Geringverdiener gelten nix!

In diesem Forum werden Themen rund um die sozialen Sicherungsysteme diskutiert.
Krankenversicherung, Arbeitslosenversicherung, Arbeitslosengeld 2 (HartzIV), Rentenversicherung, Sozialgesetzbuch.

Moderator: Moderatoren Forum 1

Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 4280
Registriert: Do 29. Sep 2016, 14:33

Re: Geringverdiener gelten nix!

Beitragvon Selina » Do 5. Jan 2017, 18:54

Realist2014 hat geschrieben:(05 Jan 2017, 18:35)

es ging um DEUTSCHLAND

und da ist es so- wie ich es beschrieben habe

was hat DAS:

"er Forscher von der London School of Economics and Political Science hatte gemeinsam mit Kollegen eine Befragung von 14.000 US-amerikanischen Jugendlichen aus den Jahren 2001 und 2002 ausgewertet. Darin ging es auch um die eigene Religiosität. Die Befragten konnten wählen zwischen "überhaupt nicht religiös", "leicht religiös", "gemäßigt religiös" und "sehr religiös". Die Gruppe der Nichtreligiösen hatte mit 103 den höchsten Intelligenzquotienten, die Strenggläubigen kamen auf einen mittleren IQ von 97 - das ist ein minimaler, aber nachweisbarer Unterschied. Ein IQ von 100 entspricht der durchschnittlichen Intelligenz der gesamten Bevölkerung.

In der National Longitudinal Study of Adolescent Health, deren Daten die Londoner Forscher nutzten, wurde auch nach der politischen Überzeugung der Jugendlichen gefragt. Jene, die sich als "very liberal" einstuften, was im Deutschen einer linken und linksliberalen Haltung entspricht, erreichten einen IQ von 106. Wer sich als "sehr konservativ" charakterisierte, hatte hingegen nur einen IQ von 95, schreiben die Forscher im Fachblatt "Social Psychology Quarterly""


mit FDP und Linkspartei zu tun?

richtig NICHTS


Du mit deinem Deutschland :D Das ist überall so: Die Linken sind im Schnitt intelligenter als die Konservativen :D Wenn man dann zum IQ noch den EQ hinzunimmt, also die emotionale Intelligenz, für die du ebenfalls nette kostenlose Tests im Netz findest, dann wird das Ergebnis ganz sicher noch ungünstiger für die Konservativen ausfallen :D :D :D
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 34832
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Geringverdiener gelten nix!

Beitragvon Realist2014 » Do 5. Jan 2017, 18:59

Selina hat geschrieben:(05 Jan 2017, 18:54)

Du mit deinem Deutschland :D Das ist überall so: Die Linken sind im Schnitt intelligenter als die Konservativen :D Wenn man dann zum IQ noch den EQ hinzunimmt, also die emotionale Intelligenz, für die du ebenfalls nette kostenlose Tests im Netz findest, dann wird das Ergebnis ganz sicher noch ungünstiger für die Konservativen ausfallen :D :D :D


Deswegen hocken die auch im "ökonomischen Keller " und schreien aufgrund ihrer wahnsinnigen Intelligenz nach einem höheren Mindestlohn....

Die Konservativen brauchen den aber nicht- die haben einfach die nötigen Kompetenzen für einen höheren Lohn

lass stecken

lies einfach meine Signatur

die beschreibt da Ganze am Besten... :D
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
twilight
Beiträge: 630
Registriert: Mo 31. Okt 2016, 16:05
Wohnort: West-EU

Re: Geringverdiener gelten nix!

Beitragvon twilight » Fr 6. Jan 2017, 00:26

Selina hat geschrieben:(05 Jan 2017, 18:54)

Du mit deinem Deutschland :D Das ist überall so: Die Linken sind im Schnitt intelligenter als die Konservativen :D Wenn man dann zum IQ noch den EQ hinzunimmt, also die emotionale Intelligenz, für die du ebenfalls nette kostenlose Tests im Netz findest, dann wird das Ergebnis ganz sicher noch ungünstiger für die Konservativen ausfallen :D :D :D

Einen Linken in den USA mit einem Linken in Deutschland zu vergleichen ist Schwachsinn, einfach mal das Parteiensystem dort anschauen. :D
Fazer
Beiträge: 3967
Registriert: Mi 21. Okt 2015, 09:40

Re: Geringverdiener gelten nix!

Beitragvon Fazer » Fr 6. Jan 2017, 00:47

Selina hat geschrieben:(05 Jan 2017, 18:54)

Du mit deinem Deutschland :D Das ist überall so: Die Linken sind im Schnitt intelligenter als die Konservativen :D Wenn man dann zum IQ noch den EQ hinzunimmt, also die emotionale Intelligenz, für die du ebenfalls nette kostenlose Tests im Netz findest, dann wird das Ergebnis ganz sicher noch ungünstiger für die Konservativen ausfallen :D :D :D


Du vertust dich da. Männer sind im Schnitt intelligenter als die Frauen. Deswegen sind sie in Politik und Wirtschaft auch überall in den Führungspositionen und bestimmen wo die Richtung hingeht.
Freiheit bedeutet Verantwortung; das ist der Grund, weshalb sich die meisten vor ihr fürchten. (George Bernard Shaw)
Fazer
Beiträge: 3967
Registriert: Mi 21. Okt 2015, 09:40

Re: Geringverdiener gelten nix!

Beitragvon Fazer » Fr 6. Jan 2017, 01:19

syna hat geschrieben:(05 Jan 2017, 14:41)



Was auf jeden Fall - durch die verlinkte Studie über die Responsivität - belegt ist, ist dass
der Einfluss der Unterschicht in den letzten 20 Jahren stark abgenommen hat. Genauso
wie ja auch die soziale Spaltung zugenommen hat.

Auf Seite 43 ist das grafisch dargestellt (Abbildung 4-14):


Eben nicht. Aber du gehst wohl davon aus, dass sich hier niemand die Mühe macht, deine unsinnigen Behauptungen nachzuverfolgen.

Es heisst in dem Bericht ganz klar:

"Keine der Analysen legt nahe, dass es zwischen 1998 und 2013 große Unterschiede in der Responsivität gab." - Seite 42 des Berichts.

Im übrigen würde mich bei der Untersuchung mal im einzelnen interessieren, wie z.B. die Ergebnisse/Responsivität bezüglich solcher Fragen wie "soll eine Homo Ehe erlaubt werden". "Sollen Frauenquoten eingeführt werden" sich darstellen. Die linksgrünen Beamten, die ja laut dem Bericht besonders viel Einfluss haben, scheinen mir da in den letzten 20 Jahren ziemlich viel gegen den Willen der Bevölkerung durchgesetzt zu haben.
Freiheit bedeutet Verantwortung; das ist der Grund, weshalb sich die meisten vor ihr fürchten. (George Bernard Shaw)
Positiv Denkender
Beiträge: 2379
Registriert: Sa 16. Apr 2016, 16:51

Re: Geringverdiener gelten nix!

Beitragvon Positiv Denkender » Fr 6. Jan 2017, 18:46

Odin1506 hat geschrieben:(04 Jan 2017, 14:06)

Warum hat es für mich juristische Konsequenzen wenn ich schreibe, dass einer Meinung nach Ulli Hoeneß und Franz Beckenbauer Lügner und Betrüger sind?


Sind sie das ?oder behauptest du das lediglich . So wichtig bist du für niemanden, dass der sich mit deinen Beschimpfungen auseinander setzen würde.
Leute wie dich lässt man halt schnaufen. Wenn die beiden Personen jeden Spinner anzeigen würden der ihnen so etwas unterstellt hätten die viel zu tun.
Hoeneß hat Spekulationsgewinne nicht korrekt angeben (keine alte Frau ausgeraubt ) dafür wurde t er nach deutschen Gesetzen verurteilt.
Seine Steuerschuld hat er beglichen .Beckenbauer wurde nichts aber auch gar nichts nachgewiesen . Wenn sollte er denn betrogen haben ?
Dich persönlich ?Wenn ja würde ich ihn an deiner Stelle verklagen.
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 5329
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 12:18

Re: Geringverdiener gelten nix!

Beitragvon firlefanz11 » Fr 6. Jan 2017, 19:03

Selina hat geschrieben:(05 Jan 2017, 18:54)
Das ist überall so: Die Linken sind im Schnitt intelligenter als die Konservativen ...

:D :D :D Siehtman ja and der Wqagenknecht... :thumbup: Und deshalb sinds auch die Linken, die überall nur im Niedriglohnsektor rumwurschteln... :thumbup:
Abchecker
Beiträge: 37
Registriert: So 6. Nov 2016, 20:06

Re: Geringverdiener gelten nix!

Beitragvon Abchecker » So 15. Jan 2017, 21:06

Selina hat geschrieben:(05 Jan 2017, 18:54)

Du mit deinem Deutschland :D Das ist überall so: Die Linken sind im Schnitt intelligenter als die Konservativen


Sicherlich und wenn Wagenknecht und co hier das sagen hätten, wäre die Niedriglohnschicht nicht besser dran, Sie würden eher die Jobs verlieren, weil wenn da eine Linke kommt einem Konzernchef dies und jenes Aufdrücken will, dann wird der sehr schnell seine Produktion in das günstige Ausland verlegen. Das hätte zufolge das das Land eine massive Abwirtschaftung durchmachen würde. Und auch der Staat leiden würde wenn zu den Flüchtlingen jetzt auch noch die Niedriglöhner das Staatsbudget belassten. Die Steuereinnahmen wären dann Rückläufig. Auch der Soziale Wohnungsbau den die Linken anstreben ist zum scheitern verurteilt so gut das Konzept auch seien mag. Entweder er wird eine Kostenexplosion die dann nicht mehr einzufangen ist, weil der Niedriglohnsektor sich verzieht und Steuereinnahmem fehlen oder es ist dann alles marode wie zu DDR Zeiten.

In diesem Sinne Links oder Rechts beides schlecht.

Nachtrag: Unter Geringsverdienern verstehe ich auch Menschen die z.B. in der Produktion für mehr als 450 € arbeiten.
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 2932
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Geringverdiener gelten nix!

Beitragvon Kritikaster » So 15. Jan 2017, 21:23

Selina hat geschrieben:(05 Jan 2017, 18:54)

Die Linken sind im Schnitt intelligenter als die Konservativen

Na, wenn da was dran ist, dann schreiben in diesem Forum aber nur die Linken, die deren Schnitt deutlich nach unten ziehen. :cool:
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
Misterfritz
Beiträge: 1931
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Wohnort: badisch sibirien

Re: Geringverdiener gelten nix!

Beitragvon Misterfritz » So 15. Jan 2017, 22:01

Firlefanzdetektor hat geschrieben:(15 Jan 2017, 21:23)

Na, wenn da was dran ist, dann schreiben in diesem Forum aber nur die Linken, die deren Schnitt deutlich nach unten ziehen. :cool:
Intelligenz sagt nichts darüber aus, wie gut man politische Situationen analysieren kann. Man sagt ja auch, dass Massenmörder oft höchst intelligent und sehr gut organisiert sind.
Im Übrigen finde ich solche Aussagen von Linken immer klasse: Seht her, ich bin links und muss daher viel intelligenter als die anderen sein :D
hallelujah
Beiträge: 4283
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 19:49

Re: Geringverdiener gelten nix!

Beitragvon hallelujah » So 15. Jan 2017, 22:11

Misterfritz hat geschrieben:(15 Jan 2017, 22:01)

Intelligenz sagt nichts darüber aus, wie gut man politische Situationen analysieren kann. Man sagt ja auch, dass Massenmörder oft höchst intelligent und sehr gut organisiert sind.
Im Übrigen finde ich solche Aussagen von Linken immer klasse: Seht her, ich bin links und muss daher viel intelligenter als die anderen sein :D



Hast du jemals einen linken erlebt der behauptet, intelligenz wäre ungerecht verteilt?
:D :D
Gäbe es einen Gott, hätte er keine Religionen erschaffen.
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 4280
Registriert: Do 29. Sep 2016, 14:33

Re: Geringverdiener gelten nix!

Beitragvon Selina » So 15. Jan 2017, 22:11

Ich weiß nicht, wieso hier allen Ernstes über eine Bemerkung von mir von vor zehn Tagen diskutiert wird, die eindeutig ironisch oder sogar spaßig gemeint war und die in einem bestimmten Kontext stand.
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
Misterfritz
Beiträge: 1931
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Wohnort: badisch sibirien

Re: Geringverdiener gelten nix!

Beitragvon Misterfritz » So 15. Jan 2017, 22:18

Selina hat geschrieben:(15 Jan 2017, 22:11)

Ich weiß nicht, wieso hier allen Ernstes über eine Bemerkung von mir von vor zehn Tagen diskutiert wird, die eindeutig ironisch oder sogar spaßig gemeint war und die in einem bestimmten Kontext stand.
Hattest Du nicht dazu extra eine Untersuchung o,ä. verlinkt? Eine, die Deine Einschätzung ja wohl unterstreichen sollte. Oder warum solltest Du sowas bringen, wenn Du das nicht eh' meinst? Zumal Du ja nach eigenem Bekunden eher links bist.
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 4280
Registriert: Do 29. Sep 2016, 14:33

Re: Geringverdiener gelten nix!

Beitragvon Selina » So 15. Jan 2017, 22:22

Misterfritz hat geschrieben:(15 Jan 2017, 22:18)

Hattest Du nicht dazu extra eine Untersuchung o,ä. verlinkt? Eine, die Deine Einschätzung ja wohl unterstreichen sollte. Oder warum solltest Du sowas bringen, wenn Du das nicht eh' meinst? Zumal Du ja nach eigenem Bekunden eher links bist.


Nö, ich glaube, du verwechselst mich mit syna.
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
syna
Beiträge: 319
Registriert: Fr 30. Okt 2015, 08:04

Re: Geringverdiener gelten nix!

Beitragvon syna » Mo 16. Jan 2017, 12:42

Fazer hat geschrieben:(06 Jan 2017, 01:19)
Eben nicht. Aber du gehst wohl davon aus, dass sich hier niemand die Mühe macht, deine unsinnigen Behauptungen nachzuverfolgen.
Es heisst in dem Bericht ganz klar:

"Keine der Analysen legt nahe, dass es zwischen 1998 und 2013 große Unterschiede in der Responsivität gab." - Seite 42 des Berichts.


Ich freue mich natürlich, wenn jemand die Studie genau liest! :)

Und Du hast recht. Die Grafik der Studie (Studie: Siehe Start-post!) auf
Seite 43 suggeriert, dass die Unterschiede in der Responsivität drastisch
zunehmen. Das allerdings kann anhand der zu geringen Stichprobe nicht
als signifikant angenommen werden. Deshalb der von Dir zitierte Satz.

Richtig ist und bleibt - und ist signifikant (d.h. statistisch erwiesen):
Es gibt Unterschiede in der Responsivität, hier formuliert:

Was Bürger_innen mit geringem Einkommen in besonders großer Zahl
wollen, hatte in den Jahren von 1998 bis 2013 eine besonders niedrige
Wahrscheinlichkeit, umgesetzt zu werden (Studie, Seite 43).
--~~/§&%"$!\~~--
Benutzeravatar
syna
Beiträge: 319
Registriert: Fr 30. Okt 2015, 08:04

Re: Geringverdiener gelten nix!

Beitragvon syna » Mo 16. Jan 2017, 12:54

Selina hat geschrieben:(05 Jan 2017, 18:54)

Die Linken sind im Schnitt intelligenter als die Konservativen :D Wenn man dann zum IQ noch den EQ hinzunimmt, also die emotionale Intelligenz, für die du ebenfalls nette kostenlose Tests im Netz findest, dann wird das Ergebnis ganz sicher noch ungünstiger für die Konservativen ausfallen :D :D :D


Interessant!

Was ich gefunden habe ist hier (mal klicken und PDF herunterladen), eine Untersuchung der Konrad-Adenauer-Stiftung über die Wählerzusammensetzung.

Und da kann man sehen (Tabelle 3 auf Seite 16):
1. Je höher der Bildungsabschluss, desto weniger wählen: CDU
2. Je höher der Bildungsabschluss, desto mehr wählen: B90/Grüne, PDS

Insofern hast Du also tatsächlich - und ganz im Gegensatz zu den konservativen Nörglern
hier im Forum - recht! :D

PS: Es gibt noch viele weitere Studien, die diesen Zusammenhang zwischen Wahlverhalten
und Bildungsabschluss bestätigen.

--~~/§&%"$!\~~--
Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 15236
Registriert: Do 12. Apr 2012, 21:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Geringverdiener gelten nix!

Beitragvon Skull » Mo 16. Jan 2017, 13:09

syna hat geschrieben:(16 Jan 2017, 12:54)

Interessant!

Was ich gefunden habe ist hier (mal klicken und PDF herunterladen), eine Untersuchung der Konrad-Adenauer-Stiftung über die Wählerzusammensetzung.

Und da kann man sehen (Tabelle 3 auf Seite 16):
1. Je höher der Bildungsabschluss, desto weniger wählen: CDU
2. Je höher der Bildungsabschluss, desto mehr wählen: B90/Grüne, PDS

Insofern hast Du also tatsächlich - und ganz im Gegensatz zu den konservativen Nörglern
hier im Forum - recht! :D

PS: Es gibt noch viele weitere Studien, die diesen Zusammenhang zwischen Wahlverhalten
und Bildungsabschluss bestätigen.


Ich weiss ja nicht, was Du DA aus alten Zahlen von 2002 herauslesen WILLST ?

Laut der von Dir angeführten Tabelle "wählten" die meisten WESTdeutschen mit hohem Bildungsabschluss
---> die CDU/CSU.
Mit steigender TENDENZ.

Und in Ostdeutschland wählten immer weniger Wähler mit hohem Bildungsabschluss die PDS/LINKE.
Mit eben abnehmender TENDENZ. :D

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
syna
Beiträge: 319
Registriert: Fr 30. Okt 2015, 08:04

Re: Geringverdiener gelten nix!

Beitragvon syna » Mo 16. Jan 2017, 13:12

Skull hat geschrieben:(16 Jan 2017, 13:09)

Ich weiss ja nicht, was Du DA aus alten Zahlen von 2002 harauslesen WILLST.
Laut der Tabelle "wählten" die meisten WESTdeutschen mit hohem Bildungsabschluss die CDU. :D

mfg


Man muss so eine Tabelle natürlich interpretieren können. :)
--~~/§&%"$!\~~--
Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 15236
Registriert: Do 12. Apr 2012, 21:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Geringverdiener gelten nix!

Beitragvon Skull » Mo 16. Jan 2017, 13:13

syna hat geschrieben:(16 Jan 2017, 13:12)

Man muss so eine Tabelle natürlich interpretieren können. :)

Stimmt.

DU musst da noch ein bisschen üben. :)

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
pikant
Beiträge: 51772
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Geringverdiener gelten nix!

Beitragvon pikant » Mo 16. Jan 2017, 13:14

syna hat geschrieben:(16 Jan 2017, 13:12)

Man muss so eine Tabelle natürlich interpretieren können. :)


was bringt mir denn ein Wahlverhalten von 2002, wenn wir jetzt schon 2017 haben?
Zudem gibt es die PDS nicht mehr und man kann diese auch nicht mit der heutigen Linkspartei vergleichen, da die Linkspartei ein Zusammenschluss von 2 Parteien war.

Zurück zu „10. Sozialpolitik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast