Tauber und Minijobs und Rente

In diesem Forum werden Themen rund um die sozialen Sicherungsysteme diskutiert.
Krankenversicherung, Arbeitslosenversicherung, Arbeitslosengeld 2 (HartzIV), Rentenversicherung, Sozialgesetzbuch.

Moderator: Moderatoren Forum 1

Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 34835
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Tauber und Minijobs und Rente

Beitragvon Realist2014 » So 13. Aug 2017, 16:18

Orwellhatterecht hat geschrieben:(13 Aug 2017, 17:13)

Ich könnte Sie Dir "googeln", allerdings sehe ich keinesfalls ein, Dir die Arbeit abzunehmen, die Du getrost selbst erledigen kannst. n.



es gibt und gab keine Änderungskündigungen zur Umwandlung von Vollzeit in Teilzeit gegen den Willen der AN.

Sonnst könntest du ja EINE einzige Quelle nennen

kannst du nicht


was es gibt, sind Trends zur flexibleren Arbeitszeiten im Einzelhandel- - weil es die KUNDEN so wollen...
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Orwellhatterecht
Beiträge: 4492
Registriert: Mo 16. Feb 2015, 17:06

Re: Tauber und Minijobs und Rente

Beitragvon Orwellhatterecht » So 13. Aug 2017, 19:38

Realist2014 hat geschrieben:(13 Aug 2017, 16:57)

in "stellenanzeigen.de" werden für OWL ca 3000 Vollzeitstellen offeriert...


Du verlangst von anderen stets und nach Möglichkeit sogar doppelte und dreifache Beweisführung für Behauptungen oder Feststellungen in ihren Postings. Selber scheinen Dich allerdings Nachweise Deiner Behauptungen nicht weiter zu interessieren und wenn Du es tatsächlich einmal tust, dann sind es "alternative Fakten", wie Deine vorstehende Behauptung. . Du misst hier also nicht nur stets mit zweierlei Mass, Du stellst obendrein auch noch stets Zahlen in den Raum, die oftmals nicht nur hinken, sondern schlicht und ergreifend von der Wahrheit so weit entfernt sind, wie die Erde von der Sonne. Es gibt dafür den neudeutschen Fachausdruck, "alternative Fakten".

Deine Behauptung, es gebe in OWL ca. 3.000 Stellenangebote für Vollzeitkräfte in "Stellenanzeigen.de" ist so ein "alternatives Faktum", wovon sich jeder überzeugen kann, also auch Du. Unter "Stellenanzeigen.de, Nordrhein-Westfalen" werden heute exakt 2.294 Stellen insgesamt angeboten, Du kannst Dir die Mühe machen, und sie nach Vollzeit, Teilzeit und Minijobs trennen, dann sind es entsprechend weniger Vollzeitstellen

OWL mit Regierungssitz in Detmold ist einer von 5 Regierungsbezirken in NRW mit ca. 2 Mill.Einwohnern. Nun möchte ich zwar Deine Rechenkünste nicht überfordern, doch vielleicht kannst Du ja feststellen, wie wenige der 2.294 Stellen von Gesamt NRW auf OWL entfallen. Wenn Du das schaffst, wirst Du sicherlich auch noch feststellen können, wie viele bzw. wie wenige davon Vollzeitstellen sind, die angeboten werden. Keine Sorge, über 2.294 wirst Du auch dann schon nicht kommen, selbst wenn in den anderen 4 Reg.Bezirken kein einziges Stellenangebot vorliegen sollte...

Unterstell also bitte nicht immer anderen hier, sie würden die Unwahrheit verbreiten, gehe selbst einfach zunächst einmal mit dem "guten Beispiel" voran. Du schaffst das schon, entscheidend dazu ist allein Dein Wille!
Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen!“
(Friedrich Schiller)
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 34835
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Tauber und Minijobs und Rente

Beitragvon Realist2014 » So 13. Aug 2017, 19:57

Orwellhatterecht hat geschrieben:(13 Aug 2017, 20:38)

Du verlangst von anderen stets und nach Möglichkeit sogar doppelte und dreifache Beweisführung für Behauptungen oder Feststellungen in ihren Postings. Selber scheinen Dich allerdings Nachweise Deiner Behauptungen nicht weiter zu interessieren und wenn Du es tatsächlich einmal tust, dann sind es "alternative Fakten", wie Deine vorstehende Behauptung. . Du misst hier also nicht nur stets mit zweierlei Mass, Du stellst obendrein auch noch stets Zahlen in den Raum, die oftmals nicht nur hinken, sondern schlicht und ergreifend von der Wahrheit so weit entfernt sind, wie die Erde von der Sonne. Es gibt dafür den neudeutschen Fachausdruck, "alternative Fakten".

Deine Behauptung, es gebe in OWL ca. 3.000 Stellenangebote für Vollzeitkräfte in "Stellenanzeigen.de" ist so ein "alternatives Faktum", wovon sich jeder überzeugen kann, also auch Du. Unter "Stellenanzeigen.de, Nordrhein-Westfalen" werden heute exakt 2.294 Stellen insgesamt angeboten, Du kannst Dir die Mühe machen, und sie nach Vollzeit, Teilzeit und Minijobs trennen, dann sind es entsprechend weniger Vollzeitstellen

OWL mit Regierungssitz in Detmold ist einer von 5 Regierungsbezirken in NRW mit ca. 2 Mill.Einwohnern. Nun möchte ich zwar Deine Rechenkünste nicht überfordern, doch vielleicht kannst Du ja feststellen, wie wenige der 2.294 Stellen von Gesamt NRW auf OWL entfallen. Wenn Du das schaffst, wirst Du sicherlich auch noch feststellen können, wie viele bzw. wie wenige davon Vollzeitstellen sind, die angeboten werden. Keine Sorge, über 2.294 wirst Du auch dann schon nicht kommen, selbst wenn in den anderen 4 Reg.Bezirken kein einziges Stellenangebot vorliegen sollte...

Unterstell also bitte nicht immer anderen hier, sie würden die Unwahrheit verbreiten, gehe selbst einfach zunächst einmal mit dem "guten Beispiel" voran. Du schaffst das schon, entscheidend dazu ist allein Dein Wille!


öhm

Stellenanzeigen.de ist EINE von VIELEN Portalen....

nur als Beispiel...

in ganz D sind es mehr als 1 Mio Vollzeitstellen, die zu besetzen sind...


Umziehen wäre daher auch eine Option...
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Boracay
Beiträge: 3368
Registriert: So 30. Dez 2012, 23:26

Re: Tauber und Minijobs und Rente

Beitragvon Boracay » So 13. Aug 2017, 20:00

Orwellhatterecht hat geschrieben:(13 Aug 2017, 20:38)

Du verlangst von anderen stets und nach Möglichkeit sogar doppelte und dreifache Beweisführung für Behauptungen oder Feststellungen in ihren Postings. Selber scheinen Dich allerdings Nachweise Deiner Behauptungen nicht weiter zu interessieren und wenn Du es tatsächlich einmal tust, dann sind es "alternative Fakten", wie Deine vorstehende Behauptung. . Du misst hier also nicht nur stets mit zweierlei Mass, Du stellst obendrein auch noch stets Zahlen in den Raum, die oftmals nicht nur hinken, sondern schlicht und ergreifend von der Wahrheit so weit entfernt sind, wie die Erde von der Sonne. Es gibt dafür den neudeutschen Fachausdruck, "alternative Fakten".

Deine Behauptung, es gebe in OWL ca. 3.000 Stellenangebote für Vollzeitkräfte in "Stellenanzeigen.de" ist so ein "alternatives Faktum", wovon sich jeder überzeugen kann, also auch Du. Unter "Stellenanzeigen.de, Nordrhein-Westfalen" werden heute exakt 2.294 Stellen insgesamt angeboten, Du kannst Dir die Mühe machen, und sie nach Vollzeit, Teilzeit und Minijobs trennen, dann sind es entsprechend weniger Vollzeitstellen

OWL mit Regierungssitz in Detmold ist einer von 5 Regierungsbezirken in NRW mit ca. 2 Mill.Einwohnern. Nun möchte ich zwar Deine Rechenkünste nicht überfordern, doch vielleicht kannst Du ja feststellen, wie wenige der 2.294 Stellen von Gesamt NRW auf OWL entfallen. Wenn Du das schaffst, wirst Du sicherlich auch noch feststellen können, wie viele bzw. wie wenige davon Vollzeitstellen sind, die angeboten werden. Keine Sorge, über 2.294 wirst Du auch dann schon nicht kommen, selbst wenn in den anderen 4 Reg.Bezirken kein einziges Stellenangebot vorliegen sollte...

Unterstell also bitte nicht immer anderen hier, sie würden die Unwahrheit verbreiten, gehe selbst einfach zunächst einmal mit dem "guten Beispiel" voran. Du schaffst das schon, entscheidend dazu ist allein Dein Wille!


Du willst also allen ernstes behaupten dass es als Deutscher möglich ist heute noch arbeitslos zu sein?? Ich will dir helfen - nein, das ist unmöglich. [Mod: editiert] bekommt heute problemlos einen Job. Wer keinen hat ist entweder Übergangsarbeitslos [Mod: editiert]




Ergänzung Mod: Noch ein einziges Posting in dieser Art im WiFo ...
...und es wird eine Sanktion erfolgen.
Zuletzt geändert von Skull am So 13. Aug 2017, 20:31, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Hetze entfernt
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 9882
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Tauber und Minijobs und Rente

Beitragvon Nomen Nescio » So 13. Aug 2017, 21:15

Boracay hat geschrieben:(13 Aug 2017, 21:00)

Du willst also allen ernstes behaupten dass es als Deutscher möglich ist heute noch arbeitslos zu sein?? Ich will dir helfen - nein, das ist unmöglich.

natürlich ist es möglich. menschen die »zu alt« sind; die zu wenig ausgebildet sind; zu oft krank; you name it. da bleibt immer eine restgruppe.
das meist sind aber stigmatisiert menschen die schon zu lange arbeitslos sind, vermute ich.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Boracay
Beiträge: 3368
Registriert: So 30. Dez 2012, 23:26

Re: Tauber und Minijobs und Rente

Beitragvon Boracay » So 13. Aug 2017, 22:06

Nomen Nescio hat geschrieben:(13 Aug 2017, 22:15)

natürlich ist es möglich. menschen die »zu alt« sind; die zu wenig ausgebildet sind; zu oft krank; you name it. da bleibt immer eine restgruppe.
das meist sind aber stigmatisiert menschen die schon zu lange arbeitslos sind, vermute ich.


Es sind meist [Mod: editiert]

Sich aber hinzustellen und zu behaupten Arbeitslosigkeit wäre ein Massenphänomen und sowieso würden alle ausgebeutet ist einfach komplett daneben.
Odin1506
Beiträge: 1714
Registriert: Mi 16. Jul 2014, 20:45
Benutzertitel: Mensch
Wohnort: Auf dieser Welt

Re: Tauber und Minijobs und Rente

Beitragvon Odin1506 » So 13. Aug 2017, 22:08

Boracay hat geschrieben:(13 Aug 2017, 23:06)

Es sind meist [Mod: editiert]

Sich aber hinzustellen und zu behaupten Arbeitslosigkeit wäre ein Massenphänomen und sowieso würden alle ausgebeutet ist einfach komplett daneben.


Hast du für die Behauptung eine zuverlässige Quelle, oder ist diese Behauptung wiedermal haltlos?
Zuletzt geändert von Skull am So 13. Aug 2017, 22:27, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Folgezitat
Ich bin keine Signatur, ich putze hier nur!!! :p
Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 15248
Registriert: Do 12. Apr 2012, 21:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Tauber und Minijobs und Rente

Beitragvon Skull » So 13. Aug 2017, 22:23

Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 9882
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Tauber und Minijobs und Rente

Beitragvon Nomen Nescio » So 13. Aug 2017, 22:24

Odin1506 hat geschrieben:(13 Aug 2017, 23:08)

Hast du für die Behauptung eine zuverlässige Quelle, oder ist diese Behauptung wiedermal haltlos?

du warst eher als ich. :thumbup:
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 9882
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Tauber und Minijobs und Rente

Beitragvon Nomen Nescio » So 13. Aug 2017, 22:25

Boracay hat geschrieben:(13 Aug 2017, 23:06)

Sich aber hinzustellen und zu behaupten Arbeitslosigkeit wäre ein Massenphänomen und sowieso würden alle ausgebeutet ist einfach komplett daneben.

habe ich das denn geschrieben ?
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Orwellhatterecht
Beiträge: 4492
Registriert: Mo 16. Feb 2015, 17:06

Re: Tauber und Minijobs und Rente

Beitragvon Orwellhatterecht » So 13. Aug 2017, 22:26

Realist2014 hat geschrieben:(13 Aug 2017, 20:57)

öhm

Stellenanzeigen.de ist EINE von VIELEN Portalen....

nur als Beispiel...

in ganz D sind es mehr als 1 Mio Vollzeitstellen, die zu besetzen sind...


Umziehen wäre daher auch eine Option...



Keine Ausrede, es ging exakt um das von Dir angegebene Portal, Du hast sogar behauptet, die ca. 3000 V o l l zeitstellen würden dort in OWL angeboten, aus dieser Nummer lasse ich Dich nicht mehr heraus !
Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen!“
(Friedrich Schiller)
Odin1506
Beiträge: 1714
Registriert: Mi 16. Jul 2014, 20:45
Benutzertitel: Mensch
Wohnort: Auf dieser Welt

Re: Tauber und Minijobs und Rente

Beitragvon Odin1506 » So 13. Aug 2017, 22:41



Danke für den Link, der ist sehr aufschlussreich.
Ich bin keine Signatur, ich putze hier nur!!! :p
Odin1506
Beiträge: 1714
Registriert: Mi 16. Jul 2014, 20:45
Benutzertitel: Mensch
Wohnort: Auf dieser Welt

Re: Tauber und Minijobs und Rente

Beitragvon Odin1506 » So 13. Aug 2017, 22:42

Nomen Nescio hat geschrieben:(13 Aug 2017, 23:24)

du warst eher als ich. :thumbup:


Sry, ich kann aber diese Hetze gegen Hilfsbedürftige nun garnicht leiden. Und dabei ist es mir egal aus welchen Grund diese Menschen hilfbedürftig geworden sind.
Ich bin keine Signatur, ich putze hier nur!!! :p
Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 15248
Registriert: Do 12. Apr 2012, 21:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Tauber und Minijobs und Rente

Beitragvon Skull » So 13. Aug 2017, 22:51

Odin1506 hat geschrieben:(13 Aug 2017, 23:42)

Sry, ich kann aber diese Hetze gegen Hilfsbedürftige nun garnicht leiden.
Und dabei ist es mir egal aus welchen Grund diese Menschen hilfbedürftig geworden sind.

Guten Abend,
ich bitte das jetzt nicht weiter zu vertiefen.

viewtopic.php?p=3971574#p3971574

Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 34835
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Tauber und Minijobs und Rente

Beitragvon Realist2014 » Di 15. Aug 2017, 21:11

Odin1506 hat geschrieben:(13 Aug 2017, 23:42)

Sry, ich kann aber diese Hetze gegen Hilfsbedürftige nun garnicht leiden. Und dabei ist es mir egal aus welchen Grund diese Menschen hilfbedürftig geworden sind.


"hilfsbedürftig" sind Kranke, Behinderte, Kinder...

aber nicht arbeitsfähige Erwachsene, die dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen

die sind meist aufgrund mangelnder Kompetenzen unfähig, ihren Lebensunterhalt selber zu erwirtschaften

daher bekommen sie gegen eine Mitwirkungspflicht ALG II...

diese faktische Differenzierung ist mehr als notwendig
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Boracay
Beiträge: 3368
Registriert: So 30. Dez 2012, 23:26

Re: Tauber und Minijobs und Rente

Beitragvon Boracay » Mi 16. Aug 2017, 08:44

Odin1506 hat geschrieben:(13 Aug 2017, 23:42)

Sry, ich kann aber diese Hetze gegen Hilfsbedürftige nun garnicht leiden.


Die Frage ist eher ob die "Hilfsbedürftigen" wirklich hilfsbedürftig sind. Es kann sich kein 30jähriger hinstellen und behaupten er finde keinen Job, das ist unmöglich.

Nur haben eben viele keinen Bock, arbeiten schwarz, [Mod: Hetze entfernt]

Bei letzteren ist mir eben nicht egal "warum diese Hilfsbedürftig sind", [Mod: Hetze entfernt]

Zurück zu „10. Sozialpolitik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste