Mietpreisbremse - Eingriff in die freie Marktwirtschaft !

In diesem Forum werden Themen rund um die sozialen Sicherungsysteme diskutiert.
Krankenversicherung, Arbeitslosenversicherung, Arbeitslosengeld 2 (HartzIV), Rentenversicherung, Sozialgesetzbuch.

Moderator: Moderatoren Forum 1

Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38880
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Mietpreisbremse - Eingriff in die freie Marktwirtschaft !

Beitragvon Realist2014 » So 23. Sep 2018, 16:41

Ein Terraner hat geschrieben:(23 Sep 2018, 17:39)

"round and round it goes, where it stops, nobody knows", weil die Menschen dann nirgends mehr wohnen wollen, stimmts. :rolleyes:



nö, es können dann halt nicht alle nach München ziehen, die das gerne wollen würden

so einfach ist das

Du schlägst "Lösungen" vor, die keine sind
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 7172
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Mietpreisbremse - Eingriff in die freie Marktwirtschaft !

Beitragvon Ein Terraner » So 23. Sep 2018, 16:45

Realist2014 hat geschrieben:(23 Sep 2018, 17:41)

nö, es können dann halt nicht alle nach München ziehen, die das gerne wollen würden

so einfach ist das

Du schlägst "Lösungen" vor, die keine sind

Was gefällt dir an der Lösung nicht? Den Immomarkt kaputt machen damit sich normal sterbliche auch wieder Eigentum leisten können, du stehst doch auf Eigentum. Aber ich vermute es ist mehr dein Immofond der da zwickt.
Benutzeravatar
jorikke
Beiträge: 6175
Registriert: Sa 30. Mai 2009, 09:05

Re: Mietpreisbremse - Eingriff in die freie Marktwirtschaft !

Beitragvon jorikke » So 23. Sep 2018, 17:05

Ein Terraner hat geschrieben:(23 Sep 2018, 17:45)

Was gefällt dir an der Lösung nicht? Den Immomarkt kaputt machen damit sich normal sterbliche auch wieder Eigentum leisten können, du stehst doch auf Eigentum. Aber ich vermute es ist mehr dein Immofond der da zwickt.


Ich unterstelle einfach mal, dass du das Beste willst.
Wenn in deinem Sinne der Markt zerstört wird, kann man natürlich neu aufbauen.
Auf der Strecke bleiben Millionen Sparer, die hart gearbeitet haben um sich ein Häuschen zu leisten.
Der Gegenwert dieser ganzen Arbeit wäre über Nacht nur noch einen Bruchteil wert.
Wenn es rauskäme wo man dich erwischen könnte, würden sich vor deinem Domizil km - lange Schlangen bilden.
Die wollen dir alle die Eier abschneiden.
Tröste dich, geht nur einmal.
… aber so´n bisschen Schiss hätte ich schon.
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 7172
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Mietpreisbremse - Eingriff in die freie Marktwirtschaft !

Beitragvon Ein Terraner » So 23. Sep 2018, 17:10

jorikke hat geschrieben:(23 Sep 2018, 18:05)

Ich unterstelle einfach mal, dass du das Beste willst.
Wenn in deinem Sinne der Markt zerstört wird, kann man natürlich neu aufbauen.
Auf der Strecke bleiben Millionen Sparer, die hart gearbeitet haben um sich ein Häuschen zu leisten.
Der Gegenwert dieser ganzen Arbeit wäre über Nacht nur noch einen Bruchteil wert.
Wenn es rauskäme wo man dich erwischen könnte, würden sich vor deinem Domizil km - lange Schlangen bilden.
Die wollen dir alle die Eier abschneiden.
Tröste dich, geht nur einmal.
… aber so´n bisschen Schiss hätte ich schon.

An welche Sparer denkst du bei aktuellen Preisen von 1. Million für so ein popliges Reiheneckhaus ? Aber so ist das nun mal mit Spekulationsobjekten, da kann der Preis auch fallen.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38880
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Mietpreisbremse - Eingriff in die freie Marktwirtschaft !

Beitragvon Realist2014 » So 23. Sep 2018, 17:15

Ein Terraner hat geschrieben:(23 Sep 2018, 18:10)

An welche Sparer denkst du bei aktuellen Preisen von 1. Million für so ein popliges Reiheneckhaus ? n.



wie viele der Millionen Reiheneckhäuser in D sind 1 Mio wert?
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 7172
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Mietpreisbremse - Eingriff in die freie Marktwirtschaft !

Beitragvon Ein Terraner » So 23. Sep 2018, 17:19

Realist2014 hat geschrieben:(23 Sep 2018, 18:15)

wie viele der Millionen Reiheneckhäuser in D sind 1 Mio wert?


Also 5 Mindestens.
https://www.immobilienscout24.de/Suche/ ... tep_search
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38880
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Mietpreisbremse - Eingriff in die freie Marktwirtschaft !

Beitragvon Realist2014 » So 23. Sep 2018, 17:19

Ein Terraner hat geschrieben:(23 Sep 2018, 17:45)

Aber ich vermute es ist mehr dein Immofond der da zwickt.


da zwickt gar nichts

darin befinden sich keine "Spekulationsobjekte"

sondern nur ganz solide Wohnanlagen in unterschiedlichen Städten
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38880
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Mietpreisbremse - Eingriff in die freie Marktwirtschaft !

Beitragvon Realist2014 » So 23. Sep 2018, 17:21




genau

TOP-Wohnlagen in München sind jetzt repräsentativ für ganz Deutschland...
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 7172
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Mietpreisbremse - Eingriff in die freie Marktwirtschaft !

Beitragvon Ein Terraner » So 23. Sep 2018, 17:21

Realist2014 hat geschrieben:(23 Sep 2018, 18:19)

da zwickt gar nichts

darin befinden sich keine "Spekulationsobjekte"

sondern nur ganz solide Wohnanlagen in unterschiedlichen Städten

Und schon im Grundgesetz steht, die dürfen nicht billiger werden.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38880
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Mietpreisbremse - Eingriff in die freie Marktwirtschaft !

Beitragvon Realist2014 » So 23. Sep 2018, 17:22

Ein Terraner hat geschrieben:(23 Sep 2018, 18:16)

Wie wäre es damit so viel Angebot zu schaffen das sich die Preise halbieren ? Wohnraum im Überfluss, nicht ?



Erzähl mal wie du DORT, wo deine Reihenhäuser aus Immoscout her hast ( Harlaching) , "mehr Angebot" schaffen willst...
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 7172
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Mietpreisbremse - Eingriff in die freie Marktwirtschaft !

Beitragvon Ein Terraner » So 23. Sep 2018, 17:23

Realist2014 hat geschrieben:(23 Sep 2018, 18:21)

genau

TOP-Wohnlagen in München sind jetzt repräsentativ für ganz Deutschland...

Was ist denn repräsentativ für Deutschland, kläre uns mal auf. :)
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38880
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Mietpreisbremse - Eingriff in die freie Marktwirtschaft !

Beitragvon Realist2014 » So 23. Sep 2018, 17:24

Ein Terraner hat geschrieben:(23 Sep 2018, 18:23)

Was ist denn repräsentativ für Deutschland, kläre uns mal auf. :)



na, wenn du den Gesamtmarkt in D nimmst

und nicht die teuersten Wohngegenden in München
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 7172
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Mietpreisbremse - Eingriff in die freie Marktwirtschaft !

Beitragvon Ein Terraner » So 23. Sep 2018, 17:26

Realist2014 hat geschrieben:(23 Sep 2018, 18:24)

na, wenn du den Gesamtmarkt in D nimmst

und nicht die teuersten Wohngegenden in München


Dann nimm den Gesamtmarkt und nenne eine Zahl.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38880
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Mietpreisbremse - Eingriff in die freie Marktwirtschaft !

Beitragvon Realist2014 » So 23. Sep 2018, 17:27

Ein Terraner hat geschrieben:(23 Sep 2018, 18:26)

Dann nimm den Gesamtmarkt und nenne eine Zahl.



eine Zahl für WAS?
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 7172
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Mietpreisbremse - Eingriff in die freie Marktwirtschaft !

Beitragvon Ein Terraner » So 23. Sep 2018, 17:32

Realist2014 hat geschrieben:(23 Sep 2018, 18:27)

eine Zahl für WAS?

Über was haben wir gerade gesprochen, na ?
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38880
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Mietpreisbremse - Eingriff in die freie Marktwirtschaft !

Beitragvon Realist2014 » So 23. Sep 2018, 17:34

Ein Terraner hat geschrieben:(23 Sep 2018, 18:32)

Über was haben wir gerade gesprochen, na ?


über teure Reihenhäuser...
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Berry
Beiträge: 14
Registriert: Mi 12. Sep 2018, 14:22

Re: Mietpreisbremse - Eingriff in die freie Marktwirtschaft !

Beitragvon Berry » So 23. Sep 2018, 17:48

Realist2014 hat geschrieben:(23 Sep 2018, 17:13)

Soll "der Staat" verbieten, das ausländische Investoren sich in München Wohnungen kaufen?



Es sind doch nicht nur ausländische Investoren. Es sind auch Private Personen die mit einer 2. Immobile mit einer überhöhten Miete ihre grössere Wohnung finanzieren.
Oder Privatpersonen die eine Immobilie kaufen um diese dann an nicht als normale Wohnung auf dem Wohnungsmarkt anzubieten sondern nur pro Kopf /Tag/Woche an z.b Monteure o.Ä .Da kann man viel mehr Geld einsacken. Der normale Bürger schaut in die Röhre , da bleibt nicht mehr viel übrig auf dem Wohnungsmarkt zu erschwinglichen Preisen. Eine Marktüberwachung sollte es definitiv geben
Benutzeravatar
jorikke
Beiträge: 6175
Registriert: Sa 30. Mai 2009, 09:05

Re: Mietpreisbremse - Eingriff in die freie Marktwirtschaft !

Beitragvon jorikke » So 23. Sep 2018, 17:54

Nun, Einzelbeispiel, wirft aber doch ein Schlaglicht.
Heute Morgen in der Stgt. Zeitung, Wochenendbeilage, Immobilienmarkt.
Es wird angeboten ein Dreifamilienhaus, Baujahr 1936, Wohnraum total etwa 205m². Jede Wohnung also knapp 70m² groß.
Preis 950.000,-€.
Da geht einem schon der Draht aus der Mütze.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38880
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Mietpreisbremse - Eingriff in die freie Marktwirtschaft !

Beitragvon Realist2014 » So 23. Sep 2018, 17:58

Berry hat geschrieben:(23 Sep 2018, 18:48)

Es sind doch nicht nur ausländische Investoren. Es sind auch Private Personen die mit einer 2. Immobile mit einer überhöhten Miete ihre grössere Wohnung finanzieren.
Oder Privatpersonen die eine Immobilie kaufen um diese dann an nicht als normale Wohnung auf dem Wohnungsmarkt anzubieten sondern nur pro Kopf /Tag/Woche an z.b Monteure o.Ä .Da kann man viel mehr Geld einsacken. Der normale Bürger schaut in die Röhre , da bleibt nicht mehr viel übrig auf dem Wohnungsmarkt zu erschwinglichen Preisen. Eine Marktüberwachung sollte es definitiv geben


was genau soll hier eine "Marktüberwachung" sein?

Obiges ist übrigens eine nicht zulässige Vermietung- genehmigungspflichtig
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38880
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Mietpreisbremse - Eingriff in die freie Marktwirtschaft !

Beitragvon Realist2014 » So 23. Sep 2018, 17:59

jorikke hat geschrieben:(23 Sep 2018, 18:54)

Nun, Einzelbeispiel, wirft aber doch ein Schlaglicht.
Heute Morgen in der Stgt. Zeitung, Wochenendbeilage, Immobilienmarkt.
Es wird angeboten ein Dreifamilienhaus, Baujahr 1936, Wohnraum total etwa 205m². Jede Wohnung also knapp 70m² groß.
Preis 950.000,-€.
Da geht einem schon der Draht aus der Mütze.



ja

Ballungsräume...

nur gibt es auch den Rest..

mit Leerstand...

total verrückt...
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden

Zurück zu „10. Sozialpolitik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste