Die Rente ist NICHT sicher! Wie kann man die Rente in angemessener Höhe sichern?

In diesem Forum werden Themen rund um die sozialen Sicherungsysteme diskutiert.
Krankenversicherung, Arbeitslosenversicherung, Arbeitslosengeld 2 (HartzIV), Rentenversicherung, Sozialgesetzbuch.

Moderator: Moderatoren Forum 1

Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38880
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Die Rente ist NICHT sicher! Wie kann man die Rente in angemessener Höhe sichern?

Beitragvon Realist2014 » Fr 14. Sep 2018, 11:16

frems hat geschrieben:(14 Sep 2018, 11:06)

I

Aber gut, dann ist die RV gar keine Versicherung, sondern ein Sparguthaben. Dann erbe ich wohl die Rentenpunkte meiner Eltern, oder? :p


die RV ist AUCH eine Versicherung ( Erwerbsunfähigkeit)

ansonsten eine Anwartschaft ...

deren tatsächliche realisierte Höhe ( Monatsrente) über mehrere Parameter gesteuert wird, aber immer gemäß dem Äquivalenzprinzip
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 19618
Registriert: Do 12. Apr 2012, 21:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Die Rente ist NICHT sicher! Wie kann man die Rente in angemessener Höhe sichern?

Beitragvon Skull » Fr 14. Sep 2018, 12:12

Guten Tag,

diverse themenfremde Spam-Beiträge in die Ablage...verschoben.
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 6781
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Die Rente ist NICHT sicher! Wie kann man die Rente in angemessener Höhe sichern?

Beitragvon unity in diversity » Fr 14. Sep 2018, 12:23

Realist2014 hat geschrieben:(14 Sep 2018, 12:14)

auch da wurden keine Anwartschaften "enteignet"

Die durchschnittliche gesellschaftliche Arbeitsproduktivität ist in Griechenland um 30% gesunken.
Und genau so, wurden die Renten gesenkt, logisch oder?
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38880
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Die Rente ist NICHT sicher! Wie kann man die Rente in angemessener Höhe sichern?

Beitragvon Realist2014 » Fr 14. Sep 2018, 12:40

unity in diversity hat geschrieben:(14 Sep 2018, 13:23)

Die durchschnittliche gesellschaftliche Arbeitsproduktivität ist in Griechenland um 30% gesunken.
Und genau so, wurden die Renten gesenkt, logisch oder?


logisch

das hat nun aber nichts mit "enteignen" zu tun- denn die Renten sind ja auch in D an die Löhne gekoppelt
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 6781
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Die Rente ist NICHT sicher! Wie kann man die Rente in angemessener Höhe sichern?

Beitragvon unity in diversity » Fr 14. Sep 2018, 12:57

Realist2014 hat geschrieben:(14 Sep 2018, 13:40)

logisch

das hat nun aber nichts mit "enteignen" zu tun- denn die Renten sind ja auch in D an die Löhne gekoppelt

Du hast mich falsch verstanden.
Es geht nicht um das herstellende Gewerbe in der Exportbranche.
Sondern um das Dienstleistungsgewerbe und die Transformation.
Der 12 und neunzigste Pizzalieferant, leistet nichts, um die globale deutsche Wettbewerbsfähigkeit zu garantieren.
Die Einschläge kommen näher.
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38880
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Die Rente ist NICHT sicher! Wie kann man die Rente in angemessener Höhe sichern?

Beitragvon Realist2014 » Fr 14. Sep 2018, 13:08

unity in diversity hat geschrieben:(14 Sep 2018, 13:57)

Du hast mich falsch verstanden.
Es geht nicht um das herstellende Gewerbe in der Exportbranche.
Sondern um das Dienstleistungsgewerbe und die Transformation.
Der 12 und neunzigste Pizzalieferant, leistet nichts, um die globale deutsche Wettbewerbsfähigkeit zu garantieren.
Die Einschläge kommen näher.


der Export ist so hoch wie noch nie...

und von welchen "Einschlägen" schreibst du?

und was hat das nun mit der Rente zu tun?
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 6781
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Die Rente ist NICHT sicher! Wie kann man die Rente in angemessener Höhe sichern?

Beitragvon unity in diversity » Fr 14. Sep 2018, 13:11

Realist2014 hat geschrieben:(14 Sep 2018, 14:08)

der Export ist so hoch wie noch nie...

und von welchen "Einschlägen" schreibst du?

und was hat das nun mit der Rente zu tun?

Dem Export wird im Handelskrieg nach Kräften Abbruch getan.
Oder ist dir das neu?
Eine Dienstleistungsgesellschaft kann gar keine Renten zahlen.
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38880
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Die Rente ist NICHT sicher! Wie kann man die Rente in angemessener Höhe sichern?

Beitragvon Realist2014 » Fr 14. Sep 2018, 13:16

unity in diversity hat geschrieben:(14 Sep 2018, 14:11)


Eine Dienstleistungsgesellschaft kann gar keine Renten zahlen.


diese Aussage ist natürlich NICHT richtig. Denn das "produzierende Gewerbe" hat ja heute lediglich noch 21% Anteil am BIP
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 6781
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Die Rente ist NICHT sicher! Wie kann man die Rente in angemessener Höhe sichern?

Beitragvon unity in diversity » Fr 14. Sep 2018, 13:19

Realist2014 hat geschrieben:(14 Sep 2018, 14:16)

diese Aussage ist natürlich NICHT richtig. Denn das "produzierende Gewerbe" hat ja heute lediglich noch 21% Anteil am BIP

Die niedrigentlohnten Verkäuferinnen und Friseurinnen, zahlen weniger ein, als du.
Erwerben aber Anwartschaften.
Das zieht das Niveau nach unten.
Zuletzt geändert von unity in diversity am Fr 14. Sep 2018, 13:23, insgesamt 1-mal geändert.
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38880
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Die Rente ist NICHT sicher! Wie kann man die Rente in angemessener Höhe sichern?

Beitragvon Realist2014 » Fr 14. Sep 2018, 13:22

unity in diversity hat geschrieben:(14 Sep 2018, 14:19)

Die niedrigentlohnten Verkäuferinen, zahlen weniger ein, als du.
Erwerben aber Anwartschaften.
Das zieht das Niveau nach unten.




es reduziert die Anwartschaften- sonst aber nix
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 6781
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Die Rente ist NICHT sicher! Wie kann man die Rente in angemessener Höhe sichern?

Beitragvon unity in diversity » Fr 14. Sep 2018, 13:25

Realist2014 hat geschrieben:(14 Sep 2018, 14:22)



es reduziert die Anwartschaften- sonst aber nix

Bist du wirklich sicher?
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38880
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Die Rente ist NICHT sicher! Wie kann man die Rente in angemessener Höhe sichern?

Beitragvon Realist2014 » Fr 14. Sep 2018, 13:27

unity in diversity hat geschrieben:(14 Sep 2018, 14:25)

Bist du wirklich sicher?



ganz sicher

so ganz scheinen dir aber die Zusammenhänge unseres Umlagesystems nicht klar zu sein ( also was wie in Abhängigkeit von was gesteuert wird)
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 6781
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Die Rente ist NICHT sicher! Wie kann man die Rente in angemessener Höhe sichern?

Beitragvon unity in diversity » Fr 14. Sep 2018, 13:31

Realist2014 hat geschrieben:(14 Sep 2018, 14:27)

ganz sicher

so ganz scheinen dir aber die Zusammenhänge unseres Umlagesystems nicht klar zu sein ( also was wie in Abhängigkeit von was gesteuert wird)

Wenn die deutsche Exportkultur an hausgemachten Problemen scheitert, verringern sich die Möglichkeiten einer steuerfinanzierten Rentenkultur.
Gehst du soweit mit?
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38880
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Die Rente ist NICHT sicher! Wie kann man die Rente in angemessener Höhe sichern?

Beitragvon Realist2014 » Fr 14. Sep 2018, 13:34

unity in diversity hat geschrieben:(14 Sep 2018, 14:31)

Wenn die deutsche Exportkultur an hausgemachten Problemen scheitert, verringern sich die Möglichkeiten einer steuerfinanzierten Rentenkultur.
Gehst du soweit mit?



es wird keine "steuerfinanzierte Rente" geben.

Sie wird weiter über Beiträge finnaziert werden müssen
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
roadrunner

Re: Die Rente ist NICHT sicher wie kann man die Rente in angemessener Höhe sichern?

Beitragvon roadrunner » Fr 14. Sep 2018, 13:36

Realist2014 hat geschrieben:(13 Sep 2018, 16:19)

das ist natürlich etwas irreführend dort...

Die Tabellen sind an sich übersichtlich, Du musst nur das entsprechende Bruttogehalt (Monat oder Jahr) eintragen, die Steuerklasse eingeben und die sonstigen Zeilen ausfüllen. Danach kannst Du das Ergebnis mit der angehängten umfangreichen Rententabelle vergleichen und Du erhälst das Rentenergebnis (basierend auf 40 Jahre Einzahlung) :D
Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 19618
Registriert: Do 12. Apr 2012, 21:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Die Rente ist NICHT sicher! Wie kann man die Rente in angemessener Höhe sichern?

Beitragvon Skull » Fr 14. Sep 2018, 13:36

Realist2014 hat geschrieben:(14 Sep 2018, 14:34)

es wird keine "steuerfinanzierte Rente" geben.

Sicher ? :D

Ich traue mir da keine Prognose zu, welche zuküntigen Regierungen...
wie in den nächsten 30 Jahren auf die Demographie agieren werden.

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 6781
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Die Rente ist NICHT sicher! Wie kann man die Rente in angemessener Höhe sichern?

Beitragvon unity in diversity » Fr 14. Sep 2018, 13:38

Realist2014 hat geschrieben:(14 Sep 2018, 14:34)

es wird keine "steuerfinanzierte Rente" geben.

Sie wird weiter über Beiträge finnaziert werden müssen

Umlagefinanziert, oder privatfinanziert, davon hängt der Wohlstand der Alten künftig ab.
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38880
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Die Rente ist NICHT sicher! Wie kann man die Rente in angemessener Höhe sichern?

Beitragvon Realist2014 » Fr 14. Sep 2018, 13:38

Skull hat geschrieben:(14 Sep 2018, 14:36)

Sicher ? :D

Ich traue mir da keine Prognose zu, welche zuküntigen Regierungen...
wie in den nächsten 30 Jahren auf die Demographie agieren werden.

mfg



wir hatten die Probleme beim "Ausstieg" aus dem Umlagesystem ja schon beim BGE diskutiert...
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38880
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Die Rente ist NICHT sicher! Wie kann man die Rente in angemessener Höhe sichern?

Beitragvon Realist2014 » Fr 14. Sep 2018, 13:40

unity in diversity hat geschrieben:(14 Sep 2018, 14:38)

Umlagefinanziert, oder privatfinanziert, davon hängt der Wohlstand der Alten künftig ab.



nein

Umlagefinaziert PLUS privat finanziert ( eigener Kapitalstock) plus betriebliche Renten , wie ja heute schon bei Millionen Rentnern der Fall
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 6781
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Die Rente ist NICHT sicher! Wie kann man die Rente in angemessener Höhe sichern?

Beitragvon unity in diversity » Fr 14. Sep 2018, 13:43

Realist2014 hat geschrieben:(14 Sep 2018, 14:40)

nein

Umlagefinaziert PLUS privat finanziert ( eigener Kapitalstock) plus betriebliche Renten , wie ja heute schon bei Millionen Rentnern der Fall

Privater Kapitalstock, sind das VW-Aktien?
Oder Telecom?
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.

Zurück zu „10. Sozialpolitik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste