BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

In diesem Forum werden Themen rund um die sozialen Sicherungsysteme diskutiert.
Krankenversicherung, Arbeitslosenversicherung, Arbeitslosengeld 2 (HartzIV), Rentenversicherung, Sozialgesetzbuch.

Moderator: Moderatoren Forum 1

Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 5696
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon Bielefeld09 » Di 19. Sep 2017, 22:19

lili 1 hat geschrieben:(19 Sep 2017, 23:10)

Ja genau so wird es kommen. Davon bin ich überzeugt. Man kann sich auch weiterbilden ohne auf sein Geldbeutel zu achten.

Na und?
Dann lebst du von was, heute?
Auch wenn es mal falsch rüberkommt, es ist nie persönlich gemeint. Sorry :( :(
lili 1
Beiträge: 736
Registriert: Fr 2. Sep 2016, 15:05

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon lili 1 » Di 19. Sep 2017, 22:21

Bielefeld09 hat geschrieben:(19 Sep 2017, 23:19)

Na und?
Dann lebst du von was, heute?


Wie Na und?
Alpha Centauri
Beiträge: 1320
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 09:49

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon Alpha Centauri » Di 19. Sep 2017, 22:25

Eine endlose Steigerung von Wohlstand ist aufgrund des Nicht Vorhandenseins vom unendlich verfügbaren Rohstoffen, sowieso schwachsinnig
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 13703
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Di 19. Sep 2017, 22:26

Alpha Centauri hat geschrieben:(19 Sep 2017, 23:25)

Eine endlose Steigerung von Wohlstand ist aufgrund des Nicht Vorhandenseins vom unendlich verfügbaren Rohstoffen, sowieso schwachsinnig



Das beantwortet meine Frage nicht.
„Fremd ist der Fremde nur in der Fremde.“ (Karl Valentin)
Alpha Centauri
Beiträge: 1320
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 09:49

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon Alpha Centauri » Di 19. Sep 2017, 22:29

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(19 Sep 2017, 23:26)

Das beantwortet meine Frage nicht.



Doch sehr treffend sogar.
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 5696
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon Bielefeld09 » Di 19. Sep 2017, 22:30

Alpha Centauri hat geschrieben:(19 Sep 2017, 23:25)

Eine endlose Steigerung von Wohlstand ist aufgrund des Nicht Vorhandenseins vom unendlich verfügbaren Rohstoffen, sowieso schwachsinnig

Und das erklärst du wem?
Auch wenn es mal falsch rüberkommt, es ist nie persönlich gemeint. Sorry :( :(
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 13703
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Di 19. Sep 2017, 22:34

Alpha Centauri hat geschrieben:(19 Sep 2017, 23:29)

Doch sehr treffend sogar.


Ganz und gar nicht. Denn es geht ja um die Allokation der Ressourcen, die ja logischerweise begrenzt sind. Inwiefern führt also das was du geschrieben hast zu einer besseren Allokation dieser begrenzten Ressourcen? Besser würde Wohlstandsgewinn bedeuten.
„Fremd ist der Fremde nur in der Fremde.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 35068
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon Realist2014 » Mi 20. Sep 2017, 09:34

Alpha Centauri hat geschrieben:(19 Sep 2017, 23:25)

Eine endlose Steigerung von Wohlstand ist aufgrund des Nicht Vorhandenseins vom unendlich verfügbaren Rohstoffen, sowieso schwachsinnig


wo gibt es denn diese "endlose Steigerung"?

und was hat das mit dem BGE zu tun?
Alpha Centauri
Beiträge: 1320
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 09:49

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon Alpha Centauri » Do 21. Sep 2017, 10:10

Realist2014 hat geschrieben:(20 Sep 2017, 10:34)

wo gibt es denn diese "endlose Steigerung"?

und was hat das mit dem BGE zu tun?



Diese Steigerung an Wachstum und damit an festhalten oder der Erhöhung Wohlstandsniveaus ist ja erklärter Grundsatz und Zirl diverser Parteien in ihren wirtschaftspolitischen Ansichten, bis ihn zu hirnlos Parolen von Linken und Liberalen : Die Einen wollen Wohlstand für alle die Anderen das Leistung sich lohnt. Und beides Parolen werden durch die gesellschaftliche Praxis als Lügen fern der Wirklichkeit entlarvt.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 35068
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon Realist2014 » Do 21. Sep 2017, 10:36

Alpha Centauri hat geschrieben:(21 Sep 2017, 11:10)

Diese Steigerung an Wachstum und damit an festhalten oder der Erhöhung Wohlstandsniveaus t.



Ohne zumindest moderates ökonomisches Wachstum ist der Wohlstand in D gar nicht zu halten

Grund ist die Demographie ( Rentnergesellschaft) und die damit wachsenden Anforderungen an die Sozialsysteme (Rente, Pension, Pflege usw...)
Alpha Centauri
Beiträge: 1320
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 09:49

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon Alpha Centauri » Do 21. Sep 2017, 22:01

Das.Renten und Pensionssystem wie heute ist ist ohnehin nicht zukunftsfähig da nicht finanzierbar.

Außerdem geht es ja hier um Pro und Contra des BGE und nicht um Rente,ALG ,Pensionen oder weiß der Kuckuck was . Also zum Thema bitte
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 35068
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon Realist2014 » Do 21. Sep 2017, 22:11

Alpha Centauri hat geschrieben:(21 Sep 2017, 23:01)

Das.Renten und Pensionssystem wie heute ist ist ohnehin nicht zukunftsfähig da nicht finanzierbar.

e


diese falsche Behauptung wird auch durch Wiederholung nicht richtiger

Rente & Pensionen haben NICHTS mit einem BGE zu tun
Alpha Centauri
Beiträge: 1320
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 09:49

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon Alpha Centauri » Sa 23. Sep 2017, 10:26

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(19 Sep 2017, 23:34)

Ganz und gar nicht. Denn es geht ja um die Allokation der Ressourcen, die ja logischerweise begrenzt sind. Inwiefern führt also das was du geschrieben hast zu einer besseren Allokation dieser begrenzten Ressourcen? Besser würde Wohlstandsgewinn bedeuten.


Es gibt keunen endloses Wachstum und auch nicht Wohlstandsgewinnung, allein schön nichr weil die Ressourcen und Rohstoffe dieses Planeten nicht endlos verfügnar sein werden. Von den ökologischen Problemen und Umwelt Schwierigkeiten dieser Wachstums- und Steigerungsmentalität ganz zu schweigen.

Nur hat all dassmit dem Thema um dass es hier geht nämlich das bedinungslose Grundeinkommen
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 13703
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Sa 23. Sep 2017, 10:34

Alpha Centauri hat geschrieben:(23 Sep 2017, 11:26)

Nur hat all dassmit dem Thema um dass es hier geht nämlich das bedinungslose Grundeinkommen


doch, die Frage war ja inwiefern das BGE zu einer besseren Allokation der Ressourcen führt.

Du hast themenfremd das Wachstum ins Spiel gebracht.
„Fremd ist der Fremde nur in der Fremde.“ (Karl Valentin)
Fazer
Beiträge: 3985
Registriert: Mi 21. Okt 2015, 09:40

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon Fazer » Sa 23. Sep 2017, 23:41

Realist2014 hat geschrieben:(21 Sep 2017, 11:36)

Ohne zumindest moderates ökonomisches Wachstum ist der Wohlstand in D gar nicht zu halten

Grund ist die Demographie ( Rentnergesellschaft) und die damit wachsenden Anforderungen an die Sozialsysteme (Rente, Pension, Pflege usw...)


Das lustige ist ja, dass die Leute, die davon palavern, dass es nicht fortlaufendes Wachstum gebe natürlich ganz normal davon ausgehen, dass es jedes Jahr reale Lohn- und Rentensteigerungen geben müsse ... :D
Freiheit bedeutet Verantwortung; das ist der Grund, weshalb sich die meisten vor ihr fürchten. (George Bernard Shaw)
Alpha Centauri
Beiträge: 1320
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 09:49

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon Alpha Centauri » So 24. Sep 2017, 14:41

Die Zusammenstreichung der sozialenLeistungen zu einem BGE ist notwendig und nicht so kosten intensiv, wie das gegenwärtig der Fall ist.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 35068
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon Realist2014 » So 24. Sep 2017, 17:36

Alpha Centauri hat geschrieben:(24 Sep 2017, 15:41)

Die Zusammenstreichung der sozialenLeistungen zu einem BGE ist notwendig und nicht so kosten intensiv, wie das gegenwärtig der Fall ist.


ein "Zusammenstreichen" der von der Verfassung zugesicherten Existenzminimums ( ALG II, Sozialhilfe & Grundsicherung im Alter) ist NICHT möglich
Benutzeravatar
franktoast
Beiträge: 2846
Registriert: So 29. Jun 2014, 09:24

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon franktoast » Mo 25. Sep 2017, 12:30

lili 1 hat geschrieben:(19 Sep 2017, 18:19)

Deswegen brauchen nicht so viele zu arbeiten und sie werden abgesichert.

Wenn die die arbeiten, einverstanden sind, passt doch alles. Aktuell ist das nicht der Fall. Ich persönlich sehe das auch nicht ein. Jeder, der kann, soll seinen Beitrag leisten. Das ist fair.
Ein freier Mensch muß es ertragen können, daß seine Mitmenschen anders handeln und anders leben, als er es für richtig hält, und muß sich abgewöhnen, sobald ihm etwas nicht gefällt, nach der Polizei zu rufen.
lili 1
Beiträge: 736
Registriert: Fr 2. Sep 2016, 15:05

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon lili 1 » Mo 25. Sep 2017, 15:32

franktoast hat geschrieben:(25 Sep 2017, 13:30)

Wenn die die arbeiten, einverstanden sind, passt doch alles. Aktuell ist das nicht der Fall. Ich persönlich sehe das auch nicht ein. Jeder, der kann, soll seinen Beitrag leisten. Das ist fair.


Ich weiß dass es aktuell nicht der Fall ist. Dennoch denke ich dass es so kommen wird.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 35068
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon Realist2014 » Mo 25. Sep 2017, 15:38

lili 1 hat geschrieben:(25 Sep 2017, 16:32)

Ich weiß dass es aktuell nicht der Fall ist. Dennoch denke ich dass es so kommen wird.


du TRÄUMST davon

das wird auch ein Traum bleiben

Zurück zu „10. Sozialpolitik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast