BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

In diesem Forum werden Themen rund um die sozialen Sicherungsysteme diskutiert.
Krankenversicherung, Arbeitslosenversicherung, Arbeitslosengeld 2 (HartzIV), Rentenversicherung, Sozialgesetzbuch.

Moderator: Moderatoren Forum 1

lili 1
Beiträge: 690
Registriert: Fr 2. Sep 2016, 15:05

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon lili 1 » Mi 4. Okt 2017, 16:41

franktoast hat geschrieben:(04 Oct 2017, 17:10)

Hey, ich bin da völlig bei dir. Ich hätte schon länger mal Bock auf ne längere Weltreise, aber leider will niemand dafür bezahlen. Und genau da kommst du ins Spiel. Nennen wir es "BGE" und klar, tun wir für die Armen und so. Klar ^^


Ich sehe es eher als Zukunftsperspektive. Die Digitalisierung ist ja noch nicht so Fortgeschritten.
lili 1
Beiträge: 690
Registriert: Fr 2. Sep 2016, 15:05

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon lili 1 » Mi 4. Okt 2017, 16:42

Realist2014 hat geschrieben:(04 Oct 2017, 16:17)

die Mehrheit will kein BGE



siehe Volksabstimmung Schweiz


Ich wusste gar nicht das die Schweiz die Mehrheit der ganzen Erde ist. Außerdem habe ich nicht bestritten dass es auch Kritiker gibt.
Benutzeravatar
franktoast
Beiträge: 2675
Registriert: So 29. Jun 2014, 09:24

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon franktoast » Mi 4. Okt 2017, 16:43

lili 1 hat geschrieben:(04 Oct 2017, 17:41)

Ich sehe es eher als Zukunftsperspektive. Die Digitalisierung ist ja noch nicht so Fortgeschritten.

Das kann man sehen wie man will. Hoffen wir, dass das Beste noch kommt ;)
Ein freier Mensch muß es ertragen können, daß seine Mitmenschen anders handeln und anders leben, als er es für richtig hält, und muß sich abgewöhnen, sobald ihm etwas nicht gefällt, nach der Polizei zu rufen.
lili 1
Beiträge: 690
Registriert: Fr 2. Sep 2016, 15:05

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon lili 1 » Mi 4. Okt 2017, 16:43

franktoast hat geschrieben:(04 Oct 2017, 17:43)

Das kann man sehen wie man will. Hoffen wir, dass das Beste noch kommt ;)


Genau da bin ich bei dir.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 34832
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon Realist2014 » Mi 4. Okt 2017, 17:28

lili 1 hat geschrieben:(04 Oct 2017, 17:42)

Ich wusste gar nicht das die Schweiz die Mehrheit der ganzen Erde ist. Außerdem habe ich nicht bestritten dass es auch Kritiker gibt.


eine Abstimmung in D wäre nicht anders

mittlerweile gibt es ja nicht einmal mehr eine relevante Partei, welche das BGE im Programm hat
lili 1
Beiträge: 690
Registriert: Fr 2. Sep 2016, 15:05

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon lili 1 » Mi 4. Okt 2017, 18:59

Realist2014 hat geschrieben:(04 Oct 2017, 18:28)

eine Abstimmung in D wäre nicht anders

mittlerweile gibt es ja nicht einmal mehr eine relevante Partei, welche das BGE im Programm hat


Das heißt gar nichts. Die Parteien bereiten sich auf die Digitalisierung auch nicht wirklich vor. In Deutschland ist die Situation sicherlich anders. Viele Minijobber würde das sicherlich freuen. Außerdem ist die Schweiz ein reiches Land.
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 13302
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Mi 4. Okt 2017, 19:10

lili 1 hat geschrieben:(04 Oct 2017, 19:59)

Außerdem ist die Schweiz ein reiches Land.


Deutschland auch.
„Fremd ist der Fremde nur in der Fremde.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 34832
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon Realist2014 » Mi 4. Okt 2017, 19:34

lili 1 hat geschrieben:(04 Oct 2017, 19:59)

Das heißt gar nichts. Die Parteien bereiten sich auf die Digitalisierung auch nicht wirklich vor. In Deutschland ist die Situation sicherlich anders. Viele Minijobber würde das sicherlich freuen. Außerdem ist die Schweiz ein reiches Land.


es braucht kein BGE zur "Vorbereitung"

dafür aber eine Agenda2025 ...
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 34832
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon Realist2014 » Mi 4. Okt 2017, 19:36

lili 1 hat geschrieben:(04 Oct 2017, 19:59)

. In Deutschland ist die Situation sicherlich anders. Viele Minijobber würde das sicherlich freuen. A



ein Minijobber mit ALG II ( Aufstocker) hat ja 160 Euro netto mehr als "nur" ALG II
lili 1
Beiträge: 690
Registriert: Fr 2. Sep 2016, 15:05

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon lili 1 » Do 5. Okt 2017, 15:25

Realist2014 hat geschrieben:(04 Oct 2017, 20:36)

ein Minijobber mit ALG II ( Aufstocker) hat ja 160 Euro netto mehr als "nur" ALG II


Aber sie haben keine Möglichkeit dazuzuverdienen. Ein BGE wäre besser.
lili 1
Beiträge: 690
Registriert: Fr 2. Sep 2016, 15:05

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon lili 1 » Do 5. Okt 2017, 15:26

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(04 Oct 2017, 20:10)

Deutschland auch.


Nicht so wie in der Schweiz.
lili 1
Beiträge: 690
Registriert: Fr 2. Sep 2016, 15:05

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon lili 1 » Do 5. Okt 2017, 15:27

Realist2014 hat geschrieben:(04 Oct 2017, 20:34)

es braucht kein BGE zur "Vorbereitung"

dafür aber eine Agenda2025 ...


Wieso soll das besser sein als das BGE?
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 34832
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon Realist2014 » Do 5. Okt 2017, 15:28

lili 1 hat geschrieben:(05 Oct 2017, 16:27)

Wieso soll das besser sein als das BGE?



unsere Sozialsysteme sind Bedarfsorientiert

das kann ein BGE nicht sein
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 34832
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon Realist2014 » Do 5. Okt 2017, 15:29

lili 1 hat geschrieben:(05 Oct 2017, 16:25)

Aber sie haben keine Möglichkeit dazuzuverdienen. Ein BGE wäre besser.


sie hätten dann auch nicht mehr

du scheinst von einem BGE zu träumen, wo den Leistungsträgern noch mehr abgenommen wird als heute

das wird es nicht geben
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 34832
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon Realist2014 » Do 5. Okt 2017, 15:29

lili 1 hat geschrieben:(05 Oct 2017, 16:26)

Nicht so wie in der Schweiz.



gemessen an was?
lili 1
Beiträge: 690
Registriert: Fr 2. Sep 2016, 15:05

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon lili 1 » Do 5. Okt 2017, 15:47

Realist2014 hat geschrieben:(05 Oct 2017, 16:28)

unsere Sozialsysteme sind Bedarfsorientiert

das kann ein BGE nicht sein


Soll es auch nicht.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 34832
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon Realist2014 » Do 5. Okt 2017, 15:48

lili 1 hat geschrieben:(05 Oct 2017, 16:47)

Soll es auch nicht.



eben

es ist asozial

daher abzulehnen
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 13302
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Do 5. Okt 2017, 15:55

lili 1 hat geschrieben:(05 Oct 2017, 16:26)

Nicht so wie in der Schweiz.


Inwiefern?
„Fremd ist der Fremde nur in der Fremde.“ (Karl Valentin)
lili 1
Beiträge: 690
Registriert: Fr 2. Sep 2016, 15:05

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon lili 1 » Do 5. Okt 2017, 15:58

Realist2014 hat geschrieben:(05 Oct 2017, 16:29)

sie hätten dann auch nicht mehr

du scheinst von einem BGE zu träumen, wo den Leistungsträgern noch mehr abgenommen wird als heute

das wird es nicht geben


und warum nicht.

Warum beglückt uns die herrliche, das Leben erleichternde Arbeit ersparende Technik so wenig? Die einfachste Antwort lautet: weil wir noch nicht gelernt haben, ein vernünftigen gebrauch von ihr zu machen. Im Kriege dient sie dazu, dass wir uns gegenseitig verstümmeln. Im Frieden hat sie unser Leben hastig und unsicher gemacht. Statt uns weitgehend von geisttötende Arbeit zu befreien, hat sie die Menschen zu Sklaven der Maschine gemacht, die meist mit Unlust ihr eintöniges, langes Tagewerk vollbringen und stets um ihr armseliges Brot betteln müssen.

Albert Einstein
lili 1
Beiträge: 690
Registriert: Fr 2. Sep 2016, 15:05

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon lili 1 » Do 5. Okt 2017, 16:00

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(05 Oct 2017, 16:55)

Inwiefern?


Die haben sicherlich nicht so viele Billigjobber.

Zurück zu „10. Sozialpolitik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste