Wollen die Ostdeutschen eine andere Republik als die Westdeutschen?

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 21277
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Wollen die Ostdeutschen eine andere Republik als die Westdeutschen?

Beitragvon H2O » Mo 17. Sep 2018, 18:13

Selina hat geschrieben:(17 Sep 2018, 18:34)

Ja, der Eindruck kann aus der Ferne durchaus entstehen. Aber wer sich wie ich mittendrin im Osten tagtäglich befindet, der sieht schon noch etliche friedliche, freundliche und nicht rechtsradikale Leute. Wenn es nicht so wäre, wäre ich hier längst verschwunden. Und umgekehrt: Auch im Westen gibts nicht nur die edlen, feinfühligen und tollen Leute. Hüben wie drüber gibts sone und sone ;)


Ach, gäbe es doch nur mehr von diesen Beschreibungen des Alltags in den östlichen Bundesländern. An anderer Stelle meinte ich schon, daß ich keine Mühe habe, mit den Menschen dort auf Augenhöhe um zu gehen... und daß sie für mich voll verantwortliche Erwachsene sind... so weit ich sie dienstlich, privat und in der Familie kennen gelernt habe. Natürlich gib es auch Merkwürdigkeiten... wie wohl überall im Lande. Wie man in den Wald hinein ruft... wobei ich in tiefes Schweigen verfalle, wenn mich jemand anstänkert.
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 7954
Registriert: Do 29. Sep 2016, 14:33

Re: Wollen die Ostdeutschen eine andere Republik als die Westdeutschen?

Beitragvon Selina » Mo 17. Sep 2018, 18:47

H2O hat geschrieben:(17 Sep 2018, 19:13)

Ach, gäbe es doch nur mehr von diesen Beschreibungen des Alltags in den östlichen Bundesländern. An anderer Stelle meinte ich schon, daß ich keine Mühe habe, mit den Menschen dort auf Augenhöhe um zu gehen... und daß sie für mich voll verantwortliche Erwachsene sind... so weit ich sie dienstlich, privat und in der Familie kennen gelernt habe. Natürlich gib es auch Merkwürdigkeiten... wie wohl überall im Lande. Wie man in den Wald hinein ruft... wobei ich in tiefes Schweigen verfalle, wenn mich jemand anstänkert.


Was ja auch manchmal die beste Option ist :D
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
Dampflok94
Moderator
Beiträge: 12530
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 16:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: Wollen die Ostdeutschen eine andere Republik als die Westdeutschen?

Beitragvon Dampflok94 » Mi 19. Sep 2018, 16:10

Kann vielleicht mal irgendjemand definieren, wer hier Ost- bzw. Westdeutscher ist? Geht es da

a) um den Wohnort per 09.11.1989
oder
b) um den Wohnort per 03.10.1990
oder
c) um den Wohnort per dato?

Oder hat diese Definition gar nichts mit der Herkunft zu tun? Welche Kriterien sind dann entscheidend?
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 19305
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Wollen die Ostdeutschen eine andere Republik als die Westdeutschen?

Beitragvon think twice » Mi 19. Sep 2018, 16:44

Dampflok94 hat geschrieben:(19 Sep 2018, 17:10)

Kann vielleicht mal irgendjemand definieren, wer hier Ost- bzw. Westdeutscher ist? Geht es da

a) um den Wohnort per 09.11.1989
oder
b) um den Wohnort per 03.10.1990
oder
c) um den Wohnort per dato?

Oder hat diese Definition gar nichts mit der Herkunft zu tun? Welche Kriterien sind dann entscheidend?

Ich nehme als Zuordnung die alten und die neuen Bundesländer bzw. Einheimische und Zugewanderte. :p
Benutzeravatar
Dampflok94
Moderator
Beiträge: 12530
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 16:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: Wollen die Ostdeutschen eine andere Republik als die Westdeutschen?

Beitragvon Dampflok94 » Mi 19. Sep 2018, 16:51

think twice hat geschrieben:(19 Sep 2018, 17:44)

Ich nehme als Zuordnung die alten und die neuen Bundesländer bzw. Einheimische und Zugewanderte. :p

Das ist ungemein hilfreich. :rolleyes:
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 19305
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Wollen die Ostdeutschen eine andere Republik als die Westdeutschen?

Beitragvon think twice » Mi 19. Sep 2018, 17:24

Dampflok94 hat geschrieben:(19 Sep 2018, 17:51)

Das ist ungemein hilfreich. :rolleyes:

Dann nehme ich a)
Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 19561
Registriert: Do 12. Apr 2012, 21:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Wollen die Ostdeutschen eine andere Republik als die Westdeutschen?

Beitragvon Skull » Mi 19. Sep 2018, 17:29

Dampflok94 hat geschrieben:(19 Sep 2018, 17:10)

Kann vielleicht mal irgendjemand definieren, wer hier Ost- bzw. Westdeutscher ist? Geht es da

a) um den Wohnort per 09.11.1989
oder
b) um den Wohnort per 03.10.1990
oder
c) um den Wohnort per dato?

Oder hat diese Definition gar nichts mit der Herkunft zu tun? Welche Kriterien sind dann entscheidend?

Kann man nicht.

Das ist ein subjektives Gefühl.

Ich versuche seit Jahren meine Frau zu überzeugen, das sie KEIN Ossi mehr ist.

Die weigert sich da einfach. :D

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
Antonius
Beiträge: 4212
Registriert: Mo 9. Jun 2008, 22:57
Benutzertitel: SURSUM CORDA
Wohnort: BRD

Re: Wollen die Ostdeutschen eine andere Republik als die Westdeutschen?

Beitragvon Antonius » Mi 19. Sep 2018, 17:52

Skull hat geschrieben:(19 Sep 2018, 18:29)
Kann man nicht.

Das ist ein subjektives Gefühl.

Ich versuche seit Jahren meine Frau zu überzeugen, das sie KEIN Ossi mehr ist.

Die weigert sich da einfach. :D

mfg
Kann ich irgendwie verstehen.
Ich selbst stamme aus NRW, habe am Ende meiner Karriere ein paar Jahre (2002-2004) in Mecklenburg-Vorpommern gearbeitet und mich dort sehr wohl gefühlt.
Manchmal fühle ich mich noch als OSSI. :)
SAPERE AUDE - Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.
Immanuel Kant (1724-1804)
Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 19561
Registriert: Do 12. Apr 2012, 21:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Wollen die Ostdeutschen eine andere Republik als die Westdeutschen?

Beitragvon Skull » Mi 19. Sep 2018, 18:26

Antonius hat geschrieben:(19 Sep 2018, 18:52)

Kann ich irgendwie verstehen.

Ich selbst stamme aus NRW, habe am Ende meiner Karriere ein paar Jahre (2002-2004)
in Mecklenburg-Vorpommern gearbeitet und mich dort sehr wohl gefühlt.

Manchmal fühle ich mich noch als OSSI. :)

Mhmm...

meine Frau und ich leben jetzt gemeinsam seit 28 Jahren in NRW.
Die will aber ein Ossi BLEIBEN. :D

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
Dampflok94
Moderator
Beiträge: 12530
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 16:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: Wollen die Ostdeutschen eine andere Republik als die Westdeutschen?

Beitragvon Dampflok94 » Mi 19. Sep 2018, 18:31

think twice hat geschrieben:(19 Sep 2018, 18:24)

Dann nehme ich a)

Fein. Und wer am 10.11.1989 geboren wurde, also demnächst 29 wird, der ist was? Nur-noch-Deutscher? Oder wie?

Ich halt diese Zuschreibungen wie Ossi oder Wessi inzwischen für überholt. Gerade als Berliner bin ich da ziemlich sensibel. Es gibt heute weder ein Ost- noch ein West-Berlin. Es gibt Berlin und aus. Und so sehe ich auch Deutschland.
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 19561
Registriert: Do 12. Apr 2012, 21:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Wollen die Ostdeutschen eine andere Republik als die Westdeutschen?

Beitragvon Skull » Mi 19. Sep 2018, 19:28

Dampflok94 hat geschrieben:(19 Sep 2018, 19:31)

Ich halt diese Zuschreibungen wie Ossi oder Wessi inzwischen für überholt.

Ich...auch. Ist aber trotzdem immer wieder lustig. Gerade im Familien- und Freundeskreis.
WIR..dürfen uns ja hochnehmen.

Ernsthaft...ich bezeichne seit langer Zeit bewusst, die Menschen als
Ostdeutsche, Norddeutsche, Süddeutsche und Westdeutsche.

Isch...bin der echte Westen. :D
Fischköppe von SH, NS, HB , HH und MP sind für mich Norddeutsche.

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 19305
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Wollen die Ostdeutschen eine andere Republik als die Westdeutschen?

Beitragvon think twice » Mi 19. Sep 2018, 19:39

Dampflok94 hat geschrieben:(19 Sep 2018, 19:31)

Fein. Und wer am 10.11.1989 geboren wurde, also demnächst 29 wird, der ist was? Nur-noch-Deutscher? Oder wie?


Wenn er am 10.11.1989 in Erfurt geboren wurde, ist er ein Ossi. Wurde er in Hamburg geboren, ein Wessi. Gilt bis heute.
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 19305
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Wollen die Ostdeutschen eine andere Republik als die Westdeutschen?

Beitragvon think twice » Mi 19. Sep 2018, 19:42

Skull hat geschrieben:(19 Sep 2018, 19:26)

Mhmm...

meine Frau und ich leben jetzt gemeinsam seit 28 Jahren in NRW.
Die will aber ein Ossi BLEIBEN. :D

mfg

Ich will auch ein Wessi bleiben. Gerade in wirren Zeiten wie dieser lege ich da besonders Wert drauf. :p
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 23163
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Wollen die Ostdeutschen eine andere Republik als die Westdeutschen?

Beitragvon ThorsHamar » Mi 19. Sep 2018, 19:46

think twice hat geschrieben:(19 Sep 2018, 20:39)

Wenn er am 10.11.1989 in Erfurt geboren wurde, ist er ein Ossi. Wurde er in Hamburg geboren, ein Wessi. Gilt bis heute.


Ein weiteres Beispiel für den Unsinn des Strangtitels. :p
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
Benutzeravatar
becksham
Beiträge: 4019
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 09:58
Benutzertitel: Hoolady Tintling

Re: Wollen die Ostdeutschen eine andere Republik als die Westdeutschen?

Beitragvon becksham » Mi 19. Sep 2018, 19:49

think twice hat geschrieben:(19 Sep 2018, 20:42)

Ich will auch ein Wessi bleiben. Gerade in wirren Zeiten wie dieser lege ich da besonders Wert drauf. :p

Das ist ja nun wirklich kein Qualitätsmerkmal. Hier läuft gerade wieder jemand Amok durch die Stränge, der als Wohnort Stuttgart eingetragen hat und wenn der der Maßstab dafür ist, was für eine Republik gewollt ist, dann sage ich ganz klar: Ja, dann will ich eine andere.
Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 19561
Registriert: Do 12. Apr 2012, 21:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Wollen die Ostdeutschen eine andere Republik als die Westdeutschen?

Beitragvon Skull » Mi 19. Sep 2018, 20:29

think twice hat geschrieben:(19 Sep 2018, 20:39)

Wenn er am 10.11.1989 in Erfurt geboren wurde, ist er ein Ossi.
Wurde er in Hamburg geboren, ein Wessi. Gilt bis heute.

Also ist Frau Merkel ein echter Wessi. :?: :p

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
becksham
Beiträge: 4019
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 09:58
Benutzertitel: Hoolady Tintling

Re: Wollen die Ostdeutschen eine andere Republik als die Westdeutschen?

Beitragvon becksham » Mi 19. Sep 2018, 20:42

Skull hat geschrieben:(19 Sep 2018, 21:29)

Also ist Frau Merkel ein echter Wessi. :?: :p

mfg

Und Erich Honecker auch. :)
Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 19561
Registriert: Do 12. Apr 2012, 21:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Wollen die Ostdeutschen eine andere Republik als die Westdeutschen?

Beitragvon Skull » Mi 19. Sep 2018, 20:43

becksham hat geschrieben:(19 Sep 2018, 21:42)

Und Erich Honecker auch. :)

Stimmt. :dead:

Datt zum Thema...

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 23163
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Wollen die Ostdeutschen eine andere Republik als die Westdeutschen?

Beitragvon ThorsHamar » Mi 19. Sep 2018, 20:44

Skull hat geschrieben:(19 Sep 2018, 21:29)

Also ist Frau Merkel ein echter Wessi. :?: :p

mfg


...sieht irgendwie älter aus, die alte Spinatwachtel .... ( Stichwort "...10.11.1989...)
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 19561
Registriert: Do 12. Apr 2012, 21:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Wollen die Ostdeutschen eine andere Republik als die Westdeutschen?

Beitragvon Skull » Mi 19. Sep 2018, 21:07

ThorsHamar hat geschrieben:(19 Sep 2018, 21:44)

...sieht irgendwie älter aus, die alte Spinatwachtel .... ( Stichwort "...10.11.1989...)

Du kannst gerne philosophieren, ob Herr Genscher ein Ossi war und Frau Merkel ein Wessi ist. :)

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke

Zurück zu „2. Innenpolitik - Verfassung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast