Die Rente ist NICHT sicher! Wie kann man die Rente in angemessener Höhe sichern?

In diesem Forum werden Themen rund um die sozialen Sicherungsysteme diskutiert.
Krankenversicherung, Arbeitslosenversicherung, Arbeitslosengeld 2 (HartzIV), Rentenversicherung, Sozialgesetzbuch.

Moderator: Moderatoren Forum 1

Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 6926
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Die Rente ist NICHT sicher! Wie kann man die Rente in angemessener Höhe sichern?

Beitragvon Ein Terraner » Do 13. Sep 2018, 17:44

Realist2014 hat geschrieben:(13 Sep 2018, 18:41)

nicht zur "Seite legen", sondern investiv vorsorgen...

Aktien...

Zocken für ordentlich Rente.
Wähler
Beiträge: 4156
Registriert: Di 25. Dez 2012, 13:04
Wohnort: Bayern

Re: Die Rente ist NICHT sicher! Wie kann man die Rente in angemessener Höhe sichern?

Beitragvon Wähler » Do 13. Sep 2018, 17:50

Wähler hat geschrieben:(13 Sep 2018, 18:22)
Der Staat sollte keine Rentenlücke schließen. Wer seinen Lebensstandard im Alter halten möchte, sollte zusätzlich private Altersvorsorge betreiben.
Der Staat sollte sich aus der privaten Altersvorsorge völlig heraushalten und die Riesterrente abschaffen. Stattdessen sollte er sich auf das Problem Mindestrente für Vollzeittätige konzentrieren. Davon hängt nämlich die Zukunft des Umlageverfahrens ab.
Es geht um die Zukunft des Sozialstaates auch auf EU-Ebene und nicht um Subventionierung der deutschen Mittelschicht.

Ein Terraner hat geschrieben:(13 Sep 2018, 18:25)
Wieviel sollte man den zu Seite legen, rechne das mal mit Inflation durch.

Das sollte aber nicht das Problem des Sozialstaates sein. Der sollte sich auf die wirklich Bedürftigen konzentrieren, damit Vollzeit arbeitende Geringverdiener wenigstens eine Mindestrente im Umlageverfahren erreichen. Zu privater Vorsorge haben die nämlich eh kein Geld.
Zeitungstexte bei Genios mit Bibliotheksausweis kostenlos: https://www.wiso-net.de/login?targetUrl=%2Fdosearch (Zugang auch bundesweit)
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38880
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Die Rente ist NICHT sicher! Wie kann man die Rente in angemessener Höhe sichern?

Beitragvon Realist2014 » Do 13. Sep 2018, 18:00

Ein Terraner hat geschrieben:(13 Sep 2018, 18:44)

Zocken für ordentlich Rente.


genau

auf der einen Seite wird darüber gejammert, das die "bösen Kapitalisten= Aktionäre" ja zu viel "abgreifen" :x

Vorschläge, SELBER daran zu partizipieren, wird dann als "Zocken" bezeichnet... :dead:
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38880
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Die Rente ist NICHT sicher! Wie kann man die Rente in angemessener Höhe sichern?

Beitragvon Realist2014 » Do 13. Sep 2018, 18:01

Wähler hat geschrieben:(13 Sep 2018, 18:50)

Das sollte aber nicht das Problem des Sozialstaates sein. Der sollte sich auf die wirklich Bedürftigen konzentrieren, damit Vollzeit arbeitende Geringverdiener wenigstens eine Mindestrente im Umlageverfahren erreichen. Zu privater Vorsorge haben die nämlich eh kein Geld.

m

man sollte für die Geringverdiener einen Hochrechnungsfaktor einführen wie für die "Ossis"

Den gab es ja auch schon mal "im Westen"
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 6926
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Die Rente ist NICHT sicher! Wie kann man die Rente in angemessener Höhe sichern?

Beitragvon Ein Terraner » Do 13. Sep 2018, 18:18

Wähler hat geschrieben:(13 Sep 2018, 18:50)

Das sollte aber nicht das Problem des Sozialstaates sein. Der sollte sich auf die wirklich Bedürftigen konzentrieren, damit Vollzeit arbeitende Geringverdiener wenigstens eine Mindestrente im Umlageverfahren erreichen. Zu privater Vorsorge haben die nämlich eh kein Geld.

Ich wollte doch nur wissen wieviel man zur Seite legen sollte.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38880
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Die Rente ist NICHT sicher! Wie kann man die Rente in angemessener Höhe sichern?

Beitragvon Realist2014 » Do 13. Sep 2018, 18:23

Ein Terraner hat geschrieben:(13 Sep 2018, 19:18)

Ich wollte doch nur wissen wieviel man zur Seite legen sollte.


die Frage ist SO nicht zu beantworten...

wie viel BRAUCHST du denn im Monat im Rentenalter ( nach heutiger Kaufkraft)?

Und wie viel Rente (Prognose) steht auf deiner Renteninformation ( sofern du schon eine hast) ?
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 6926
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Die Rente ist NICHT sicher! Wie kann man die Rente in angemessener Höhe sichern?

Beitragvon Ein Terraner » Do 13. Sep 2018, 18:54

Realist2014 hat geschrieben:(13 Sep 2018, 19:23)

die Frage ist SO nicht zu beantworten...

Wieso ist das nicht zu beantworten? Wieviel braucht es denn um Sorgenfrei den Ruhestand zu genießen?
Benutzeravatar
Misterfritz
Moderator
Beiträge: 4757
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: Die Rente ist NICHT sicher! Wie kann man die Rente in angemessener Höhe sichern?

Beitragvon Misterfritz » Do 13. Sep 2018, 18:56

Ein Terraner hat geschrieben:(13 Sep 2018, 19:54)

Wieso ist das nicht zu beantworten? Wieviel braucht es denn um Sorgenfrei den Ruhestand zu genießen?
Das kommt doch immer drauf an, z.B. wo Du lebst, ob Du Dir vorher ein Eigenheim zugelegt hast, wie für Dich ein befriedigender Lebensstandard aussieht, etc.
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 6926
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Die Rente ist NICHT sicher! Wie kann man die Rente in angemessener Höhe sichern?

Beitragvon Ein Terraner » Do 13. Sep 2018, 19:02

Misterfritz hat geschrieben:(13 Sep 2018, 19:56)

Das kommt doch immer drauf an, z.B. wo Du lebst, ob Du Dir vorher ein Eigenheim zugelegt hast, wie für Dich ein befriedigender Lebensstandard aussieht, etc.

Na dann nimm doch einfach mal das teuerste Fleckchen in Deutschland, dürfte München sein?
Benutzeravatar
Misterfritz
Moderator
Beiträge: 4757
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: Die Rente ist NICHT sicher! Wie kann man die Rente in angemessener Höhe sichern?

Beitragvon Misterfritz » Do 13. Sep 2018, 19:13

Ein Terraner hat geschrieben:(13 Sep 2018, 20:02)

Na dann nimm doch einfach mal das teuerste Fleckchen in Deutschland, dürfte München sein?
Du wohnst doch selbst in München. Dann wirst Du wissen, was Wohnen dort kostet, wenn man nicht gerade furchtbar ätzend wohnen will. Du kennst die Lebenshaltungskosten dort.
Ich weiss ja nicht, wie alt Du bist, aber ich würde mal pro Jahr bis zu Deiner Rente mit regelmässigen Kostensteigerungen rechnen, die höher als die Inflation liegen müssen. Und man sollte evtl. dann auch damit rechnen, dass die Inflationsrate höher werden kann.
Aber, man muss ja als Rentner nicht unbedingt im teuren München leben ... ;)
KarlRanseier
Beiträge: 1727
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:43

Re: Die Rente ist NICHT sicher! Wie kann man die Rente in angemessener Höhe sichern?

Beitragvon KarlRanseier » Do 13. Sep 2018, 19:15

Misterfritz hat geschrieben:(13 Sep 2018, 19:56)

Das kommt doch immer drauf an, z.B. wo Du lebst, ob Du Dir vorher ein Eigenheim zugelegt hast, wie für Dich ein befriedigender Lebensstandard aussieht, etc.



Vor allem kommt es darauf an, wieviele Inflationen es bis dahin gibt, welche Rentenreformen bis zum Renteneintrittsalter durchgeführt werden und wieviele und welche privaten Versicherungsgesellschaften bis dahin bankrott sind.

Man braucht also einen professionellen Wahrsager, wie etwa den großen Thilo Sarrazin... :D
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 6926
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Die Rente ist NICHT sicher! Wie kann man die Rente in angemessener Höhe sichern?

Beitragvon Ein Terraner » Do 13. Sep 2018, 19:20

Misterfritz hat geschrieben:(13 Sep 2018, 20:13)

Du wohnst doch selbst in München. Dann wirst Du wissen, was Wohnen dort kostet, wenn man nicht gerade furchtbar ätzend wohnen will. Du kennst die Lebenshaltungskosten dort.
Ich weiss ja nicht, wie alt Du bist, aber ich würde mal pro Jahr bis zu Deiner Rente mit regelmässigen Kostensteigerungen rechnen, die höher als die Inflation liegen müssen. Und man sollte evtl. dann auch damit rechnen, dass die Inflationsrate höher werden kann.


Und wie soll das gehen? Und selbst wenn, das Geld das man heute weg bekommt, das wird doch nirgends ausreichend verzinst um das auszugleichen.

Aber, man muss ja als Rentner nicht unbedingt im teuren München leben ... ;)

Ich hoffe ich wohne bis dahin nicht mal mehr in Deutschland.
KarlRanseier
Beiträge: 1727
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:43

Re: Die Rente ist NICHT sicher! Wie kann man die Rente in angemessener Höhe sichern?

Beitragvon KarlRanseier » Do 13. Sep 2018, 20:00

Skull hat geschrieben:(13 Sep 2018, 16:03)

1. Der deutsche Staat zahlt doch Mittel an die EU. Auch an die UNO. Und auch an Entwicklungsländern.

2. warum die letzen 20 Jahre ? Da sollte man sich eher mal die letzten 150 Jahre anschauen.

Und gerade in der bundesrepublikanischen Geschichte sind Löhne und Gehälter mal stärker
und auch mal weniger stark gestiegen. Zu Beginn dieses Jahrtausend eher kaum.
Zuvor aber umso mehr. Aber es gibt, gab und wird auch immer wieder...andere Zeiten geben.

mfg



zu 1. Deutschland profitiert aber auch am meisten von der EU. Ich denke, das rechnet sich für die deutschen Unternehmen. Das Geld, das an alle Entwicklungsländer zusammen geht, sind absolute "Peanuts", das würde nichtmal reichen, um eine mittelgroße deutsche Bank zu retten... Es hat nur eine symbolische Funktion.
KarlRanseier
Beiträge: 1727
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:43

Re: Die Rente ist NICHT sicher! Wie kann man die Rente in angemessener Höhe sichern?

Beitragvon KarlRanseier » Do 13. Sep 2018, 20:02

Ein Terraner hat geschrieben:(13 Sep 2018, 20:20)

Und wie soll das gehen? Und selbst wenn, das Geld das man heute weg bekommt, das wird doch nirgends ausreichend verzinst um das auszugleichen.


Ich hoffe ich wohne bis dahin nicht mal mehr in Deutschland.



Da würde ich Norwegen empfehlen. Allerdings muss man sagen, wer zu deutschen Konditionen gearbeitet hat, der wird sich vielleicht mal einen Urlaub dort leisten können, mehr aber nicht... Selbst schuld, die Grenzen sind ja weitgehend offen...
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38880
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Die Rente ist NICHT sicher! Wie kann man die Rente in angemessener Höhe sichern?

Beitragvon Realist2014 » Do 13. Sep 2018, 20:19

KarlRanseier hat geschrieben:(13 Sep 2018, 21:00)

zu 1. Deutschland profitiert aber auch am meisten von der EU. Ich denke, das rechnet sich für die deutschen Unternehmen .



auch die Arbeitnehmer in den deutschen Exportunternehmen..

die haben HOHE Löhne...
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38880
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Die Rente ist NICHT sicher! Wie kann man die Rente in angemessener Höhe sichern?

Beitragvon Realist2014 » Do 13. Sep 2018, 20:20

Ein Terraner hat geschrieben:(13 Sep 2018, 20:20)

Und wie soll das gehen? Und selbst wenn, das Geld das man heute weg bekommt, das wird doch nirgends ausreichend verzinst um das auszugleichen.


.



intelligente investieren in Aktien...
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38880
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Die Rente ist NICHT sicher! Wie kann man die Rente in angemessener Höhe sichern?

Beitragvon Realist2014 » Do 13. Sep 2018, 20:20

KarlRanseier hat geschrieben:(13 Sep 2018, 20:15)

Vor allem kommt es darauf an, wieviele Inflationen es bis dahin gibt, welche Rentenreformen bis zum Renteneintrittsalter durchgeführt werden und wieviele und welche privaten Versicherungsgesellschaften bis dahin bankrott sind.

Man braucht also einen professionellen Wahrsager, wie etwa den großen Thilo Sarrazin... :D



es könnte einem auch der Himmel auf den Kopf fallen... :D
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Occham
Beiträge: 2171
Registriert: Do 21. Mai 2015, 15:38
Benutzertitel: Ritt über die Rasierklinge

Re: Die Rente ist NICHT sicher! Wie kann man die Rente in angemessener Höhe sichern?

Beitragvon Occham » Do 13. Sep 2018, 20:24

Eine sichere Rente bedeutet ein sicherer Arbeitsmarkt.
Die beste Lösung eines Problems ist meist die Einfachste.
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 6926
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Die Rente ist NICHT sicher! Wie kann man die Rente in angemessener Höhe sichern?

Beitragvon Ein Terraner » Do 13. Sep 2018, 20:29

Realist2014 hat geschrieben:(13 Sep 2018, 21:20)

intelligente investieren in Aktien...

Natürlich, weil es ja so sicher ist das zu machen.
Benutzeravatar
Misterfritz
Moderator
Beiträge: 4757
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: Die Rente ist NICHT sicher! Wie kann man die Rente in angemessener Höhe sichern?

Beitragvon Misterfritz » Do 13. Sep 2018, 20:35

Ein Terraner hat geschrieben:(13 Sep 2018, 21:29)

Natürlich, weil es ja so sicher ist das zu machen.
Wenn Du Dir nur mal die Entwicklung des DAXes ansiehst, dann erkennst Du, dass der auf Dauer einen ziemlichen Wertzuwachs hatte und immer noch hat.

Zurück zu „10. Sozialpolitik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast