und 22

Beitragvon Skull » Mo 19. Dez 2016, 23:13

Kibuka hat geschrieben:(19 Dec 2016, 23:03)

Ich möchte gerne einmal wissen, wo die Moderation die Grenze zwischen Vorverurteilung und Vermutung zieht?

Derzeit sieht es so aus, als ob selbst plausible Vermutungen nicht mehr gestattet werden.

Sind damit jegliche Spekulationen verboten?

Guten Abend.
Du als Moderator im anderen Forum, weisst doch bestens selbst,
das jede Moderation Spielräume hat.

Spielräume in Bezug auf
-Spam
-Provokationen
-Beleidigungen
-Hetze
...
-Vorverurteilung
-Vermutung

Aktuell arbeitet ja die Moderation den angesprochene Thread mit zwei Moderatoren gleichzeitig.
Und ich finde deren Arbeit da ziemlich gut und dankenswert.

Und der Vorstand schaut sich die Ergebnisse dann an.

Welche User die meisten Beiträge für die Ablage fabrizieren ... werde ich mir dann anschauen.
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 21607
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: MOD-Diskussionsstrang für die Foren 2, 20, 21 und 22

Beitragvon jack000 » Mo 19. Dez 2016, 23:14

Kibuka hat geschrieben:(19 Dec 2016, 23:03)

Ich möchte gerne einmal wissen, wo die Moderation die Grenze zwischen Vorverurteilung und Vermutung zieht?

Derzeit sieht es so aus, als ob selbst plausible Vermutungen nicht mehr gestattet werden.

Sind damit jegliche Spekulationen verboten?

Dann müssen auch solche Sätze konsequent gelöscht werden:

Bitte konkretisiere welche Aussage in Form eines Beitrages ungerechtfertigt in die Ablage verfrachtet wurde. In schwierigen Zeiten (Bei so einem Anschlag) kann es durchaus sein, das da mal Irrtümer entstehen.
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...
Benutzeravatar
Kibuka
Moderator
Beiträge: 20915
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 20:35
Benutzertitel: Der schon länger hier lebt
Wohnort: München

Re: MOD-Diskussionsstrang für die Foren 2, 20, 21 und 22

Beitragvon Kibuka » Mo 19. Dez 2016, 23:22

Skull hat geschrieben:(19 Dec 2016, 23:13)

Guten Abend.
Du als Moderator im anderen Forum, weisst doch bestens selbst,
das jede Moderation Spielräume hat.

Spielräume in Bezug auf
-Spam
-Provokationen
-Beleidigungen
-Hetze
...
-Vorverurteilung
-Vermutung

Aktuell arbeitet ja die Moderation den angesprochene Thread mit zwei Moderatoren gleichzeitig.
Und ich finde deren Arbeit da ziemlich gut und dankenswert.

Und der Vorstand schaut sich die Ergebnisse dann an.

Welche User die meisten Beiträge für die Ablage fabrizieren ... werde ich mir dann anschauen.


Persönliche Auslegung ist eine Sache.

Fakt ist, die Moderation lässt sich von den linken Denunzianten, die permanent Beiträge melden, einschüchtern und geht den Weg des geringsten Widerstands. Dann wird lieber gleich alles komplett gelöscht.

Fakt ist weiterhin, dass die Frage gestellt werden darf und muss, ob Vermutungen und Spekulationen gestattet sind oder nicht.

Wo genau steht in den Forenregeln, dass Vermutungen oder Spekulationen verboten sind?

Auf n-tv spricht der Terrorismus-Experte Neumann klar von einem Anschlag.

Und hier muss ich mich direkt beleidigen (Vollpfosten, Spinner, peinlich, etc.) lassen, obwohl ich das noch nicht einmal als Fakt propagiert hatte.

Vermutungen werden als "Provokation" oder "Hetze" diffamiert.

Was soll ich davon nun halten?

Erkläre mir das einmal genau Skull!
Have no heroes, look up to no-one, for if you do, the best you'll ever be is second. If you have to ask why, you'll never understand!

„Weil das Wohl von einem genauso schwer wiegt, wie das Wohl von vielen.“
Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 13881
Registriert: Do 12. Apr 2012, 21:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: MOD-Diskussionsstrang für die Foren 2, 20, 21 und 22

Beitragvon Skull » Mo 19. Dez 2016, 23:42

Kibuka hat geschrieben:(19 Dec 2016, 23:22)

Was soll ich davon nun halten?

Erkläre mir das einmal genau Skull!

EIn letztes Mal für heute Abend,

Das werde ich natürlich nicht tun.
Noch weniger hier, im Moderationsforum Deiner Kollegen.

Aber wenn Du eine Diskussion zum Thema
Moderatoren, Moderatorenverhalten und Verhalten von Moderatoren suchst,

empfehle ich Dir einen Thread im Moderatorenforum aufzumachen.
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
Brainiac
Moderator
Beiträge: 4333
Registriert: Do 30. Jun 2011, 10:41

Re: MOD-Diskussionsstrang für die Foren 2, 20, 21 und 22

Beitragvon Brainiac » Di 20. Dez 2016, 07:02

[MOD] Dies ist kein Pranger.
this is planet earth
Benutzeravatar
Milady de Winter
Moderator
Beiträge: 12411
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 16:37
Benutzertitel: weiß wie Schnee, rot wie Blut
Wohnort: -access denied-

Re: MOD-Diskussionsstrang für die Foren 2, 20, 21 und 22

Beitragvon Milady de Winter » Di 20. Dez 2016, 08:55

Kibuka hat geschrieben:(19 Dec 2016, 23:22)

Persönliche Auslegung ist eine Sache.

Fakt ist, die Moderation lässt sich von den linken Denunzianten, die permanent Beiträge melden, einschüchtern und geht den Weg des geringsten Widerstands. Dann wird lieber gleich alles komplett gelöscht.

MOD - Fakt ist, dass die Moderation in besagtem - hochbrisanten Strang mit hoher Schlagzahl - mit allem aufgeräumt hat, was Spam oder ad personam ist bzw. mit der Sache an sich nichts zu tun hat. Ich bat darum, nicht vorzuverurteilen, solange keine gesicherten Erkenntnisse vorliegen. Dass manchen Schreibern das am Arsch vorbeigeht bzw. sie in ihrem eigenen Beitrag die Pöbelei oder Beleidigung nicht erkennen, ist nicht mein Problem. Ich habe eine klare Ansage getroffen. Wenn ich Interesse daran hätte, solche Beiträge zu sezieren, damit vielleicht noch irgendwo ein kleines Fitzelchen übrig bleibt, wäre ich Gehirnchirurg geworden. Anders herum ist es einfacher, sich als Schreiber mal nicht wie die Axt im Walde zu verhalten. Und wer darauf pfeift, der schreibt für die Ablage - mit Ansage, das ist mein Service.
- When he called me evil I just laughed -
Amtsschimmel
Beiträge: 727
Registriert: Mo 6. Apr 2015, 12:59

Re: MOD-Diskussionsstrang für die Foren 2, 20, 21 und 22

Beitragvon Amtsschimmel » Di 20. Dez 2016, 19:20

Milady de Winter hat geschrieben:(20 Dec 2016, 08:55)

Ich bat darum, nicht vorzuverurteilen, solange keine gesicherten Erkenntnisse vorliegen. Dass manchen Schreibern das am Arsch vorbeigeht bzw. sie in ihrem eigenen Beitrag die Pöbelei oder Beleidigung nicht erkennen, ist nicht mein Problem. Ich habe eine klare Ansage getroffen. Wenn ich Interesse daran hätte, solche Beiträge zu sezieren, damit vielleicht noch irgendwo ein kleines Fitzelchen übrig bleibt, wäre ich Gehirnchirurg geworden. Anders herum ist es einfacher, sich als Schreiber mal nicht wie die Axt im Walde zu verhalten. Und wer darauf pfeift, der schreibt für die Ablage - mit Ansage, das ist mein Service.


Ein Vor-Urteil ist per se nichts Schlechtes. Natürlich kann ich aufgrund eines gewissen Tatablaufes oder auch allgemeiner Lebenserfahrung Parallelen ziehen und auf dieser Grundlage auch Spekulationen anstellen. Sonst wäre ja auch jede Diskussion über Gerichtsprozesse eine Vorverurteilung, weil gesicherte Erkenntnisse (=Tatsachen) erst mit der Urteilsverkündung vorliegen.

Zurück zu „2. Innenpolitik - Verfassung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste