Solidarisches Grundeinkommen

In diesem Forum werden Themen rund um die sozialen Sicherungsysteme diskutiert.
Krankenversicherung, Arbeitslosenversicherung, Arbeitslosengeld 2 (HartzIV), Rentenversicherung, Sozialgesetzbuch.

Moderator: Moderatoren Forum 1

Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 16037
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Schwaben

Re: Solidarisches Grundeinkommen

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Mi 15. Aug 2018, 15:43

roadrunner hat geschrieben:(15 Aug 2018, 14:30)

Aha, wenn Firmen in Deutschland Steuerschlupflöcher durch kreative Buchführung nutzen, sind das "internationale Schlupflöcher", ich lache mich schlapp über soviel kindliche Einfalt. Der Finanzminister muss nur deutsches Recht auf Umsätze, die in Deutschland gemacht werden, zur Anwendung bringen. :rolleyes:



und wie stellst du dir das vor?
„Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
Maltrino
Beiträge: 825
Registriert: Fr 8. Jan 2016, 12:40

Re: Solidarisches Grundeinkommen

Beitragvon Maltrino » Do 4. Okt 2018, 11:41

Berlin goes DDR:

https://www.rbb24.de/politik/beitrag/20 ... ommen.html

Zitat: "Senat hat Liste von möglichen Jobs
(...) Dazu gehören etwa der Begleitservice bei S- und U-Bahn, Integrationslotsen, die Unterstützung älterer Menschen im Haushalt, Concierge-Dienste bei landeseigenen Wohnungsgesellschaften und Assistenz-Tätigkeiten in Kitas und Schulhorten. Auch Jobs als sogenannte Kiez-Guides für Touristen sind demnach möglich."


Wahrscheinlich unter dem Jubel von BGE Gegnern werden da Staatsjobs geschaffen, wo Leute nichts produzieren, aber ganz toll beschäftigt sind. Hurra.
Wie ihr seht, habe ich jetzt auch ein Profilbild wo das Portrait eines großen politischen Denkers aus der Vergangenheit abgebildet ist. Damit ist jetzt jede meiner Aussagen wahr und absolut seriös.
Benutzeravatar
Maltrino
Beiträge: 825
Registriert: Fr 8. Jan 2016, 12:40

Re: Solidarisches Grundeinkommen

Beitragvon Maltrino » Do 4. Okt 2018, 15:49

Unproduktive Arbeit, die vom Staat bezahlt wird, ist sch... und es ist bezeichnend, dass du solche Arbeit offenbar gut heißt. Es geht also offenbar nur darum irgendwie Beschäftigung vorzutäuschen. Das ist glaube ich der grundlegende Unterschied. So Leute wie du wünschen sich eine Gesellschaft wo 100& der Menschen damit beschäftigt sind Steine aufzutürmen, den Turm umzuschmeißen, neu aufzutürmen, wieder umzuschmeißen, und der Staat "zahlt". Ich wünsche mir eine produktive Gesellschaft wo Häuser gebaut werden. Ich weiß, ich bin damit in der Minderheit in einem Land in dem derjinge der früh aufsteht aber nichts macht staatlich subventioniert wird und derjenige der 1 Minute später aufsteht aber viel macht sanktioniert wird.
Wie ihr seht, habe ich jetzt auch ein Profilbild wo das Portrait eines großen politischen Denkers aus der Vergangenheit abgebildet ist. Damit ist jetzt jede meiner Aussagen wahr und absolut seriös.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38880
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Solidarisches Grundeinkommen

Beitragvon Realist2014 » Do 4. Okt 2018, 16:05

Maltrino hat geschrieben:(04 Oct 2018, 16:49)

. Ich wünsche mir eine produktive Gesellschaft wo Häuser gebaut werden. .


wer hindert DICH daran, auf einer Baustelle zu arbeiten ?
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38880
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Solidarisches Grundeinkommen

Beitragvon Realist2014 » Do 4. Okt 2018, 16:06

Maltrino hat geschrieben:(04 Oct 2018, 16:49)

in einem Land in dem derjinge der früh aufsteht aber nichts macht staatlich subventioniert wird .



WER soll obiges sein?
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Maltrino
Beiträge: 825
Registriert: Fr 8. Jan 2016, 12:40

Re: Solidarisches Grundeinkommen

Beitragvon Maltrino » Do 4. Okt 2018, 16:09

Realist2014 hat geschrieben:(04 Oct 2018, 17:05)

wer hindert DICH daran, auf einer Baustelle zu arbeiten ?


Der Leiter der Baustelle?
Wie ihr seht, habe ich jetzt auch ein Profilbild wo das Portrait eines großen politischen Denkers aus der Vergangenheit abgebildet ist. Damit ist jetzt jede meiner Aussagen wahr und absolut seriös.
Benutzeravatar
Gruwe
Beiträge: 1273
Registriert: Mo 9. Nov 2015, 15:58
Benutzertitel: Obertransistorialrat
Wohnort: Saarland

Re: Solidarisches Grundeinkommen

Beitragvon Gruwe » Do 4. Okt 2018, 16:17

Maltrino hat geschrieben:(04 Oct 2018, 17:09)

Der Leiter der Baustelle?


Dann mach deine eigene Baustelle auf!
Odin1506
Beiträge: 2120
Registriert: Mi 16. Jul 2014, 20:45
Benutzertitel: Mensch
Wohnort: Auf dieser Welt

Re: Solidarisches Grundeinkommen

Beitragvon Odin1506 » Do 4. Okt 2018, 16:30

Gruwe hat geschrieben:(04 Oct 2018, 17:17)

Dann mach deine eigene Baustelle auf!


Ohne Baugenehmigung, ohne Architekt, ohne erschlossenes Land und vor allem ohne Geld? Wird sehr schwierig.
Ich bin keine Signatur, ich putze hier nur!!! :p
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38880
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Solidarisches Grundeinkommen

Beitragvon Realist2014 » Do 4. Okt 2018, 17:44

Maltrino hat geschrieben:(04 Oct 2018, 17:09)

Der Leiter der Baustelle?



warum?

es gibt jede Menge an Jobangeboten auf den Baustellen

die deinen Kompetenzen entsprechen...
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 44036
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Solidarisches Grundeinkommen

Beitragvon frems » Do 4. Okt 2018, 18:09

Maltrino hat geschrieben:(04 Oct 2018, 12:41)

Berlin goes DDR:

https://www.rbb24.de/politik/beitrag/20 ... ommen.html

Zitat: "Senat hat Liste von möglichen Jobs
(...) Dazu gehören etwa der Begleitservice bei S- und U-Bahn, Integrationslotsen, die Unterstützung älterer Menschen im Haushalt, Concierge-Dienste bei landeseigenen Wohnungsgesellschaften und Assistenz-Tätigkeiten in Kitas und Schulhorten. Auch Jobs als sogenannte Kiez-Guides für Touristen sind demnach möglich."


Wahrscheinlich unter dem Jubel von BGE Gegnern werden da Staatsjobs geschaffen, wo Leute nichts produzieren, aber ganz toll beschäftigt sind. Hurra.

Was ist denn schlecht daran, wenn Kitas weiteres Potenzial kriegen oder das subjektive Sicherheitsempfinden im ÖPNV durch zusätzlichen Begleitdienst erhöht wird? Mag ja sein, dass für Dich alles "wertlos" ist, was kein greifbares Produkt wie einen Holztisch herstellt, aber nach der Logik brauchen wir auch keine Lehrer, keine Polizei, keine Justiz etc., weil sie ja nichts in Deinem Sinne "produzieren". Und ob's günstiger ist, Arbeitsverweigerer durchzufüttern, ist auch nicht gesagt.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Wähler
Beiträge: 4238
Registriert: Di 25. Dez 2012, 13:04
Wohnort: Bayern

Re: Solidarisches Grundeinkommen

Beitragvon Wähler » Sa 6. Okt 2018, 07:17

Maltrino hat geschrieben:(04 Oct 2018, 12:41)
https://www.rbb24.de/politik/beitrag/20 ... ommen.html
Zitat: "Senat hat Liste von möglichen Jobs
(...) Dazu gehören etwa der Begleitservice bei S- und U-Bahn, Integrationslotsen, die Unterstützung älterer Menschen im Haushalt, Concierge-Dienste bei landeseigenen Wohnungsgesellschaften und Assistenz-Tätigkeiten in Kitas und Schulhorten. Auch Jobs als sogenannte Kiez-Guides für Touristen sind demnach möglich."

Wahrscheinlich unter dem Jubel von BGE Gegnern werden da Staatsjobs geschaffen, wo Leute nichts produzieren, aber ganz toll beschäftigt sind. Hurra.

Solche Assistenz-Tätigkeiten werden heute schon von vielen Ehrenamtlichen erledigt. Sind die auch weniger produktiv, wenn sie eine kleine Kostenpauschale dafür bekommen? Bedenke bitte ebenfalls, dass er nur um den Differenzbetrag zu Hartz IV geht, also etwa 250 bis 350 Euro pro Monat.
Zeitungstexte bei Genios mit Bibliotheksausweis kostenlos: https://www.wiso-net.de/login?targetUrl=%2Fdosearch (Zugang auch bundesweit)
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 10093
Registriert: Di 25. Sep 2012, 06:44

Re: Solidarisches Grundeinkommen

Beitragvon odiug » Sa 6. Okt 2018, 07:24

aufgeräumt ... Mod
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:

Zurück zu „10. Sozialpolitik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast