Arbeitslose sollen demnächst Geld im Supermarkt bekommen

In diesem Forum werden Themen rund um die sozialen Sicherungsysteme diskutiert.
Krankenversicherung, Arbeitslosenversicherung, Arbeitslosengeld 2 (HartzIV), Rentenversicherung, Sozialgesetzbuch.

Moderator: Moderatoren Forum 1

Benutzeravatar
Ebiker
Beiträge: 1092
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 10:06
Benutzertitel: Elektrowitsch 1. Ordnung

Re: Arbeitslose sollen demnächst Geld im Supermarkt bekommen

Beitragvon Ebiker » Sa 11. Nov 2017, 19:20

Ist aber eher Schuld der Banken die trotz bestehender Verpflichtung Hartz4 Empfängern kein Konto gewähren. Und die oft horrenden Kontoführungsgebühren sind auch kein Anreiz eins zu eröffnen.
Eines Tages werden Millionen Menschen die südliche Hemisphäre verlassen, um in der nördlichen Hemisphäre einzufallen. Und sie werden sie erobern, indem sie sie mit ihren Kindern bevölkern.
Houari Boumedienne
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 23685
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Arbeitslose sollen demnächst Geld im Supermarkt bekommen

Beitragvon jack000 » Sa 11. Nov 2017, 19:27

Ist das für die Betroffenen nicht praktischer? Jobcenter sind doch deutlich seltener verteilt als Supermärkte. So werden die Wege kürzer, denn im Supermarkt hält man sich doch sowieso auf während die Jobcenter wer weiß wo sich befinden.
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...

"allzu häufig paart sich im Gemüte, Dämlichkeit mit Herzensgüte" (Wilhelm Busch)
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 23685
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Arbeitslose sollen demnächst Geld im Supermarkt bekommen

Beitragvon jack000 » Sa 11. Nov 2017, 19:27

Ebiker hat geschrieben:(11 Nov 2017, 19:20)

Ist aber eher Schuld der Banken die trotz bestehender Verpflichtung Hartz4 Empfängern kein Konto gewähren.

Die können sich der Verpflichtung entziehen? Glaube ich eher nicht ...
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...

"allzu häufig paart sich im Gemüte, Dämlichkeit mit Herzensgüte" (Wilhelm Busch)
Benutzeravatar
watisdatdenn?
Beiträge: 1546
Registriert: Do 19. Jun 2008, 14:08

Re: Arbeitslose sollen demnächst Geld im Supermarkt bekommen

Beitragvon watisdatdenn? » Sa 11. Nov 2017, 19:44

Ich finde das eine pragmatische und gute Lösung.

Allerdings sollte jeder meiner Ansicht nach ein kostenloses und verpflichtendes staatliches Bankkonto bekommen. Darüber sollte man gleich markieren können was man steuerlich absetzen möchte und was Einkommen ist und das Konto sollte für den Staat transparent sein.

Man könnte sich so die Steuererklärung sparen und automatisch berechnen lassen.

Wäre aber viel zu effizient für Staat und Bürger.. also müssen das erst die Südkoreaner vormachen..
Benutzeravatar
Bolero
Beiträge: 1603
Registriert: Mi 6. Aug 2008, 21:32
Wohnort: Um Stuttgart herum

Re: Arbeitslose sollen demnächst Geld im Supermarkt bekommen

Beitragvon Bolero » Sa 11. Nov 2017, 19:46

Ebiker hat geschrieben:(11 Nov 2017, 19:20)

Ist aber eher Schuld der Banken die trotz bestehender Verpflichtung Hartz4 Empfängern kein Konto gewähren. Und die oft horrenden Kontoführungsgebühren sind auch kein Anreiz eins zu eröffnen.

Banken nicht, aber Sparkassen.

Ein Konto für jeden

Die Sparkassen haben sich verpflichtet, jeder Privatperson in ihrem Geschäftsgebiet auf Wunsch ein Guthabenkonto einzurichten. Unabhängig von persönlicher Situation, Einkommen, Alter oder Nationalität. Ein Bürgerkonto kann nur aus wirklich wichtigen Gründen abgelehnt oder gekündigt werden. Zum Beispiel wenn der Kontoinhaber Dienstleistungen missbraucht oder vereinbarte Kontoführungsgebühren nicht zahlt.
Sie möchten ein Guthabenkonto eröffnen? Sprechen Sie uns an.


https://www.sparkasse.de/unsere-loesung ... konto.html
Was nicht sein darf, gibt's nicht!!
Benutzeravatar
Ebiker
Beiträge: 1092
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 10:06
Benutzertitel: Elektrowitsch 1. Ordnung

Re: Arbeitslose sollen demnächst Geld im Supermarkt bekommen

Beitragvon Ebiker » Sa 11. Nov 2017, 19:54

Jedermann- Konto muß jede Bank gewähren, Kunden werden aber oft abgewimmelt und sein Recht durchzusetzen ist nicht so einfach
Eines Tages werden Millionen Menschen die südliche Hemisphäre verlassen, um in der nördlichen Hemisphäre einzufallen. Und sie werden sie erobern, indem sie sie mit ihren Kindern bevölkern.
Houari Boumedienne
Benutzeravatar
Misterfritz
Beiträge: 2459
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Wohnort: badisch sibirien

Re: Arbeitslose sollen demnächst Geld im Supermarkt bekommen

Beitragvon Misterfritz » Sa 11. Nov 2017, 19:58

jack000 hat geschrieben:(11 Nov 2017, 19:27)

Ist das für die Betroffenen nicht praktischer? Jobcenter sind doch deutlich seltener verteilt als Supermärkte. So werden die Wege kürzer, denn im Supermarkt hält man sich doch sowieso auf während die Jobcenter wer weiß wo sich befinden.
Sie müssen ja trotzdem vorher zum Jobcenter, um sich so einen Barcode ausdrucken zu lassen. War wohl vorher auch so, aber jetzt wollen sie die Geldautomaten in den Jobcentern abschaffen.
Benutzeravatar
Ebiker
Beiträge: 1092
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 10:06
Benutzertitel: Elektrowitsch 1. Ordnung

Re: Arbeitslose sollen demnächst Geld im Supermarkt bekommen

Beitragvon Ebiker » Sa 11. Nov 2017, 20:01

Herrgott, ist auch nicht anders als einen Pfandbon abzugeben. Und im Supermarkt ist jetzt auch nicht mehr so ungewöhnlich.
Eines Tages werden Millionen Menschen die südliche Hemisphäre verlassen, um in der nördlichen Hemisphäre einzufallen. Und sie werden sie erobern, indem sie sie mit ihren Kindern bevölkern.
Houari Boumedienne
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 42595
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Arbeitslose sollen demnächst Geld im Supermarkt bekommen

Beitragvon frems » Sa 11. Nov 2017, 20:47

Misterfritz hat geschrieben:(11 Nov 2017, 19:07)
Ich weiss ja nicht, ok, es spart Geld, aber sich an der Suoermarktkasse zu outen, dass man kein Konto hat und HartzIV bezieht, finde ich für die Betroffenen nicht so prickelnd.

Naja, wer sich nicht outen möchte, geht halt arbeiten. So einfach ist das.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Boracay
Beiträge: 3461
Registriert: So 30. Dez 2012, 23:26

Re: Arbeitslose sollen demnächst Geld im Supermarkt bekommen

Beitragvon Boracay » So 12. Nov 2017, 08:55

Das wird wohl am ehesten für eine neue sehr geoße Gruppe der Hartz4 Empfänger sein - Ex-Flüchtlinge die bereits 18% der Hartzer ausmachen.

Eine deutliche Verbesserung für die Betroffenen - aber die Linken Idioten klagen darüber.
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 22054
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Arbeitslose sollen demnächst Geld im Supermarkt bekommen

Beitragvon Cobra9 » So 12. Nov 2017, 09:12

Hat seine Vor und Nachteile jetzt mal auf Stuttgart bezogen. Als Beistand folgendes mehrfach gesehen.In Stuttgart gibt es in JC kein Bargeldld sondern Zahlkarte. Die kann man an einem Auomat der Stadtkasse einlösen. Davon gibt es exakt 2 Stück. Beide in Stadtmitte. Dazu nur zugänglich während der Öffnungszeiten der jeweiligen Behörden wo die Kiste jeweils steht. Somit hat man eine gewisse Anfahrt, muss unbedingt innerhalb der Zeiten hin und mit Pevh haben die Geräte ein technisches Problem. Es ist jedenfalls aufwendig.

Unter dem Gesichtspunkt wäre die Alternative eine gute Idee. Contra man muss öffentlich zeigen das man Alg2 bezieht
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Benutzeravatar
Misterfritz
Beiträge: 2459
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Wohnort: badisch sibirien

Re: Arbeitslose sollen demnächst Geld im Supermarkt bekommen

Beitragvon Misterfritz » So 12. Nov 2017, 09:48

Cobra9 hat geschrieben:(12 Nov 2017, 09:12)

Unter dem Gesichtspunkt wäre die Alternative eine gute Idee. Contra man muss öffentlich zeigen das man Alg2 bezieht
Das war auch der Punkt, den ich - wäre ich betroffen - wahrscheinlich nicht toll fände.
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 22054
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Arbeitslose sollen demnächst Geld im Supermarkt bekommen

Beitragvon Cobra9 » So 12. Nov 2017, 09:58

Misterfritz hat geschrieben:(12 Nov 2017, 09:48)

Das war auch der Punkt, den ich - wäre ich betroffen - wahrscheinlich nicht toll fände.


Also Ich fände das nicht prickelnd öffentlich. Es hat sehr entwürdigende Seiten. Ich behaupte das wird verdammt viele davon abhalten die Leistung zu nutzen. Ich als Beistand würde dem Alg2 Bezieher raten einen Scheck einzufordern. Schecks , die bei der Deutschen Postbank eingelöst werden .Nachteile eine Gebühr
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 8810
Registriert: Di 25. Sep 2012, 06:44

Re: Arbeitslose sollen demnächst Geld im Supermarkt bekommen

Beitragvon odiug » So 12. Nov 2017, 10:12

Ahhhhh ... die FDP ist zurück :D
Vielleicht sollte man das kombinieren mit einem etwas älteren FDP Vorschlag.
https://www.welt.de/regionales/berlin/a ... jagen.html
Pro Ratte an der Supermarktkasse gibt es einen Gutschein für einen kleinen Feigling :p
Eigentlich hat ein jeder ein Anrecht auf ein Girokonto.
Die Banken können das nicht verweigern.
Man muß sie nur endlich dazu zwingen, das auch zu gewähren.
Billiger wäre es wahrscheinlich, die Arbeitsagentur würde die Girogebühren für Arbeitslose übernehmen, anstatt das Unternehmen Cash Payment Solutions damit zu beauftragen.
Sicherer für die Empfänger wäre es auch.
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 13688
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria

Re: Arbeitslose sollen demnächst Geld im Supermarkt bekommen

Beitragvon 3x schwarzer Kater » So 12. Nov 2017, 10:16

Cobra9 hat geschrieben:(12 Nov 2017, 09:58)

Also Ich fände das nicht prickelnd öffentlich. Es hat sehr entwürdigende Seiten. Ich behaupte das wird verdammt viele davon abhalten die Leistung zu nutzen. Ich als Beistand würde dem Alg2 Bezieher raten einen Scheck einzufordern. Schecks , die bei der Deutschen Postbank eingelöst werden .Nachteile eine Gebühr



Ich sehe da kein Problem. Die Infrastruktur gibt es ja bereits und kann ja jetzt auch für Barzahlungen oder Bargeldabhebungen genutzt werden. Im Endeffekt gibt man dem Supermarktkassierer nur einen Barcode der eingelesen wird. Welche Transaktion sich dahinter verbirgt ist für den Kassierer ja nicht einsehbar. So mein Verständnis.
„Fremd ist der Fremde nur in der Fremde.“ (Karl Valentin)
Occham
Beiträge: 1551
Registriert: Do 21. Mai 2015, 15:38
Benutzertitel: Ritt über die Rasierklinge

Re: Arbeitslose sollen demnächst Geld im Supermarkt bekommen

Beitragvon Occham » So 12. Nov 2017, 10:40

Ich finde ein supermarkt sollte supermarkt sein und mehr nicht.
Große Dinge haben kleine Ursachen.
Olympus
Beiträge: 1301
Registriert: So 16. Jul 2017, 09:03

Re: Arbeitslose sollen demnächst Geld im Supermarkt bekommen

Beitragvon Olympus » So 12. Nov 2017, 11:27


Naja, er muss ja nicht in der Gegend rumbrüllen das er Hartzer ist....äh H4ler und kein Konto hat. In vielen Supermärkten kannst du ja auch Geld abheben. Vermutlich geht das dann ja auch über eine Karte. Diese könnte man diskret designen.
Benutzeravatar
Misterfritz
Beiträge: 2459
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Wohnort: badisch sibirien

Re: Arbeitslose sollen demnächst Geld im Supermarkt bekommen

Beitragvon Misterfritz » So 12. Nov 2017, 11:30

Olympus hat geschrieben:(12 Nov 2017, 11:27)

Naja, er muss ja nicht in der Gegend rumbrüllen das er Hartzer ist....äh H4ler und kein Konto hat. In vielen Supermärkten kannst du ja auch Geld abheben. Vermutlich geht das dann ja auch über eine Karte. Diese könnte man diskret designen.
Nein,
man muss sich einen Barcode beim Amt ausdrucken lassen - der wird sicherlich nicht diskret sein - und kann den dann an der Kasse abgeben, um Geld zu bekommen.
Olympus
Beiträge: 1301
Registriert: So 16. Jul 2017, 09:03

Re: Arbeitslose sollen demnächst Geld im Supermarkt bekommen

Beitragvon Olympus » So 12. Nov 2017, 11:42

Misterfritz hat geschrieben:(12 Nov 2017, 11:30)

Nein,
man muss sich einen Barcode beim Amt ausdrucken lassen - der wird sicherlich nicht diskret sein - und kann den dann an der Kasse abgeben, um Geld zu bekommen.

Naja, dann hatte man halt ein paar Pfandflaschen mehr.
Das ist eventl. nicht so toll überlegt. Ne Art Prepaid über die Sparkasse wäre da klüger. Allerdings spart das dann wohl wieder kein Geld mehr ein.
Dann hilft nur ganz früh als erster an der Kasse zu stehen oder Abends als letzter, wenn es einem zu peinlich ist.

Zurück zu „10. Sozialpolitik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast