Die Sozialkosten explodieren – und niemand handelt

In diesem Forum werden Themen rund um die sozialen Sicherungsysteme diskutiert.
Krankenversicherung, Arbeitslosenversicherung, Arbeitslosengeld 2 (HartzIV), Rentenversicherung, Sozialgesetzbuch.

Moderator: Moderatoren Forum 1

Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38515
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Die Sozialkosten explodieren – und niemand handelt

Beitragvon Realist2014 » Fr 10. Aug 2018, 18:14

jack000 hat geschrieben:(10 Aug 2018, 18:37)


Es ist eine monatliche Anlage bei der Allianz die von meinem AG angeboten wird. Die Hälfte davon spare ich durch wegfallende Steuern und Sozialabgaben, nur wirkt sich das auch negativ für die gesetzliche Rente und Arbeitslosengeld 1 aus.



DU hast aber KEINEN Vertrag mit der Allianz..

sondern NUR mit deinem AG...

das ist dir schon klar?

Ist das eine Zusage für einen festen Betrag ( Summe) bei Rentenbeginn- oder eine feste monatliche Rente?
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27136
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Die Sozialkosten explodieren – und niemand handelt

Beitragvon jack000 » Fr 10. Aug 2018, 18:23

Realist2014 hat geschrieben:(10 Aug 2018, 19:14)

DU hast aber KEINEN Vertrag mit der Allianz..

Oben rechts auf dem Papier ist das Logo der Allianz und ich habe das mit einem Allianz-Vertreter besprochen und ein Allianz Dokument unterschrieben. M.E. waren das eher Bedingungen die mein AG zuvor mit der Allianz vereinbart hat.

Ist das eine Zusage für einen festen Betrag ( Summe) bei Rentenbeginn- oder eine feste monatliche Rente

Sowohl als auch. Je nach Alter kann ich mir einen Betrag oder eine Rente auszahlen lassen. Ab dem Alter von 63 (Nur wird es dann geringer als bei den vorgesehenen 67 Jahren).
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38515
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Die Sozialkosten explodieren – und niemand handelt

Beitragvon Realist2014 » Fr 10. Aug 2018, 18:35

jack000 hat geschrieben:(10 Aug 2018, 19:23)

Oben rechts auf dem Papier ist das Logo der Allianz und ich habe das mit einem Allianz-Vertreter besprochen und ein Allianz Dokument unterschrieben. M.E. waren das eher Bedingungen die mein AG zuvor mit der Allianz vereinbart hat.



sicher. Trotzdem ist das eine Zusage deines AG ( an dich) - und NICHT der Allianz..( das ist nur die Rückdeckung für deinen AG...)


Sowohl als auch. Je nach Alter kann ich mir einen Betrag oder eine Rente auszahlen lassen. Ab dem Alter von 63 (Nur wird es dann geringer als bei den vorgesehenen 67 Jahren).


und welcher Verzinsung entspricht diese Zusage?
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 18817
Registriert: Do 12. Apr 2012, 21:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Die Sozialkosten explodieren – und niemand handelt

Beitragvon Skull » Fr 10. Aug 2018, 18:39

Skull hat geschrieben:(10 Aug 2018, 08:16)

Desweiteren rate ich dringend davon ab, diesen Thread im WiFo zu einem allgemeinen Hetzstrang zu entwickeln.

Eine Diskussion zu existierenden Problemen steht nichts im Wege,
das einseitige Fokussieren mit dem Füllen von hetzerischen Beiträgen werde ich hier nicht dulden.

Guten Abend,

somit Beiträge von jack000 und Positiv Denkender in die Ablage...entsorgt.

Ausserdem ist dieses kein Geld-Anlage oder DAX Thread. Dafür gibt es andere Threads.
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Boracay
Beiträge: 3976
Registriert: So 30. Dez 2012, 23:26

Re: Die Sozialkosten explodieren – und niemand handelt

Beitragvon Boracay » Sa 11. Aug 2018, 07:41

Realist2014 hat geschrieben:(10 Aug 2018, 18:24)

Riester mit ETF?

wer bietet das an?


Fairr.de
Boracay
Beiträge: 3976
Registriert: So 30. Dez 2012, 23:26

Re: Die Sozialkosten explodieren – und niemand handelt

Beitragvon Boracay » Sa 11. Aug 2018, 07:45

jack000 hat geschrieben:(10 Aug 2018, 18:37)
Es ist eine monatliche Anlage bei der Allianz die von meinem AG angeboten wird. Die Hälfte davon spare ich durch wegfallende Steuern und Sozialabgaben, nur wirkt sich das auch negativ für die gesetzliche Rente und Arbeitslosengeld 1 aus.


Entgeldumwandlung sollte man nur machen wenn man über der BBG der RV verdient. Du musst im Alter darauf zudem noch Steuern und KV zahlen. Bei alten Verträgen haben Arbeitgeber noch nicht mal die gesparten SV Abgaben an den Versicherten weiter gegeben, das macht das ganze zum totalen Verlustgeschäft.
Boracay
Beiträge: 3976
Registriert: So 30. Dez 2012, 23:26

Re: Die Sozialkosten explodieren – und niemand handelt

Beitragvon Boracay » Sa 11. Aug 2018, 07:46

jack000 hat geschrieben:(10 Aug 2018, 19:23)

Oben rechts auf dem Papier ist das Logo der Allianz und ich habe das mit einem Allianz-Vertreter besprochen und ein Allianz Dokument unterschrieben. M.E. waren das eher Bedingungen die mein AG zuvor mit der Allianz vereinbart hat.


Nein - das ist nicht dein Vertrag und du kannst ihn auch nicht auf der Seite von Allianz Online anzeigen lassen, da der Vertragspartner der Arbeitgeber ist.
Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 18817
Registriert: Do 12. Apr 2012, 21:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Die Sozialkosten explodieren – und niemand handelt

Beitragvon Skull » Sa 11. Aug 2018, 14:39

Guten Tag,

ein weiterer Beitrag von Positiv Denkender ... in die Ablage verschoben.
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38515
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Die Sozialkosten explodieren – und niemand handelt

Beitragvon Realist2014 » Sa 11. Aug 2018, 19:16

Boracay hat geschrieben:(11 Aug 2018, 08:41)

Fairr.de



cool :thumbup:
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38515
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Die Sozialkosten explodieren – und niemand handelt

Beitragvon Realist2014 » Sa 11. Aug 2018, 19:16

Boracay hat geschrieben:(11 Aug 2018, 08:45)

Entgeldumwandlung sollte man nur machen wenn man über der BBG der RV verdient. Du musst im Alter darauf zudem noch Steuern und KV zahlen. .


KV nicht, wenn du in der PKV bist
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 7080
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Die Sozialkosten explodieren – und niemand handelt

Beitragvon Bielefeld09 » Sa 11. Aug 2018, 21:02

Realist2014 hat geschrieben:(11 Aug 2018, 20:16)

KV nicht, wenn du in der PKV bist

Nöö, bei euch braucht keiner zu handeln.
Luxusprobleme.
Ist es nicht toll, das ich alles positiv bestärke.
Mods wollen das hier so!
Sorry Mods, es ist nie persönlich gemeint. Ihr habt immer recht. Sorry :( :p
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38515
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Die Sozialkosten explodieren – und niemand handelt

Beitragvon Realist2014 » Sa 11. Aug 2018, 21:04

Bielefeld09 hat geschrieben:(11 Aug 2018, 22:02)

Nöö, bei euch braucht keiner zu handeln.
Luxusprobleme.
Ist es nicht toll, das ich alles positiv bestärke.
Mods wollen das hier so!


was stört dich an meiner Klarstellung der Rechtslage?
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 7080
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Die Sozialkosten explodieren – und niemand handelt

Beitragvon Bielefeld09 » Sa 11. Aug 2018, 21:18

Realist2014 hat geschrieben:(11 Aug 2018, 22:04)

was stört dich an meiner Klarstellung der Rechtslage?

Nichts,
wie schön das du betrübliches,
so gelassen aussprichst!
Nur was haben private Versicherungen mit Sozialkosten zu tun?
Möglicherweise der falsche Themenstrang,
oder auch nicht?
Sorry Mods, es ist nie persönlich gemeint. Ihr habt immer recht. Sorry :( :p
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38515
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Die Sozialkosten explodieren – und niemand handelt

Beitragvon Realist2014 » Sa 11. Aug 2018, 21:20

Bielefeld09 hat geschrieben:(11 Aug 2018, 22:18)

Nichts,
wie schön das du betrübliches,
so gelassen aussprichst!
Nur was haben private Versicherungen mit Sozialkosten zu tun?
Möglicherweise der falsche Themenstrang,
oder auch nicht?


die Ausgaben der PKV sind Teil der "Sozialkosten"...

und was ist dran "betrüblich"?
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 7080
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Die Sozialkosten explodieren – und niemand handelt

Beitragvon Bielefeld09 » Sa 11. Aug 2018, 21:33

Realist2014 hat geschrieben:(11 Aug 2018, 22:20)

die Ausgaben der PKV sind Teil der "Sozialkosten"...

und was ist dran "betrüblich"?

Aber PKV sind nicht daran schuld,
das unser Sozialssystem den Bach runtergeht?
Nöö, die bezahlen nur mehr!
Meinst du, AOK Patienten merken das nicht?
Wie schräg muss man eigentlich drauf sein?
Soziallasten sind nun mal gemeinschaftliche Kosten.
Aber die haben wir alle zu tragen.
Sorry Mods, es ist nie persönlich gemeint. Ihr habt immer recht. Sorry :( :p
Benutzeravatar
Misterfritz
Moderator
Beiträge: 4566
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: Die Sozialkosten explodieren – und niemand handelt

Beitragvon Misterfritz » Sa 11. Aug 2018, 21:36

Bielefeld09 hat geschrieben:(11 Aug 2018, 22:33)

Aber PKV sind nicht daran schuld,
das unser Sozialssystem den Bach runtergeht?
Nöö, die bezahlen nur mehr!
Meinst du, AOK Patienten merken das nicht?
Wie schräg muss man eigentlich drauf sein?
Soziallasten sind nun mal gemeinschaftliche Kosten.
Aber die haben wir alle zu tragen.
Unser Sozialsystem geht den Bach runter?
Und nein, die PKVs sind daran kaum Schuld. Sxhliesslich umfasst unser Sozialsystem erheblich mehr als KV.
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 7080
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Die Sozialkosten explodieren – und niemand handelt

Beitragvon Bielefeld09 » Sa 11. Aug 2018, 21:54

Misterfritz hat geschrieben:(11 Aug 2018, 22:36)

Unser Sozialsystem geht den Bach runter?
Und nein, die PKVs sind daran kaum Schuld. Sxhliesslich umfasst unser Sozialsystem erheblich mehr als KV.

Schön, du hast es eben nochmals beschrieben!
Sorry Mods, es ist nie persönlich gemeint. Ihr habt immer recht. Sorry :( :p
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38515
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Die Sozialkosten explodieren – und niemand handelt

Beitragvon Realist2014 » Sa 11. Aug 2018, 21:56

Bielefeld09 hat geschrieben:(11 Aug 2018, 22:33)

Aber PKV sind nicht daran schuld,
das unser Sozialssystem den Bach runtergeht?
Nöö, die bezahlen nur mehr!
Meinst du, AOK Patienten merken das nicht?
Wie schräg muss man eigentlich drauf sein?
Soziallasten sind nun mal gemeinschaftliche Kosten.
Aber die haben wir alle zu tragen.


die PKV gibt es länger als die PKV

und die wird auch bleiben

was ist daran nun "schräg"?
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Misterfritz
Moderator
Beiträge: 4566
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: Die Sozialkosten explodieren – und niemand handelt

Beitragvon Misterfritz » Sa 11. Aug 2018, 21:59

Realist2014 hat geschrieben:(11 Aug 2018, 22:56)

die PKV gibt es länger als die PKV
Was immer Du uns damit sagen willst :D
Boracay
Beiträge: 3976
Registriert: So 30. Dez 2012, 23:26

Re: Die Sozialkosten explodieren – und niemand handelt

Beitragvon Boracay » So 12. Aug 2018, 07:44

Realist2014 hat geschrieben:(11 Aug 2018, 20:16)

cool :thumbup:


Problem: je näher die Rente rückt desto mehr wird in Anleihen umgeschichtet. Daher kann man bei Fairr das Renteneintrittsalter auf 83 Jahre hoch setzten (kannst du kurz vor dem echten Eintrittsalter wieder ändern) so dass du wirklich Aktien ETFs als Altersvorsorge hast und keine Anleihen ohne Zins.

Zurück zu „10. Sozialpolitik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste